Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 1 Kommentar

Google Home Max: Zur IFA gibt's was auf die Ohren

Nach dem Google Home und dessen Mini-Variante scheint noch dieses Jahr der Home Max seinen Weg nach Deutschland zu finden. Jetzt gibt es ein mögliches Launch-Datum für den smarten Lautsprecher, der ein besonderes Klangerlebnis bieten soll.

Bereits vor einigen Tagen hatte Google den Home Max versehentlich auf der deutschen Webseite des Google Stores präsentiert, aber kurze Zeit später wieder offline genommen. Jetzt gibt es erste handfeste Infos zum Release in Deutschland: Wie Caschys Blog aus Unterlagen für Handelspartner erfahren haben will, wird der Lautsprecher mit Google Assistant am 31. August im Rahmen der IFA 2018 hierzulande vorgestellt.

Spannend wird, zu welchem Preis Google den smarten Lautsprecher in Deutschland anbieten wird. In den USA kostet der Speaker 399 Dollar und dürfte somit hierzulande um die 450 Euro kosten. Zum Vergleich: Der Google Home kostet in den USA 129 Dollar (umgerechnet 110 Euro) und wird in unserer Region für 149 Euro verkauft.

Damit muss sich Google aber Konkurrenten wie JBL, Sonos oder Panasonic stellen. Deren Lautsprecher mit Google Assistant sind allerdings teils deutlich günstiger zu haben. Der direkte Konkurrent ist aktuell wohl der Apple HomePod, der auch preislich in einer Liga mit dem Home Max spielt. Ob der neue Lautsprecher im Vergleich ein ansprechendes Klangerlebnis bietet, wird unser Test zeigen müssen.

Google Home Max bietet angepassten Sound

Beim Google Home Max handelt es sich um die große Variante des Google Home. Der Lautsprecher richtet sich an die audiophile Zielgruppe, die den Assistenten nutzen wollen, aber auch, dass ihre Lautsprecher ein optimales Klangerlebnis bietet. Um dies zu erreichen, verfügt der Google Home Max über zwei 0,7-Zoll-Hochtöner und zwei 4,5-Zoll-Tieftöner.

Darüber hinaus ist der Speaker in der Lage, sich an die Akustik seiner Umgebung anzupassen und die Wiedergabe so abzustimmen, dass der bestmögliche Klang erzielt wird. Mit Unterstützung von Spotify, YouTube und Google Play Music will der Suchmaschinenriese die Bedürfnisse einer Vielzahl von Musikfans befriedigen, die mit "Voice Match" eigene Playlisten erstellen können.

google home max
Das Innenleben des Google Home Max / © AndroidPIT

Vom Design ähnelt der Home Max dem kleineren Home Mini. Er hat ein Gehäuse aus Polycarbonat mit einer wahlweise hell- oder dunkelgrauen Stoffabdeckung und vier LEDs. Der Lautsprecher hat jedoch eine rechteckigere Form, die es erlaubt, ihn vertikal oder horizontal aufzustellen.

Warum es fast ein Jahr dauert, bis der Google Home Max hierzulande erhältlich ist, bleibt unklar. Immerhin spricht der Google Assistant bereits fließend Deutsch und dürfte auf dem großen Lautsprecher nicht anders funktionieren, als auf den beiden Brüdern.

Was haltet ihr vom Google Home Max? Zieht Ihr den smarten Lautsprecher für einen Kauf in Betracht?

Quelle: Caschys Blog

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Google Home Max sieht toll aus, aber der Preis ist Meiner Meinung nach nicht so gut. Es könnte mindestens 100€ billiger sein. Es gibt auch viele gute Alternativen

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern