Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
12 Kommentare

GO Wetter EX - Lockvogel für die Pro-Version

Der morgendliche Blick auf das Smartphone ist für viele von uns schon normaler geworden, als der Blick aus dem Fenster. Zum Temperaturen-Check müsst Ihr nicht mehr zwangsläufig die Nase aus dem Fenster halten - das kann der Androide schließlich auf anderem Wege erledigen. 

GO Launcher EX präsentiert sich mit unzähligen Widgets, Livewallpaper, Tools und vielem mehr. Und natürlich findet da auch ein Wetter-Widget seinen Platz, das unter Umständen mit vielen anderen Themes erweitert werden kann. Wie sich die Gratis-Version von GO Wetter EX auf dem Smartphone oder Tablet so macht, könnt Ihr im folgenden Testbericht lesen.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3381 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Livewallpaper und viele Widgets
  • Schickes Design
  • Zuverlässigkeit

Contra

  • Viel Werbung
  • Keine kostenfreien Zusatzinhalte
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 7 4.3 Nein 4.17 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

GO Wetter EX ist eine ansehnliche Wetter-App, die auf dem Smartphone oder Tablet optisch einiges hermacht. Es bietet sich an, zuerst das Wallpaper der App aufzurufen, denn dort bekommt Ihr einen ersten Eindruck, wie sich GO Wetter EX präsentiert. Das Livewallpaper wechselt passend zum Wetter seinen Style. Ob es regnet, stürmt, schneit oder die Sonne lacht, seht Ihr so direkt auf dem Display. Es gibt sieben verschiedene Wetterszenarien mit Tag- und Nachtwechsel, die Übergänge sind sehr fließend und harmonisch.

Im Livewallpaper selbst kann bei Bedarf Temperatur, Standort, und Windgeschwindigkeit angezeigt werden. Das Ganze könnt Ihr aber auch in den Livewallpaper-Einstellungen ausblenden, denn für die Wetterdetails bringt die App noch eigene Widgets mit.

go wetter ex 1
Schöne Animationen mit dem Livewallpaper. / © AndroidPIT

Die sechs verschiedenen Widgets reichen von minimalistisch bis umfangreich mit einer Vorhersage für die nächsten fünf Tage. In den Widget-Einstellungen könnt Ihr beispielsweise Kalender oder Wecker verknüpfen. Diese Anwendungen sind dann mit einem Fingerzeig auf Uhr oder Datum direkt vom Widget aus erreichbar. Die Größen der Widgets sind leider vorgegeben und lassen sich nicht manuell verändern. Dafür wirken sie sehr aufgeräumt. Die Updatehäufigkeit lässt sich ebenfalls in den Einstellungen regeln.

go wetter ex 2
Sechs Widgets in verschiedenen Größen. / © AndroidPIT

Die App an sich gibt noch weitere Informationen über das Wetter heraus, darunter Sonnenauf- und Untergang, Taupunkt, UV-Index, Regenwahrscheinlichkeit, Windstärke und Luftdruck. Die Einheiten lassen sich alle im Menü anpassen und es gibt Diagramme für den Temperaturtages- und Wochentrend. Wer Akku sparen will, kann die dynamischen Effekte im Livewallpaper auch ausschalten.

go wetter ex 3
Der Wettertrend für die nächsten Stunden oder die ganze Woche. / © AndroidPIT

Insgesamt macht die App also einen ganz guten Eindruck, aber…

Es gibt natürlich einen Haken an der kostenfreien Wetter-Anwendung und der wird Euch gleich nach dem Start direkt in die Augen springen. Abgesehen von ein paar dezenten Werbebannern blinkt fast jedes Mal, wenn Ihr das Menü öffnet, eine großflächige Werbeanzeige auf dem Display auf. Und die Rubrik mit dem kleinen Zauberstab, hinter der sich weitere Themes verstecken, ist auch nicht ganz echt. Diese Themes könnt Ihr zwar aus dem Play Store herunterladen, sie funktionieren aber nur dann, wenn Ihr die Pro-Version von GO Wetter EX kauft - diese kostet aktuell 3,80 Euro. Es kommen fast täglich neue Themes und Widgets hinzu und Ihr werdet darüber auch benachrichtigt, könnt sie aber in der Gratis-Version nicht verwenden.

go wetter ex 4
Viele schöne Themes - aber nicht für Nutzer der Gratis-Version. / © AndroidPIT

Zum Anlocken gibt es natürlich in der kostenlosen App schon einige Schaltflächen, wie beispielsweise die wahrscheinliche Regenvorhersage, die aber nur in der Pro-Version anwendbar ist. Hier werdet Ihr auf allen erdenklichen Wegen immer wieder zur Kauf-Option umgeleitet - und das nervt zuweilen ziemlich.

Bildschirm & Bedienung

Livewallpaper, Widgets und die App selbst lassen sich sehr einfach bedienen. Auch das Einstellungsmenü ist logisch aufgebaut und bietet alle wichtigen Funktionen. Für das Livewallpaper wären einige weitere Schriftarten oder Bildschirmpositionen für die Wetterinfos sinnvoll gewesen. GO Wetter EX überzeugt vorwiegend mit schönen fließenden Wetteranimationen und einer guten Grafik. Widgets können in der Größe leider nicht verändert werden. Werbung und Weiterleitung zur Kauf-Version der App stören bei der Bedienung allerdings erheblich.

Speed & Stabilität

GO Wetter EX läuft stabil und im Test stimmten die Temperaturdaten mit der gemessenen Außentemperatur überein. Beeindruckend war vor allem, dass das Livewallpaper wirklich exakt mit zunehmender Bewölkung ohne Verzögerung wechselte. Es gab keine Hänger, Ruckler und die App brachte das Gerät nicht zum Absturz.

Preis / Leistung

Da die App GO Wetter EX bringt in der Gratis-Version übertrieben viel Werbung und wirbt auch noch mit Inhalten, die nur in der Pro-Version verfügbar ist. Gerade bei den Themes ist das ärgerlich, weil diese nicht ausschließlich für die Pro-Version gekennzeichnet sind. Was die Zuverlässigkeit der Wetterdaten angeht, macht Ihr mit der Gratis-App einen guten Griff. In der Pro-Version erwarten Euch neben Niederschlagswahrscheinlichkeit und der Weltuhr auch ausführlichere Vorhersagen sowie eine ganze Menge Themes.

Abschließendes Urteil

Im Großen und Ganzen kann die App GO Wetter EX mit zuverlässigen Daten und einer schönen Benutzeroberfläche überzeugen. Mir hat vor allem das Livewallpaper mit seinen geschmeidigen Übergängen zwischen den Wetterszenarien gefallen. Viele Einstellungen, wie beispielsweise die Updatehäufigkeit, fehlen in anderen Wetter-Apps und so liegt GO Wetter EX in vielerlei Hinsicht mit ganz vorn. Die Werbeeinblendungen und die für Gratis-App-Nutzer unerreichbaren Themes sind leider ein Minus-Punkt, der jedoch bei kostenlosen Versionen meist hingenommen werden muss.

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich habe die Vollversion von GO Weather EX installiert, werde sie aber wahrscheinlich wieder löschen. Warum? Ich habe als Ort "Neu-Ulm" eingegeben und der zweite eingestellte Ort wird vom Programm selbst erkannt. (Automatisches Finden meiner Position) Wenn ich mich nun in Neu-Ulm aufhalte, habe ich unterschiedliche Wetterbedingungen. In dem von mir eingestellten Neu-Ulm habe ich aktuell Nebel und 5 Grad und im vom Programm gefundenen Neu-Ulm regnet es gerade bei 3 Grad. So etwas geht überhaupt nicht. Naja, da habe ich halt mal eben 3.80 Euro in den Sand gesetzt. Übrigens habe ich den Machern des Programms eine Mail gesandt, mit dem gleichen Inhalt wie oben beschrieben. Als Antwort erhielt ich "Dear User, you mean the weather information is wrong? Best Regards GoWeatherEX Team" Da fühle ich mich dann doch etwas verarscht.


  • Habe die App mal ausprobiert und sofort wieder entfernt. Kennt nicht mal Halle (Saale), die größte Stadt von Sachsen-Anhalt, sondern bietet nur zwei Stadtteile (Halle-Neustadt, Halle-Kröllwitz - aber ohne Umlaut geschrieben) oder "Leipzig-Halle" an. Also werkelt meiner Meinung nach irgend ein amerikanischer Dienstanbieter im Hintergrund. Und wenn der nicht mal meine Stadt kennt, wie soll er dann die Wetterdaten bereitstellen können?

    Euer Test in allen Ehren, aber Apps, die ortsbezogen arbeiten, kann man nicht nur in Berlin testen. Von Berlin wird man wohl auch schon in der tiefsten US-Provinz mal was gehört haben ;-) Aber Achtung, dort gibt es auch (mindestens) ein Berlin! Ist aber wohl nur ein kleines Kaff.


  • Früher (vor Android 4.3) hatte ich auch den GO Launcher und deren Produkte gehabt, doch jetzt finde ich APEX & Co. besser.


  • gibt es Alternativen die ebenfalls ein zum Wetter passendes Live Wallpaper anbieten? Finde die Idee sehr interessant.

    Gerade getestet die App geht leider gar nicht! Schade ist schon, dass die App keine Umlaute kann, so dass ich mich nicht in Münster sondern in Munster befinde bzw. was viel schlimmer ist und gar nicht geht ich befinde mich in Munster - Osnabruck...


  •   24
    TlM 07.10.2013 Link zum Kommentar

    In diesem Fall kann man das wohl nur eigenen Vergleich herausfinden. Ist ein Minuspunkt für die App.


  • Hallo TIM, ich konnte diese Info leider nicht herausfinden, habe auch eine Mail an die Entwickler geschrieben und warte nun auf Antwort. Wie kann man denn überprüfen, ob "Wunderground" als Provider verwendet wird? Wenn ich die Info gehabt hätte, hätte ich es geschrieben. :-) LG


  • Izzy
    • Blogger
    07.10.2013 Link zum Kommentar

    Die Go-Produkte (auch deren Launcher) fand ich früher einmal echt gut gelungen. Mittlerweile habe ich aber aufgrund der zunehmend nervigeren Werbung davon Abstand genommen.

    Sollte noch jemand nach Alternativen suchen, hier die passende Übersicht: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/426337/Uebersicht-Widgets-mit-Wetter-Uhr


  •   24
    TlM 06.10.2013 Link zum Kommentar

    Na, hier erfährt man nicht, welcher Wetter Provider verwendet wird - diese Info ist aber ENTSCHEIDEND für eine Wetter App.

    Man will ja wissen, wie zuverlässig die App sein kann - und evtl. hat man ja schon Erfahrungen mit dem Provider gemacht. Sowas wie oben reicht da nicht: " und im Test stimmten die Temperaturdaten mit der gemessenen Außentemperatur überein. Beeindruckend war vor allem, dass das Livewallpaper wirklich exakt mit zunehmender Bewölkung ohne Verzögerung wechselte. "

    Das ist von so vielen Dingen abhängig, vor allem vom eigenen Standort, solche Aussagen bringen wenig.

    Und da ist es ärgerlich, dass im Gegensatz zu fast allen Wetter Apps hier Go Wetter EX selbst diese Info verschweigt. Nach Berichten von Usern soll es sich um "Wunderground" handeln - kann man ja selbst überprüfen.

    Wenn das stimmt, hat man einen eher auf den amerikanischen Kontinent bezogene App, mit der viele (auch ich) in Europa nicht so gute eigene Erfahrungen gemacht haben.


  • @Christiane Scherch
    Da war ich wohl blind! Entschuldigung vielmals!


  • Steht doch im Text.


  • 3, 80 €


  • Nennt doch denn Preis der Vollversion.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!