Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 80 Kommentare

Google Chromecast ab sofort in Deutschland verfügbar

Kleiner "USB-Stick", ganz große Wirkung: In den USA ist Googles Gerät zum Streamen von Inhalten zwischen Smartphone, Tablet, Laptop und Fernseher bereits ein riesiger Erfolg. Nun kommt Chromecast nach Europa und ist ab sofort für herausragende 35 bis 40 Euro im Handel und via Google Play erhältlich.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
6192 Teilnehmer
chromecast teaser
© Google/AndroidPIT

Kurz zur Erinnerung: Chromecast ist ein HDMI-Stick, mit dem sich Inhalte von mobilen Geräten und Computern fast in Echtzeit auf Monitore und Fernseher streamen lassen. Das Konzept ist einfach, die Umsetzung auch. Chromecast erfordert, anders als die Konkurrenz, keine Fernbedienung, es muss keine neue Menüführung erlernt werden, und das beste: Das Smartphone ist nicht blockiert während von ihm aus Videos, Bilder und ähnliches “gecastet” werden.

Zum Stromsparen kann das Smartphone in den Standby-Modus versetzt oder aber auch ganz normal parallel genutzt werden. Wer über den Chrome-Browser auf dem Computer castet, kann parallel andere Tabs geöffnet haben und dann bequem zwischen diesen wechseln. Das Umschalten zwischen regulärem TV- und Chromecast-Betrieb geschieht in Sekunden und erfordert nur ein Antippen des Displays.

chromecast youtube
YouTube-Streaming auf Chromecast. / © Google

Mit Google-typischer Offenheit zum Erfolg

Bereits jetzt arbeiten Tausend Entwickler daran, Chromecast zu erweitern und mit Apps kompatibel zu machen. Zum Marktstart wird es Kooperationen mit Watchever und bald auch maxdome geben, andere Angebote werden folgen. Mit den diversen Google-Apps wie YouTube, Play Music und Play Movies ist Chromecast selbstverständlich schon jetzt kompatibel.

Was ganz wichtig ist: Chromecast ist ein plattformübergreifendes Produkt, das auch von iPhones, Macs und dergleichen aus genutzt werden kann. Auch erfordert die Benutzung des Sticks kein Google-Konto. Vielmehr will Google mit dem kleinen Wunder das freie Spielfeld für dieses neue Format öffnen und damit den Startschuss für neue Innovationen abgeben.

chromecast screenshot clip
Chromecast ist so klein, dass es nicht auffällt, wenn es eingestöpselt ist. / © Google

Viel Potenzial mit wenig Aufwand

Wir konnten das gute Stück bereits vor ein paar Monaten ausprobieren (zum Test). Das ganze Ausmaß dessen, was Chromecast werden würde, war bei seiner US-Vorstellung vor einem halben Jahr noch nicht ganz klar. Und seitdem wurde das Gerät weiterentwickelt, Kritikpunkte in unserem Test könnten also schon bald obsolet sein. Mittlerweile zeichnet sich auf jeden Fall eine große Entwicklung ab, die mit Chromecast ihren Lauf nehmen wird. Aber die weitreichende Bedeutung von Chromecast werden wir an anderer Stelle genauer behandeln.

Seid Ihr interessiert oder habt sogar schon zugeschlagen? Wie sich zeigt, haben sich diverse Händler ja nicht an die Absprachen mit Google gehalten und das Gerät schon einen Tag vor Marktstart angeboten.

Chromecast bei Amazon.de bestellen.

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • bloederweise funkionierst es nicht mit meinem nexus 7 da die google cast erweiterung nicht installiert werden kann.


  •   17

    Auf was für Inhalte kann das Teil denn nun zugreifen? Man liest ja alles mögliche. Hab anfangs gelesen, streamen geht nicht, weil die Links (zB YouTube) an den Chromecast geschickt und dann intern per App geöffnet werden. Kann ich auch übers WLAN á la DLNA auf NAS oder Smartphone gespeicherte Inhalte zugreifen? Bin nämlich am Überlegen, ob ich mir einen BluRay Player hole, mit USB, weil ich keinen Smart TV habe und auch keinen USB Anschluss am TV.


  • Meins habe ich mir heute gekauft. Endlich YouTube Videos auf dem großen TV ohne diese unglaublich miese Smart-TV Bedienung (Samsung TV von 2009) und ohne Wartezeiten. Schade, dass mein Smartphone kein YouTube mehr kann ;)
    In der Presse liest man ja viel Kritik, weil offensichtlich das Konzept nicht verstanden wird, oder alle ihr Apple TV so toll finden.


  • Ich habe auf Amazon eine Rezension veröffentlicht, die eigentlich alle offenen Fragen, die mir hier so über den Weg liefen, klären sollte:
    http://www.amazon.de/review/R371L3B19N23MG?ref_=pe_780061_41837241


  • Ich bin zurzeit in USA und wenn ich hier ein chromecast kaufe ist Netflix schon vorinstalliert kann ich damit dann auch in Deutschland Netflixen


  • Habe mir die Chromecast gerade bei Saturn gekauft. Vorsicht, dort ist sie mit 39,99 Eur angegeben. Einfach nett fragen und den Saturn online Preis auf dem Handy zeigen und schon bezahlt man auch vor Ort nur 35 Eur.


  • Ich denke, ich probiere das Teil mal aus... YT auf dem TV interessiert mich da eher weniger, aber es könnte die Lösung meines Problems sein, das mein AV-Receiver einfach keine MP3s von meinem NAS abspielt, obwohl er das eigentlich können sollte. Als FB könnte ich mein altes SE Xperia X10i einsetzen, dann wäre das ganze auch für meine bessere Hälfte nutzbar, der sich nach wie vor weigert, ein Smartphone anzuschaffen. Mein S4 gebe ich nämlich nicht aus der Hand.


  • Du kannst davon ausgehen das sich viele Funktionslücken im Laufe der Zeit schließen werden. Die "chromcast-welt" entsteht ja grade erst.


  • hab mir jetzt auch einen bestellt....bin gespannt was für Möglichkeiten chromecast in der Zukunft noch alles bietet.


  • oder allcast wäre noch zu nennen


  • mit der passenden APP ist das durchaus möglich.


  •   4

    Die Beschreibung ist sehr irreführend. Leider funktioniert das Teil nicht so, wie in der Vorstellung beschrieben. Der Text suggeriert, dass es möglich ist, Inhalte vom Handy oder Tab ( Bilder, Videos, Musik ) auf das Fernsehgerät zu streamen. In einem Testbericht las ich, dass dies nicht möglich ist. Das Teil holt sich die Beiträge, über Wlan, aus dem Netz. Also eigentlich sinnlos.


  • Eigentlich nur interessant für Leute die kein Smart TV haben oder?


    • Hab Smart-TV und Straming Boxen/PS3/... Chromecast ist für schnelle Sachen viel besser und verwende es für Medienzwecke 3-4x öfter als andere Geräte


  • Juhu! Will ich haben!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu