Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Google I/O 2019: News und Highlights
Google Google IO Apps 3 Min Lesezeit 1 Kommentar

Google I/O 2019: News und Highlights

Das Shoreline Amphitheatre im kalifornischen Mountain View öffnet am 07. Mai wieder seine Pforten. Google lädt Entwickler und die Presse zur dreitägigen Entwicklerkonferenz, der I/O, ein. Dort wird es wieder um App-Entwicklung unter anderem mit künstlicher Intelligenz und Augmented Reality gehen. Bekannte Schwerpunkte werden Android Q und möglicherweise ein neuer Streaming-Dienst für Spiele sein.

Auch wenn große Premieren schon vorher stattfinden, gilt die Google I/O als eine Veranstaltung der Innovationen. Dort treffen sich App-Entwickler aus aller Welt, um ihre Ideen mit Google auszutauschen. Gleichzeitig stellt Google die Ergebnisse seiner Software-Abteilungen vor und präsentiert große Updates für Apps wie Google Fotos, Assistant oder der VR-Plattform Daydream.

Gaming

Und Gaming könnte auch eines der größeren Themen auf der Google I/O 2019 werden. Auf der ebenfalls in der Bay Area, genau genommen in San Francisco stattfindenden Game Developers Conference will Google am 19. März die "Gaming-Zukunft" enthüllen.

Ob es sich dabei um Hardware oder nur einen neuen Online-Dienst handelt, ist noch unklar. Das Motto "Gather around" des obigen Teasers ist für konkrete Vorhersagen oder Mutmaßungen zu vage. Googles Streaming-Plattform folgt jedoch einem Trend, den Steam mit Steam Link und auch Nvidia mit GeForce Now schon zuvor lostraten – oder zumindest populär machte. Dessen jüngste Beta schickt sich indes an, Googles kolportiertem dienst ebenfalls zuvorzukommen. Denn mit ihr sollt Ihr Spiele von Eurem PC auf beliebige andere Geräte streamen können – als auch auf euer Android-Smartphone – heißt es im Changelog. Auch Konkurrent Amazon wolle Game-Streaming auf seine Geräte bringen.

Android Q

Die Beta von Android 10 Q wurde bereits vorgestellt und sollte zur I/O bereits mindestens ein Update erhalten haben. Die neuen Features drehen sich zum Teil auch um Privatsphäre. Eventuell wird Google hierzu entsprechende Workshops abhalten. Des Weiteren werden – wie es seit 2018 jedes Jahr üblich ist – etliche Schnittstellen bis November 2019 geschlossen. Träge App-Entwickler dürfen dann nicht-konforme App-Updates nicht mehr im Play Store veröffentlichen. Auf der I/O erfahren wir, welche praktischen Auswirkungen das auf die uns bekannten Apps hat.

Livestreams und Videos

Die Keynote und in den Tagen darauf einige Workshops werden live ins Netz übertragen. Deren Aufzeichnungen lassen sich hinterher auch noch kostenlos abrufen; ähnlich wie bei der I/O-2018-Recap. Zusätzlich werden Freiwillige weltweit hunderte so genannte Extend-Events veranstalten; eine Art Public Viewing für die Google I/O.

Derzeit befindet sich jedoch noch kein Hinweis auf den Live Stream auf der Homepage. Mit ihm ist wenige Wochen vor der I/O zu rechnen.

Facebook Twitter 10 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern