Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 3 mal geteilt 13 Kommentare

Google I/O: Smartwatch von Samsung mit Android Wear erwartet

Googles jährliche Entwicklerkonferenz erwartet uns in wenigen Tagen. LG und Motorola sind mit ihren Smartwatches bereits auf den Android-Wear-Zug aufgesprungen, Samsung soll nun angeblich folgen.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2115
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 661
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
samsung logo
© Samsung

CNET berichtet, seine eigenen Quellen hätten bestätigt, dass nun auch eine Samsung-Smartwatch auf der Google I/O vorgestellt werden wird. Das ist leicht überraschend, setzten die Koreaner im Uhrengeschäft zuletzt auf das eigene mobile Betriebssystem Tizen. Andererseits ist klar, dass Tizen noch lange nicht belastbar genug ist, um Googles Software zu ignorieren. Neben LGs G Watch und Motorolas Moto 360 hat Google nun also auch den Branchenführer zu diesem frühen Zeitpunkt an Bord holen können.

Wenn das stimmt, wird die diesjährige I/O tatsächlich wie erwartet ganz im Zeichen von Android Wear stehen und gleich drei Wearables mit sich bringen - an neuer Hardware würde es der Konferenz also nicht mangeln. Eine der Quellen sagte sogar, Samsungs Uhr werde womöglich als Geschenk an Konferenzteilnehmer ausgegeben werden, etwas, das wir auch bereits über die G Watch gehört haben.

Über technische Daten wurde leider nichts bekannt. Was stutzig macht, ist die Tatsache, dass wir erst zwei Tage vor der Veranstaltung von dieser Uhr hören. Solche Neuigkeiten bleiben extrem selten derart lange unter Verschluss, weshalb wir dieses Gerücht mit Vorsicht genießen sollten. Zuzutrauen wäre es Samsung, das in firmentypischer Manier bereits jetzt Wearable-Produkte am laufenden Band auf den Markt wirft, auf jeden Fall. In zwei Tagen wissen wir mehr. 

Quelle: CNET

Top-Kommentare der Community

  •   10
    Grimmjow Jaegerjaquez 23.06.2014

    mich würde es mehr freuen wenn Android 5.0 vorgestellt werden würde,das dann hoffentlich viele neue Funktionen und ein verbessertes Design hat

  • ds_1984 23.06.2014

    kann mich über langlebigkeit und verarbeitungsqualität bei samsung nicht beklagen. meine geräte von denen: HD TV von 2011, Blueray Player von 2012, SSD Festplatte von 2011, Galaxy Smartphones S - S2 - S3 - S4 & S5 + galaxy tab 2 und eine gear fit smartwatch ... einige geräte davon schon mehrere jahre alt und schon weit über die garantiezeit und es läuft und läuft und läuft. also das möchte ich gerne von anderen herstellern so sehen!

  • flooney 23.06.2014

    Zur Zeit brauche ich keine Wearables ^^ Mein Smartphone reicht da noch vollkommen.

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Soweit ich weiss bringt Samsung zwei Modelle. Im OS unterschiedlich und bei der HW weiss ich es nicht genau ob es sich hierbei um die gleiche Uhr handelt. Irgendwas irritiert mich hier .Die Gear 2 sollte doch auf Tizen per update ausgerollt werden oder ist sogar schon. Auch werden aktuelle Neo Modelle mit Tizen OS verkauft.Warum Samsung nun zusätzlich auch auf Google Wear setzen will....Nicht das ich Flexibilität nicht schätzen würde,ganz im Gegenteil aber hier erinnert mich das an den Turm von Babel der vor lauter Verwirrung zusammenbrach weil keiner mehr verstehen konnte um was es eigentlich noch geht.Da gehts mir mit Samsung momentan genau so.Es fehlt eine erkennbare Linie die zeigt wohin die Reise gehen soll.Für manche Kunden wird das auch etwas irritierend sein..könnte ich mir vorstellen. Wahrscheinlich wird das die Uhr sein mit eigener Sim Karte.Darauf muss ja auch noch geachtet werden welche Uhr mit welchem Smartphone und Tablet kompatibel ist.

  •   10

    mich würde es mehr freuen wenn Android 5.0 vorgestellt werden würde,das dann hoffentlich viele neue Funktionen und ein verbessertes Design hat

  • Wearables interessiert mich nicht sehr. Ich hoffe nur, dass dieses Jahr nicht die Software und Android im Wearables Wahn untergeht.

  • ist doch klar das Samsung erstmal auf Google IO setzt um Kunden zu gewinnen und später wenn Tizen etwas bekannter ist und ausgereifter ist auch bei den Uhren auf Tizen setzt.

    • Samsung setzt auf Google, um Kunden zu gewinnen? Eher müsste Google froh sein, von Samsung eine Smartwatch zu bekommen, um Kunden zu gewinnen. Die Menschen kaufen Hersteller, keine Betriebssysteme. Und wenn man erst Produkte bringt, wenn Tizen bekannt ist, kann man ewig warten. Tizen wird ja erst dadurch bekannt, dass es Produkte davon gibt.

    • Na logisch ist das logisch so würde ich es auch machen

  •   30

    Die Meldung ist schon alt

  • Zur Zeit brauche ich keine Wearables ^^ Mein Smartphone reicht da noch vollkommen.

    • habe bei meiner letzten vertragsverlängerung bei vodafone das s5 vorbestellt - da ich einer der ersten 5000 war, gab es die kleine gear fit gratis mit dazu. ich dachte mir "braucht kein mensch auch ich nicht!" aber nach ein paar tagen... :-)

      man entlastet natürlich das smartphone ungemein indem man einige dinge mit der uhr macht und nicht andauernd das smartphone in der hand haben muss. egal ob als reine uhr + wetterinfo, als pulsmesser, als mediaplayer zum fernsteuern von musik auf dem smartphone, als stoppuhr / timer, als schrittzähler und nicht zuletzt meiner absoluten lieblingsfunktion: wecker alarme, kalender ereignisse, wenn wer anruft, wenn nachrichten eingehen (auch whatsapp, sms, email + alle möglichen apps) kann man sich diese auf der uhr direkt anzeigen lassen. dann kann man selbst entscheiden ob man etwa einen anruf abweist mit einer entsprechenden sms oder ob man andere nachrichten direkt beantworten muss usw. auch kann man steuern ob wenn mit uhr verbunden das handy sich überhaupt melden soll - oder das die uhr ruhig sein soll wenn handy bildschirm an usw.

      nicht zuletzt kann man natürlich auch diese fitnessdaten wunderbar mit dem smartphone synchronisieren. oder auch wie auf dem handy hintergrund, schriftgröße, helligkeit, bildschirm orientierung usw. anpassen. man kann sich aussuchen ob man das display aktiviert indem man einen knopf drückt oder aber durch die bewegung als wenn man auf die uhr schaut, klappt auf jeden fall alles super.

      samsung wie auch die anderen bewerben diese wirklich guten und alltagstauglichen funktionen aber wie ich finde viel zu wenig. daher sehen viele die wearables noch als unnötig an.

      ich will keinen tag mehr drauf verzichten! ist sehr komfortabel und macht viel spaß! und ich dachte damals in der schule das meine casio G Shock viel kann...
      :-)

  • Also ich brauch nix von Samsung.Massenprodukte und viel Werbung. Aber Qualität für den Kunden, da fehlt es gewaltig an Substanz.

    • kann mich über langlebigkeit und verarbeitungsqualität bei samsung nicht beklagen. meine geräte von denen: HD TV von 2011, Blueray Player von 2012, SSD Festplatte von 2011, Galaxy Smartphones S - S2 - S3 - S4 & S5 + galaxy tab 2 und eine gear fit smartwatch ... einige geräte davon schon mehrere jahre alt und schon weit über die garantiezeit und es läuft und läuft und läuft. also das möchte ich gerne von anderen herstellern so sehen!

3 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!