Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 21 mal geteilt 26 Kommentare

Gmail-App für Android: Update stellt die Weichen für Werbung

Gerade letzte Woche hat die Gmail-App für Android ein Update bekommen (zum Artikel), das unter anderem eine neue Konversationsansicht brachte. Android Police hat die APK der neuen Version analysiert und festgestellt, dass Google die App auch für Werbung vorbereitet hat. Kommen bald Anzeigen in der mobilen Gmail-Version?

gmail
© Google Play Store

Während das Webinterface von Gmail schon lange Text-Anzeigen einblendet, hat Google jetzt erstmalig die Weichen für Werbung in der App für Android gestellt. Die neue Version 4.6 beinhaltet eine Programm-Bibliothek mit dem einfachen, vielsagenden Namen “ads”, außerdem weitere Klassen, Funktionen und Nachrichten, die sich auf Anzeigen zu beziehen scheinen. Anscheinend gibt es auch eine Funktion, die Nutzer auf die Einstellungsseite für Werbung ihres Google Profils verweist. Unklar ist, ob die Werbung in einem separaten Ordner landen wird wie auch in der Web-Version.

Via: 9to5google Quelle: Android Police

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mir war gMail immer zu überladen, zu bunt, keine fremden Mail-Accounts.... konnte eh nie was mit anfangen...von daher ist mir völlig egal, was Google damit macht ^^

    @Patrick Peter:
    Kaiten Mail kann Konversationen als eine einzige Mail in der Mailübersicht zusammenfassen, wenn du das meinst. Basiert wie k-@ mail auf K9 bzw. ist von einem der K9 devs.

    @Daniel Gerberth: AdAway und andere Blocker funktionieren da vermutlich nicht mehr, zumindest ist auch Chrome seit einiger Zeit nicht mehr von Werbung zu befreien...oder doch? Schaffe ich weder mit AdAway, noch LBE Security Master mit seinem Ad-Modul

  • um das von Vornherein zu boykottieren, ist doch klar!

  • Warum muss im Vorhinein immer so viel gejammert werden. Man weiß ja noch gar nicht wie das ganze aussehen wird und in welchem Umfang. Also ich persönlich warte das ganze erstmal ab und dann kann man immer noch seinen Senf dazu geben.

  • Hab´ das nervende Ding sowieso "eingefroren", braucht kein Mensch.

  • Ich sag nur AdAwai, das ist dein komplettes Gerät mit allen apps werbefrei. vorraussetuung ist natürlich root.

  • Aquamail Pro FTW :)

  • Gibt es eigentlich noch eine Andere Mail App, die wie Gmail die Konversationen anzeigt. Das stört mich immer etwas bei K-@ Mail

  • Werbung? Ohne mich! Hab inzwischen zu Aqua Mail Pro gewechselt und bin zufriedener als ich mit Gmail jemals war.

  •   26

    Es Spricht ja nix gegen Werbung in den Google Apps aber mein Gott dann sollen sie auch die Möglichkeit geben ohne das Handy zu rooten den schei... zu löschen. Wenn ich etwas kaufe bestimm ich wie viel Werbung druf ist oder nicht und Werbung fresser gehören nicht dazu, was ich also damit sagen möchte es darf dann kein fester Bestandteil von Android mehr bleiben ist mindestens meine Meinung, das was ich kaufe sollte schon werbe frei sein.

  • Die "geiz-ist-geil"-Mentalität ist ja wirklich stark ausgeprägt wenn ich mir einige der Kommentare hier so durchlese.
    Alles haben wollen aber nichts bezahlen wollen und aufstand machen wenn man nichts bezahlen muss aber dafür Werbung eingeblendet wird. :-(

  •   15

    Ich ignorier die Einblendungen sowieso. Pop Ups drück ich weg, bevor ich weiß um was es geht und die Anzeigen bei Youtube beende ich sobald es möglich ist. Von daher stört mich das jetzt nicht wirklich.

  •   51
    XXL 30.09.2013 Link zum Kommentar

    Wenn es irgendwie gute und sinnvolle Alternativen gibt, verzichte ich auf Google-Dienste. Und bei den Mailprogrammen gibt es tonnenweise Alternativen, den Gmail-Account brauche ich sowieso auch nicht.

  • Auch wenn es viele negativ stimmen gibt, es ist googles gutes Recht...man muß die app nicht nutzen! Nutzt man sie doch, so will Google daran verdienen. Wieso das so ist? Weil Kapital das tollste zu sein scheint.
    Also nicht meckern, sondern umsteigen auf andere apps, die sich anders finanzieren.

  • Wer kostenlos eine Mail Account zur Verfügung steht kann auch Werbung machen. Bis jetzt hat sich keiner ausgeregt das GMX, web.de, 1&1 online.de, kabel.de, hotmail und yahoo Werbung machen in den Mail Account und das schon lange. Und Google ist die Einzige das alles Verknüpfung hat mit den Pc Browser, G+ und alles anderen Mail Accounts. weiterhin auch whatsapp und yuilop. Ich bin enttäuscht so einen Artikel zu schreiben mit halb Wahrheiten und ich denke die meisten wissen nicht, die sich aufregen, was man machen kann.

  • Man wird sicher auch bald bei GMail werbefreie Mails erhalten können. Verabschiedet Euch von der Kosten
    osku
    tur.

  • kapitalismus nervt

  • @Patrick Peter:
    +1 - Ich auch, kann K9-Mail nur empfehlen, ist umsonst und frei von Werbung. Ich benutze die Bezahlversion wegen der paar mehr Funktionen, Umfang ist aber schon in der Umsonst-Version enorm! Nur ein Beispiel: mehrere E-Mail-Accounts verwalten...

  • Ich nutze kein Gmail, sondern Microsoft Outlook und bin sehr zufrieden. Wenn Google in die Gmail App Werbung einblendet, dann würde ich nie wechseln.

  • Als Frechheit würde ich es jetzt nicht bezeichnen, da es inzwischen auch bin in den hintersten Winkel der Republik und darüber hinaus bekannt sein sollte, dass Google mit Werbung Geld verdient. Ich nutze allerdings seit ein paar Monaten K-@ Mail (ehemals K-10 mail) in der Bezahlversion und bin sehr zufrieden.

  • Ok.
    Hat mein ROM wieder mehr Platz, GMail fliegt raus!
    Es gibt eh viel bessere Mail Clients und wegen der NSA Kooperation habe ich noch nie GMail als Adresse für meine eMails benutzt.

Zeige alle Kommentare
21 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!