Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 24 mal geteilt 37 Kommentare

Gerüchte-Wahn im Smartphone-Universum: Muss das wirklich sein?

Galaxy S4, Google I/O, X Phone: Das Internet spuckt unermüdlich Gerüchte und Informationsschnipsel aus, und wir verbreiten sie. Das ist im Internet so üblich, nicht nur im Tech-Bereich. Aber ist das wirklich nötig? Schaden wir uns mit dem ganzen Hype nicht vielleicht mehr, als dass wir uns einen Gefallen tun? Höchste Zeit, sich mal selbst zu hinterfragen.

Overkill Teaser
Wer blickt da noch durch? Die Flut an Informationsschnipseln zu einer wachsenden Anzahl an Geräten. / © AndroidPIT

Im Smartphone-Universum jagt stets ein Gerücht das andere. Ein Top-Modell kommt heraus, da machen wir uns schon Gedanken über den Nachfolger und was er technisch alles noch besser machen wird. Jedes noch so kleine Gerücht wird unter die Lupe genommen und weiter verbreitet. 

Kryptische Benchmark-Tests, verschwommene, fragwürdige Bilder, technische Details die der Cousin eines Bruders der Frau eines Google-Mitarbeiters - im Jargon, ein “Insider” oder eine “vertrauenswürdige Quelle” - hat durchsickern lassen: Alles ist uns im Prinzip Recht, um die Neugierde zu befriedigen.

Verderben wir uns selbst die Überraschung?

Dabei entsteht ein Hype, von dem die Industrie natürlich profitiert, mit dem sie mittlerweile sogar fest rechnet. Aber tun wir uns damit einen Gefallen? Entsteht dadurch nicht eine Erwartungshaltung, die es unmöglich macht, am Ende nicht enttäuscht zu sein, wenn das Gerät dann tatsächlich rauskommt? Habt Ihr zum Beispiel schon mal ein Mockup gesehen, das auch nur im Entferntesten dem ähnlich sah, was am Ende vorgestellt wurde?

S4 Nexus5
Besonders nahe an der Realität lagen wir mit unserem Galaxy-S4-Mockup (links) nicht. Ob das beim Nexus 5 (rechts) besser sein wird, bleibt abzuwarten. / © Andrei Salaru/AndroidPIT

Natürlich, wir alle machen uns Gedanken und unsere Fantasie ist hyperaktiv. Träumen wird ja wohl erlaubt sein, und auch wir Redakteure spinnen gerne mal rum. Aber mal ehrlich: Wird damit irgendetwas erreicht? Das Galaxy S5 wird dadurch nicht schneller rauskommen. Und ich glaube nicht, dass Samsungs Konzernspitze vor dem Computer sitzt und AndroidPIT und Co. nach Inspirationen durchstöbert (offensichtlich nicht, sonst sähe bereits das S4 etwas frischer aus). Warum warten wir nicht einfach ab, was auf uns zukommt? Beeinflussen können wir es eh nicht. Dann wäre am Ende vielleicht tatsächlich mal jemand überrascht. Vielleicht sogar positiv.

Wir alle sind Schuld

Das klingt jetzt ziemlich hart. Und ich muss aufpassen, schließlich ist AndroidPIT ein Teil dieses Systems. Und auch wenn wir bemüht sind, Maß zu halten und nicht blind jedem Geist hinterherzujagen (Stichwort X Phone), so können auch wir uns dem Ganzen nur schwer entziehen. Schließlich orientiert sich das Angebot an der Nachfrage, und unsere Leser verlangen diese niemals endende Schnitzeljagd. Das sehen wir an den Klickzahlen der Artikel. So wie wir auch an manchen Kommentaren sehen, dass nicht jeder diese Vorliebe teilt. Ich will mich hier keineswegs aus der Verantwortung stehlen. Angebot stimuliert schließlich auch Nachfrage. Aber genau wie Ihr sind auch wir nur Menschen, die neugierig sind. 

MotorolaX
Dieses mittlerweile als Fälschung enttarnte Bild tauchte zum X Phone auf und wirkte nicht sehr authentisch. Veröffentlicht haben wir es trotzdem, wenn auch mit einer entsprechenden Warnung. / © Androidworld

Vielleicht ist es aber auch einfach so, dass wir nicht nur ein Informations-, sondern eben auch ein Unterhaltungsmedium sind. Leser wollen auf dem Laufenden gehalten und mit neuen Schnipseln versorgt werden, ob diese jetzt im Einzelnen immer sonderlich gehaltvoll sind oder nicht. Schließlich könnt Ihr das ja auch selber bewerten, wenn Ihr es lest. Es ist ein bisschen wie eine unterhaltsame Seifenoper und Friede, Freude, Eierkuchen sind niemals so spannend wie ein bisschen Drama.

In jedem Fall liegt das Ganze, so sehr es manchen unter uns vielleicht missfallen mag, in der Natur der Sache. Das Internet schläft nie, genau so wenig, wie das Interesse an der Materie. Da kann man sich als Tech-Magazin nicht einfach mal zurücklehnen und sich der Informationsflut verweigern. Es ist am Ende auch an Euch, kritisch mit den Informationen umzugehen.

Es stimmt schon, zu viele Köche verderben den Brei, auch in der Gerüchteküche. Essen muss der Mensch aber trotzdem. Also besorgt Euch lieber einen guten Löffel. Denn es heißt nicht umsonst: "Du bist, was du isst". 

Wie ist mit Gerüchten umzugehen?
Ergebnisse anzeigen

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mir geht es ähnlich wie Christian. Seit fast zwei Jahren ärgere ich bei jeder Neuvorstellung. Man könnte fast denken dass es von den Smartphones ohne Tastatur nicht schon genug gäbe. Nicht mal Gerüchte gehen um.

  • Habt Ihr nicht mal ein belastbares Gerücht zu einem neuen ANDROIDen mit physischer QWERTZ-Tastatur für uns ? Oder muss ich mir wirklich in den USA ein Photon 4Q kaufen und das in Tschechien auf SIM-Slot umbauen lassen ?

    Das kann doch nicht wahr sein dass kein Smartphone-Hersteller ein Einsehen mit den Kunden hat, die zahlungswillig sind und sich NICHT auf Bildschirmtastatur umerziehen lassen wollen ? Ich bin über 40 und sehr stur wenn mich jemand umerziehen will ? Warum will keiner der Hersteller mein gutes Geld, ohne dass ich vorher in ein Trainingslager wandern muss ?

  • Ein guter Journalist sollte die Weizen vom Spreu trennen können und Gerüchte ignorieren - eben nachrecherchieren was tatsächlich Wahrheit ist. Egal ob das hier im Androidmarkt, in der IT , Wirtschaft oder die normalen Tageszeitungen sind. Leider werden Meldungen beinahe nur noch von "oben" vorgegeben und 1:1 dann weiterverbreitet. So werden die Leute von der Wirtschaft instrumentalisiert, gesteuert und geistig sowie finanziell gemolken.

  • _s_ 22.05.2013 Link zum Kommentar

    Gerüchten zufolge wird das mit den Gerüchten nie aufhören. Ist aber wie gesagt nur ein Gerücht.

  • Hab einen echten Androiden, R2D2, kann alles nur nicht telefonieren.

  • habe nur die Überschrift gelesen..

    nein!

  • Ich hielt die Vorstellung eines Galaxy S4 von Google für absurd und hätte nach der Maßgabe als Autor nicht darüber schreiben dürfen.
    Im Nachhinein zu sagen: "Wusste ichs doch." bringt nichts.

    Allerdings gibt es schon andere Quellen (vor allem englische) die jedes Gerücht posten. Ihr solltet selbst wissen was ihr sein wollt.

  • Schöner Beitrag Stephan :)

  •   51
    XXL 21.05.2013 Link zum Kommentar

    Vor jedem Beitrag [Gerücht] schreiben? Dann würde ja das vor jedem zweiten Beitrag stehen, das sähe dann auch doof aus.

    Abgesehen davon ist der Beitrag doch ziemlich durchschaubar. Der ganze auf "Selbstkritik" getarnte Artikel sagt unter dem Strich überhaupt nichts aus ("Jeder ist ein bisschen schuld, blabla") und ändern werdet ihr sowieso nichts. Also was soll dieser Alibi-Beitrag?

  • Hö wieso ist mein Beitrag plötzlich hier :P entschuldige für den doppelt Post und falschen Thread. Mfg

  • Vorschlag:
    Warum nicht vor dem Newsbeitrag "Gerücht" schreiben?

    So etwa:

    "[Gerücht] Gibts das neue Nexus 7 für 10 Euro?"

    Dann könnte jeder dem Gerüchte nerven, den Blog einfach nicht lesen. Sonst kann es schon nervig sein wenn man denkt es gibt handfeste Infos und es was nur ein Gerücht.

  • Ein Gerücht nervd erstmal nicht... wenn es als dieses von Anfang an auch so gekennzeichnet wurde. Alles andere ist verarsche..... die einfach nur ärgerlich und niveaulos ist....., und zusätzlich vor allem meine Zeit stiehlt.

  • Ich bin ja dafür dass ihr nur über Gerüchte berichtet die später auch eintreffen ^^

  • Bravo! Endlich legt mal einer den Finger in die Wunde. Ich frag mich eh schon lange, was dieser Irrsinn soll. Geräte, die grade noch der letzte Schrei gewesen waren, sind, schon wenn man(n) damit den Elektronik- Markt sein Wahl verlässt, das Geld nicht mehr wert, dass nur wenige Augenblicke vorher schweren Herzens auf den Ladentisch gelegt worden ist. Mal ganz abgesehen von den Hirnis, die meinen, dass sie die obercoolen Checker sind, nur weil sie immer das neuste Handy in ihren vor Erregung zitternden Händen halten und kurz vorm Suizid stehen, sollte das mal nicht klappen. Einfach nur krank!

  • Es ist eine Schande dass ihr am Pfingstmontag arbeiten müsst :-(
    Guter Artikel, aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste und somit wird es immer Gerüchte geben.
    Ich denke dass auch Firmen auf diese Art Feedback bekommen können, die beschäftigen ja auch Profiler...
    Grüße

  •   15

    Das Problem ist in meinen Augen, dass es diese Gerüchte gibt und sie weiter verbreitet werden, das Problem ist, dass es für die Gerüchte einen Anlass gibt. Fast jeden Tag, so will es scheinen, kündigt irgendwer ein neues "Flaggschiff" an, mit noch besseren Prozessoren, einem noch besseren Display und der Garantie für die neueste Android-Version. Die Gemeinschaft läuft dem nach und befeuert so die Industrie und die Journaille, die ihre Leser mit dem Neuesten versorgen will. Ist ein Kreislauf.

  • Max 20.05.2013 Link zum Kommentar

    Gerüchte sind gut.
    Fundierte Informationen sind besser.
    Am Besten weis aber jeder selbst ob allen Hightech Schnickschnack mitmachen will.

  • Doppeldaumen hoch für diesen Artikel! Gefällt mir sehr.

    Jeder muss selbst wissen, wieviel Glauben er sogenannten "Insidern" beimessen soll. Und oft will ja das Ei klüger sein als die Henne. Ich lasse mich nicht von Gerüchten beeinflussen, sondern warte auf die Vorstellung des endgültigen Produkts. Die Gefahr ist zu groß aufgrund von Gerüchten die Erwartungen zu hoch zu schrauben und das Risiko enttäuscht zu werden dadurch extrem hoch.

  •   32

    @ Moderator

    Meckern ist derzeit in.
    Auf fast allen Plattformen.
    Und so wie die Umfrage nach 477 Teilnehmern ausfällt kannst es nicht jedem recht machen.

    Ihr seit ein super Team.
    Danke

  • Ich weiss aus meinem Umfeld, dass viele die Gerüchte als Tsatsachen verstehen. Nervig

Zeige alle Kommentare
24 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!