Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 23 mal geteilt 15 Kommentare

Google Chrome 28: Die neue Beta ist da

Kaum haben wir das Update auf Chrome 27 aufgespielt, steht schon der nächste Schritt in der Browser-Evolution an. Die neue mobile Beta bringt einen neuen Tab-Button und vor allem den Google-Übersetzer aufs Smartphone.

chrome beta
© Google

Noch stottert die neue Chrome-Beta ziemlich, mit anderen Worten, das Scrollen will einfach nicht flüssig laufen. Aber deswegen ist es ja auch eine Beta und nicht die finale, stabile Version. Für die weniger polyglotten Nutzer hat Google jetzt den Übersetzer in seinen mobilen Browser integriert. Und ich war doch erstaunt, wie “gut” dieser seine Arbeit macht. Wer nicht wusste, dass polyglott so viel wie “viele Sprachen beherrschend” heißt, hat davon freilich nichts, denn gegen unnötig hoch gegriffene Vokabeln hat Google noch kein Patentrezept gefunden ;-)

Unsere AndroidPIT.com-Seite hat er mir aber doch recht verständlich ins Deutsche übersetzt und das innerhalb von ein, zwei Sekunden. Chrome orientiert sich hier an der von Euch gewählten Systemsprache und fragt, sobald Inhalte in einer anderen Sprache angezeigt werden, selbstständig nach, ob es übersetzen soll. Ein sicherlich hilfreiches Feature.

Google uebersetzer
Google fragt, ob es die Seite übersetzen soll (links). Die Übersetzung ist dann sogar erstaunlich brauchbar (rechts). / © AndroidPIT

Bisher erforderte das Öffnen einen neues Tabs zwei Clicks. Diesen Aufwand hat Google jetzt um beachtliche 50 Prozent reduziert, indem es den Plus-Button aus dem Desktop-Browser zur mobilen Version rübergeholt hat. Das mag etwas sarkastisch klingen. Tatsächlich macht es den Öffnungsvorgang aber etwas einfacher und natürlich schneller.

Zu guter Letzt gibt es jetzt eine Sparfunktion, die Euer Datenvolumen entlasten soll, ähnlich wie zum Beispiel Operas “Offroad-Modus”. Wirklich neu ist die eigentlich nicht, aber sie war bisher nicht im Browser-Menü aufrufbar, sondern nur über Umwege. Sie hat nun einen eigenen Punkt in den Einstellungen und zusätzlich eine graphische Darstellung, wie Ihr im Screenshot seht. Tablet-Nutzer können sich jetzt übigens auch an dem Fullscreen-Modus erfreuen, den Google mit Version 27 auf die Smartphones brachte. Das heißt, beim Hochscrollen verschwindet die Navigationsleiste.

chrome beta graph
Euer Datenverbrauch und das gesparte Volumen seht Ihr jetzt in einem Graphen beziehungsweise bereits im Menü. / © AndroidPIT

Alles in allem bringt die Beta nur minimale Veränderungen. Schlechter wird Chrome dadurch selbstverständlich nicht, und einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich ja nicht ins Maul. Also geht über diesen Link in den Play Store und probiert die Beta aus (über die reguläre Suche findet ihr sie nicht, daher der Link).

Via: Engadget Quelle: Chrome Releases

23 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!