Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gmail down: So bringt Ihr den Mail-Dienst wieder auf Linie

Gmail down: So bringt Ihr den Mail-Dienst wieder auf Linie

Nach ersten Berichten über Probleme mit dem Google Play Store gibt es jetzt auch bei Gmail Probleme. Zahlreiche Nutzer berichten über Social Media und andere Kanäle davon, sich nicht mehr einloggen zu können.

Den Usern zufolge wird der Versuch sich einzuloggen mit der klassischen 404-Fehlermeldung quittiert. Anscheinend taucht der Fehler rund um den Globus auf. So rangiert der Dienst aktuell ziemlich weit oben bei diversen Störungsmeldern.

Laut Google sollen die Probleme Server-seitig zwar bereits behoben worden sein, allerdings treffen weiterhin Meldungen zu dem Problem auf. Solltet auch Ihr betroffen sein, empfiehlt es sich beim genutzten Browser den Cache und die Cookies zu löschen, um das Problem Nutzer-seitig zu beheben. Wir zeigen Euch wie das bei Chrome und Firefox funktioniert.

google gmail dashboard down tracker google 01
Laut Google, soll das Problem bereits behoben sein. / © Google

So bringt Ihr Gmail bei Chrome und Firefox wieder zum Laufen

Bei Google Chrome geht Ihr dafür in die Einstellungen, erweitert die Anzeige über den Button am Ende der Auflistung und sucht anschließend nach Browserdaten löschen. Hier könnt Ihr den Zwischenspeicher leeren und die Cookies löschen. Startet anschließend den Browser neu, schließt aber davor alle offenen Tabs.

Beim Mozilla Firefox öffnet Ihr zunächst das Menü über den Button in der rechten oberen Ecke, klickt auf Einstellungen und anschließend auf Datenschutz. Über kürzlich angelegte Chronik könnt Ihr die Webseiten-Daten und über einzelne Cookies die besagten Cookies löschen. Auch hier muss der Browser neu gestartet werden und davor jedes offene Tab geschlossen werden.

Andere Browser verlangen entsprechende andere Wege, um die entsprechenden Daten zu löschen. Lässt sich das Problem damit nicht beheben, könnt Ihr alternativ auch vorerst zu einem anderen Browser greifen. Wahrscheinlich ist noch etwas Geduld angesagt, bis Googles Fehlerbehebung bei allen Nutzern greift. 

Quelle: Google

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!