Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 mal geteilt 8 Kommentare

Google Drive - das Office in der Cloud, auch als App!

Als ich den neuen Testbericht hier angelegt habe, habe ich sofort gesehen, dass ich ja schon mal einen über diese App geschrieben habe. Das ist jetzt allerdings schon über 2 Jahre her und damals hieß die App noch "Google Docs", für die die sich noch dran erinnern können. Schließlich hört der Dienst von Google schon seit über anderthalb Jahren auf den neuen Namen "Google Drive" und wurde bis heute bis zu einem kompletten Cloud-Service mit Office-Funktion für Webbrowser, Handy und Tablet ausgebaut. Meiner Meinung nach ein Dienst mit Potential!

Was er alles so kann und ob das in der App gut umgesetzt ist, könnt ihr im folgenden Testbericht nachlesen.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4221 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • komfortables Bearbeiten von Text- und Tabellendokumenten
  • Offline-Zugriff auf Dateien
  • Verwalten der Cloud-Funktionen wie z.B. Freigaben

Contra

  • nur beschränkte Bearbeitungsmöglichkeiten der Dokumente
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Galaxy Nexus 4.3 Nein - 1.2.228.32 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Die Hauptansicht der Google Drive-App ist wie bei einem Dateimanager gegliedert. Zuerst wird das "Hauptverzeichnis", hier "Meine Ablage" genannt, angezeigt, je nach gewählter Ansicht nach Ordnern und Dateien unterteilt oder nach Alphabet oder Aktualität geordnet. Mit der Sidebar, die man auf der linken Seite öffnen kann, hat man Zugriff auf unterschiedliche Kategorien, außerdem kann man den gewünschten Google-Account auswählen:

  • Meine Ablage
  • Für mich freigegeben
  • Markiert
  • Zuletzt geöffnet
  • Offline
  • Uploads
Screenshot 2013 08 08 12 56 532
Die Sidebar und die Hauptansicht der Drive-App / © AndroidPIT

 

Auch in diesen Kategorien werden alle Dateien wie eben beschrieben dargestellt und lassen sich sortieren. Außerdem kann man in all diesen Ansichten die Dateien filtern, neue hinzufügen oder sie aktualisieren.
Im Kontextmenü eines Dokuments erhält man eine kurze Vorschau darauf, kann es verschieben, an andere Leute freigeben und es für den Offline-Zugriff verfügbar machen. Allessamt praktische Funktionen, die man so auch von der Webversion kennt.
Wie man es nicht anders erwartet kann man in der Ansicht eines Tabellen-, oder Textdokumentes in vollem Umfang die Eingaben bearbeiten, neue Tabellenblätter erstellen oder auch die Formatierung bearbeiten. Letzteres funktioniert mit den Standardoptionen (Schriftart, Schriftformatierung, Schriftfarbe), andere Sachen, wie beispielsweise Rahmenlinien in Tabellen, stehen leider nicht zur Verfügung.

Außer den Textformatierungsoptionen gibt es aber auch Möglichkeiten neue Spalten und Zeilen einzufügen, sowie sie alphabetisch zu ordnen. Außerdem kann man Kommentare einfügen.
Wie oben bereits erwähnt ermöglicht die App es auch neue Dateien und Ordner zu erstellen. Ebenso kann man sie vom Smartphone aus hochladen. Als weitere Möglichkeit steht das Scannen, besser gesagt abfotografieren, zur Verfügung. So kann man einfach ein Foto von einer Seite machen und die App passt es an (Erhöhung des Kontrastes zur besseren Lesbarkeit) und speichert es als PDF-Datei in der Cloud.

Screenshot 2013 08 08 12 58 31
© AndroidPIT

 

Die Einstellungen der Drive-App sind sehr überschaubar und beschränken sich auf die wichtigsten Funktionen:

  • Cache-Einstellungen
  • Verschlüsselungseinstellungen
  • Einstellungen zur Verwendung von Offline-Dokumenten
  • Informationen zum Speicherplatz und der App selbst
Screenshot 2013 08 08 13 03 04
Die Einstellungen / © AndroidPIT

Bildschirm & Bedienung

Wie man es von Google gewohnt ist ist die App im Standard-Holo-Design gestaltet, was sich immer als sehr übersichtlich und intuitiv bewährt. Durch die Aktionsleiste am oberen Rand hat man immer Zugriff auf die wichtigsten Funktionen der App und natürlich auf die Sidebar, die die Hauptkategorien beinhaltet.
Auch das Bearbeiten der Dokumente geht einfach von statten, wahrscheinlich auch weil es in Google Drive nur die wichtigsten Bearbeitungsfunktionen gibt.

Screenshot 2013 08 08 13 05 25
Einige der Bearbeitungsfunktionen / © AndroidPIT

 

Speed & Stabilität

Von der Geschwindigkeit her kann man sich bei Google Drive überhaupt nicht beschweren, selbst das herunter- oder hochladen von Dateien geht schnell und unkompliziert, ebenso wie das Öffnen. Außerdem läuft die App sehr stabil, zumindest ist sie bei mir kein einziges mal hängen geblieben oder abgestürzt.

Preis / Leistung

Google Drive steht kostenlos zum Download im Play Store zur Verfügung und beinhaltet keine Werbung - wie man es von den Google Diensten eben gewohnt ist.

Abschließendes Urteil

Abschließend kann ich also sagen, dass sich die App in den letzten zwei Jahren wahnsinnig gemausert hat. Es war interessant zu sehen wie stets kleinere Verbesserungen dazu kamen, bis durch die Umbenennung von Docs in Drive schließlich die ganze App neu gestaltet wurde und jetzt im typischen Holo-Design da steht.
​Auch funktional hat sich viel getan, die Bearbeitung der Dokumente ist noch einfacher geworden und auch die Verwaltung der anderen Dateien wurde weiterhin verbessert.

Im Vergleich zu anderen Cloud-Diensten fehlen zwar ein paar Funktionen, das liegt aber einfach daran, dass Google den Dienst auch stark auf das Bearbeiten der Dokumente auslegt, was andere Dienste überhaupt nicht machen.

Insgesamt hat sich "Google Drive" meiner Meinung nach eine sehr gute Bewertung verdient, es fehlt aber nicht mehr viel bis zu den fünf Sternen!

2 mal geteilt

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich finde Drive echt super und nutze es sowohl mobil, als auch zu Hause auf dem Desktop. Man kann problemlos mit mehreren Leuten an den gleichen Dokumenten arbeiten und für die Basics reicht es allemal aus. Ich kann die Dokumente allerdings auch mit OpenOffice syncen und habe dadurch am Desktop die weitaus größeren Möglichkeiten von CALC ohne in der Mobilität eingeschränkt zu sein.


  • Wie gesagt haben wir das Testsystem umgestellt, es wird nur noch nicht korrekt in der alten App dargestellt. Das wird in der neuen App aber anders sein. ;)


  • das mit den Sternen habe ich hier auch noch nicht verstanden.


  • Warum bei GESCHWINDIGKEIT und PREIS/LEISTUNG nur 4 Sterne, wenn beides durchweg positiv ist?


  • Das einzige was stört, ist, dass die NSA mitliest...


  • Absolut Top das ganze, sowohl App als auch der Test :). Das einzige was mich an der Drive App stört ist, dass man nicht wie am PC einen Ordner überwachen lassen kann, um dann alles in die Cloud hochzuladen, was in diesen Ordner gepackt wird


  • Die Sache ist die, dass wir gerade das Testsystem umgestellt haben. In der neuen App wird die Kategorie dann entfernt sein und die Screenshots im Text besser dargestellt werden. ;)


  • Kann mal jemand von AP den Teil "Screenshots" ganz unten vor den Kommentaren raus machen, wenn da eh nix drin ist? (App)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!