Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 11 mal geteilt 26 Kommentare

Galaxy-Zubehör von Drittanbietern: Samsung macht die Rolle rückwärts

In der vergangenen Woche häuften sich Nutzerberichte, mit dem Update auf Android 4.4 KitKat würden Zubehörartikel für das Galaxy Note 3 nicht mehr funktionieren. Samsung reagierte prompt und bestritt den Vorwurf. Nun rudert man plötzlich zurück.

androidpit galaxy note 3 cover 2
Wer ein solches Cover für sein Note 3 kaufen will, muss mit Problemen rechnen, sofern nicht Samsung drauf steht oder der Hersteller wenigstens eine Samsung-Lizenz hat. / © AndroidPIT

“Ein Zusammenhang zwischen der Android Version 4.4 und der vermeintlichen Inkompatibilität von Dritthersteller-Zubehör besteht nicht.”

Mit diesen Worten hatte Samsung auf Medienberichte wie den unseren (zur Meldung) vergangene Woche reagiert. Und eine Mauer wollte auch nie jemand bauen. Jetzt heißt es seitens der Koreaner:

“Wir haben ein Problem der Software-Kompatibilität  mit dem Update des Galaxy Note auf Android 4.4 (KitKat) und ausgewähltem Zubehör von Drittanbietern identifiziert. Ein Software-Update wird es bald geben.”

Nun also doch. Was sagt uns das? Hat man sich in der vergangenen Woche tatsächlich geirrt (dafür aber ganz schön vollmundig) und nun einen Fehler entdeckt oder war es lediglich ein Test, um die Nutzerreaktion abzuwarten, und nun wird Schadensbegrenzung betrieben? Entscheidend für betroffene Nutzer ist die Ankündigung eines Updates, das das Problem beheben soll.

Quelle: Ars Technica

11 mal geteilt

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Funktioniert denn momentan wieder das Zubehör von Drittanbietern ? :)

  • ... und ich warte immer noch auf das Update

  • Ist dieses Verhalten (etwas sagen bzw machen um es danach wieder rückgängig zu machen) nicht schon überall so? Bei der Xbox One war es das gleiche mit dem "ständig am Internet verbunden sein" sonst kannst du die Konsole net verwenden. Ist doch schon Standard bei den Firmen.

  • Ich kann ehrlich gesagt die Aufregung verstehen, aber einen Vorwurf kann man Samsung rein rechtlich einfach nicht machen. Samsung kündigt in seinen Bedienungsanleitungen doch an dass man bloss originales Zubehör verwenden soll und nur für dieses auch Verantworung bezüglich der Verwendbarkeit gegeben wird.
    Wenn man also ganz ehrlich ist muss man sagen dass Wir alle es wissen mussten und uns nicht wundern dürfen.
    Selbstverständlich ist das eine Frechheit von Samsung, meiner Meinung nach, aber es ist ihnen nicht verboten derartiges zu tun, im Gegenteil, sie sagen es schon seit dem sie ihr erstes Handy verkaufen.

  • test test

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Samsung hin und wieder die Grenzen der Kundenakzeptanz ausloten will, um zu sehen, was geht und was nicht... dasselbe war doch schon beim Region-Lock, der angekündigt und danach dementiert wurde. Ist wohl die allerneuste Art der Marktforschung. Wenn da der Schuss mal nicht nach hinten losgeht, falls die Kunden mal die Schnauze voll haben davon...

  • @Un gern: Samsung zwingt niemanden seine waren zu kaufen. wer sich nicht informiert und kauft macht sich selbst zum Vieh. König ist der, der sein Gehirn einschaltet und etwas Eigeninitiative zeigt. Karsten k hat das schon ganz gut zusammen gefasst ;)

  • Damit gibt Samsung zu, dass sie an diesem "Feature" arbeiten, aber es jetzt noch nicht aktiviert werden soll.

    Fazit: wer Samsung kauft braucht sich darüber also nicht zu wundern.

  • Samsung wird ja immer "besser" :D bin ich froh denen den Rücken gekehrt zu haben und das Note 3 nicht gekauft habe

  • Ich denke es war ein bisschen von beidem.

  • Der Kunde, das blöde Konsumvieh, ach ne König war dass Wort...

  • Mir kommt so langsam der Eindruck das Samsung ein Plan hat aber der Mut fehlt.Irgendwie ist es doch typisch geworden,was anzukündigen das denn doch nicht so kommt.

  • Update ist angekündigt, wird aber auch wieder ne Weile auf sich warten lassen

  •   9
    Tom 28.01.2014 Link zum Kommentar

    lol

  • wenn samsung in zukunft wirklich auf diese einschränkende politik setzt (nur original zubehör, knox, region-lock etc.) ist mein s3 das erste und einzigste samsung gerät (eigentlich schade, da ich damit bis jetzt viel spaß hatte)

  • War ganz sicher ein Test......

    • Das war sicher kein test, das wäre wirtschaftlich kompletter Schwachsinn und absolut unpraktikabel. Für sowas gibt es Meinungsforschung, der normal unser beschäftigt sich viel zu wenig mit seinem Gerät als dass er Samsungs Pressemeldungen im Internet verfolgt, also wird er nie erfahren was da überhaupt los war...
      Der Aufwand für die Updates, die Gefahr kunden zu verlieren und die Tatsache dass viele Updates in kurzer auf Dauer Zeit nicht akzeptabel sind sprechen absolut dagegen dass es geplant war...

      • Erinnerst du dich noch an das Debakel mit dem Region-Lock? Samsung trifft gerne auch mal ganz blöde Entscheidungen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!