Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 17 Kommentare

Bekommt Deutschland direkt Google Home 2 mit WLAN-Router?

Google Home ist in Deutschland noch immer nicht auf den Markt gekommen, obwohl der Release längst versprochen wurde. Offenbar hält das Team um Rick Osterloh das Gerät zurück und wird uns schon bald mit einem Nachfolger überraschen. Google Home 2 soll die WLAN-Router-Möglichkeiten von Googles OnHub mit dem Assistant aus Google Home vereinen.

Beim Umrüsten moderner Haushalte in Smart Homes wird WLAN offenbar zum Nadelöhr. Google Home und Echo sowie die daran angeschlossenen Smart-Home-Geräte können nur da ihre Wunder vollbringen, wo eine Verbindung zum Netzwerk existiert.

Also klingen die unlängst durch The Information hervorgebrachten Äußerungen durch Google nur plausibel: Google Home 2 soll sich zusätzlich ums WLAN in Eurem Haushalt kümmern, also als Router fungieren. Ein separates Gerät mit der Technologie namens OnHub war schon 2015 vorgestellt worden, kam jedoch nie nach Deutschland.

ANDROIDPIT amazon echo echo dot 1
Echo kann man schon kaufen, aber wird es langfristig das bessere Produkt sein? / © ANDROIDPIT

Jetzt haben wir Grund zur Hoffnung, dass Goggle mit beiden Geräten in einem auf unseren Markt kommt; vielleicht als Google Home, vielleicht als Google HomeHub? Durch die Verschmelzung aus Smart-Home-Gerät und WLAN-Router hätte Googles neues Gerät dem Konkurrenten aus dem Hause Amazon etwas voraus.

Immerhin sind löcherige WLANs in Haushalten inzwischen die Norm und durch die neuen Anforderungen der Nutzer und die steigende Vernetzung der Haushaltsgeräte werden diese zu einem immer sichtbareren Problem. Wenn Google also die Steuerung und die Optimierung der Signalqualität in einem einzigen Produkt liefern kann, wäre der Mehrwert für den Kunden gleich doppelt so offensichtlich.

AndroidPIT rick osterloh pixel boss google
Ostherloh sprach auf dem MWC auch leise Google Home an. / © AndroidPIT

Im Gespräch mit Rick Osterloh am MWC 2017 gab sich Osterloh den Roundtable-Teilnehmern gegenüber auffallend kleinlaut zu Google Home. Implizit gestand der Chef von Googles Hardware-Sparte, dass seine Abteilung mit der bisherigen Iteration von Google Home noch nicht zufrieden sei. Der Insider, mit dem The Information gesprochen habe, sagte, dass insbesondere die WLAN-Abdeckung in Haushalten derzeit der Vernetzung aller Geräte und damit der gewünschten Nutzererfahrung im Wege stehe.

Auch beim Gespräch mit der Telekom auf dem Mobile World Congress hatte man uns schon zugesagt, dass der bislang notwendige Adapter zur Vernetzung der Smart-Home-Geräte in künftige Router integriert wird. Parallel dazu zeigte man uns, dass die Steuerung per Amazon Echo via Skills schon im Gange ist. Auch hier ist es denkbar, dass wir irgendwann direkt mit dem Router sprechen und der Echo-Zylinder obsolet wird.

Die Tendenz zum kompletten Vernetzen des Haushaltes erscheint durch Schritte wie diese unaufhaltbar. Also ist es nur folgerichtig, dass Provider, Service-Anbieter und Hardware-Hersteller in diese Richtung entwickeln und kommende Hardware entsprechend umgestalten, ob wir es wollen, oder nicht.

Via: Mashable

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • du meine Güte... fast alle nutzen hier Android und jammern rum, weil google ein Produkt rausbringt... das ist doch heuchlerei.
    Außerdem steht da nur was von + Router... das heißt ja noch lange nicht, dass man es als DSL Modem verwenden kann... aber man kann "vielleicht" in Verbindung mit seiner geliebten fritzbox bestimmt nen repeater draus machen...

    und aufzuschrecken... oh.. google erfährt noch mehr als vorher... glaubt ihr an den Weihnachtsmann? Euer Handy verrät denen mehr, als der kommende Router. Zumal heir viele sicher auch den Google DNS nutzen, damit das Internet angeblich schneller ist... selten so gut gelacht... danke.. made my day


    • Das ist richtig. Deshalb Sailfish 😉
      Gefällt dir dass es so läuft bei Android ? Nutzt du es noch bedenkenlos ?
      Es nervt ständig Gegenmaßnahmen treffen zu müssen. Ständig checken was ist sauber...
      Manche Kommentare sind nicht unbedingt direkt Sachbezogen. Sie dienen dem Bewusstseinsschärfen gegen unbedachtes konsumieren der neuen IT Produkte. Das Thema mobile IT, unter anderem Google wird immernoch großzügig vom User verdrängt. Die Menschen sind heute so abhängig von ihrem Spielzeug, dass man Prinzipien einfach fallen lässt.

      Und wenn die Medien es nicht machen, dann halt manche User selber. Sie stecken in ihrer Abhängigkeit vom "positivem Thema mobile". Ist auch nicht schlimm wenn es es "genug" andere gibt die öffentliche Arbeit zum Thema leisten. Das sind aber meist private Pages wie Mike Kuketz. Und wenn ich lese dass Schulen WA und Facebook als schulisches Mittel nutzen... Aufklärung bitte ja zu neuen Medien.

      Frk


      • ja, das mit den schulen oder auch firmen geht mir jedenfalls zu weit... die beugen sich nem Druck, der eigentlich gar keiner sein dürfte. Internet als schulisches Mittel ja... aber ganz sicher über/mit milliardenschwere unternehmensapps, die davon profitieren.

        Die Lehrer und Direktoren gehört gefeuert... aber später gilt dann immer... "Sie wußten es nicht besser"


  • Ein Traum, Google bekommt gratis alle Verbindungen die ich tätige 😛


    • Jup und genau deshalb würde ich mir kein Google Router ins Haus stellen!

      Die sollen schön bei deren Spionage auf Android Ebene und in PC Browser bleiben!

      Amazon Echo, Google Assit und Co. wollen lediglich den ganzen Tag mitlauschen und später die Daten für Werbung oder andere Dinge verkaufen!!!

      Just my 2 cents... 😉😁


  • Ich halte diese Kombination für keine so überragende Idee. In Deutschland ist AVM mit funktionsreichen und regelmäßig upgedateten Routern Marktführer. Zudem gibt es von dem Hersteller Modelle für Kabel- und Glasfaseranschlüsse. Nur um eine separate Bridge einzusparen, wird vermutlich kaum jemand seinen zuverlässigen Bestandsrouter gegen so ein Kombimodell austauschen, zumindest wenn er nicht schon sehr betagt ist. Die Google-Lösung sollte sich auf eine reine Smarthome-Bridge-, einen Accesspoint mit integrierter Bridge und einen Repeater mit integrierter Bridge umkonfigurieren lassen, dann ließe sich auch die WLAN-Abdeckung damit verbessern. Als zusätzlichen Router zum Bestandsrouter müsste man sonst eine unnötig komplexe Routerkaskade aufbauen.
    Ich wüsste auch nicht, warum gerade das breitbandige WLAN der Engpass für die datensparsame Smarthome-Kommunikation sein soll, wenn man Videostreaming mal nicht als Smarthome-Anwendung sieht.


  • Mal sehen was das für Rohrkrepierer werden. Wie lange bekommen diese Geräte Sicherheitsupdates? Nicht, dass diese sicherlich teuren Geräte nach 2 Jahren unsicher werden und jeder Script-Kiddie sich da Einloggen kann, um bei anderen im Haushalt zu schnüffeln...


  • "Jetzt haben wir Grund zur Hoffnung, dass Goggle mit beiden Geräten in einem auf unseren Markt kommt;"
    Da sollte eher stehen, "Es steht zu befürchten..." ;)


  • Mir wäre Home auch lieber so wie es jetzt ist. Der Router steht im Flur da will ich doch nicht jedes mal erst hinrennen wenn ich einen Sprachbefehl zum besten gebe :)
    Bin super gespannt wann Google Home endlich in Deutschland erhältlich sein wird...


  • Dann läuft man nur noch quasseld durch das Haus was für ein Quatsch kommt mir nicht ins Haus.


  •   40
    Gelöschter Account 06.04.2017 Link zum Kommentar

    Also das würde mir noch fehlen, ein Router in welcher Form auch immer von Google.......Nein Danke!


  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    06.04.2017 Link zum Kommentar

    An sich freue ich mich auf Google Home, aber ein intigrierten Router erachte ich irgendwie als unbrauchbar. Ich denke es geht nicht nur mir so, dass der Router im Hausflur steht und somit eher keine Sprachbefehle von mir hört, wenn ich im Wohnzimmer sitze. :D Ich möchte Home lieber so in mein WLAN einbinden können.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern