Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 28 mal geteilt 23 Kommentare

Google Glass: Video zeigt neue Details

Ein kurzes, aber sehr interessantes Video enthüllt einige neue Details von Google Glass, der Android-Brille des amerikanischen Internetriesen. Dass man mit Google Glass Fotos per Sprachbefehl machen kann, ist ja keine Neuigkeit. Ein interessantes Feature, über das es meines Wissens bisher keine Informationen gab, ist jedoch die sogenannte Time-Lapse-Funktion.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 14576
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6941
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Mit ihr werden Fotos in einem bestimmten Zeitintervall automatisch geknipst. Auch die 360-Grad-Panorama-Ansicht ist eine spannende Funktion, die Spencer Ante vom Wall Street Journal im Video selbst ausprobiert. Dabei stellt sich mir allerdings die Frage, ob es nicht passieren kann, dass man über Stühle, Tische oder andere Hindernisse stolpert, wenn man mit der Brille vor den Augen durch virtuelle Gegenden wandelt? Damit das nicht passiert, muss sich Google wohl noch etwas einfallen lassen.

Link zum Video

Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass sich Google Glass in absehbarer Zeit zu einem marktreifen Produkt entwickelt, ist es für mich eine der interessantesten neuen Technologien. Aber wer weiß, vielleicht ist diese Cyber-Brille auch irgendwann für uns ein ganz normaler Bestandteil des Alltags? Ich meine, wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass ein Handy bis zu einem gewissen Grad einen PC ersetzen kann?

Diskutiert auch in unserem Forum!

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich denke mal, dass das Ding sooo extrem teuer nicht sein wird.
    Google denkt in Massen, im Notfall werden sie das gerät einfach unter Herstellungspreis verkaufen. Sowas geht, eben dann wenn man Google ist und seine Haupteinnahmen durch Werbung etc. einspielt.

    Und nach meinem Stand lässt sich der Prototyp mit so ziemlich jeder Brille verwenden und wird amn Bügel der Brille befestigt. Wird dann zwar wohl sicher nen paar Brillen geben die extra für dieses Gerät gedacht sind, eben gerade für Leute die normal keine Brille tragen.

  • Interessante Anwendung:

    Z.B. einen Motor mit Hilfe über das Internet reparieren.

    Der Andere sieht Live was man selbst sieht, kann jederzeit ein Standbild machen, etwas reinkritzeln, bzw. einen Pin setzen..., und ich sehe das eingeblendet wärend der dazu erklärt was ich machen soll.

    So eine Hilfe könnte ich aktuell bei einem, 500ccm-Diesel brauchen :-) .

    Da würde aber auch schon eine externe Kamera für Android helfen.
    Per BT und an den USB-Host. So eine Kamera könnte eine Klammer haben die man überall befestigen kann.
    Z.B. an der Motorhaube. Smartphone oder besser Tablet neben den Motorraum, und los gehts.

    Eine Brille würde das nur etwas unkomplizierter machen.

    Wenn das kommt, wird es Zeit, dass Google endlich mal Stärke zeigt, und die Gesichtserkennung freigibt.
    ALso nicht nur beliebig Gesichter erkennt, sondern nur ein Gesicht dass sich z.B. vor der Kamera befindet. Oder dass man hoch lädt.
    In der Google-Suche kann man schon Bilder zum vergleichen hochladen, aber leider werden nur allgemein Ähnlichkeiten gesucht, nicht speziell einzelne Personen.

    Man stelle sich vor, ein Polizist steht vor einem, und die Brille zeigt einem Informationen aus dessen Privatleben an.
    Evtl. befinden sich solche Daten im Internet, nur ohne Gesichtssuche wird selten ein Polizist damit in Verbindung gebracht. Keine Geheimen Daten, aber wenn die bisher eine private Seite usw. haben, können die ja noch begründeterweise davon ausgehen, dass man ihre berufliche Identität nicht mit wenigen Klicks mit ihrer Privaten verbinden kann.

    Ich würde Ergebnisse erhalten, wo die Person evtl. nur ein Gesicht unter 300 anderen in einem Bild ist (wenn die Bildinformation dafür ausreicht).




    Natürlich macht es Sinn dass die Brille nur das Smartphone ergänzt.
    Dann kann man die Brille mit jedem neuen Smartphone weiter nutzen.
    Natürlich tauscht man auch mal die Brille aus, wenn die Auflösung steigt.
    1920x1080 sollte da mal Standard sein.

    Und irgendwann evtl. mit Netzhautprojektion.


    Sony bastelt ja an größeren 3D-VR-"Brillen" (geschlossener, aber weniger geschlossen als frühere Helme), das ist leider auch noch so etwas dass endlich den Durchbruch braucht.
    Das wäre auch etwas für Apple. Noch könnten sie mit einer Massentauglichen VR-Lösung wieder etwas neu erfinden. Natürlich kombinierbar mit iPhone und iPad als mobile VR-Spielkonsole.

    Das wäre auch etwas für die nächste, übernächste... Generation der Spielkonsolen.
    Sony hätte dann schon einen Vorsprung.
    Die Technik von Sony soll schon brauchbar sein, wenn der Herstellungspreis stimmt, und evtl. zu Selbstkosten verkauft würde, könnten sie mit Spielen Gewinn machen. Ist doch scheinbar bei den Konsolen auch so.

  • haben will!!!
    Aber bei mir wird es sicher kein Modell der ersten Generation, da es einfach zu teuer und unausgereift ist. Es müssen erstmal noch ne ganze Menge an Diensten perfekt darauf abgestimmt werden.
    Aber in 2 -3 Jahren werde ich sehr wahrscheinlich zuschlagen.

  • sieht aus wie ein Terminatorauge in grün *huch*

  • Sehr geniale Technik. Das ist der logisch nächste Schritt zur Integration der Technik in unseren Alltag. Derzeit rennen alle mitm Handy in der Hand rum und nicht jeder kann dann noch gut auf seine Umgebung achten. Ich kanns, habe einige Bücher so gelesen, aber

    weiter geradeaus schauen beim Geocachen, Navigieren, Videotelefonieren, Fotografieren, etc. Mein Gott was sich da ernsthafte Möglichkeiten auftun. Und dann die Fun-Möglichkeiten erst.

    Der Preis von 1500 € ist natürlich happig, aber ich glaube da ist nach einiger Zeit viel Luft nach unten. Spannend wird echt die Frage, ob die irgendwie Nano-Technik ;) in den Bügel bauen oder es sich "nur" um ein Interface-System handelt.. Display, Cam, Mikrofon.

  •   11

    die Brille von.Sony ist geil! Playstation direkt vorm Gesicht und ohne tv ! :)

  •   20

    shut up and take ma money! do want <3 *lechz* will ich haben

  • Hoffentlich lasesn die sich alles patentieren! Runde Gläser, Eckige Gestelle, die komplette Technik.

  • ...ich koennte mir vorstellen dass google zukuenftig heimlich alle geschossenen Bilder in google Maps einbaut.So werden wir wohl bald selbst bis hin auf die Dachboeden und in die Keller unserer Gesellschaft navigieren koennen :-)

  • ich find es sehr erstaunlich wie einfach gestrickt hier die Kommentare sind.

    Wenn Leute wie Sergy (und wie sie alle nicht heißen) nicht diese weitsichtigen Visionen hätten, und wenn es nicht in der Geschichte schon viele dieser genialen Visionäre gegeben hätte, würden wir vermutlich immer noch mit der Keule rumlaufen.

    Ich finde die Typen von Google einfach klasse!

  • "Ich meine, wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass ein Handy bis zu einem gewissen Grad einen PC ersetzen kann?"

    Gabs alles schon.. Vor 8 Jahren hab ich schon internet, navi und webradio + mobile office und pdf viewer genutzt.. Mit som tollen Sliderdino von HTC :D ..is aber oft abgestürzt das Ding und surfen war noch son bisschen qual mit mehreren Browsern für verschiedene Seiten xD

    ..und zugegeben - so alt bin ich ja nicht.. In der Berufsschule damals konnte sich noch niemand vorstellen, dass da jemand Internet dabei hat und alles nachgoogelt *riesenfettgrins* - Ein Grund warums für mich nur Tastaturphones gibt.. Kann man auch unterm Tisch paar Worte zuende schreiben ohne auffällig auf ein Telefon starren zu müssen..

    @Tip Top
    ;D UMTS? wo soll denn die Energie herkommen?
    Ich denke, die Brille wird das Smartphone ergänzen und ähnlich Bluetooth
    funken..
    Und bevor das Rumwettern losgehen, befasst euch zuerst mit Elektromagnetischen Wellen, Feldstärken und Absorbtion..

  • Sehr geil!! Würde sie auch gern mal aufsetzen!

  • Dann wird es auch UMTS haben. Schön, wenn das Ding die ganze Zeit am Kopf funkt... Kann mir gut vorstellen, dass die hier nicht zugelassen werden. Ich erinner mich an die neue Funktion aus Photoshop cs6,die aus verwackelten Bildern scharfe machen soll. Wurd auch verboten

  • wenn es nicht so teuer wäre?!?
    wie teuer soll es denn werden...
    ... ihr kauft es doch sowieso, oder?

  •   18

    Das... ist INNOVATIV. Wer sich jetzt angesprochen fühlt, bitteschön. :-)

  • Schade eigentlich...
    Dann brauchen wir irgendwann unsere liebgewonnenen Androiden nur noch als Basisstation und kriegen sie kaum mehr zu Gesicht^^
    Dieses neue Spielzeug hat aber zugegebenermassen auch seinen Reiz.

  • @thimo:
    es soll mehr als das können, es soll zur navigation, kommunikation und erweiterung von augmented reallity sein.
    die vorteile kannst du dir wohl ausmalen. anstatt "ich guck mal aufs handy wie ich zur nächsten ubahn station komme" wird die das ding die route vor das auge setzen' günstigen falls nur mit kleinen pfeilen.
    du wirst das handy nicht mehr zücken müssen, da du darüber telefonieren kannst, ich gehe am anfang von einer bluetoothverbindung mit dem handy aus, sprachsteuerung etc wird da wohl ausgebaut, ebenso wie videotelefonie, und der gegenüber sieht dein blickfeld.
    zu guter letzt AR ist wohl das beste daran, verschiedene qr codes, keine ständige werbung sondern eventuell das was ein interessiert, sachen vermerken, erinnerung etc etc...
    und selbst die einfache funktion fotos und videos aufzunehmen, ist besser als "bleib kurz stehen, ich hol meine kamera..."

  •   18

    Ich bin schon am sparen xD

  •   9

    ich versteh es irgendwie nicht. alle woll'n so ein teil haben, obwohl es nur Fotos und Videos machen kann. was ist daran so toll?

  • Joz 13.09.2012 Link zum Kommentar

    Erinnert ein wenig an die Serie: Caprica

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!