Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 4 Kommentare

Google Home Mini, Pixelbook und neue Daydream View begleiten das Pixel 2

Auf dem Event am 4. Oktober stellt Google nicht nur seine neuen Pixel-Smartphones vor, sondern offenbar noch drei weitere Geräte, wie ein umfassender Leak nun zeigt. Vor allem die VR- und Smart-Home-Freunde dürfen sich freuen, aber auch an die Arbeitstiere hat Google gedacht.

Ein Jahr nach der Premiere der Daydream View legt Google seine VR-Brille neu auf. Die Unterschiede liegen offenbar weniger in den Funktionen als in den Farben. Google bietet die Daydream View 2017 in Schwarz, Grau und einem hellen Rot an. Die VR-Brille ist außen mit Stoff überzogen, das Smartphone wird an der vorderen Klappe eingelegt und mit einem Gummi fixiert.

Das zweite neue Produkt ist der Google Home Mini, die kleine Variante des smarten Lautsprechers. Der kleine Assistent sieht ein wenig aus wie ein Stein und ist offenbar wie die Daydream View mit Stoff überzogen, nur der Sockel besteht aus Kunststoff. An der Oberseite des Google Home Mini sind vier LED zu sehen. Ähnlich wie beim Amazoch Echo Dot wird auch der Google Home Mini eine kleine Ausgabe des großen Lautsprechers mit den selben Funktionen sein.

google home mini1 980x637
Google neuer kleiner Assistent: der Home Mini. / © Droid Life

Für diejenigen Android-Fans, die mit ihren Gerät produktiv arbeiten möchten, ist das Pixelbook gedacht. Der Nachfolger des Pixel C ist offenbar ein Convertible, das je nach Stellung des Displays als Notebook oder Tablet funktioniert. Auf dem Bild ist eine echte Notebook-Tastatur zu erkennen.

Die technischen Daten des Pixelbook sind größtenteils noch nicht bekannt. Das Google Pixelbook kommt in den Speichervarianten 128, 256 und 512 GByte auf den Markt. Für die Bedienung hat Google auch einen Stylus im Angebot, dessen Funktionen allerdings noch unklar sind. Der sogenannte Pixelbook Pen soll ohne Verzögerung arbeiten und dürfte vor allem im Tablet-Modus seine Stärken ausspielen können.

google pixelbook1 980x507
Das Google Pixelbook bekommt einen Stylus als Werkzeug. / © Droid Life

Droid LIfe hat bereits die mutmaßlichen US-Preise für die Google-Neuheiten erfahren. Die neue Google Daydream View kostet 99 Dollar. Für den Preis bekommt man bereits zwei Home Mini, denn der kleine Lautsprecher geht für 49 Dollar über die Ladentheke. Das Pixelbook spielt da schon in einer anderen Liga. Die kleinste Version schlägt mit 1.199 Dollar zu Buche, je nach Speichergröße geht der Preis hoch bis 1.749 Dollar. Der Stylus selbst kostet 99 Dollar. Diese Angaben muss Google allerdings am 4. Oktober noch bestätigen und natürlich um die deutschen Preise ergänzen.

Quelle: Droid Life (1), (2), (3)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich hoffe das ein echter Nachfolger von Pixel C kommt.


  • Ich hoffe immernoch auf einen Nexus 7/9 Nachfolger 😁 Leider wurde dieses Jahr kein Nachfolger von Huawei Mediapad M3 vorgestellt...


  • Ist bekannt ob Google die alte Brille im Sale abverkauft?

    Gibt es nur optische Änderungen oder sind auch die Linsen, Tracking, Fernbedienung usw. verbessert worden?


  •   40
    Gelöschter Account 20.09.2017 Link zum Kommentar

    Bezüglich der Preisgestaltung für das Pixel Book, haben die doch langsam auch einen fetten Knall.

    Hatte auch letztes Jahr mal überlegt mir was mit Chrome OS zuzulegen aber habe es dann wieder verworfen. Der Gedanke missfällt mir einfach alles nur noch online zu bearbeiten. Gerade wichtige oder auch persönliche Schriftstücke in der Cloud bei Google abzulegen, würde bei mir ein ungutes Gefühl hinterlassen aber schnell sind die Dinger ja. Nachteil ist meiner Auffassung nach, dass man mit den Dingern ohne Internetanbindung nicht wirklich was anfangen kann.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern