Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 19 mal geteilt 9 Kommentare

Google Fit: Die Gesundheitsplattform von Google als Antwort auf Apple

Googles Fitnessplattform, die auf den simplen Namen Google Fit hört, wurde ebenfalls auf Googles Entwicklerkonferenz vorgestellt. Sie kann als Antwort auf Apples Health Kit gesehen werden und dient als zentrale Schnittstelle für Fitness- und Gesundheitsdaten aus verschiedenen App-Quellen. 

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 13247
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7153
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
google fit platform
© AndroidPIT

Die Google-Fit-Plattform sammelt App-Daten aus verschiedenen Quellen und fasst sie gebündelt zusammen. Hierzu stellt Google mehrere APIs und Entwickler-Tools zur Verfügung, außerdem wird mit Herstellern wie Adidas und Nike zusammengearbeitet, die ihre Wearables kompatibel mit Google Fit machen wollen.

google cloud platform apis
Google Fit Platform - Tools für Entwickler. / © AndroidPIT

Verfügbarkeit

Google Fit Platform soll innnerhalb der nächsten Wochen für Entwickler zur Verfügung stehen.

19 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dann kann Google ja gleich den Damen in Sichtweite die den Puls erhöhen einen Antrag machen und bei Kontrollen den Kontrolleur melden er soll mich kontrollieren. Schöne neue Welt :-(

  • Abgesehen davon das mich dieses ganze Fitnessgedöns so langsam nervt, manche Firmen verkaufen es so, als würde das Seelenheil jedes einzelnen davon abhängen. Ich bin selbst sehr sportlich, hatte aber noch nie das Bedürfniss Buch über meinen Puls, Gewicht und ähnliches zu führen. Abgesehen davon empfinde ich solche Gadgets, Apps für Otto-Normalverbraucher als nutzlosen Luxuskram. Seinen Puls kann man mit 2 Fingern am Hals selbst messen, den BMI kann jeder der die Grundrechenarten beherscht selbst ausrechnen. Im schlimmsten Fall aber gauckeln sie Probleme vor wo vielleicht gar keine sind (BMI z.b.).

    Jetzt zum Thema. Ich hatte mal vor einiger Zeit in etwa geschrieben, bald weis Google auch noch den Puls und Blutgruppe. Hätte nicht gedacht das die Zeit so schnell kommt. Ich erinnere mich noch als die Bundesregierung vor einigen Jahren die neue Gesundheitskarte einführen wollte mit genau solchen Daten darauf, damit Arzte jederzeit zugriff darauf haben. Was für ein Aufschrei ging durchs Land und Millionen selbsternannten Datenschützern später, sind in der jetzigen Form nur noch Adresse und Geburtsdatum hinterlegt (und hier hätte das mehr an Daten sogar Sinn gemacht).
    Nachdem nun also auch Google auf diese Goldader Fitness aufspring, bin ich der Überzeugung die damalige Regierung hätte das ganze als cooles Fitnessprodukt verkaufen sollen und schon hätten alle Hurra geschrieen.
    Das heist nun also in Zukunft noch mehr auf die Berechtigungen achten (wenn man diesen Kram denn benutzt). Ich warte schon auf die ersten Kalenderapps die Zugriff auf diese Fitnessdaten wollen...
    Sollte ich also Probleme mit meinem Puls, RR usw haben teile ich diese Daten mit meinem Arzt, nicht mit Google, Apple, Nike oder sonst wem.

    Ach, und an alle die immer mit diesem Totschlagargument kommen "Warum habt ihr dann ein (Google)Smartphone? Kauft euch doch ein XYZ"
    Es soll Menschen geben, die können ein Produkt gut finden und trotzdem auch noch in der Lage sein Kritik dazu zu äußern. Sowas nennt man gemeinhin differenziern oder Pro und Kontra abwiegen. Schliesslich handelt es sich nicht um ein "totes" Produkt, welches sich nicht mehr entwickelt und verändert. Und nicht jeder ist mit jeder Entwicklung/Veränderung einverstanden, d.h. aber nicht das man dann sofort das gesamte Produkt zum Müll erklärt und in die Tonne wirft. Ja sowas soll es geben, Android toll finden und trotzdem Kritik an Google äußern können.

  •   26

    Immer die gleiche mist nicht schon wieder so ein app mit dem sie noch mehr daten von mir sammeln.
    Nicht schon wieder ein App bei dem ich verfolgt werde.
    Wenn ihr so viel angst habt warum habt ihr über haupt ein Smartphone ?
    Ich finde es klasse was google da alles auf die beine gestellt hatt, finde dieses jahr die Google I/O echt gut gelungen war viel abwechslung viele neue Funktionen Design und Verknüpfung.
    Ich persönlich sehe das als vorteil das viele Funktionen verknüft sind mit einander da ich so auf ein blick alles meine informationen habe und sie abrufen kann ohne umständlich jedes app einzelt aus zu werten und selbst zu rechnen usw.
    Alle die eine andere Meinung haben kaufen sich ein Samsung E1050 mit 10€ Prepaid karte und ihr habt was ihr wollt. Oder am bessten noch kein Handy sondern wenn ihr anrufen müsst entweder in einem Inetcafe oder Münz Telefon so einfach.

  • tss,ne danke.nicht noch mehr Daten bei dieser Firma anlegen

  • Mir reich shealth ein google fit brauche ich nocht auch noch..

  • was stellen sie denn noch alles vor..? das hört ja garnicht mehr auf. wobei mich immernoch am meisten interessieren würde wie die neue android version heisst und wann der release ist usw

  • Genial! Darf nur nicht in die falschen Hände geraten...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!