Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 59 mal geteilt 143 Kommentare

Goodbye WhatsApp: BlackBerry Messenger 2.0 für Android ist da!

Der BlackBerry Messenger geht in die zweite Runde. Mit BBM 2.0 und einer ganzen Reihe brandneuer Funktionen will der sterbende kanadische Gigant WhatsApp und Co. endgültig das Fürchten lehren und sich zurück ins Rampenlicht befördern. Wenn ihm das hiermit nicht gelingt, will ich nicht länger Hein Blöd heißen. Sehet und staunet:

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
10342 Teilnehmer
bbm 2 teaser
BBM 2.0 ist da: EVERYBODY DANCE NOW! / © BlackBerry, AndroidPIT

BlackBerry erfindet das Messaging neu. Die folgenden revolutionären Features erwarten den Nutzer in BBM 2.0 und eröffnen eine völlig neue Chat-Experience:

BBM Voice: Mit der Funktion werden unkomplizierte, kostenlose Anrufe möglich, wie Ihr es garantiert noch nicht von Skype, Viber oder anderen Nachrichtendiensten kennt. 

BBM Channels: Das ist ein neuer Chat-Dienst, der Nutzer mit ähnlichen Interessen verbinden soll. Einfach einen thematischen Kanal abonnieren und mitdiskutieren. 

Glympse: Über diese brandneue Funktion können Nutzer ihren Standort in Echtzeit mit anderen teilen.



bbm screen 1
BBM Voice (links) und Glympse. / © BlackBerry

Bilder, Anhänge und mehr: Chatten kann auf Dauer etwas trocken und leblos sein. Deswegen hat man sich bei BlackBerry einfach mal gedacht: Wie wäre es, wenn unsere Nutzer Dateien verschicken könnten, sagen wir, Bilder oder Dokumente? Und dann kam der verrückteste Einfall: Man könnte das Smartphone doch in eine Art Walkie-Talkie verwandeln und einen Button einführen, dessen temporäre Betätigung einen Gesprächskanal öffnet und diesen beim Loslassen wieder schließt. Gemacht getan. Push-to-Talk ist geboren… oder so ähnlich…

Dropbox-Integration: Hiermit können Nutzer die Dateien, die sie jetzt dankenswerterweise via BBM versenden können, direkt aus einem ihrer Cloud-Dienste (naja, nur aus Dropbox eigentlich) auswählen und in den Chat einbringen.

Neue Emoticons: Wer dank all dieser neuen, atemberaubenen Features immer noch nicht genug Spaß beim Chatten hat, der darf sich an insgesamt 100 neuen Smileys erfreuen, mit denen Nachrichten aufgepeppt werden können.



bbm screen 2
Dropbox-Integration (links) und Push-to-Talk. / © BlackBerry

Größere BBM-Gruppen: Nun ist es möglich, bis zu 50 Personen in einen Gruppenchat einzubinden und damit mehr als 100 Prozent der verbleibenden BlackBerry-Nutzer zu erreichen. Zum Glück ist dies ja BBM für Android und iOS, das heißt, Ihr habt die Chance, dieses Maximum theoretisch sogar voll zu kriegen.

Das waren die Highlights des neuen BlackBerry Messenger 2.0. Da WhatsApp und Co. vermutlich bald obsolet sein werden, solltet Ihr am besten demnächst in den Play Store eilen und den BBM herunterladen, falls Ihr ihn nicht schon habt. Das Update dürfte in den nächsten Stunden ausgerollt werden.

BBM - Free Calls & Messages Install on Google Play

Quelle: BlackBerry

59 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Paul Thoß 13.02.2014

    Das sehe ich für Hangouts nicht so. Auf sehr vielen Geräten ist es standardmässig drauf. Einen Google Account hat wohl auch jeder mit Android und ich muss meine Telefonnummer nicht weitergeben.
    Das beknackte an WhatsApp ist doch das man es immer nur auf einem einzigen Gerät nutzen kann. Jeder der mehr als ein Handy hat...oder ein Tablet...oder gerne auch mal am Rechner schreibt...für den ist WhatsApp ein Graus. Ich persönlich habe nur noch 3 WhatsApp Konversationen(Und das sind Apple-Jünger). Alle anderen wurden nach und nach zu Hangouts migriert/gezwungen ;-)
    Das geshare'te Log und der Benachrichtigungstatus...die Browserintegration...einfach genial. + (Video)telefonie. (alles Kostenlos)

    Meine persönliche Meinung ist - wenn WhatsApp sich nicht für die Zukunft eine anständige Multigerätelösung überlegt sind sie schneller weg als man denkt. Der Trend geht doch eindeutig zum Zweitgerät/Tablet.

  • Arian Feddersen 13.02.2014

    Ich wollte immer mal wissen, wie es sich anfühlt vollkommen allein zu sein. So richtig I Am Legend - mäßig. Jetzt weiß ich es. Dieser messenger ist ein Geheimtipp für alle Fans von dystopischen Filmen und Serien. Wer keinen Bock hat sich mit einem Nokia Steinzeit oder iphone 3g so richtig in die Zeit der zombieapokalypse zu katapultieren, der greift zu dieser app.

143 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Immer das gleiche geblubber... So lange kein anderer Freund WhatsApp nutzt, sind diese Dienste für mich uninteressant. Ich denke, dass trifft auch den Großteil der Leser hier zu.


  •   26

    Es gibt so viele Dienste, die gegen WhatsApp angetreten sind: Threema, Telegram, TextSecure,... hat es einer geschafft WhatsApp die Stirn zu bieten? Nein, all diese Dienste leben als kleine Nischenprodukte neben WhatsApp her (leider, wie ich finde, aber das ist nur meine persönliche Meinung und tut hier nichts zur Sache). Warum sollte es jetzt ausgerechnet BlackBerry gelingen den König zu entthronen? Es wird sich in die Reihe der anderen Anbieter einfügen und ein Schattendasein fristen.


    • Gott sei Dank, stell Dir vor es würde jeder verschlüsselt und sicher Kommunizieren. Da müsste die NSA schnell gesetzte schaffen lassen (ist ja kein Problem, sie kennt ja alle Geheimnisse vor allen auch der Politiker, die dann mal was dagegen sagen sollten) die es verbieten.


  • Wenn man sich von der Toilette erhebt und den Kopf dreht, könnte man meinen, den Textzeilen von Herrn Serowy hinterher zu schauen.


  •   19

    Ich finde den BBM viel besser als Whatsapp. Nicht nur das er komplett kostenlos ist, sondern das auch Blackberry weis was Sicherheit ist.So viel wie möglich bekommt man nur hier. Wenn man mal so ließt über Whatsapp und Viber. Die anderen lasse ich jetzt mal außen vor weil die keiner installiert hat oder nutzt. Für mich gibt es nur diese 3 großen.

    Besonders gefällt mir, das man die Benutzer hinzufügen muss und nicht automatisch dabei sind. Ich mag es nicht, dass mein Chrf dort sehen kann was ich für ein Bild drin habe und noch schlimmer, das er sehen kann wann ich das letzte mal online war, was man bei dem BBM auch nicht sehen kann.

    Im großen und ganzen bin ich voll überzeugt und werde mein Whatsapp bald löschen. Die Leute mit denen ich texten will sind mittlerweile alle in BBM und die anderen können mir gerne SMS senden, wenn sie wollen oder anrufen und wenn sie das nicht tun, dann ist es auch nicht wichtig.


    • Hört sich sehr gut an. Hut ab, wenn alle deine Freunde auf BBM umgestiegen sind, würde ich es auch schaffen. Ich finde, Blackberry ist mit dieser neuen Version ein richtiges schickes und tolles Nachtrichprogramm für Android gelungen, habe leider bis jetzt nur einen Kontakt :-(


  • Viele dieser neuen Funktionen benötigen ein großes Datenvolumen. Sobald ich nicht mehr im WLAN bin, muss ich dafür bezahlen. Eine Datenflatrate ist in der Regel sofern überhaupt möglich eher unbezahlbar.


  • Ich hab den neuen BBM gestern installiert. Für nen früheren BlackBerry-Nutzer gings somit wieder - zumindest im Messenger - back to the Roots.

    Mir gefällt der richtig gut. Aber ich denke halt auch, dass der mit ganz, ganz großer Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht wahrgenommen wird.

    Alle rennen wie die Lemminge hinter WA her und die Mühe macht sich wohl keiner, seine Bekannten oder Freunde mal zu ne Alternative einzuladen. Ich habe das jetzt gemacht - mal schauen wie die Reaktionen sind.


  • dieser Beitrag über bbm 2.0 wirkt so dermaßen sarkastisch...


  • Na, die Zusammenfassung stimmt mich aber nicht Neugierig
    Davon bin ich aber ausgegangen. also nichts wesentliches, daß ich einen "tohave" fühle,..


    •   58

      Das liegt daran, dass es keine Zusammenfassung, sondern ein gewollter Verriss ist.


  •   23

    Ich würde mir wünschen das der BBM Messenger, eine Chance bekommt. Ich habe ihn erneut runter geladen. Die erste Ausgabe des BBM war leider kaum zu gebrauchen. WhatsApp ist für mich zwangsläufig noch die beste Lösung. Von mir aus könnte sich das bald ändern. Top Artikel! [img]http://www.smileygarden.de/gen/smileys/90e63b6aa59adaca55163a887f697846.png[/img]


  • MrJ 14.02.2014 Link zum Kommentar

    Also gratis Telen geht mit dem BBM auch, muss sagen is schon was feines nen Q10+BBM, und die sprach quali war sehr gut. Man kann ja alle 3 haben, WA, Threema, BBM, sind eh alle im BB Hub...


    • Ich werfe mal die These in den Raum, dass Leute, die keine Sprachflat haben, auch eher ein mageres Datenvolumeni nkludiert haben und allein deswegen kaum dauerhaft "voipen" wollen.


  •   25

    Ich nutze schon lange WhatsApp+ und bin zufrieden aber ich werde mir auf jeden Fall den BBm mal anschauen. Man soll ja auch mal über den Tellerrand schauen.


  • Der Mensch ist ein gewohnheitstier. Solange das Produkt nich deutlich besser ist und man dieses dem unwissenden, Durchschnitts smartphone Benutzer nicht Rüber bringen kann, wird nichts WhatsApp ablösen. Das sieht man bei Facebook, es gibt bessere Alternativen, aber wechseln tun wie immer nur die nerds.


    •   58

      Solange manche Leute nicht einmal die simpelsten Dinge in ihrer Muttersprache formulieren können, ist es ganz gut, dass diese ihre eigene Spielwiese haben.


  • Ziemlich sinnlos.... denn FAST NIEMAND ist seit Whatsapp bereit, sich mit etwas anderem als der Handynummer anzumelden. Solange das nicht geändert wird (wird wohl nie geschehen, da Merkmal des BBM), wird es diese App niemals schaffen. Warum soll ich mir eine ID erstellen und anderen mitteilen, wenn ich eine Handynummer habe, die schon alle Bekannten kennen.
    So muß ich erst Leute vom BBM überzeugen, um dann endlich auch Kontakte zu haben. SO wird das NIE was!!!!
    Für dieses Konzept kann es heutzutage keinen Markt mehr geben.
    Ich glaube gern, dass der BBM gut ist. Aber er ist (wegen o.g. Prozedur) zum Scheitern verurteilt!!!!!


    •   58

      "... denn FAST NIEMAND ist seit Whatsapp bereit, sich mit etwas anderem als der Handynummer anzumelden. Solange das nicht geändert wird (wird wohl nie geschehen, da Merkmal des BBM)"

      Sehr lustig! Das "Merkmal" des BBM ist eines seiner Sicherheitsfeature. Dass die Registrierung und Erlangung der BlackBerry PIN mit ein klein wenig Aufwand verbunden ist, hält zum Glück die Spielkids fern.

      "Für dieses Konzept kann es heutzutage keinen Markt mehr geben."

      Doch, gibt es. Allerdings findet sich dieser Markt nicht auf Werksrealschulhöfen, in Trinkhallen oder in Kinderzimmern.

      "Ich glaube gern, dass der BBM gut ist. Aber er ist (wegen o.g. Prozedur) zum Scheitern verurteilt!!!!!"

      Weil die Kids zu faul oder zu blöd oder beides sind? Das ist natürlich ein Argument...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!