Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 16 mal geteilt 27 Kommentare

Google Fit ist live: So macht Google Euch Beine

Google hat seine Fitness-Initiative namens Fit offiziell gestartet. Im Play Store ist die App, die künftig alle Eure Fitness-Daten sammeln soll, nun verfügbar. Damit sagt Google Apple auch den Kampf an.

Eine zweimal 12 Megapixel Dual-Kamera ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 85
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 152
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
google fit platform
Auf der Google I/O war Fit nur ein theoretisches Beiwerk. Nun ist es eine praktische App im Play Store. © ANDROIDPIT

Als iOS 8 vorgestellt wurde, hörten wir zum ersten Mal von Apple HealthKit, einer Plattform, die auf iPhones und iPads alle möglichen Daten sammeln soll, die für die Nutzergesundheit und -Fitness relevant sind. Diese Daten werden dann aufbereitet und dargestellt, können aber auch Ärzten zur Verfügung gestellt werden.

Google hat sein eigenes Programm und nennt dieses Google Fit. Auf der letzten Entwicklerkonferenz wurde es vorgestellt, nun ist es live und im Play Store verfügbar. In den Einstellungen von Android 5.0 Lollipop findet sich bereits ein Menüpunkt namens Google Fit, und natürlich sind alle Android-Wear-Geräte mit der App kompatibel. Hier hat Google derzeit einen erheblichen Vorteil gegenüber Apple, denn als Fitness-Gadgets eignen sich Wearables besser als Handys. Und Android Wear kann bereits auf einige Hardware in diesem Segment zurückgreifen, Apples HealthKit auf absehbare Zeit nicht.

google fit1
 Das sind die ersten Schritte von Google Fit. / © ANDROIDPIT

Was macht Google Fit?

Fit überwacht Eure Aktivität. Das ist grob gesagt schon alles. Dabei bewegt sich die App jedoch nicht nur passiv im Hintergrund, sie nimmt den Nutzer auch an die Hand. So lassen sich Aktivitätsziele festlegen (zum Beispiel 6.000 Schritte am Tag oder eine Stunde Bewegung), das eigene Gewicht lässt sich beobachten und Fortschritte werden über Benachrichtigungen dargestellt. Dabei sammelt Fit einerseits selber Daten (fungiert also beispielsweise als Schrittzähler und greift auf Sensoren und Standort des Gerätes zu) und zieht sie zusätzlich aus entsprechenden Apps zusammen, um sie dann auf umfassende Art und Weise aufzubereiten. So soll ein besseres Gesamtbild entstehen, als einzelne Apps dieses liefern könnten.

Am Design der App ist gleich zu erkennen, dass Android Wear hier das Kernstück ist. Das Haupt-Interface zur Fortschrittsanzeige ist rund und würde ideal auf eine Smartwatch passen. Mit dieser würde sich die App auf dem Smartphone verbinden und die dort gesammelten Daten synchronisiert und auf jedem Gerät einsehbar machen, das über ein angegebenes Google-Konto mit Fit verknüpft ist.

google fit2
Auf der Profilseite (links) lassen sich Aktivitäten und Tagesziele festlegen. Fortschritte werden in einer runden Grafik dargestellt, eine detailliertere Ansicht lässt sich von unten ausklappen. / © ANDROIDPIT

Wer also auf Fitness Wert legt und seine Smartwatch und sein Smartphone dabei zu Komplizen macht, sollte die App gleich im Play Store herunterladen und ausprobieren. Ob sie sich als hilfreicher Assistent entpuppt oder am Ende doch nur als Spielerei, wird sich bald zeigen.

Google Fit – Fitness-Tracking Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • So ein Käse.

  •   19

    Hat die App keine Widgets, oder find ich sie nur nicht? Ich möchte nicht jedes Mal die App öffnen, um meine Schritte zu checken.

  • Finde die App ganz gut, allerdings werde ich beim Laufen nicht auf die Runtastic App verzichten.

  •   26

    Google Fit ist ja ganz nett, aber in der jetzigen Form kann es nicht mit S-Health oder Runtastic mithalten. Dazu ist alles noch zu rudimentär.

  • Google zeigt doch immer wieder seinen Humor:

    "Neue Funkionen:
    ALLES!" :D

  • Google, Apple??? Am Author ist offenbar komplett vorbei gegangen das Samsung das Segment seit 3 Jahren anführt. Die haben dafür gesorgt das diese beiden überhaupt das Thema aufgegriffen haben. (da extrem erfolgreich) Und das diese Apple Health Lösung als Antwort auf Samsungs S-Health kommen wird / kam ist auch nicht erst seit der Vorstellung von iOS 8 bekannt!!! Also das stimmt so nicht...

    • Man merkt dass du ein Samsung Fan bist. Zu deiner Info: Der Hype um die Health- und Fitnessgeschichte kam erst auf, als die Gerüchte erschienen, Apple arbeitet an einer Smartwatch auf diesem Bereich. Als Apple dann Leute von Nike und anderes Know How aus dem medizinischen Bereich eingekauft hat, verdichtete sich die Sache. Plötzlich musste jeder ganz schnell eine Smartwatch bauen und die Fitness- und Gesundheit-Apps aufpolieren. Mag sein das Apple gewartet hab bis iOS 8 und die Apple Watch fertig waren, aber ohne die Leaks die vor 2-3 Jahren rauskamen hätten wir jetzt weder die Galaxy Gear Fit, S-Health noch diese Plattform von Google. Zwar hat Samsung das Segment die letzten Monate angeführt hat (3 Jahre würde ich das nicht nennen weil da sich keiner für die Sache interessiert hat wie sie implementiert war), aber Apple hat das Segment erst geschaffen. Das kannst du zum Beispiel jetzt an Apple Pay wieder sehen. Google Wallet und andere Apps gab es auch schon vorher. Aber jetzt wo Apple seine Lösung vorgestellt hat verbreitet es sich erst. Es kommt nicht darauf an wer als erster was hatte, sondern wer als erster dran gearbeitet hat und dann die bessere Lösung entwickelt.

      •   26

        Samsung hatte sein Smartphones mit S-Health aber tatsächlich als erster Hersteller voll auf Fitness ausgerichtet. Um das zu wissen, muss man kein Fan sein. ;)

      •   26

        Und ausgereifter als Google Fit und mutmaßlich auch Apple iHealth ist S-Health deshalb auf jeden Fall.

    • Meine Güte, ist das vielleicht Wurst was wer als erstes hatte.

  • Aber Fahrrad fahren checkt er gar nicht.. Bin mal gespannt was er morgen zählt. Hab den fitbit one als vergleich

  • Geht es euch auch so, dass nach der Installation von Google Fit die Fit App auf der Moto 360 voll der Schei* ist?
    Hab die App gleich wieder runter gehauen!

  • Läuft auf Nexus 5 mit Lollipop developer preview nicht :(
    Edit: Geht doch

  • Wie schaut das aus mit der Akkulaufzeit und den aktiven Sensoren?

  • und noch 2 cheeseburger

  • Ja das Belohnungsprinzip ist wirklich genial. Sobald ich 1000 Schritte geschafft habe, gönne ich mir jedesmal eine große Pizza. :-)

Zeige alle Kommentare
16 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!