Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 mal geteilt 26 Kommentare

GalaxyTab PRO und NotePRO: Neue Samsung-Flaggschiffe kommen im Februar

Zahlreiche Premium-Tablets bringt uns Samsung im Februar, das Galaxy NotePRO 12.2, das Galaxy TabPRO 12.2 Wi-Fi und zwei kleinere Versionen des TabPRO in 10.1 und 8.4 Zoll. Alle kommen in der mittlerweile bekannten Kunstlederoptik des Galaxy Note 3 daher.

samsung tablets teaser
Das TabPRO 8.4 (links) und das NotePro 12.1. / © Samsung, AndroidPIT

Laut Samsung zählen dazu die ersten WQXGA-Breitbild-Displays mit 12,2 Zoll Bildschirmdiagonale, das bedeutet eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Bis auf das TabPRO 12.2 Wi-Fi sind alle Modelle in Wi-Fi- und LTE-Varianten erhältlich. Samsung deckt wie immer jeden nur erdenklichen Kundenwunsch mit einem Gerät ab. Die LTE-Version des Galaxy TabPRO 8.4 wird erst im März erscheinen, ebenso wie das Galaxy TabPRO 12.2 Wi-Fi. Kommen wir direkt zu den technischen Daten und Preisen:

  Galaxy NotePRO 12.2 Galaxy TabPRO 12.2 Wi-Fi
Prozessor Wi-Fi: Exynos 5 (1,9 GHz Quad-Core- + 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor) 
LTE: Snapdragon 800 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor
Exynos 5 (1,9 GHz Quad-Core- + 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor) 
Display 12,2 Zoll, WQXGA (2.560 x 1.600 Pixel)  12,2 Zoll, WQXGA (2.560 x 1.600 Pixel) 
Arbeitsspeicher 3 GB RAM 3 GB RAM
Datenspeicher 32 GB + microSD (bis zu 64 GB)  32 GB + microSD (bis zu 64 GB
Kamera 8 MP hinten, 2 MP vorne 8 MP hinten, 2 MP vorne
Akku 9.500 mAh 9.500 mAh
Maße 295,6 x 204 x 7,95 mm, ca. 750 g 295,6 x 204 x 7,95 mm, ca. 730 g 
Android-Version Android 4.4 KitKat Android 4.4 KitKat
Konnektivität WLAN 802.11 a/b/g/n/ac MIMO (2,4 & 5 GHz), Wi-Fi Direct, DLNA™, Bluetooth® 4.0, 
USB 3.0 
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac MIMO (2,4 & 5 GHz), Wi-Fi Direct, DLNA™, Bluetooth® 4.0, 
USB 3.0 
Preis 779 Euro (Wi-Fi)/899 Euro (LTE) 689 Euro

Und die kleineren Formate:

  GALAXY TabPRO 10.1 GALAXY TabPRO 8.4
Prozessor Wi-Fi: Exynos 5 (1,9 GHz Quad-Core- + 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor) 
LTE: Snapdragon 800 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor
Snapdragon 800 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor
Display 10,1 Zoll, WQXGA (2.560 x 1.600 Pixel)  8,4 Zoll, WQXGA (2.560 x 1.600 Pixel) 
Arbeitsspeicher 2 GB RAM 2 GB RAM
Datenspeicher 32 GB + microSD (bis zu 64 GB)  32 GB + microSD (bis zu 64 GB
Kamera 8 MP hinten, 2 MP vorne 8 MP hinten, 2 MP vorne
Akku 8.220 mAh  4.800 mAh
Maße 243,1 x 171,4 x 7,3 mm, ca. 470 g 128,5 x 219 x 7,2 mm, ca. 325 g  
Android-Version Android 4.4 KitKat Android 4.4 KitKat
Konnektivität Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac Kanalbündelung, Bluetooth® 4.0, microUSB 2.0  Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth® 4.0, microUSB 2.0
Preis 499 Euro (Wi-Fi)/599 Euro (LTE) 399 Euro (Wi-Fi)/499 Euro (LTE)

 

Quelle: Samsung

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • hier ein deutsches unboxing video zum note pro 12.2

    https://www.youtube.com/watch?v=MO4IPHLUwgA#t=295

  • Interessant finde ich die Gewicht-Angaben.325 g für 8,4 Zoll ist schon recht leicht.....das hat mein 7 Zoll-Gerät zur Zeit.Mehr als 350g darf mein Gerät auch in Zukunft nicht mehr haben.Ist mittlerweile ein Kauf Kriterium geworden.Bin auf die Test gespannt.

  • Für 300 wär das tappro 8.4 gekauft auch wenn ich samsung hate aber das ding ist ja echt das non plus ultra.Und die Wifi variante des notepro12.2 hätten sie sich sparen können

  • @sven görmann
    du sollst nachts arbeiten und nicht mit dem tablet herumspielen ;-)

  • Ich freue mich schon auf die ersten richtigeb Testberichte zu den 12.2 Tablets. Wenn die Teile rund laufen, dann kaufe ich eins für die Couch. Lesen und Filme schauen sollte darauf ja ein Genuss sein.

    • Ich würde an Deiner Stelle danach noch warten... das Note 2014e hat auch sehr gute Tests bekommen, obwohl es unfertig auf den Markt geworfen wurde.

      •   25

        Wer sagt denn das es unfertig auf den Markt geworfen wurde? Du? Die Tester haben das wohl nicht bemerkt.. Oder wurden die alle bestochen? ^^

      • Wenn man sich mal den Forenbereich vom Note 2014e ansieht und die Tests, kann es nicht zusammen passen...
        Ich denke, dass jemand, der das Note mehrere Wochen lang nutzt mehr Fehler findet, als ein 24-Stunden-Test.
        Wenn elementare Software wie SNote vollkommen verbuggt (Abstürze, regelmäßig Fehler beim im- und exportieren, Datenverluste usw.) selbst nach 4 Monaten kein Softwareupdate erhalten haben, der Akku eine sehr geringe Lebensdauer hat, der Rahme locker ist (und im Handbuch das als Feature dargestellt wurde)... usw. kann man nicht mehr von einem guten Tablet sprechen bzw. manche Tests behaupten sogar, dass es das beste Android-Tablet ist - ist Android so schlecht? ;)

  • Der Preis für das GALAXY TabPRO 10.1 ist noch viel zu hoch, wenn das Note 10.1 2014 für 570€ zu haben ist, kann das TabPro nicht für 600 in den verkauf gehen ...

  • Was die Akkulaufzeit vom Note 10.1 Edition 2014 angeht kann ich Gregor nur zustimmen. Hab mir das Note (LTE) letzte Woche gekauft und schick es heute zurück. Das Tablet an sich ist echt der Hammer aber mit dieser Akkulaufzeit kann ich nichts anfangen .. was bringt mir das Tablet wenn es nicht mal eine Nachtschicht übersteht .. naja mal warten was die Pro Reihe bringt

    •   25

      Interessant andre kommen zu einem anderen Ergebnis:

      "Das geht entweder im Freisprechbetrieb oder aber per Headset. Dank der sehr guten Ausdauer von 7:47 Stunden im praxisnahen Mischbetrieb dürfen diese Plaudereien auch gern etwas länger ausfallen."

      http://www.connect.de/testbericht/samsung-galaxy-note-10-1-2014-edition-test-1902637.html

      Und:

      " In unserem üblichen Akku-Test bei durchgehender Videowiedergabe, eingeschaltetem Wlan und voller Display-Helligkeit hielt das Note 10.1 6:07h."

      "Lässt man die Helligkeit automatisch regeln, kommt man durchaus über einen Tag bei normaler Verwendung vom Browser, Musik Player, Spielen und betrachten von PDF´s."

      http://www.tabtech.de/tablet-tests/review-samsung-galaxy-note-10-1-2014-edition-im-test/3?ModPagespeed=noscript

      Wenn man in der Nachtschicht natürlich pausenlos rumdaddelt, dann mag das Ding bald leer sein. Aber 8 Stunden sind eigentlich ein guter Wert. Und andere arbeiten in der Nachtschicht ^^

      • Also bei mir waren es 4-5 Stunden bei 10% Helligkeit und der ausschließlichen Benutzung von SNote. In der gleichen Zeit verbraucht mein iPad 3 bei 50% Helligkeit maximal 40% des Akkus... über den Tag bin ich mit meinem Note nicht gekommen (und in Reparatur ist es auch seit gefühlter Ewigkeit).
        Ebenso ist SNote sehr instabil, stürzt manchmal ab und dann hat man direkt einen Datenverlust von Notizen...
        Die meisten Tests des Notes 10.1 2014 Edition treffen nicht ansatzweise die Realität. Man findet bis heute auch durchaus das Fazit "das beste Android-Tablet auf dem Mark" usw. - dort wurden anscheinend nie wirkliche Langzeittests durchgeführt.

  • Hat das TabPro 8.4 immer (also auch in der WiFi-Version) einen Snapdragon 800 oder so wie die anderen Tablets nur in der LTE-Version?

  • Ich hoffe für die Käufer der Pro-Reihe, dass Samsung diesmal mehr zu Stande gebracht hat, als mit ihrem Note 10.1 2014 Edition (Wifi)... dort ist eine vernünftige Akkulaufzeit und Performance (einschließlich App-Stabilität) bisher nicht gegeben.

  • Der Akku vom 12 Zoll Pro müsste ins 10 Zoll Pro und das 12 Zoll Pro bräuchte >10.000 mAh.

  • So ein galaxy tab 8.4 mit stock android könnte mich vielleicht wieder von meinem ipad mini wegreißen ;)

    Bin gespannt auf das neue touchwiz, und ob man sich vllt bald wieder ein samsung produkt kaufen kann ohne CM draufmachen zu müssen.

  • Wenn die ganzen Geräte wieder mal ruckeln dann kauf ich mir kein's davon

  • ich versteh nicht wie bei den ersten beiden 12 zoll geräten in der wifi version ein preis unterschied von 90 zustande kommt.die gelisteten specs sind identisch sofern ich nichts übersehen hab.

    •   25

      Das eine ist ein Note-Gerät, dass heißt man hat einen Digitizer und einen Sift. Und kann super handschriftliche Notizen oder Zeichnungen anlegen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!