Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 5 Kommentare

Pixel-Nutzer können jetzt Ihr Smartphone Anrufe tätigen lassen

Auf der diesjährigen I/O hatte Google mit dem neuen Dienst Duplex die Welt ins Staunen versetzt. Eine KI telefoniert für Euch und kann so einen Tisch in einem Restaurant reservieren und andere Dinge vollautomatisch erledigen. Google startet nun den Rollout von Duplex, zunächst erreicht der Dienst aber nur ein geringe Zahl an Pixel-Usern und auch nur in ausgewählten Städten.

Ein Google-Sprecher sagte VentureBeat, dass seine Duplex-basierte Anruffunktion von einer ursprünglichen "Gruppe an vertrauenswürdiger Tester" auf eine "kleine Gruppe" von Pixel-Smartphone-Besitzern erweitert wurde. Der KI-Anruf-Service beschränkt sich derzeit auf die Reservierung von Restaurants in ausgewählten Städten. Der Sprecher erwähnte die Städte nicht namentlich, aber die vorherige Testrunde fand in New York, Atlanta, Phoenix und San Francisco statt.

Die KI-Anruffunktion namens Duplex ist derzeit nur auf Englisch verfügbar. "Wir sind dabei, die Möglichkeit, Restaurantreservierungen über den Google Assistant telefonisch mit Hilfe der Duplex-Technologie zu buchen, zu erweitern", sagte der Google-Sprecher. Er fügte hinzu, dass Google das Feature auf mehr Pixel-Nutzer ausrollen wird, während es weiter verbessert wird.

Google hat die Funktion der Presse nicht allgemein zugänglich gemacht, immerhin hat es aber der ein oder andere Pixel-3-Tester in die Gruppe der Auserwählten geschafft. Die bisherigen Kollegen aus den USA, die mitmachen dürfen, berichten bis jetzt von eher bescheidenen Ergebnissen.

In New York berichtete VentureBeat mehrmals über die folgende Fehlermeldung: "Leider nimmt dieses Restaurant nur Reservierungen online entgegen. Also musst du direkt bei ihnen buchen." In anderen Fällen hat der Dienst uns mitgeteilt, dass er [nicht] im jeweiligen Restaurant reservieren kann.

Google hat in der Vergangenheit bekannt gegeben, dass Unternehmen in der Lage sein werden, den Empfang von Anrufen von KI-gestützten Geräten abzulehnen, indem sie die Einstellungen in ihrem Google-My-Business-Konto anpassen.

duplex ai call eg
Die KI-Anruffunktion von Google Duplex kann bereits einen Tisch in Restaurants reservieren. / © VB

Nach der Buchung wird Eure Reservierung im Google Calander und unter Meine Reservierungen angezeigt, zusammen mit allen anderen Terminen, die aus Gmail stammen. Ihr können Reservierungen auch stornieren, indem Ihr auf den Button Reservierung stornieren klickt. Die KI wird dann das Restaurant anrufen, um die Buchung in Eurem Namen zu stornieren.

Google begrenzt solche Stornierungen auf ein Restaurant pro Tag, wahrscheinlich um zu verhindern, dass Nutzer die Funktion aus Spaß missbrauchen und so die Restaurant-Betreiber unnötig beschäftigen.

Google Duplex war nach der Google I/O Keynote Anfang des Jahres ein wichtiges Diskussionsthema. Die Demo auf der Bühne zeigte, wie die AI einen Laden anrief, um einen Friseurtermin für einen Kunden zu buchen. Es wurden damals viele Fragen zu Ethik und Auswirkungen auf unsere persönliche Verantwortung gestellt.

Was haltet Ihr von der KI-gestützten Anruffunktion von Google Duplex? Freut Ihr Euch schon darauf, es auszuprobieren? Oder wollt Ihr lieber nicht, dass eine AI für Euch Anrufe tätigt? Lasst es uns in den Kommentaren unten wissen.

Quelle: VentureBeat

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Für stumme Menschen sicherlich eine Option.
    Persönlich muss ich das nicht nutzen.


  • Wird es in Deutschland wahrscheinlich eh wieder niemals nie nicht geben. Panische Datenschützer werden das schon zu verhindern wissen :( finde ich persönlich sehr Schade, auf wieviel Innovation wir hierzulande verzichten müssen, weil es nicht dem Datenschutz entspricht.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde Datenschutz auch sehr wichtig, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen und neue Dinge zulassen, anstatt sie immer gleich von Anfang an zu verteufeln...


  • Manchmal wäre es vorteilhaft, aber es ist auch irgendwie unheimlich. Gerade wenn Maschinen und Roboter sich um die Kinder kümmern


  • Na,da ruf ich doch lieber selbst an...


  • Schön irreführende Headline.

    NilsD

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern