Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Google Chat kommt: Mit RCS schafft Android die SMS ab
Apps 2 Min Lesezeit 30 Kommentare

Google Chat kommt: Mit RCS schafft Android die SMS ab

Es gibt schon länger Hinweise darauf, dass Google selbst mit den Rich Communication Services (RCS) so etwas wie den Nachfolger der SMS in Android unterstützten möchte. So wie es aussieht, beginnt Google nun, die RCS-Unterstützung auszurollen - vorerst nur in Frankreich und Großbritannien, bald wohl auch in weiteren Ländern.

Da nur wenige Mobilfunkbetreiber RCS direkt unterstützen, möchte Google den Nachrichtenstandard selbst unterstützen. Damit könnte eine Alternative zu derzeit beliebten Messengern wie WhatsApp geschaffen werden. Durch die direkte Implementierung in Android mit Googles Unterstützung ist es egal, ob der Mobilfunkanbieter RCS anbietet, da die Kommunikation über Google abläuft.

Was bringt RCS?

RCS bietet mehr Funktionen als die klassische SMS. Dennoch spielen Messenger-Apps heute eine so große Rolle, dass nicht davon auszugehen ist, dass diese durch RCS abgelöst werden.

AndroidPIT google is evil 2
Google will RCS zum Standard machen. / © AndroidPIT

Außerdem ist das RCS keine perfekte Lösung. Denn es gibt keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die Nachrichten laufen über Googles Server. Zwar sagt der Suchmaschinenriese, die Nachrichten würden nicht länger als nötig gespeichert. Das setzt aber Vertrauen gegenüber dem Anbieter voraus. Theoretisch lassen sich die Nachrichten mitlesen, wenn sie sich nicht auf dem Transportweg zwischen Client und Server befinden. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die das verhindern würde, hat Google für einen späteren Zeitraum angekündigt.

Wie aktiviere ich RCS auf meinem Smartphone?

Die gute Nachricht ist, dass man nichts machen muss. Die schlechte Nachricht ist, dass man nichts unternehmen kann. Laut The Verge rollt Google die Funktion nach und nach aus. Man kann sie dann in der Chat-App aktivieren, sobald sie verfügbar ist. Wann dies in anderen Ländern als Frankreich und Großbritannien passiert, ist noch nicht bekannt. In jedem Fall soll man so Nachrichten an jeden Kontakt senden können, bei dem RCS ebenfalls aktiv ist - egal, ob dies über Google oder den Netzbetreiber geschieht. 

In Deutschland hat sich O2 in Sachen RCS komplett zurückgezogen. Telekom und Vodafone unterstützen den Standard noch über ihre jeweilige Nachrichten-App, die allerdings nicht besonders stark genutzt werden. Die Lücke für Google Chat ist also da.

Quelle: The Verge

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gibts noch irgend ein Messengerdienst der von Google "aufgerufen" wurde den es noch gibt ?


  • Ist Google dumm oder warum fängt man sich so etwas halbherziges überhaupt an?


  • Vertrauen zu Google? Das ist ein Widerspruch in sich selbst.


  • Der Ansatz von RCS ist nicht die SMS zu ersetzen sondern mit mehr Funktionen zu pimpen, aber so, dass man weiterhin mit Leuten chatten kann die nur normale SMS haben. Ähnliche wie bei iMessage. Im Prinzip guter Ansatz aber halt gefühlte 5 Jahre zu spät


    • Ob das wirklich zu spät ist? Ich kann das nicht beurteilen. Das Prinzip ist aber gut und sollte dann sogar zwischen Android und IOS möglich sein. Das wäre sogar besser als iMessage.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Finde auch, es kommt zu spät, da WhatsApp mittlerweile viel zu tief sitzt und bei iOS (und gerade in den USA) ist iMessage längst etabliert. Die Aussage, es kommt gut 5 Jahre zu spät, trifft es mMn ziemlich genau.

        Und was wäre an einem offenen, für quasi jeden einsehbaren und unsicheren Dienst besser, als an einem sicheren, verschlüsselten? ^^


      • Ist ja alles noch sehr allgemein. Steht ja auch dort das Sie das mit der Verschlüsselung noch machen wollen, erst einmal muss der Dienst laufen. Ich würde erst einmal sagen abwarten und Tee trinken und nicht bevor es überhaupt verfügbar ist alle wieder schlecht reden, nur weil man selbst dagegen ist. Ich bin offen für neues wenn es nicht vom FB Konzern kommt.


      • Und was interessiert dass nicht Apfel Nutzer?


      • iMessage hat den Vorteil parallel auf all deinen iOs und MacOS Geräten zu laufen, so wie früher Hangouts oder Telegramm oder FB Messenger. Da sind SMS und RCS und auch WhatsApp mit ihrer SIM Bindung halt Krücken dagegen.


      • Alle Leute aus Nordamerika, die ich kenne, verwenden weger WhatsApp noch iMessage. Dort scheint Facebook Messenger ganz hoch im Kurs zu stehen


      • Selbst wenn dass so nahtlos auch von Android zu Windows 10 gehen würde, auf dem PC chatte ich so gut wie gar nicht, den nutze ich überwiegend nur zum Zocken und Videos gucken. Chatten tu ich nur am Handy.


      • Skype?


      • Ich hab noch nie geskyped, ich hab zwar einen Account, nutz es aber nie.


  • Und was ist mit den Leuten, die noch einen "alten Knochen" bzw ein Retroteil benutzen?
    Kein Messenger läuft da drauf!
    Denen kann man dann nichts mehr schicken?
    Schwachsinn hoch 3!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!