Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google I/O 2019: Google Lens wird immer mächtiger

Google I/O 2019: Google Lens wird immer mächtiger

Google Lens wird mit dem kommenden Update deutlich nützlicher. Der Google-Dienst nutzt die Kamera im Smartphone, um simultan zu übersetzen, Euch die besten Gerichte im Restaurant zu empfehlen und sogar die Rechnung zu splitten.

Google Lens ist bereits auf vielen Smartphones verfügbar, wird aber durch die direkte Integration in Suchergebnisse, Kamera-App und Galerie deutlich nützlicher. Mit Hilfe von Augmented-Reality-Funktionen schafft es Google Lens künftig, passende Suchergebnisse auf Wunsch direkt in AR anzuzeigen. Auf der Google I/O zauberte das Team so einen virtuellen weißen Hai auf die Bühne.

Doch AR wird für weitere Dinge eingesetzt. Die Technologie lässt etwa Dinge im Museum zum Leben erwachen, wenn man die Kamera darauf richtet, oder zeigt die einzelnen Arbeitsschritte bei einem Kochrezept - die richtigen Partner vorausgesetzt. Diese Partnerschaften wird Google im Laufe der Zeit ausbauen.

Mit Google Lens lässt sich zudem Text nicht nur simultan übersetzen, sondern auch in jeder unterstützten Sprache direkt vorlesen. Dabei könnt Ihr entweder bereits geschossene Fotos verwenden oder direkt im Sucher in Echtzeit die Übersetzung starten. Besonders clever: Wer Google Lens zum Vorlesen der Übersetzung nutzt, bekommt stets das gerade gesprochene Wort hervorgehoben. So lernt man fast schon nebenbei eine neue Sprache.

Screenshot 30
Google Lens lässt Rezepte und Suchergebnisse lebendig werden. / © Screenshot: AndroidPIT

Google Lens berechnet das Trinkgeld

Im Restaurant soll Google Lens künftig mehrere Dinge erledigen. Richtet die Kamera auf die Speisekarte und die App zeigt Euch an, welche Gerichte besonders beliebt sind. Auf Wunsch - und wenn entsprechende Rezensionen der Google-Nutzer vorliegen - könnt Ihr Euch auch direkt Fotos vom Essen zeigen lassen, bevor Ihr bestellt. Wenn es ans Bezahlen geht, berechnet Google Lens das passende Trinkgeld und teilt auch gleich die Rechnung unter den Freunden fair auf.

Das Update für Google Lens, das die neuen Funktionen möglich macht, soll im kommenden Monat erscheinen. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass nicht alle neuen Features in allen Märkten gleichzeitig zur Verfügung stehen. Auch sind die Funktionen teilweise nur dann wirklich nützlich, wenn eine entsprechende Datenbasis aus Bewertungen der Nutzer zur Verfügung steht.

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Na ob Google da wirklich Partner findet, mag ich irgendwie zu bezweifeln... ^^ Viel mehr sind diese ach so tollen Features in wenigen Tagen doch längst vergessen... Als ob wirklich viele Google Lens nutzen werden, um eine Rechnung geteilt auszurechnen...


    • Andererseits ist es nicht schlecht so eine Funktion zu haben, kann schließlich nicht schaden.

      Die OCR funktion zum kopieren und speichern von Visitenkarten und Handynummern möchte ich zum Beispiel nicht mehr missen.