Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 23 Kommentare

Google Fit: Google greift nach Euren Fitness-Daten

Laut Forbes Magazine soll Google auf der Entwicklerkonferenz Google I/O mit Google Fit eine eigene Fitness- und Gesundheits-Plattform präsentieren. Wie Samsung und Apple will der Konzern damit in den Gesundheitssektor eindringen.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4215 Teilnehmer
google data kraken
Kein Äskulapstab: Auch Google will Eure Fitnessdaten. / © Paper Street Design/ shutterstock/AndroidPIT

“Google will Eure Gesundheitsdaten sammeln mit ‘Google Fit’”, wie Forbes es in seinem Exklusivbericht scharf formuliert. Und damit wird gleich deutlich, dass Google wie Samsung mit Sami und Apple mit HealthKit in den Gesundheitsmarkt vorstoßen möchte. Dazu wird der Konzern zu seiner Entwickler-Konferenz I/O Google Fit vorstellen. Um was es sich dabei praktisch handeln wird, ist noch unklar. Es ist aber davon auszugehen, dass es sich um einen Satz von Apps handelt, die Android-User zum Sportmachen animieren. Ihr Verhalten wird sich dann online auswerten lassen.

“Large tech companies like Apple, Samsung and Google are looking into data collection as a next step in broadening their ecosystems — in particular, becoming a hub for the health data picked up by the myriad sensors we’ll probably be wearing on our bodies over the next few years.”

Spätestens nach der I/O am 25. und 26. Juni 2014 werden wir also wissen, inwieweit Google uns mit Sensoren schmücken will, um unsere sportlichen Aktivitäten direkt an die privaten Krankenversicherungen weitergeben zu können. Ein Blick in die AGB der Dienste wird dann verraten, was für Tore sich Google diesmal eröffnet. Wir bleiben dran.

Quelle: Forbes

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 13.06.2014

    Spätestens, wenn durch so ein System die ersten Leute gerettet werden, die alleine plötzlich einen Herzinfarkt bekommen, verstummen die meisten Kritiker.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Eine Webseite, die die 2-Klick-Empfehlungsbuttons von heise.de erst einbauen, um sie wenig später wieder rauszuschmeißen (warum eigentlich?) kann ich bei Themen zum Datenschutz nicht wirklich ernst nehmen!


  • Auf der einen Seite wird uns vorgegaukelt das hier wichtige Informationen für den Fall der Fälle gesammelt werden und wir "unsere" Statistik im Überblick haben.. Mit kleinen (werden demnächst größer) Pluspunkten wird man von den Krankenkassen bei Laune gehalten um auch schön weiter seine Aktivitäten hoch zu laden um die Gier der Datenkraken zu befriedigen. Im Grunde wird man also in naher Zukunft dazu gezwungen sein ganzes Privatleben preis zu geben nur damit man nicht verdächtigt wird. In den Zeitungen genügt ein positiver Artikel halbjährlich um uns bei Laune zu halten.

    Ich werde mein Handy einem Leistungssportler leihen :D Bin sicher nicht der einzige mit der Idee. Wird nur Google wundern das 100 Leute immer synchron laufen :D


  • Ich finds geil. Her damit, es bringt mir ja auch etwas und nicht nur Google. An den erhaltenen Mehrwert wird selten gedacht. Alle Unternehmen, auch in DE, sammeln Daten. Adidas, Bahn, Städte, Banken, Automobilhersteller... von daher, juckt mich es nicht mehr. ich arbeite in einem der größten Unternehmen für Information Infrastracture. Alleine wir haben zig Petabyte an Daten... Big data sag ich nur ;-)


    •   20

      Tja man muss nur nicht immer gleich alles installieren und mitmachen wenn's was neues gibt.
      Dann werden auch keine Daten abgegriffen. ;)


  • @Frank....altes Thema,mache dich doch vorher erst mal schlau,bevor du von Dingen redest bei denen Du sichtbar keine Ahnung hast.Ich hatte zwei Infakte.Daher weiss ich ziemlich sicher welche Vorzeichen diese haben.Schmerzen zb.Hoher Blutdruck ist ein Indikator von mehreren....nicht mehr,nicht weniger.Wie Übergewicht,Rauchen,Diabetes usw.Akut Zustände, dazu braucht es wahrlich kein Gerät...das wird jeder selbst mitbekommen.Verspreche ich.


    • Du willst mir was von Dingen erzählen, über die man sich schlau machen soll? Von Mapatace? Dir?

      Ich weiß auch nicht, was du wieder gelesen hast, meinen Kommentar sicherlich nicht. Dass man einen Herzinfarkt nicht merkt, habe ich nie gesagt. Aber wer sagt denn, dass man in den entscheidenden Sekunden genau richtig handelt und sofort einen Notarzt anruft? Gibt viele, die das versäumen.


  • Müll ,stasi 2.0 lässt grüßen. Der richtige Hintergrund bei allem ,ist doch einzig nur Kontrolle. .. jaaa ... google will nur unser bestes. von daher würde dieser ganze dreck eh nur runterfliegen . aber seit nur alle happy , irgendwann merkt ihr die richtigen Hintergründe


  •   8

    Was geschieht bloß...?! Mhhh... Hab noch n altes Siemens c25...vielleicht wird es langsam Zeit es wieder zu nutzen...



  • Nachdem ich letzte Woche das Buch von Marc Elsberg - Zero gelesen hab, kriegt man bei solchen Meldungen fast Verfolgungswahn...


  • Schon krass, da denkt man nichts schlimmes, coole Apps die MIR Daten anzeigen und auswerten, und dennoch, Don't be evil und wie man sieht andere sind bei mir und achten auf mich ...... kann in 5 Jahren mein Doktor und meine Versicherung die Daten abrufen und mir den "Kopf waschen" deswegen? Man fragt sich schon ......

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!