Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 4 mal geteilt 26 Kommentare

Google gibt Wetter-API auf

Wetter-Widgets gehören mit zu den beliebtesten Apps, mit denen man seinen Android-Homescreen verschönern kann. Doch aufgepasst: Google stellt die Bereitstellung der Wetter-API schon bald ein.

 

Der Entwickler der beliebten App Beautiful Widgets gab über seinen Twitter-Account bekannt, dass die Wetter-API von Google aufgegeben wird. Das bedeutet im Klartext, dass Apps und Widgets von Drittanbietern bald keine Wetterdaten mehr empfangen können, sofern sie bisher auf die Dienste von Google gesetzt haben. Die Google-eigenen Apps sind von diesem Schritt natürlich nicht betroffen. Wer weiterhin das aktuelle Wetter erfahren möchte, muss sich also nach einem anderen Anbieter umsehen. Beim zuvor erwähnten Beautiful Widgets hat man schon die Wahl zwischen Google und AccuWeather und der Entwickler hat bereits ein Update angekündigt, bei dem noch weitere Alternativ-Anbieter dazukommen sollen.

4 mal geteilt

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • benutze (fehlt oben)

  • ich fancy widget in der pro version, und kann zwischen 5 Wetterdiensten auswählen

  • Die Erklärung mit iGoogle ist nicht richtig. Wenn das stimmen würde, wäre es nicht logisch, dass iGoogle jetzt wunderground.com benutzt.

    Google hat ganz einfach einen Vertrag mit Weather Services International abgeschlossen. In diesem Vertrag ist wohl verankert, dass WSI Google Wetterdaten liefert, im Gegenzug Google aber keine eigene Api mehr anbietet.

    Der Artikel ist mal wieder schlecht recherchiert. Die Wetter-Api wurde am 27.8. bereits abgeschaltet. Viele Programmierer haben entsprechende Hinweise zu ihrer app im Play Store hinzugefügt, einige andere Apps wurden von den Autoren komplett aus dem PlayStore entfernt.

    Besonders übel finde ich, dass einige Programmierer sogar Bezahl-Apps auf dieser privaten API aufgebaut haben.

    In vielen Kommentaren hier wird geschrieben, dass es genügend alternativen geben würde. Das ist aber nicht richtig. Zumindest keine kostenlosen und die kommerziellen sind unbezahlbar. Bei wunderground.com z.B. würde man für halbwegs brauchbare Daten für eine App ca. 200$ bis 500$ im Monat zahlen.

    Ich habe selbst eine Wetter-App programmiert und habe lange gesucht, bis ich eine brauchbare API gefunden habe. Ich benutze jetzt die Daten von yr.no, dem norwegischen meteorologischen Institut. Die Daten sind für Europa und speziell Deutschland extrem genau, liefern aber keine "aktuellen Bedingungen", sondern nur vorhersagen. Dafür ist die Benutzung der API halt sogar für kommerzielle Zwecke kostenlos.

  • @Axel Foley
    Was du schreibst hätte auch in den Artikel gehört. Denn so wird das sehr einseitig negativ dargestellt.

  • Versteh den Grund nicht, warum sie das einstellen :/

  • Die API hatte Daseins-Berechtigung zur Zeit von iGoogle. Dafür war Sie gedacht und nie für Dritte. Nach der Einstellung von iGoogle ist die Einstellung der entsprechenden API der logische Schluss und vorhersehbar gewesen. Das Google nicht jeden Dienst - wobei es die Wetter API auch gar nicht offiziell gibt - Ewigkeiten pflegt sollte klar sein. Zumal wenn es dafür im eigentlichen Sinne keine Verwendung mehr gibt.

  • Hab mir die App heute ehe im Sommerverkauf zugelegt

  • Ich nutze eh immer die vorinstallierte "news und wetter" App von Google, da ich da genau sehen kann zu welcher Uhrzeit das Wetter wie ist

  • AccuWeather war eh bisher genauer bei der Vorhersage, also... Nicht schade drum!

  • Habs gemerkt!
    Deshalb geht auch die tolle App: aWheather nicht mehr, bzw. hat seit 27.08.2012 nicht mehr aktualisiert....

  • mein wetter widget auf dem sgs3 funktioniert nicht mehr wie kann ich das wieder zum laufen bringen? (kann es nicht mehr aktualisieren)
    habe schon versucht es zu löschen und so weiter hat alles nichts gebracht
    erbitte um hilfe

  • Ja find ich auch schade, kanns nicht ganz verstehen aber naja. Hoff es wird nicht auch bei Google die Regel, das nur noch gemacht wird was Geld bringt. Darin unterscheidet sich Google nämlich für mich immer noch von vielen Anderen.

  •   12

    Gabe bringt es auf den Punkt. Dies war nie eine offizielle Api. Entwickler die sich dies zusammen gebastelt und darauf gesetzt haben sind letztendlich selbst schuld. Gibt ja Alternativen.

  •   18

    Finde ich jetzt nich so.schlimm, da es ja immer.gen an alternativen gibt

  • Schade. Aber es gibt bestimmt jede Menge Alternativen. Außerdem war die API nicht offiziell dokumentiert.

  • Evtl. will Google mit seiner API nur eigene Wege gehen.

  • Könnte es vielleicht einfach mit Google Now zusammenhängen? Schließlich ist dort die Wetter-Karte integriert und liefert somit auf jedem Gerät mit Android 4.1 die Google-Wetterdaten.

  • Tobias, htc Sense nutzt Accuweather. da besteht daher keine Gefahr. :-)

  • Bei mir war google auch am genausten!

  • wie schaut das bei HTC Sense aus? Ham die AccuWeather oder nutzen die die google API?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!