Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Das iPad hat gewonnen: Google baut keine Tablets mehr

Das iPad hat gewonnen: Google baut keine Tablets mehr

Es gab schon eine Weile Gerüchte, dass Google seine Tablet-Entwicklung komplett einstellt. Nun hat der Hersteller dies offiziell bestätigt. Die Arbeit an zwei neuen Pixel-Tablets wurde eingestellt. Laptops und Smartphones betrifft diese Entscheidung aber nicht.

Es hatte sich bereits abgezeichnet, dass Google nicht weiter an Tablets arbeiten wird. Gerüchte dazu gab es bereits vor einer Weile, die aufgrund des nicht übermäßigen Erfolges des Pixel Slate auch gar nicht so unwahrscheinlich waren. Jetzt ist die Entscheidung tatsächlich gefallen, wie Computer World zuerst berichtet hat.

Demnach hat Google bis Anfang der Woche noch an zwei neuen Tablet-Modellen gearbeitet. Die Entwicklung dieser wurde nun jedoch eingestellt, die Mitarbeiter auf andere Projekte neu verteilt. Google hat dies auch gegenüber der Computer World bestätigt. Mittlerweile hat außerdem Rick Osterloh, Senior Vice President für Devices und Services bei Google, via Twitter verkündet, dass Googles Hardware-Team sich fortan voll auf Laptops konzentrieren wird.

Die Android- und Chrome-OS-Teams arbeiteten jedoch mit Partnern weiter an anderen Tablets, schreibt er außerdem. Keinen Einfluss hat diese Entscheidung auf die Pixel-Smartphones. Diese werden von einem unabhängigen Team entwickelt, das auch weiter an den Telefonen arbeiten wird.

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

Zudem sind auch die Pixelbooks nicht von dieser Entscheidung betroffen.  Die fallen in die Kategorie Laptops und werden damit auch aktiv weiterentwickelt. Ein Google-Sprecher äußerte gegenüber Computer World auch, dass noch vor Ende des Jahres ein neuer Laptop mit Chrome OS von Google auf den Markt kommen könnte.

Details zu den eingestellten Entwicklungsarbeiten hingegen gibt es nicht. Offenbar waren die beiden Pixel-Tablets kleiner als das Slate. Die Arbeit war jedoch wohl noch nicht einmal so weit fortgeschritten, dass es Namen gab. Was genau Google da in der Mache hatte, werden wir also wohl nie erfahren.

Trauert Ihr um die Pixel-Tablets oder bevorzugt Ihr ohnehin Tablets eines anderen Herstellers? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: Computerworld

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Klaus E. vor 4 Wochen

    also ich sitze beim Frühstück lieber mit dem Tablet als mit dem Smartphone.

  • Björn N. vor 4 Wochen

    Oh wie absolut nicht vorhersehbar... Das Google mit dem Pixel Slate, Pixel C und Nexus 9 keine erhofften Verkaufserfolge hatte. Ich Frage mich nur woran das gelegen haben könnte... *Hust

    Ne Mal ernsthaft. Die Geräte sind technisch Klasse gewesen. Aber das Marketing, der Preis und die Anwendungsbeispiele waren nie auf einem Level mit Apple. Und immerhin ist Apple im Tablet Bereich das Maß aller Dinge. Ich mag den Obsthändler nicht sonderlich, muss aber zugeben das die iPads wirklich in einer anderen Liga spielen. Das kommende iPad OS dürfte den Unterschied zu Android und Chrome OS nur noch deutlicher machen. Kein Wunder das Google jetzt den Steckerzieht. Man hat sich dort ja nie wirklich Gedanken gemacht, wie man mit Tablets umgehen soll. Es waren immer nur große Android Geräte.

  • Bastian Siewers
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Wochen

    Ein wirklicher Kampf mit zwei ebenbürtigen Gegnern war es wohl auch nie so wirklich 😅

  • Tenten vor 4 Wochen

    Wir arbeiten in der Firma viel mit Tablets. Jeder Bauleiter ist mit einem ausgestattet und die meisten anderen Mitarbeiter auch. Auch privat nutze ich mein Ipad viel.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 4 Wochen

    Android tut sich gerade wirklich sehr schwer – es hat in jedem Falle seinen alten Geist von damals verloren. Es war am Anfang ein OS, das auf Offenheit gesetzt hat. Das ist aus meiner Sicht schon lange vorbei.

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich hab das PixelC. Bin sehr zufrieden. Preis/Leistung hat auch gestimmt. Geschäftspolitik eben. Samsung u.a. habe auch gute Tablets. Und jedes Jahr eine neues brauchst schon gar nicht...


  • Ich bin dieses Jahr nach 9 Jahren iPad auf ein Samsung Galaxy Tab S5e umgestiegen und ziehe es seitdem meinem iPad Air 2 vor, das nur noch als Ausstellungsstück dient. Bei Apple stört mich mittlerweile der Preis am meisten. Noch nicht mal Amoled oder 4 Lautsprecher sind drin beim Air 3, da muss man bei Apple mindestens 890€ ausgeben, dafür bekomme ich 2 Samsung S5e. Zum Thema Apps, Apple hat die letzten Jahre sukzessive viel Apps gelöscht, mal war es die Umstellung auf 64 Bit mal war es eine veraltete Version die nicht mehr gelaufen ist, das waren ein paar schöne Euros die ich dadurch verloren habe. Sogar meine Marantz Consolette konnte ich nicht mehr benutzen, weil die App nicht mehr ging, im Playstore gibt es die App für die Consolette auch weiterhin und sie funktioniert. Ich finde Android auch für Tablets bestens geeignet ist und ich bin sehr zufrieden mit meinem S5e. Ich finde die Apps sind oft sehr gut angepasst, obwohl es oft einen Hinweis im Playstore gibt, das die App vielleicht nicht kompatibel ist, ist sie es bisher immer. Es gibt sogar Apps und Spiele die es bei Apple garnicht gibt.


  • Die Nachricht ist dich nichts neues. Selbst Windows ist beim Tablet, dem Android überlegen.


  • Ich finde das bedauerlich. Meine Frau und ich nutzen beide iPads. Ich finde es als Kinde nicht gut, wenn ein Hersteller so weit vorne liegt. iOS hat sich schließlich auch nur so entwickelt, weil es die starke Konkurrenz Android gibt. Und ohne iOS würde Android auch anders aussehen.


  • Android hat seinen Zenit überschritten, irgendwie geht's da nur noch bergab. Wo andere weiterentwickeln und sich Mühe geben, gibt Google einfach immer wieder auf. Ich gebe nicht mehr viel auf Android und Google selbst scheinbar auch nicht.


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Android tut sich gerade wirklich sehr schwer – es hat in jedem Falle seinen alten Geist von damals verloren. Es war am Anfang ein OS, das auf Offenheit gesetzt hat. Das ist aus meiner Sicht schon lange vorbei.


      • Es ist nicht nur Android, das mich mehr und mehr frustriert, es ist auch der Play Store. Immer mehr gute Apps, die mich jahrelang treu begleitet haben, werden von den Entwicklern eingestellt oder aufgegeben. Clipper + ist so ein Beispiel. Ein anderes, dass ich die Tage mal nach einer einfachen Todo App nach Kanban-Art gesucht habe (grob gesagt eine Aufteilung nach to Do /doing /done, also nichts großartiges). Drei habe ich gefunden. Zwei zuletzt vor zweieinhalb Jahren aktualisiert, die dritte 2014. Solche Apps will ich nicht mehr nutzen, denn kaum gewöhne ich mich daran, sind sie auch schon nicht mehr zu gebrauchen. Ich mache wahnsinnig viel mit dem Smartphone, aber von Jahr zu Jahr wird das Ding wieder nutzloser und ich muss viele Dinge inzwischen schon wieder am Laptop machen, weil es da wenigstens noch aktuelle Software gibt. Das Smartphone verkommt immer mehr zu einer medialen Werbeschleuder, zumindest aber entwickelt es sich nicht mehr hin zum persönlichen Allzwecktool wie noch vor einigen Jahren.


      • Welcher alte 👻 Geist!?


  • ich wusste gar nicht das es da einen kampf gab aber es erstaunt mich nicht,dass apple in dem bereich vorne liegt,obwohl es auch wenige gute ausnahmen im androidbereich gab


  • Spielen Tablets immer noch so eine große Rolle auf dem Markt? Ich bekomme davon kaum noch etwas mit in Zeiten von 6 Zoll Smartphones und größer.


  • „Das iPad hat gewonnen“ suggeriert, dass es ein Wettkampf war. Tatsächlich aber spielt Apple seit dem ersten iPad einsam in einer eigenen Liga. Und ich kann mir nicht einmal im Fieberwahn vorstellen, wie irgendein Android-Gerät auch nur die Nähe eines iPad oder sogar eines iPad Pro kommen will.


  • Es ist die richtige Entscheidung. Ein Tablet hat für mich keinen Mehrwert mehr. Auch andere Hersteller werden sich aus dem Markt verabschieden

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!