Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 4 mal geteilt 6 Kommentare

Galaxy X: Samsungs faltbares Smartphone bereit für die große Bühne

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Samsung an einem Smartphone mit einem faltbarem Display arbeitet und das mit einer Vorstellung in 2018 zurechnen sei. Aber nun könnte eine versehentlich online geschaltet Webseite zum Galaxy X verraten haben, dass der koreanische Smartphone-Hersteller schon weiter ist, als gedacht. 

In diesem Jahr haben uns die Smartphone-Hersteller zum größten Teil mit Frontfüllenden Displays auf den Geräten gelockt. Das Galaxy S8, dessen größeren Brüder wie Galaxy S8+ und auch das Note 8 sind die prominentesten aus dem Hause Samsung. Die Konkurrenz schläft natürlich nicht, so dass wir uns kaum mehr vor Smartphones mit nahezu randlosem Display Integration erfreuen. Da wären die beiden Google Pixel 2, LGs Trio, bestehend aus G6, Q6 und V30, Huaweis Mate 10 als Pro und Lite, Apples iPhone X und das kürzlich vorgestellte und OnePlus 5T.

Der Strom an solchen Smartphones wird auch künftig nicht abreißen, so dass einige Hersteller sich schon überlegen, wie es danach weitergeht. Wie kriegt man noch mehr Display-Fläche auf ein Smartphone hin, ohne das die Abmessungen noch größer werden? Die eleganteste Lösung liegt in einem flexiblem Display. Wer dann noch wie Samsung, eine eigenen Geschäftsbereich hat, der sich nur um die Entwicklung von Displaytechnologie kümmert, hat einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber der Konkurrenz ohne einen solchen Geschäftsbereich.

samsung foldable smartphone
Diese Patentzeichnung lassen noch nicht eindeutig erkennen, wie sich das Display falten lässt. / © Samsung

Zurück zum eigentlichen Galaxy X, die Gerüchte rundum das Samsung Smartphone mit biegsamen AMOLED-Panel geistert schon seit mehreren Jahren im Internet. Eine Bestätigung für die Existenz eines solchen Smartphones hat der CEO von Samsung Mobile, DJ Koh, während einer Pressekonferenz vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 gegeben. Koh hat damals explizit erwähnt, dass Samsung für 2018 an einem Produkt arbeitet, dass in die Galaxy S oder Note-Serie passt, das über ein faltbares Display verfügt. Zu dem Zeitpunkt gab es aber noch ein paar technologische Hürden, die zunächst beseitigt werden müssten, bevor man an eine zeitnahe Serienproduktion denken konnte.

Diese Hürden könnten jetzt schon beseitigt sein, denn nach und nach gelangen immer mehr Informationen zum Galaxy X an die Öffentlichkeit. Zunächst die interne Bezeichnung des Smartphones (SM-G888N0), dann die ersten Skizzen und der neuste Leak entstand aus einem versehentlich online genommene Support-Seite zum SM-G888N0, wie die Webseite LetsGodigital per Zufall auf der koreanischen Samsung-Webseite entdeckt hatte.

galaxyxsupport
Die Supportseite für das SM-G888N0 alias Galaxy X war kurzzeitig in Korea online. / © AndroidPIT

Das solche eine Supportseite nun kurzzeitig online ging, könnte darauf hinweisen, dass die Entwicklung des Galaxy X schon sehr weit vorgeschritten ist und das gegebenenfalls schon mit einer Vorstellung zur CES Anfang Januar 2018 zu rechnen ist. Ob dann auch ein zeitnaher weltweiter Verkaufsstart für das Galaxy X erfolgt, steht noch in den Sternen. Wir werden aber unsere Augen für Euch weiterhin in Sachen Galaxy X offenhalten und Euch bei Neuigkeiten informieren.

Quelle: LetsGoDigital

4 mal geteilt

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu