Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 19 mal geteilt 15 Kommentare

Google+ Local - Places und Maps goes Google+

google plus local

(Bild: t3n.de)

Sieht nach einer ziemlich coolen Sache aus, die Google da gerade unter die Leute gebracht hat. Das Ganze nennt sich Google+ Local und findet sich innerhalb Google+ im Browser am PC jetzt links in der Sidebar. Dort bekommt man Tipps zu den nächstgelegenen Restaurants, Cafes, Sehenswürdigkeiten usw. präsentiert. Auf dem Android-Smartphone findet man Google+ Local (nachdem man das aktuelle Update installiert hat) innerhalb Maps, aber auch als einzelnen Shortcut innerhalb des App-Drawers (der übrigens Places ersetzt).

Was ist der Unterschied zu Places?

Im Prinzip finden sich unter dem "Deckmantel" Google+ Local innerhalb Google+ die Dienste Places und Maps vereint. So wird auch aus dem Cafe, dem Restaurant, was auch immer man in Local aufruft, eine Google+ Seite, die man "plus einsen" oder teilen kann. Auf diese Art und Weise vereint Google seine Dienste immer stärker innerhalb Google+, was ich persönlich (als in Bezug auf Social Networks "fast nur noch G+ User") sehr begrüße. Sieht doch soweit nach einer sehr nützlichen Sache aus, oder was meint ihr?

Einen ersten Blick auf Google Local (wenn man dies nicht schon am PC oder am Smartphone getan hat) kann man in den folgenden beiden Videos werfen.

Quelle: t3n.de

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nichts geht mehr anonym. Geht mir auch auf den senkel

  • Ich habe kein Interesse an Sozial Networks weil mir Datenschutz wichtig ist. Ich finde es schade, dass man teilweise aber dazu genötigt wird.

    Ein Beispiel: Aktuelle News über Maxdome erhalte ich nur auf deren Facebook Profil. Was soll der Mist? Glauben die wenn die irgendwelche Software Umstellungen planen und ihre Syteme nicht verfügbar sind, dann interesiert das nicht ALLE Ihre Abo Kunden?

    Andere Sache die mich nervt. Wozu soll man andauernd "Fan" von irgendwelchen schwachsinngen Produkten auf Facebook werden? Es weiss doch mittlerweile jeder (selbst nicht Facebook Nutzer wie ich) das das nichts mit mögen zu tun hat sondern das es dort mal irgendwas für "Fans" zu gewinnen gab. Alle die sich vor Zuckerberg nicht nackt machen wollten durften allerdings nicht mitspielen. Super Marketing Strategie Personen mit Ausgrenzung zu strafen das schaft doch gleich eine spezielle Kundenbeziehung.

    Das jetzt Google versucht ein Stück vom Sozial Network Kuchen abzuschneiden und anfängt in seinen Produkten private und öffentliche Inhalte immer mehr zu verwässern finde ich bedenklich. Ich würde mir wünschen das Google mal so wesentliche Funktionen wie die Pflege von Kontaktpersonen überarbeitet. In gegensatz zur gleichen Darstellung in Google+ kann man da weder vernünftig sortieren und filtern, noch werden einem in Übersichten Kontaktfotos angeziegt. Man sieht leider wo Google'derzeit seine Prioritäten setzt.

  •   5

    Schade, bis jetzt war Maps ja ganz brauchbar. Damit ich nach dem Update die gleiche Funktionalität habe wie bei Places, muss ich mich jetzt also bei Google+ anmelden. Dumm nur wenn ich Google+ nicht nutzen möchte. Wieder ein Versuch der ollen Datenkrake ihrer Kundschaft Google+ unterzuschieben.
    Mag sein das ich ein Dinosaurier bin, aber ich habe etwas gegen diese "Datensammeldienste" wie Facebook oder Google+, die sind mir viel zu neugierig. Meinetwegen können die sich ihr Google+ in den Popo.....
    Aber gut, Places ist durch local ersetzt worden und damit unbrauchbar. Kennt jemand gute Alternativen die ohne G+ oder Facebook auskommen?

  • Ich finde, Google mach mit Google+ vieles falsch.

    Durch das Zwangszusammenlegen vieler Dienste mit Google+ werden viele eigentlich interessante Dienste uninteressant, wenn man nicht zur "ich teile allen alles mit"-Fraktion gehört.

    Das könnte mir ja eigentlich egal sein, aber dadurch, dass Google+ bestehende Googledienste "ruiniert", ärgert es mich mehr, als wenn Facebook das gleiche macht.

    Beispiel Picasa: Konnte ich früher noch meine (privaten) Bilder mit Personennamen taggen (so, wie man ein Fotoalbum beschriftet, einfach nur für sich), wird nach der Verbindung zu Google+ jetzt ZWANGSLÄUFIG jede getaggte Person informiert, auch wenn ich Picasa nur als private Fotosammlung verwende und die Alben nicht veröffentliche.

    Fakt: Ich tagge keine Personen mehr und Picasa wird für mich unattraktiv.

    Hier ist jetzt genauso: Um Google+ zu pushen (von alleine passiert da wohl zu wenig), wird Google-Places zwangsverheiratet. Und wiedermal wird Google-Places für alle, die auf Privatsphäre setzten, uninteressant.

    Weiteres Beispiel: Latitude. Seit Google+ werden Check-Ins auf Google+ veröffentlicht. What the fuck?

    Meinetwegen könnte Google ihren Google+ komplett einstellen. Dadurch würden die restlichen Dienste wieder interessanter werden.

  • Hat jemand die Punkteskala für die Bewertungen studiert? Da stimmt doch was nicht?...

  • Für sowas nutze ich seit langem schon Qype und bin damit eigentlich sehr zufrieden.

  • Werde in Zukunft keine Bewertungen mehr abgeben. Finde ich schade. Crowd Sourcing ist ne tolle Idee, aber nicht so. Sind sowieso tw. recht wenige qualitative Bwertungen erhältlich.

  • Absolut blöd finde ich aber, dass man Restaurantbewertungen jetzt nur noch mit seinen vollen (G+) Namen abgeben kann, oder er erscheint nicht öffentlich. Oder irre ich mich?

  • ganz nett und nützlich, trotzdem will ich nicht, dass meine Einträge "öffentlich im Web sichtbar" werden, sodass man nur nach meinem Namen googlen muss und meine Einträge findet... schade, werde in Zukunft von Bewertungen absehen müssen...

  • Oh wie schön - mein Oldenburg ;-)

  • PS : das Grand Café ist top nicht wie oben bewertet.
    Ich komme mit der Bedienung gut klar und schicker laden ;)

  • Falk scheint ein Nachbar von mir zu sein...
    Oldenburg ftw :P

  • Es kommen aber immer mehr, und im Gegensatz zu Facebook lese ich bei Google halt wirklich nur die Sachen die mich interessieren und nicht den belanglosen Scheiß von Leuten die es irgentwie in meine Freundesliste geschafft haben.

  •   13

    finde schade das kaum jemand bei g+ ist finde es um einiges besser als Facebook

  •   6

    Google weiß eben, wie man seine Kunden bei Laune hält ;-)

19 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!