Verfasst von:

Geschenk für Musikfans: 900 Stunden John Peel auf SoundCloud

Verfasst von: Klaus Wedekind — 12.09.2012

John Peel war vielleicht der beste Radio-DJ, den es jemals gab. Seine legendären Shows, in denen er von Rock 'n' Roll bis Elektro alle Musikstile zu einer verrückten, aber perfekten Mischung vereinte, waren Kult. Leider starb der Engländer 2004. Seine Shows aber sind unsterblich, und weil ein Fan seine Freizeit mit Digitalisieren verbracht hat, könnt Ihr 458 BBC-Sendungen via SoundCloud auf Euer Smartphone streamen.

Viele von Euch sind vermutlich zu jung, um Peel noch selbst gehört zu haben. Möglich war dies auch in Deutschland, da einige Stationen seine Sendungen übernommen haben. Wenn Ihr ihn nicht kennt, hört Euch die Shows an! Danach werdet Ihr zwar Euren Lieblingssender und seine Moderatoren für einen Amateurverein halten, aber Ihr werdet Songs kennenlernen, die außer John Peel niemand aufgelegt hätte.

Wer mehr über den legendären Radiomoderator erfahren möchte, kann die John-Peel-Webseite besuchen, die die BBC für einen ihrer Größten eingerichtet hat. Dort gibt es auch weitere Kostproben seiner Shows.

SoundCloud-App im Play Store

Foto: Wikipedia

Quelle: The Verge

Before becoming editor-in-chief of AndroidPIT together with Andreas in August 2012, Klaus worked as a tech editor for the news portal n-tv.de. His first smartphone was an HTC Legend, and he has been a huge Android fan ever since. Klaus has been living in Berlin for the past 20 years, though he still loves southern German cuisine and remains a faithful supporter of FC Bayern Munich.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Meinhard R. 13.09.2012 Link zum Kommentar

    Ich kann leider nichts mehr finden, auch nicht mehr über die Startseite :(
    Schade, schade

    0
  • Klaus Wedekind 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Vielleicht überlastet. Das Set kann man derzeit tatsächlich nicht ansteuern. Wenn man aber auf der Startseite nach John Peel sucht, werden die einzelnen Shows (eingestellt von“db“) auch aufgelistet.

    0
  • Sascha S. 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Irgendwas scheint passiert zu sein. Bei mir wird das Set als leeres Set angezeigt, so wie alle anderen Sets des Users...

    0
  • jack takko 12.09.2012 Link zum Kommentar

    coole breakbeats
    :)

    0
  • Patrick 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Jo super
    Nun klappt es mit dem link auch bei mir
    Danke für den Hinweis
    Wems nicht gefällt lässt es bleiben :-)
    Ich finde es eine gute Idee wenn auch solche Blogs dawischengestreut werden.

    0
  • Thomas 12.09.2012 Link zum Kommentar

    cool wie sau,der dj gott schlechthin,so viele bands würden ohne john peel noch in irgendwelchen kellern rumdümpeln (bei manchen wär's nat. besser ;) )

    0
  • Roede Baer 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @Klaus: Danke, stimmt - jetzt geht es.

    Vorhin bin ich da einfach nur allgemein auf die SoundCloud-Webseite gelangt :o)

    0
  • Dean 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @Julian Riechert +1

    0
  • Klaus Wedekind 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @Roede Baer Einfach auf den SoundCloud-Link im Teaser klicken

    0
  • Roede Baer 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Nach einigem Suchen habe ich die oben angesprochenen Sessions hoffentlich gefunden: Sie nennen sich "John Peel Show" und stammen vom User +db (insgesamt übrigens lediglich 457 Tracks *g*).

    Ich hoffe, das erspart dem Einen oder Anderen einiges an Zeit :o)

    0
  • Julian Riechert 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @sonyerricson

    ich bin mit meinen 24 zwar selber noch zu jung um den zu kennen, aber es geht mir tierisch auf den zeiger dass es sogar bei derartigen artikeln noch pfeifenreiniger wie dich gibt die keine ahnung von garnix haben und dennoch ihren hochintelligenten meckermüll in die komentare reinspamen. tu der comunity und den fleissigen schreiberlingen hier einen gefallen und lass solche hirntoten spamereien. manchmal denk ich mir ne altersbegrenung zum kommentieren wäre echt sinnvoll bei leuten wie dir die geistig max. 13 sind (und pubertierend).

    0
  • Dean 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @SonyErisson Wieso nicht. Kein andere Radio DJ und Musiker macher hat je soviel Bands die extra nur wegen "John Peel" aufgetreten sind. Siehe
    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Peel_sessions

    0
  • SonyErisson 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Das braucht die Welt...Nicht!:-)

    0
  • Klaus Wedekind 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @Patrick Der Link funktioniert bei mir. Höre einfach in irgendeinen der Streams rein - sind alle stark.

    0
  • User-Foto
    Denis S. 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Ein echtes Geschenk für Musikfans wäre, wenn Google endlich mal Google Music für Deutschland freigeben würde.

    0
  • Patrick 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Toll,aber welcher der zig John Peel s ist es?
    Leider klappts mit deinem Link noch nicht ganz
    Zumindest bei mir:-P

    0