Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 12 Kommentare

Google Glasses Trackpad Patent bringt neue Erkenntnisse

Genau in sieben Tagen begibt sich Google zur nächsten Google I/O Developer Conference nach San Francisco, und ich bin mir sicher, dass wir mit einigen Neuigkeiten rechnen können. Allein zu den erst kürzlich vorgestellten Google Glasses gibt es einiges zu sagen und es bleibt zu hoffen, dass wir weitere Details erfahren. Das US Patent Amt hat erst kürzlich ein Patent offiziell bestätigt, das das Trackpad als Bedienelement näher beschreibt. 

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6495 Teilnehmer

Google Glass

Die Google Glasses könnten der nächste Wendepunkt in der elektronischen Ära sein. Sergey Brin hat bereits einige Male demonstriert, zu was die High-End Brille in der Lage ist. Ausgefeilte Technik tummelt sich auf engstem Raum und wird uns das Leben in nächster Zeit noch einfacher machen.

Das US Patent and Trademark Office hat nun offiziell das Patent bestätigt, wonach die Bedienung der Google Glasses auch mittels Trackpad möglich ist. Somit müssen nicht zwangläufig Selbstgespräch geführt werden, um durch die Menüs zu navigieren. Das Trackpad könnte für eine Reihe von Bedienungsaktionen genutzt werden, darunter das Scrollen durch Listen oder das Ein- und Ausschalten von Optionen. Welche weiteren Möglichkeiten das Trackpad bieten wird, werden wir hoffentlich am 27. Juni auf der Google I/O erfahren. 

Bilder: androidcommunity.com

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Google sagt selbst, dass vieles was Google bisher gezeigt hat technisch nicht möglich ist, da das Auge das Display nur sehr begrenzt fokussieren kann.


  • ... Widerstand ist zwecklos -
    Apple ist irrelevant ... :-€


  • nox 21.06.2012 Link zum Kommentar

    Wir alle werden Borg. *g*


  • verstehe ich das falsch oder geht es hier um ein trackpad? das heißt es ist nur das bedienelemnt und nicht die brille selbst oder? wenn ja, mit einer fernbedienung für die ultimative google brille könnte ich leben


  • @Dirk B.: jo stimmt das waren so ne passiven RFID-Kapseln in Rotterdam und auch in Barcelona und damit konnte man sich entweder identifizieren oder auch bezahlen und wurde dadurch zum VIP.

    zum Thema: Also ich bin auch schon sehr gespannt auf die I/O nächste Woche. Ich denke das mit der Brille wird sicherlich ein ziemlich großer schritt in die technische zukunft, wenn auch größtenteils Beta-Status. Würd mich auch ma interessieren wie die sich das für Brillenträger gedacht haben.


  • Das wichtigste der messe ist für mich das Nexus Tablet


  • Schon schlimm genug wenn manche im Auto telefonieren und dabei nicht mehr auf die Straße achten.. jetzt haben sie auch noch eine Brille auf und konzentrieren sich darauf.. bald ist es soweit... nichts hören, nichts sehen usw


  • unterdiehautdinger gibt es doch schon. Soweit ich weiß gibt es eine Disco in Holland wo die Besucher per im Arm verpflanzten Chip die Getränke bezahlen.


  • wann kommen googla kontaktlinsen, zahnimplantata, unterdiehautdinger? muss ich alles haben: ihuman....


  • ich sowie so schon sehr gespannt auf die Google I/O. Alleine schon wegen dem Nexus Tablet


  • wow das is geil


  • man sieht das daemlich aus. lieber noch 20 jahre warten, dann gibt es sowas bestimm als kontaktlinse.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!