Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 69 mal geteilt 13 Kommentare

Google Chromecast: Ab März 2014 für 35 Euro in Deutschland verfügbar

Wer Googles Multimedia-Stick Chromecast hierzulande ausprobieren will, kommt derzeit nicht um einen Import herum. Ab März 2014 wird es Chromecast aber auch offiziell in Deutschland geben, der Verkaufspreis soll bei 35 Euro liegen.  

Was streamst Du häufiger?

Wähle Serien oder Musik.

VS
  • 1088
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Serien
  • 1481
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Musik
chromecast teaser
© Google/AndroidPIT

Im Juli 2013 hatte Google den kleinen HDMI-Stick vorgestellt, mit dem man Inhalte vom Smartphone oder Tablet ganz einfach an den Fernseher streamen kann, regulär im Handel erhältlich ist er in Deutschland aber bis heute nicht. Wer neugierig ist und das 35 Dollar teure Gadget testen will, muss es importieren. Viele der der Chromecast-Dienste (Hulu, Netflix) funktionieren aber nur in den USA, daher lautet das Fazit unseres Tests von Ende November: Finger weg, derzeit ist der Stick nur eine nette Spielerei.

Bis zum Marktstart im März 2014 dürften sich die Möglichkeiten von Chromecast aber erheblich erweitert haben. Der Filmdienst Watchever wird Chromecast in Zukunft unterstützen, ein entsprechendes Feature soll Anfang 2014 in die App implementiert werden. Und neben Watchever dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis weitere Apps das "Casting" unterstützen, denn das offizielle SDK zur Entwicklung und Anpassung von Apps wird interessierten Entwicklern zur freien Verfügung stehen. 

Quelle: GigaOM, Caschys Blog

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • dazu brauch ich ihn nicht, kann ich auch ohne das gimmick

  • Mein Chromecast wurde heute über Amazon geliefert. Die Installation und Bedienung sind absolut einfach. YouTube klappt schon mal super.

  • ich habs schon :) :p

  • @I.S. nö bin mit der Qualität relativ zufrieden muss aber dazu sagen ich nutze es auf den Tablet selten, eigentlich nur wenn es mit meiner lieben Gattin mal wieder Ärger ums Fernsehprogramm gibt.

    @Arian : mir reicht das sind viele Serien dabei die ich noch nicht kenne. Aktuelle Serien gibt es eh wo anders.

    • Ging mehr um die Darstellung ;) Es gibt nämlich kein Vollbild am Smartphone... die Navigationsleiste bleibt permanent und gut Sichtbar eingeblendet... man verliert einen Großteil des Bildschirms und hat ein Optisches Hindernis.

      Jede andere Streaming und Video App hat das nicht, da wird beim Abspielen die Menüleiste einfach ausgeblendet zusammen mit der Play-Leiste ...

  • Watchever bietet kaum bis keine aktuellen Serien.
    Maxdome ist in der Vergangenheit eher als verbrecherverein in meinem Gedächtnis geblieben anstatt als seriöser Dienstleister.

  • mit Watchever habe ich auf den Tablet keine Probleme. Handy nutze ich WE nicht wegen dem Mäusekino.
    Wo ich allerdings heftige Probleme hatte war bei der PS3, aber nach dem ich die eingemottet habe und einen Samsung Blu-ray Player habe ist das Problem behoben. Mittlerweile lohnen sich bei mir die 8 Euro. Maxdome hat es bis heute nicht geschafft eine Android App herzustellen.

  • Schaut mal bei androidnext, inzwischen sind weitaus mehr Apps verfügbar. Habe auch einen und bin sehr zufrieden. War aber auch damals schon mit Youtube, Movies und Music für umgerechnet 32 € sehr zufrieden.

  • Hoffentlich passiert da was.

    Video-on-demand und Android ist in Deutschland ja derzeit noch ein trauriges Kapitel. Die größten Anbieter (Sky, Lovefilm und Maxdome) haben es derzeit ja noch nicht nötig Android zu supporten und Watchever hat - mir zumindest - nur Probleme gemacht. Auf meinem TV-Stick habe ich es jedenfalls nicht zum laufen bekommen, angeblich gerootet (was aber nicht stimmte). Und auf meinem N7 (Anwendungsszenario Flug oder Zugfahrt) war das Funktionieren der Offlinefunktion mehr oder weniger Glückssache. Ergebnis: Runter mit der App und Abokündigung. Einen zweiten Probemonat will man mir jetzt nicht mehr zugestehen, also werde ich auch erstmal nicht mehr ausprobieren, ob die App endlich technisch funktioniert, dafür sind mir 8 EUR / Monat zu viel.

    Google Play Movies ist leider auch uninteressant. Ich habe es mir abgewöhnt (englische) Filme auch Deutsch zu gucken, da Google Play Movies keine OV anbietet, ist es für mich sinnlos.

    Daher: Es bleibt zu HOFFEN, dass Chromecast dem ganzen etwas Auftrieb gibt.

  • nox 16.12.2013 Link zum Kommentar

    Da ich schon einen hab, kann ich nur hoffen das es jetzt endlich losgeht. Es gibt ja auch länger schon Gerüchte das Netflix seinen Dienst in Deutschland ab 2014 starten wird.

  • Ohgott.. Watchever... die sind doch total unfähig was Apps angeht.. hoffentlich machen das andere Programmierer für den Chromecast ;)

  • Passt zum neuen Trend des "Second Screen". Ohne mein Handy sollte ich nicht Film schauen oder Browsen lautet die Message hinter Chromecast

69 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!