Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 mal geteilt 11 Kommentare

Hangouts (ersetzt Talk): Googles Multi-Messenger

In der neuen Version wird Google Hangouts mit SMS-Unterstützung zum Multi-Messenger. Als Chat-Dienst von Google Plus und Standard-SMS-App von Android 4.4 KitKat nimmt die Anwendung inzwischen eine zentrale Rolle innerhalb der Google-Dienste ein und wird auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen, zum Beispiel durch die Einbindung in Google Helpouts. Was Google Hangouts derzeit alles leisten kann, erfahrt Ihr in unserem Testbericht.

Bewertung

Pro

  • Chat-Nachrichten, Video-Gespräche und SMS/MMS in einer App
  • Gute Video- und Gesprächsqualität
  • Extras wie Standortfunktionen, Emojis, Stimmung
  • Kostenlos und frei von Werbung

Contra

  • Keine Integration von Google-Voice
  • SMS-Funktionen sind an eine Rufnummer gebunden
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 5 4.4 Nein 1.2.018 (849105-30) Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Hangouts soll mit der Integration von SMS zur zentralen Anlaufstelle für die Kommunikation mit Euren Kontakten werden. Zur Benutzung ist ein Google-Konto erforderlich, Chats und Video-Gespräche sind nur mit anderen Hangouts-Teilnehmern möglich, SMS können aber auch an andere Kontakte verschickt werden.

Die Konversationen werden nach Kontakten sortiert. Zwischen Hangouts und SMS wird unterschieden, beide werden separat dargestellt. Eine kleine Sprechblase markiert SMS-Nachrichten als solche, Eure Mobilfunkrechnung beziehungsweise das Prepaid-Guthaben wird für den Versand belastet. Hangouts bietet keinen Zugriff auf Google-Voice, das heißt: Eine Google-Rufnummer (in Deutschland nicht verfügbar) kann nicht auf Hangouts umgeleitet werden, auch Guthaben von Google Voice (wie es im Gmail-Plugin zur Verfügung steht) lässt sich nicht verwenden.

google hangouts screenshot sms 05
SMS Verschicken gehört zu den neuen Hangouts-Funktionen. / © Google/AndroidPIT

Die SMS-Funktionen sind an die Mobilfunknummer gebunden, Nachrichten werden auf dem Gerät gespeichert und nicht online, sind also auch nicht auf anderen Geräten verfügbar. In den Einstellungen kann die SMS-Unterstützung auch deaktiviert werden, eine eigenständige SMS-App ist ohne Probleme in Verbindung mit Google Hangouts nutzbar.

google hangouts screenshot sms einstellungen 02
Die SMS-Funktionen von Hangouts können auf Wunsch natürlich auch ausgestellt werden. / © Google/AndroidPIT

Neu sind außerdem die Optionen, den aktuellen Standort teilen zu können, sowie die Möglichkeit, Eure Kontakte wissen zu lassen, welches Gerät Ihr gerade benutzt, ob Ihr in einem Gespräch seid, und wie Eure momentane Stimmung ist, was über passende Emojis dargestellt wird.

google hangouts screenshot standort 03
Stimmung und Standort können mit wenigen Klicks geteilt werden. / © AndroidPIT

Bei Video-Gesprächen gibt es keine Kostüme, wie man es von der Desktop-Version von Hangouts kennt. Der Video-Stream lässt sich also nicht mit lustigen Einblendungen (Hüte, Bärte, Brillen) oder Effekten verändern.

google hangouts screenshot videanruf 05
Video-Gespräche mit Google Hangouts. / © AndroidPIT

In den Einstellungen könnt Ihr das Google-Plus-Profil festlegen, Benachrichtigungen anpassen und die Mobilfunknummer mit dem Google-Plus-Konto verknüpfen.

google hangouts screenshot version 04
Die Einstellungen von Google Hangouts. / © Google/AndroidPIT

Bildschirm & Bedienung

Google Hangouts ist einfach und übersichtlich gestaltet und im aktuellen, hellen Holo-Design gehalten. Beim Start seht Ihr die Liste Eurer Kontake. Durch eine grüne Sprechblase signalisiert die Anwendung, wer gerade online ist, verfügbare und häufige Gesprächspartner werden oben angezeigt.

google hangouts screenshot screens 06
Links: SMS werden als solche markiert. Rechts: Grüne Sprechblasen signalisieren, welche Kontakte gerade online sind. / © AndroidPIT

Ein Wisch nach rechts zeigt Eure letzten Hangouts, die Ihr zum Archivieren einfach wegwischen könnt. Die App unterscheidet zwischen Chats und SMS-Konversationen: So ist zwar klar erkennbar, welche Nachricht wie eingegangen oder verschickt wurde, beide Arten können aber nicht zusammen in einem fortlaufenden Austausch mit einem Kontakt zusammengefasst werden. Das wäre eine wünschenswerte Option.

google hangouts screenshot sms hangouts 06
SMS-Konversation und Hangouts-Konversation mit dem gleichen Kontakt - eine zusammengeführte Darstellung ist nicht möglich. / © AndroidPIT

Die wichtigsten Funktionen, wie Hangout oder Video-Gespräch starten, sowie Emojis, Bild oder Standort einfügen, sind über selbsterklärende Buttons verfügbar, im Kontext-Menü könnt Ihr zudem Eure Stimmung setzen, Gruppen-Chats beginnen, Benachrichtigungen anpassen sowie allgemeine Einstellungen vornehmen.

Während eines Video-Chats könnt Ihr ganz einfach zwischen Eurem oder dem Bild des Partners hin- und herschalten, ebenso zwischen Front- und Rückkamera.

google hangouts screenshot 01
Google Hangouts: Flaches, helles Holo-Design und selbsterklärende Buttons. / © Google/AndroidPIT

Speed & Stabilität

Während des Test-Zeitraumes lief Hangouts schnell und stabil. Einige Nutzer berichten von Problemen mit nicht zugestellten SMS, sowohl beim Empfang als auch beim Senden. Das war während des Tests nicht reproduzierbar, die Nachrichten wurden alle zugestellt. Auch mit dem automatischen Abrufen von MMS soll es unter Android 4.4 KitKat Probleme geben, was nicht nachvollzogen werden konnte. Video-Chats liefen flüssig und ruckelfrei (bei entsprechender Internet-Verbindung), die Gesprächsqualität war überzeugend.

 

Preis / Leistung

Hangouts ist kostenlos erhältlich und bietet in einer Anwendung SMS- und Chat-Nachrichten sowie Video-Gespräche. Auf eine eigenständige SMS-App könnt Ihr also verzichten.

Abschließendes Urteil

Ich persönlich gebe Hangouts schon lange den Vorzug vor Skype, auch bei schwächelnder Internet-Verbindung ist die Gesprächsqualität noch annehmbar und die Verbindung von Chat und SMS in einer Anwendung finde ich praktisch. Enttäuschend war, dass in der neuen Version von Hangouts Google Voice nicht integriert wurde. Ich würde gerne mein Voice-Guthaben für internationale Gespräche oder SMS verwenden können, um Mobilfunktarife oder Roaming-Gebühren umgehen zu können. Ebenso wäre es wünschenswert, auf mehreren Geräten auf die SMS zugreifen zu können und ein Online-Backup zu haben, so wie es bei den Chat-Nachrichten auch der Fall ist. Die vorhandenen Funktionen von Hangouts überzeugen, für die Verbesserungsmöglichkeiten gibt es aber einen Punkteabzug.

 

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   26

    habe so das gefühl, den artikel den ich meine gestern hier rein geschrieben zu haben über das gleiche thema das google hangout grp sms als mms versendet, das die den geöscht haben, ich bin mir nicht sicher , aber zutrauen würd ich es denen hier, nur weil se höchst wahrscheinlich angst haben , das die artikel die erst einen tag später kommen sollen noch nicht eher breitgetreten werden sollen, das is nur ne annahme, aber wer weiß wer weiß ???

  •   26

    @ ahmed
    das konnt man gestern schon lesen auf republic news, und heute(11.11.2013) schreiben se nen ganz tollen bericht darübner, sind schon echte spezialisten hier XD

  •   14

    Ich habe eben gelesen das der Gruppen-SMS Versand unter Hangouts
    als MMS Versand wird, unter Umständen eine teure Angelegenheit!
    Artikel zum Thema:

    http://stadt-bremerhaven.de/google-hangouts-aufgepasst-bei-der-sms-funktion/

  • Verstehe die Freigabe nicht!
    Hangout möchte das ich durch meine Handynummer via SMS alles freischalte... Ich kann aber keine SMS empfangen!
    Und nun??
    Wie kann ich meine Nr bei hangouts reg?

    • Wieso kannst Du keine SMS empfangen? Auch wenn nur Hangouts installiert ist, solltest Du (falls SIM-Karte und Funk-Netz vorhanden) die Bestätigungs-SMS empfangen können.
      Welche Versionen von Hangouts und Android benutzt Du denn?

  • Die 2 Punkte unter Contra sind echt für'n A****... schon mal ne SMS ohne Handynummer gesehen? Ihr verwechselt das mit ICQ... :P und Voice ist (noch) nicht für Deutschland bestimmt. Also auch humpe. Ist es denn so schwer, bei Contra einfach mal "nichts" anzugeben?

    • Ich habe den Kontra-Punkt in der Formulierung angepasst: Was ich als Schwachstelle empfinde ist, dass Google Hangouts an EINE Rufnummer gebunden ist. Was ist mit Dual-SIM-Phones? Und wieso kann ich auf meinem Smartphone empfangene SMS nicht auch mit Hangouts auf dem Tablet lesen? Das meine ich mit der Bindung an die Rufnummer. Hier ist einfach noch Potential da, die Synchronisation kann man ja wahlweise machen, wer es nicht braucht, deaktiviert es einfach. Wer es (wie ich) aber will, kann es momentan nicht nutzen. Vergleich doch mal mit Skype: Von meinem Handy kann ich per Skype eine SMS schicken, die ich später auch mit einem anderen Skype-Client lesen kann, ebenso wie die Antwort.
      Zu Google Voice: In Deutschland gibt es keine Google-Rufnummern, Guthaben kannst Du aber schon seit langem kaufen und mit dem Google-Talk-Plugin in Gmail verwenden, um Gespräche zu führen oder SMS zu verschicken. Hangouts soll Talk ersetzen, integriert diese Funktionen aber nicht. Dafür gibt es einen Abzug in der Wertung.
      Und wenn Du unsere Tests verfolgst: Bei den Musikplayern zum Beispiel kam es mehrmals vor, dass wir bei Kontra nnichts angegeben haben. Wenn es nichts zu bemängeln gibt, dann suchen wir auch nichts, die von mir genannten Punkte trennen Hangouts meiner Meinung nach aber noch vom Universal-Messenger.

  • erstens wird Google Voice noch nachgeliefert und zweitens wie wollt ihr SMS unabhängig von einer Rufnummer versenden? Ist doch eigentlich logisch, braucht es dazu eine Rufnummer?

    • 1. Google Voice mag zwar noch nachgeliefert werden, ist aber momentan nicht integriert. Dafür gab es in der Wertung einen Abzug. Eine neue Version von Hangouts mit mehr Funktionen könnte durchaus eine 5-Sterne-Bewertung bekommen, Fakt ist: Mit dem aktuellen Umfang ist noch Potential da.
      2. Klar braucht es eine Rufnummer für SMS, aber wie bereits im Test erwähnt wäre es wünschenswert, über Guthaben SMS verschicken zu können und bereits empfangene SMS geräteübergreifend lesen zu können (zB in Hangouts im Browser).

2 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!