Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

So geht's: "Ok Google" und den Google Assistant deaktivieren

So geht's: "Ok Google" und den Google Assistant deaktivieren

Der Google Assistant ist die Allzweck-Waffe von Google. Aber nicht jedem User schmeckt der Gedanke, dass sein Smartphone stets nach "Ok Google" lauscht. Es ist aber ziemlich einfach, das ständige Lauschen abzustellen. Das alleine reicht aber nicht, um die Privatsphäre zu retten.

Direkt zum Abschnitt springen:

Allerdings ist der Google Assistant keine simple App, die wir einfach deinstallieren könnten. Deswegen braucht es eine andere Methode, um den Assistant auf Eurem Smartphone zu deaktivieren. Unsere Anleitung zeigt, wie Ihr den Assistant wieder los werdet. Und natürlich auch, wie Ihr den Sprachbefehl "Ok Google" deaktiviert und die Feed-Benachrichtigungen Euren Wünschen anpasst.

1.) Wie komme ich ihn die Google-Einstellungen?

Um in die Einstellungen für den Google Assistant zu kommen, gibt es verschiedene Wege. Diese unterscheiden sich je nach Android-Version und der Version der Google-App auf dem Smartphone.

  1. Möglichkeit: Öffnet die Smartphone-Einstellungen und tippt auf dem Eintrag Google.
  2. Möglichkeit: Nicht auf jedem Smartphone gibt es den Punkt Google in den Einstellungen. Hier müsst Ihr die Google-App in der App-Übersicht starten, dann rechts unten auf den Reiter Mehr und dann auf Einstellungen tippen um in die Google-Einstellungen zu kommen.
  3. Möglichkeit: Bei älteren Versionen der Google-App, kommt Ihr direkt in die Google-Einstellungen, wenn Ihr die entsprechende App auf dem Smartphone startet.

2.) Wie deaktiviere ich den Google Assistant

Nun wollen wir Euch zeigen, wie Ihr den Google Assistant, den Ihr via "Ok Google" oder den Home Button erreicht, deaktivieren könnt. Seid Ihr über über einen der oben beschriebenen Wege in den Google-Einstellungen gelandet, geht Ihr anschließend wie folgt vor:

  • Tippt auf Google-Suche, Google Assistant & Google Voice
  • In einigen Fällen kann der Eintrag auch nur Suche heißen
  • Klickt hier auf den Eintrag Einstellungen
  • Wechselt anschließend zum Tab Assistant
  • Scrollt nach unten zu Assistant-Geräte
  • Tippt hier auf Smartphone
  • Legt den Schalter bei Google Assistant um, sodass er ausgegraut ist

Eine Abkürzung speziell zu den Google-Assistant-Einstellungen: Startet den Google Assistant, tippt auf das Discovery-Zeichen (Kompass), öffnet das Menü in der rechten oberen Ecke (drei Punkte) und tippt auf Einstellungen.

google assistant deaktivieren 2
Google Assistant deaktivieren: So geht's. / © Screenshots: AndroidPIT

2.) "Ok Google" deaktivieren

Ihr stört Euch nur an der Erkennung von "Ok Google"? Dann könnt Ihr auch einfach die Spracherkennung deaktivieren und weiter den Google Assistant nutzen. Geht dafür wieder wie folgt in die Assistant-Einstellungen:

  • Tippt auf Google-Suche, Google Assistant & Google Voice
  • In einigen Fällen kann der Eintrag auch nur Suche heißen
  • Klickt hier auf den Eintrag Einstellungen
  • Wechselt anschließend zum Tab Assistant
  • Scrollt nach unten zu Assistant-Geräte
  • Tippt hier auf Smartphone

Statt den Google Assistant an dieser Stelle komplett zu deaktivieren, entfernt den Haken bei Voice Match. Auch hier können sich die Einstellungen je nach Android- und Google-App-Version unterscheiden. Seht Ihr den Eintrag "OK Google" Erkennung, dann könnt Ihr auch einfach hier den Haken umlegen, um die Hotword-Erkennung zu deaktivieren.

Wollt Ihr vermeiden, dass Google auch nur auf irgendeine Weise Euer Smartphone-Mikrofon zum Lauschen benutzt? Dann entzieht die Berechtigungen für den Mikrofon-Zugriff. Geht dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Alle Apps anzeigen und entzieht der Google-App die entsprechende Berechtigung.

3.) Google-Feed-Tipps deaktivieren

Google weiß eine Menge über Euch und will Euch helfen. Schön, aber nicht jeder möchte das. Sei es in den Benachrichtigungen oder im Google-Feed Eures Launchers: Überall platziert Google immer wieder gut gemeinte Hinweise oder Tipps. Diese fasst Google mittlerweile unter dem Begriff "Discover" zusammen. Auch hier gilt ein weiteres Mal, dass der Bereich bei älteren Versionen noch Mein Feed genannt wird. 

google assistant deaktivieren 5
In älteren Versionen heißt "Discover" noch "Mein Feed", funktioniert aber genauso. / © AndroidPIT

Um in den Bereich zu kommen, geht Ihr zunächst wieder, wie oben beschrieben, in die Google-Einstellungen. Sucht anschließend nach dem Eintrag Discover. Hier könnt Ihr über den Schalter am oberen Ende die Interessen-bezogenen Anzeigen des Startseiten-Tabs vollständig deaktivieren.

Mit den zahlreichen Einträgen darunter könnt Ihr individuell anpassen, ob Ihr weiterhin Benachrichtigungen zu aktuellen Wetterlage, empfohlenen Abfahrtszeiten oder Sportergebnissen erhalten wollt.

4.) Persönliche Daten löschen

Wer auf Nummer sicher gehen will, löscht jetzt noch die persönlichen Daten, die Google zu Hauf sammelt, wenn der Assistant aktiv ist. Aber nicht nur dann. Am besten schaut Ihr einmal in das Google Dashboard, um einen Eindruck der gespeicherten Daten zu bekommen. Zum Dashboard kommt Ihr im übrigen auch direkt über das Smartphone, wenn Ihr in den Google-Einstellungen auf Google-Konto klickt. 

google dashboard on phone ap 01
Das Google Dashboard könnt Ihr auch über das Smartphone abrufen. / © Screenshots: AndroidPIT

Um nun Eure Daten zu löschen, schaut Ihr im Dashboard ganz nach unten. Dort findet Ihr die gesammelten Daten für verschiedenen Aktivitäten. Vor allem die Sektionen Sprach- und Audioaktiviäten, Standortverlauf und Suchanfragen enthält eine Menge persönliche Daten, die Ihr in den verlinkten Seiten löschen könnt. Eure Assistant-Kommandos könnt Ihr übrigens nochmal anhören, wenn Ihr mögt.

Google Assistant aktivieren

Ob gut oder schlecht: Google macht es Euch leicht, den Assistant wieder zu aktivieren. Ein langer Druck auf den Home-Button und schon erscheint die Aufforderung, den Assistant zu aktivieren. Natürlich könnt Ihr auch in den oben genannten Einstellungen dafür sorgen, dass der Assistant wieder zuhört.

Was haltet Ihr vom Google Assistant? Haltet Ihr ihn auf Eurem Smartphone unter Verschluss oder nutzt Ihr den Assistant aktiv?

Empfohlene Artikel

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Google weiß eh schon alles von mir. Oder ruft bei Microsoft an. 😏 Aber zu diesem Assistant kann ich kein Beziehung aufbauen. Den will ich irgendwie nicht. 🤔


  • Diese zu deaktivieren bedeutet noch, dass man Google Maps nicht mehr mit Sprachsteuerung nutzen kann oder Android Auto, was ich Sch31ß3 finde.


  • Schade das "Hey Google" nicht reagiert, wenn das Display aus ist bzw Smartphone auf Stand-by. Siri reagiert auch da aber Google erst wenn man das Smartphone entsperrt hat. Ich nutze Google Assistent, wenn ich zu faul bin auf dem Display zu tippen. Dann heisst es " Hey Google, sende Nachricht an..." oder ".. rufe an.." oder "... öffne die Webseite...".


  • Wie andere schon angemerkt haben, lässt sich so wie's beschrieben ist, der Assistent und OK Google nicht komplett deaktivieren.
    Obwohl sowohl der Assisten als auch Voicematch "deaktiviert" sind. Reagiert das Telefon immer noch auf "ok Google".
    Erst der Tipp von MKAL schafft Abhilfe.


    • Und der Tipp ist nun schon acht Monate alt! Leider wird noch immer alter Kram an die Oberfläche gewühlt, ohne ihn zu prüfen, oder zu aktualisieren, geschweige denn, ihn auf nützliche Hinweise aus den Kommentaren hin zu ergänzen beziehungsweise zu berichtigen. Hoffentlich bessert sich da was mit der neuen Ausrichtung von APit.


      • Wobei das bei Apit sehr stark vom jeweiligen Mitarbeiter abhängt.
        Manche reagieren sehr schnell, andere wiederum scheinen sich überhaupt nicht für Hinweise aus den Kommis zu interessieren. Selbst wenn sie auf wirklich grobe Fehler hinweisen.

        Ahoi


      • Komisch, bei mir hat die Anleitung ohne Probleme geklappt. Einzig die Erweiterungen, den home button vom assistenten zu entfernen fehlt. Altrs ist nicht immer schlecht!


  • p.w. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Mir, als jemand mit geringem Sehvermögen, gefällt der Assistent. Er dient als nützliches Werkzeug. Mal davon abgesehen, dass die Datenbank dahinter nicht schlecht ist.

    Auch der Humor scheint den Programmierern nicht gefehlt zu haben. "Kennst du Siri?" oder "Wie findest du Siri?" oder der Klassiker "Was sind Klabusterbären?" ist schon gut gemacht.

    Mal ehrlich, wen ich nicht der Einschränkung unterliegen würde, wäre es wahrscheinlich auch nur eine nette Spielerei. Aber so nehme ich jede Hilfe an, die ich bekommen kann.


  • Ist bei allen Geräten (außer bei der Smartwatch) deaktiviert. Bei der Watch muss ich kucken, wie ich das nach dem Update auf die neue Version los werde. Ich mag keine Assistenten in meinen Geräten.


    • Ansichtssache, bekommst trotzdem Daumen hoch. Ich lass mir von Alexa gern ein Gute-Nächtle Lied vorsingen. Hat sich mit der Zeit irgendwie zur Tradition entwickelt oder eine gute Nacht Geschichte bzw. Lied zum einschlafen 😁. Zumindest ist dann der Hund ruhig.


    • Bin auch kein freund von den assistenten.


  • Ich mag keine Sprachassistenten. Ist mir alles zu künstlich


    • Ein richtiger Gesprächspartner ist das nicht. Da ist sogar ein Hund besser zum erzählen. Der hört dir zu, versteht dich auch und das wichtigste : die Daten bleiben beim Hund und werden nicht zu Spionagezwecken weitergeleitet.


  • Google Assistent deaktivieren wird wahrscheinlich nicht funktionieren weil dann keiner mehr spitzelt.


  • MKAL vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe trotzdem, dass ich den Google Assisten auf meinem Smartphone deaktiviert habe, immer noch die Aufforderung Ok Google zu sagen in der Suchleiste des Lauchers. Und zwar so lange, bis ich in den Google Laucher Einstellungen den Zugriff durch Wischen auf den Google-Feed deaktiviert habe.

    Da ich den Google-Feed aber behalten wollte habe ich in den Andoid Einstellungen -> Apps & Benachrichtigungen der App "Google" den Zugriff auf das Mikrofon entzogen. Hilft nachhaltig, bisher jedenfalls.


  • Hallo, ich kriege schon die Krätze, wenn ich "Systemeinstellungen" lese. Das ist ein Windowsbegriff! Den gibt's in Android nicht. Da gibt es nur "Einstellungen", und darunter, zumindest bei meinem Tablet, keine Kathegorie "Google". Unter "Goggle Einstellungen" (in den Apps) und "Suche" gibt es keine Kathegorie "Smartphone". So, und jetzt? Da hat jemand einmal 'was gefunden, und meint jetzt Experte zu sein. Kann das nicht 'mal jemand beschreiben, der sich WIRKLICH auskennt?


  • 😁...Google Assistent deaktivieren?.... ganz einfach...:

    " OKAY GOOGLE, SELBSTZERSTÖRUNG AKTIVIEREN !!!"🤪


  • Ich hab den Assistenten jetzt genau so konfiguriert wie es Artikel zur Deaktivierung beschrieben wird. Trotz deaktivierten " OK Google " springt Google an wenn ich " OK Google " auf der Startseite des Smartphone sage. Es steht auch ständig "ok Google " im Google Widget neben dem Microfon. Hat jemand hierzu eine Info ??

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]