Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 5 mal geteilt 7 Kommentare

Deshalb solltet Ihr jetzt mit der Adventure-Reihe Game of Thrones anfangen

An den ersten zwei Episoden der Adventure-Reihe Game of Thrones von Telltale Games hatte ich einiges zu meckern, die dritte Folge “The Sword in the Darkness” hat mir hingegen sehr gut gefallen. Warum jetzt also der perfekte Zeitpunkt ist, um sich ins Abenteuer zu stürzen, erfahrt Ihr im Test.

Der neueste Acht-Kern Kirin 960 Prozessor ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 19
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 22
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
2832945 jon and gared 1920x1080
Jon Snow weiß mal wieder gar nichts. / © Telltale Games

Um das geht’s

Game of Thrones: The Sword of Darkness für Android setzt genau nach dem Ende des zweiten Teils “The Lost Lords” ein. Wir begegnen also wieder den Angehörigen des Haus Forresters, die an ganz unterschiedlichen Fronten um Einfluss und ums nackte Überleben kämpfen. Mit dabei ist auch wieder Gared Tuttle, der einen heiklen Auftrag bekommt und der auf einen Soldaten trifft, mit dem er noch ein Hühnchen zu rupfen hat.

Das macht Spaß

Endlich kommt die Geschichte in Schwung! Die ersten beiden Episoden hatten zwar auch einige dramatische Momente zu bieten, oft wurde die Story aber durch eher öde Abschnitte oder durch langweilige Mini-Games aufgehalten. Diese “Stolpersteine” gibt es so in “The Sword of Darkness” nicht mehr. Keine Geschichte ist merklich schwächer als die andere und endlich macht es auch mehr Spaß, Mia Forrester zu begleiten, die in King's Landing nach Verbündeten Ausschau hält.

2832943 drogon cave 1920x1080
Dritte Episode: Jetzt auch mit Drachen. / © Telltale Games

Vor allem bei der zweiten Episode haben mich einige Gespräche gelangweilt und ich bin regelmäßig abgeschweift, bei der dritten war ich jedoch immer voll bei der Sache und fieberte mit den Helden mit. Auch standen mehr Entscheidungen an, die die Geschichte wirklich vorangebracht haben.

Ein weiterer Pluspunkt: Es findet wie in der ersten Episode ein Ereignis statt, das sowohl in der TV-Serie als auch im Android-Game dem “Spiel um Throne” eine ganz neue Wendung gibt.

Das nervt

Eigentlich könnte ich hier per “kopieren und einfügen” die Mängel reinsetzen, die ich schon bei meinem Test zur zweiten Episode aufgeschrieben habe - mal abgesehen von der Kritik an der Story. Die Grafik ist also immer noch bescheiden und die hakeligen Animationen sowie die etwas schwammige Steuerung sind immer noch da. Im Vergleich zu den ersten beiden Teilen hat mich das aber nicht allzu sehr gestört. Das liegt vor allem daran, dass die Quick-Time-Events eher selten vorkommen und es weniger Situationen gibt, die so hässlich aussahen wie bei  “Iron from Ice” und “The Lost Lords”. 

2832947 tree 1920x1080
„Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt..." / © Telltale Games

Fazit

Game of Thrones: The Sword of Darkness hat mich ein wenig mit der Adventure-Reihe von Telltale Games versöhnt. Bei den ersten beiden Teilen kam oft Langeweile auf, die dritte Episode hatte hingegen meine volle Aufmerksamkeit. Vor allem die Geschichte rund um Mia gefiel mir dieses Mal richtig gut und bei den anderen Angehörigen des Hauses Forresters sowie Gared Tuttle passierte auch viel Aufregendes.

Besser sieht die kostenpflichtige Episode zwar nicht aus, auch gibt es immer noch hakelige Animationen, auf aufwendige Szenen, bei denen die Grafik-Engine bei den Vorgängern noch deutlich in die Knie ging, wurde dieses Mal zum Glück verzichtet.

Bleibt mir abschließend nur zu sagen: Gut gemacht Telltale Games, in diesem Stil sollte es weitergehen.

Wertung: 7 von 10

Game of Thrones Install on Google Play
  • Getestet mit: Nexus 9
  • Preis: 4,05 Euro (Stand: 26. März 2015)
  • Spieler: 1
  • Erforderliche Android-Version: 2.33 oder höher
  • Größe: Variiert je nach Gerät
  • Systeme: Android-Tablets, Android-Smartphones 
  • Sprache: englische Sprachausgabe und englische Texte

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
5 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!