Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy S8: Stiftung Warentest stellt Samsung-Flaggschiff schlechtes Zeugnis aus

Galaxy S8: Stiftung Warentest stellt Samsung-Flaggschiff schlechtes Zeugnis aus

Die renommierte Stiftung Warentest hat sich mit dem Galaxy S8 und dem Galaxy S8+ beschäftigt und kann den beiden Samsung-Smartphones die Bestnote nicht geben - im Gegenteil. Im Sturztest schneiden die Galaxy-Handys mit den schicken Glasflächen deutlich schlechter ab als viele Konkurrenten.

Gesprungene Ecken, Splitter, Risse im Glas - das sind die Spuren, die das Galaxy S8 und das Galax S8+ im standardisierten Falltest der Siftung Warentest davon getragen haben. Der Test, bei dem in einer rotierenden Trommel immer wieder ein Sturz aus 80 Zentimeter Höhe simuliert wird, sorgt meist nur für geringe Gebrauchsspuren, leichte Kratzer oder Dellen. Beim Galaxy S8 jedoch führt der Test zu einem optischen Totalschaden, auch wenn das Smartphone und auch der Touchscreen noch funktionieren.

Schon beim Galaxy S7 Edge hatte die Stiftung Warentest im Falltest ein schlechtes Zeugnis einstellen müssen. Mit dem neuen Gorilla Glass 5 hat sich die Widerstandsfähigkeit der Samsung-Smartphones nun offenbar nicht merklich erhöht. Die Tatsache, dass das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ bereits nach 50 von eigentlich 100 geplanten Durchläufen so große Schäden zeigte, veranlasst die Stiftung Warentest dazu, harte Worte zu finden: Eine Blamage sei dieser Test für das Galaxy S8.

5175990 schnelltest samsung galaxy s8 s8schaden2
Das Samsung Galaxy S8 ist stark beschädigt. / © Stiftung Warentest

Wiederholung bringt keine Besserung

Die Tester der Stiftung Warentest legten zur Sicherheit sogar noch eine zweite Runde ein und ließen noch einmal je ein Exemplar der beiden Samsung-Smartphones den Test wiederholen. Das Ergebnis allerdings unterschied sich nach Angaben der Stiftung, die ihre Testgeräte in aller Regel inkognito aus dem freien Markt bezieht, nicht vom ersten Durchgang. Konsequent: Die Stiftung Warentest empfiehlt, das Samsung Galaxy S8 bzw. S8+ ausschließlich mit einer Schutzhülle zu benutzen oder sehr vorsichtig zu handhaben.

Am Ende kostet das fragile Material des Galaxy S8 die Spitzenposition im Smartphone-Test der Stiftung Warentest. Auch die verschiedenen Entsperrmethoden kamen aus den bekannten Gründen nicht gut an: Iris-Scan zu unbequem, Gesichtserkennung zu unsicher, Fingerabdrucksensor am falschen Patz. Die Handhabung, Performance, Kamera und sonstige Qualität des Galaxy S8 konnten im Test jedoch voll überzeugen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Lefty 02.05.2017

    Man könnte mal allgemein darüber diskutieren, wie sinnvoll es ist, einen Gebrauchsgegenstand, der ständig in die Hand genommen, überall mit hingeschleppt und laufend genutzt wird, aus GLAS zu machen.
    Egal, um welchen Hersteller es sich handelt oder sogar mal ausser acht gelassen, dass es sich hierbei um Smartphones handelt. Würde z. B. der Hersteller von, sagen wir mal, Flexi Hundeleinen auf die Idee kommen, die Trommel der Leine aus Designgründen aus Glas herzustellen, wäre die erste und natürlichste Reaktion wahrscheinlich ein ungläubiges "Geht's noch....?"

  • Ludy
    • Mod
    • Blogger
    02.05.2017

    Oder Carbon, hart wie Stahl und um einiges leichter.

  • Peter 02.05.2017

    Alurahmen und Polycarbonat Rückseite und das Ding ist stabil und funktionell.

  • bigfraggle 02.05.2017

    Verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Ganz egal was man vom S8 nun hält, wer ein solches Designobjekt kauft, sollte sich der Haltbarkeit bewusst sein.

    Warum gibt es keine reißerischen Tests über Alufelgen, in denen zu Stahlrädern und schnöde Radkappen geraten wird?

91 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das LG G6 wird deshalb irgendwann mal mir gehören. Nach Samsung S5, S6 und jetzt S7 habe ich keine Lust mehr auf Glasrücken wie die beiden letzten Modelle ihn haben. Mein S7 (für mich das beste Anroid-Phone) ist bereits das zweite, nachdem das erste nach einem Fall auf den Garagenboden hinten zersplittert war und somit nicht mehr wasserdicht.
    Die Konkurrenz hat mit dem G6 endlich Samsung bei der Kamera eingeholt und wasserdicht ist das Ding ebenfalls. Schon LGs V10 war der Brüller was die Festigkeit und Kameraleistung anging, allerdings leider zu groß.


    • Samsung stagniert bei der Kamera. Selbst das Franzending hat die gute Sony dualkamera...
      (Archos Diamond 2 Plus) Leider ist die bei Samsung oft unscharf und in dunkleren Bereichen unbrauchbar.


  • Mein Reden seit meinem allerersten Beitrag hier: Samsung - Smartphones sind allgemein für sehr schlechte Haltbarkeit sowohl bei Hard- als auch bei der Software bekannt. Beispiele bestimmen hier definitiv die Regel. Auch ohne Glasrückseite sind Samsungs Smartphones wie rohe Eier!
    Edit: Und Bumper sind Gadgets für Ästhetikkrüppel, für Menschen, denen Funktionalität über alles geht und die ihrem Auge lieber eine Plastikummantelung als das eventuell schöne Antlitz ihres Smartphones gönnen. Und das damit zu begründen, dass ein Smartphone ein Gebrauchsgegenstand ist, ist Schwachsinn. Ich kaufe mir doch auch nicht ein schönes, teures Paar Schuhe, um sie dann mit Überziehern zu verzieren, damit sie länger schön bleiben. Und Schuhe sind übrigens auch Gebrauchsgegenstände. Ich persönlich mag mein Handy. Ich freue mich, wenn ich es "nackig" in der Hand halte und es in seiner ganzen Schönheit betrachten darf. Aber ich beschwere mich natürlich auch nicht, wenn es mir dann mal aus der Hand rutschen sollte. Da es aber kein Samsung ist, wäre ich da auch nicht schlechtester Dinge und da es auch schon passiert ist, weiß ich, dass mein Vertrauen richtig war :-)!


    • Also so sehe ich es nicht mein Note 4 ist mit schon paar mal runtergefallen und nichts passiert. Andere Handy von Herstellern sind da auch nicht besser. Ich weiß ja nicjt wie du mit deine Handys umgehst, vllt auf Baustellen oder so aber so wie du es beschreibst stimmst so schon mal nicht. Die Software finde ich wieder besser es läuft auf mein Handy super nie Probleme gehabt, es läuft Monate ohne Neustart. Da hatte ich schon andere Handys wo die Software sehr schlecht war. Ich bin auch gegen Glas bei allen Handys. Selbst sony Apple und Co wo überall Glas ist, sind rohe Eier.


      • Doch, Handys anderer Hersteller sind da sehr wohl besser! Es gibt Rücklaufraten und die besagen, dass Samsung und Apple an der Spitze diesbezüglich thronen. Displayschäden, Pixelfehler, Softwareprobleme (einfrieren, selbstständiges Runterfahren etc.) sind da mitunter die Gründe. Das einzig Gute an der so großen Verbreitung von Samsung-Smartphones ist, dass man viele Leute kennt, die einem Geschichten über genau diese Probleme erzählen können. Das bestätigt ungemein, denn an Zufälle, vor allem in dieser Häufigkeit, glaube ich einfach nicht. Was du mir mit Baustellen etc. sagen möchtest, erschließt sich mir nicht wirklich. Vielleicht möchtest du da ja etwas deutlicher werden, dann gebe ich dir auch gerne eine Antwort drauf :-)!


      • samsumg und Apple verkaufen ja auch die meisten Handys als andere Hersteller. Mit Baustelle meine ich die Nutzung sanft oder krob.


      • Die Rücklaufrate errechnet man prozentual auf die Menge der Nutzer. Da ist es vollkommen unerheblich wieviel Smartphones im Umlauf sind. Daher ist dieses Argument nichtig.
        Wenn ein Handy runterfällt, ist es doch egal ob du es tendenziell eher grober oder vorsichtiger behandelst, da der Aufprall dadurch IN DIESEM MOMENT auch nicht sanfter ausfällt. Daher kann ich auch dieses Argument nicht nachvollziehen.


      • umso höher der Verkauf umso höher auch die Rückrufrate im Prozent. Also ist sind die verkaufzahlen doch wichtig. Umlauf gleich Nutzer oder verkaufen sich die Handys von selbst.


      •   40
        Gelöschter Account 05.05.2017 Link zum Kommentar

        @Camilo
        Ok, wenn du schon irgendwas über Rücklaufraten schreibst, dann nenne auch die Zahlen, sowohl von Apple als auch Samsung, und natürlich auch auf die einzelnen Modelle verteilt, sowie auch von den Mitbewerbern, die ja angeblich viel bessere Rücklaufraten haben. Das sollte doch kein Problem für dich darstellen, da dir die Zahlen ja offensichtlich vorliegen.
        Ach so, wenn du dann die Zahlen postet, bitte nicht die Quellenangabe nebst Link vergessen...

        Ansonsten frage ich mich immer, was die die Leute eigentlich an einer rechteckigen Barrenform, die ausnahmslos alle Smartphones besitzen, noch für stilistische Feinheiten, Schönheit und oder gar "schöne Antlitze" erkennen können. Die Teile sehen letztendlich eines wie das andere aus, rechteckig, und vorne ein schwarzes Display drauf, und das wars. Vollkommen überzogene Preise für Allerweltsteile die in China für nen Appel und nen Ei hergestellt werden.
        Genau deswegen schwimmen Firmen wie Apple und Samsung ja in Geld - nicht weil die Produkte so einzigartig schön sind, sondern einzigartig teuer und es genug Deppen gibt, die darauf reinfallen.

        Und der Vergleich mit den Schuhen als Gebrauchsgegenstand zieht nicht. Schuhe unterscheiden sich erheblich in Form, Farbe, Nutzungszweck, Design - im Gegensatz zu den Smartphones. Und es besteht auch keine Gefahr, dass ein Schuh durch den Gebrauch oder Herunterfallen in seiner Funktion, Farbe oder Form beschädigt wird, von daher wäre ein Überzieher Blödsinn und der Vergleich nichtig. Mal abgesehen davon, dass der Gebrauchsgegenstand Schuh auch keine 800 Euro kostet....


      • Ach Mensch, man schaut auf das Verhältnis zwischen verkauften Smartphones und den Rückläufen. Das ist einfache Prozentrechnung. Da ist es egal ob die Basis 10.000 oder 50.0000 ist.


      • @Blowfy: ein Depp ist eher jemand wie du, der anscheinend keine Augen im Kopf hat und wirklich hier erzählen möchte, dass alle Smartphones gleich aussehen. Bist du ehrlich so blind? Das Design ist für viele nicht technikaffine Menschen einer der Hauptfaktoren für den Kauf eines Smartphones. Sag zum Beispiel mal einer Dame, die einen Schnurz auf 6GB RAM gibt, sie soll doch bitte genau dieses Smartphone kaufen, obwohl ihr das Nebenliegende optisch mehr zusagt und es preislich eventuell sogar günstiger ist, da es unter anderem nur mit 3 GB aufwartet. Die zeigt dir nen Vogel und wird dich gedanklich in die technicknerd - Ecke schieben... und das zurecht. Für die meisten Menschen (dazu zählen nunmal nicht die paar, die hier oder in ähnlichen Foren unterwegs sind) zählt beim Kauf vor allem Preis, Größe, Kamera und das DESIGN. Oberflächliche Faktoren, die die breite Masse einfacher beurteilen und daher auch als Orientierung nutzen kann. Zudem vermischt du hier auch noch Themen miteinander. Wenn du über Arbeitsbedingungen, Herstellungsverfahren und völlig überzogene Preise diskutieren möchtest können wir das gerne tun, zumal der Konsens da schon gegeben zu sein scheint, da ich die gleiche Meinung vertrete, was aber nunmal nichts mit der Diskussion über das Design zu tun hat.
        Edit: Es besteht keine Gefahr, dass Schuhe durch Nutzung an Farbe, Form etc. einbüßen?! Erzähle das mal zum Beispiel meinem Bruder, der es schafft, innerhalb kürzester Zeit seine neuen Sneaker zu schrotten, als wenn er täglich mit ihnen Wattwanderungen veranstaltet. Und dann zeig mir mal jemand, der nach langem, täglichen Gebrauch immer noch so weiße Schuhe hat, wie am ersten Tag. Das mal in Bezug auf Abnutzung der Farbe oder des Materials.
        Edit: Der ursprüngliche Bericht war aus der Zeitung in Folge eines Artikels über weltweite Absätze. Dort wurde in einem Absatz kurz erwähnt, dass Apple die höchste und Samsung die zweithöchste Rücklaufrate hätten. Das ist aber auch schon zirka 3 Jahre her. Ich poste hier umgehend etwas, sobald ich im Netz etwas aktuelleres gefunden habe. Ich habe zwar schon etwas von 2013, auch sehr interessant, nur kann ich das hier nicht posten (Fehlermeldung). Wie kann das sein Apit?


      • Ist es eben nicht egal, deine Rechnung stimmt hinten ud vorne nicht wenn man zahlen hätte könnte man es auch ausrechnen aber nur durch Vermutungen kann man nichts rechen. Z.b Hersteller 1 verkauft 20 Handys und hat 6 rückläufig, Hersteller 2 verkauft 12 Handys und hat auch 5 rücläufer, wer hat am Ende mehr Handys verkauft?


      • Ok. Ich gebe es auf ;-)!


      •   40
        Gelöschter Account 05.05.2017 Link zum Kommentar

        Du arbeitest nur Behauptungen und verdrehst noch dazu was ich geschrieben habe. Die Zahlen kannst du offensichtlich nicht liefern, und auch bei dem Beispiel von Gebrauchsgegenständen wie Schuhen sprachen wir hier nicht von normaler Abnutzung, sondern das die Teile durch ein einmaliges Runterfallen gleich kaputt gehen. Ist mir neu dass das bei Schuhen auch passieren kann :P
        Bei den meisten Frauen die ich kenne, die fragen mich erst mal was ich empfehlen würde und kaufen dann entsprechend :D
        Lässt sich natürlich auch nicht verallgemeinern ;-) Aber dass Frauen nur nach Design kaufen ist ja auch eher aus der Klischeekiste. Wenn ich ihr vernünftig erklären kann wozu 6 GB RAM vielleicht gut wären würde sie dass auch berücksichtigen. Ich behaupte einfach mal Design und Marke ist eher bei Statussymbol-bewussten Männern mit das wichtigste Entscheidungskriterium als bei Frauen.
        Und allermeisten Frauen kaufen lieber dass was sie kennen. Sprich, hatten sie vorher ein IPhone wollen sie wieder ein IPhone, hatten sie vorher ein Android sollte es wieder ein Android sein.
        Und bei einem rechteckigen Barren der praktisch bei allen Phones die gleichen Größenverhältnisse hat, mit ein paar Millimetern Dicke, die Front einnehmenden schwarzen Display sind die optischen Unterschiede ja wohl eher marginal und beruhen eher auf Einbildung als auf Wirklichkeit. Einbildung dahingehend, boah ich hab jetzt 800 Tacken für das Teil hingelegt, dass muss jetzt aber auch viiieeel besser aussehen als die 300 Euro-Möhre.


      • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Gib mir deine mail adresse und ich schicke dir den link sofort zu. Das ich ihn hier nicht posten kann habe ich bereits erwähnt. Also bitte keine falschen Unterstellungen :-)!


      •   40
        Gelöschter Account 08.05.2017 Link zum Kommentar

        natürlich kannst du ihn hier posten - musst nur das "hxtp://" weglassen oder so wie ich mit x dazwischen


      • Habe es gerade wieder versucht, auch mit deinen Tipps (http weglassen oder ein X einbauen). Trotzdem kommt die Meldung: "Fehler .Bitte wiederholen. Dein Beitrag enthält nicht zugelassenen Inhalt."


    • Edit: Bumper, Cases und Schutzhüllen sind keine Gadges, sondern haben im Grunde genommen die selbe Funktion wie ein Sturzhelm beim Motorradfahren. Das würde ohne Helm bedeuten : Wenn du auf den Kopf fällst zerplatzt du. Genauso ist es mit großer Wahrscheinlichkeit auch beim Smartphone Display. Ein Smartphone ist nun mal ein Stück Technik mit großer Funktionalität. Wegen den Designfetischisten müssen wir schon genug Einschränkungen hinnehmen. Das optisch wichtigste am. Smartphone ist so oder so das Display auf das man eigentlich schauen sollte. Da spielt nämlich die Musik. Das bißchen Rahmen und eine Rückseite die optisch auch irrelevant ist hat mit Design sowieso wenig zu tun.


      • Das Bumper doch keine Gadgets sind, wie ich vorher geschrieben habe stimmt. Da gebe ich dir recht. Das Schutzhüllen für viele immens wichtig sind ist sicherlich auch der Fall, auch wenn die meisten Smartphones dadurch optisch verschandelt werden. Das der Rahmen und die Rückansicht eines Smartphones nichts mit der Designsprache zu tun haben... Sorry, aber das kann ich einfach nicht unterschreiben. Das das Display das Design ausmachen soll meinst du hoffentlich nicht so. Denn das wäre ein großer Irrglaube. Das Design umfasst das Smartphone als ganzes. Das sollte wohl jedem klar sein!


      • Natürlich umfasst das Design das komplette Smartphone. Aber trotzdem ist das Display auf das was man schlussendlich ja drauf schaut.
        Schutzhüllen gibt es auch recht schöne. Außerdem kann man dabei Optik und Farben nach Lust und Laune verändern. Und man kanns auch mal ganz weglassen. Das Design wird ja nicht dauerhaft oder irreversibel verändert.


    • Selbes hier. Note 2/3/4 sind unkaputtbar! Das Note 3 hat sogar Hunde überlebt die es als Spielzeug ansahen...
      Ok. Meine Schwester hat die Displays zerstört... Funktionieren aber weiterhin.

      Note 4 bleibt in meinen Händen. 3 kleine, kaum merkbare Kratzer aufm Display. Und hat einiges mitgemacht.

      Leider hat Samsung das Iphone Problem kopiert...


  • Jeder kann ja kaufen was er will, deshalb sollte man die Auswahl eines Smartphone s nicht zur Glaubenssache machen. Ich habe mich grundsätzlich gegen Glasrückseiten entschieden. Das ein S8 die im Test aufgezeigten Beschädigungsmuster aufweist, war für mich abzusehen. Geplante Obsoleszenz in Glas quasi, aber immerhin ist ja GORRILLAGLAS 5😉!
    Ich hoffe das die Kunden langfristig den Triupf des Designs über die Funktion abstrafen werden. Ein Samtphone muss aus meiner Sicht richtig was abkönnen...

    Peter


    • Naja. Handyversicherung heist das Zauberwort.
      Das S8 hat ein geschwungenes Display. Womit die Ränder Ultradünn sind. Weswegen die dierekt brechen...


  • A. K.
    • Mod
    03.05.2017 Link zum Kommentar

    So ein Aufriss immer um die Glasrückseite... Wenn ein Handy runterfällt und das Display Schaden nimmt, wen interessiert dann die Plastikrückseite, die dann noch intakt wäre?


    • Wenn das Handy runterfällt und man eine Hülle drum herum hat und das Handy keinen Schaden nimmt, dann ist es von Vorteil wenn man trotzdem eine Plastik Rückseite hat.


    • Glas ist einfach zu rutschig und ein Grund mehr dagegen. Stimmt schon, dass es dann egal ist was hinten ist wenn das display springt. Mein altes samsung Mini von 2010 hat eine Plastikscheibe vorne und ist mir schon x mal runtergefallen und alles noch heile. Man sollte komplett weg von Glas, dann geben es diese Probleme nicht mehr.

      Peter


      •   40
        Gelöschter Account 05.05.2017 Link zum Kommentar

        ausserdem hast du immerhin eine 50% Wahrscheinlichkeit, dass das Handy nicht auf die Displayseite fällt sondern auf die Rückseite. Bei Polycarbonat kein Problem, passiert nichts, bei Glasrückseite schon.

        Peter


  • Da lobe ich mir die guten alten Zeiten, wo die Smartphones lediglich nur vorne Glas und hinten Plastik hatten!!!

    Wechselakku war dann in der Regel auch Standard...

    Hoffe dass manche Hersteller weiter auf abnehmbare Rückseiten setzten mit Wechselakku 🔋📱


  • Mein Google Pixel lag zum Laden auf der Kommode. Beim Aufziehen einer Schublade zog ich das Pixel von der Kommode und es knallte auf das Laminat - das Pixel hat jetzt im unteren Bereich mehrere Risse im Display. Das wäre mir mit meinem Galaxy Nexus beinahe auch mal passiert, das hat aber einen rutschfesten Akkudeckel und schlittert nicht so leicht davon.


  • Samsung geht es allerdings auch schon länger nicht um Robustheit, sondern ums Design, die Hochwertigkeit und deren Umgang mit Glas generell. Es hat auch heutzutage sowieso fast jeder eine Hülle.
    Und wer nach 3 Jahren jetzt erst wegen dem Glas rumflennt, hat eh einiges verpennt.
    Klar ist Glas nicht die optimale Lösung, allerdings wie gesagt hat Samsung länger den Fokus darauf.
    Und wie Jemand das Beispiel aufgriff:
    Man sollte Flexi Hundeleinen nicht aus Glas herstellen, aber man würde eine Sonderedition aus Glas mit Sicherheit limitiert für 200-300 EUR mehr an den Mann bringen, wegen der Hochwertigkeit!


    • Was da hochwertig sein soll? Der Metallrahmen ja noch eventuell, aber die aufgeklebte Glasrückseite, die sich so ganz nebenbei so anfühlt wie die hochglanzpolierte Glossy Polycarbonat Rückseite vom galaxy s3 und Note 2 damals 2012.


    • Mit hülle braucht man kein Design , weil die hülle das so genannte Design abdeckt und man davon nicht viel sehen kann.


      • Wer Design braucht kann die Hülle jederzeit abnehmen und sich daran freuen. Das Design ist ja deswegen auch noch da. Es passiert leider zu leicht im Alltag das das Smartphone mal zu Boden geht. Ist mir auch schon passiert. Trotz höchster Sorgfalt. Dank robuster Schutzhülle (innen Gummi, außen ein Plastik Rahmen, meist Spigen neo Hybrid) ist absolut nichts passiert. Trotz vollem Aufprall auf einen Fliesenboden.


      • Gerade dann wenn man du hülle abnimmt, flutscht es zu Boden und Spiderman läßt grüßen😂


  • Dann könnte man aber auch darüber diskutieren was ein Test bringt der simuliert wie ein Gerät 100x aus 80 cm Höhe auf den Boden fällt. Passiert ja vielen von uns !


  • Ich stelle Androidpit ein schlechtes Zeugnis aus - die “allgemeinen“ Onlinemedien berichten schon seit 3 Tagen davon.;)
    Ansonsten musste ich sehr darüber lachen, dass irgendein modernes Handy 100 Stürze aushalten soll. Gebogenes Glas macht die Sache noch heikler.


  • früher war Plastik nicht gut... heute ist Glas nicht gut... vorschlag: baut die Phones aus Stahl 😉😉


    • Das dürfte wohl für jeden User etwas zu schwer werden, aber Alu statt Glas auf der Rückseite dürfte das Teil schon mal stabiler machen und würde sicher genauso gut aussehen wie Glas.


      • Ludy
        • Mod
        • Blogger
        02.05.2017 Link zum Kommentar

        Oder Carbon, hart wie Stahl und um einiges leichter.


      • Dann biege Carbon mal ;-))


      • Alurahmen und Polycarbonat Rückseite und das Ding ist stabil und funktionell.


      • @Tobias R.
        mit einer Alurückseite würde man aber auch kein kabelloses Laden mehr verbauen können. Samsung macht das nahezu als einziger. Und wirklich besser ist weiches Alu auch nicht. Ob du nun eine tiefe Delle im Gerät hast oder einen Riss über die Rückseite, das ändert auch nicht wirklich was... wertlos ist beides nach einem Sturz


      • @Joe F.
        Was willst du denn auch das Gerät biegen?

        Peter


      • Nur um es zu klären: Bei dem Test geht es nur um die Flächen. Beim Biegetest schlägt das S8 selbst ein iPhone. EverythinApplePro hat dazu einen Test. Da wird sogar dasselbe S8 und iPhone 7 verwendet, welche vorher beim Falltest benutzt wurden. Beim Bend Test siegt das Samsung gegenüber einem Aluphone.


      • Ludy
        • Mod
        • Blogger
        03.05.2017 Link zum Kommentar

        @Joe: Scheinbar hast du noch nie echtes Carbon in der Hand gehabt, es ist in der richtigen Faserausrichtung, auch sehr biegsam.


      • *Peter, Genau wie das note 4

        Peter


      • A. K.
        • Mod
        03.05.2017 Link zum Kommentar

        Gute Idee, Carbon kostet ja nur das 50-fache wie Stahl (100€ vs. 5000€ je Tonne). Selbst wenn du die geringere Dichte mit einberechnest, sind es noch das 12,5-fache für ein Bauteil mjt geometrisch gleichen Maßen.


      • Der Rahmen kann und soll ja aus Metall (Alu, Stahl, Titan...) sein. Die Rückseite aus Karbon. Das wird sich preislich nicht so bemerkbar machen, den wie man weiß ist Karbon sehr leicht.


      • A. K.
        • Mod
        03.05.2017 Link zum Kommentar

        Das wird sich preislich nicht bemerkbar machen? Wie kommst du denn darauf? Die Dichte von Carbon beträgt 1/4 vom Stahl aber im Vergleich zu Glas beträgt die Dichte knapp 2/3, da kommt es kaum noch zum Tragen. Abgesehen davon, dass sich Samsung den Einsatz von carbon fürstlich bezahlen lassen wird.


    • Nönö Karl,
      das ist von Samsung exakt so gewollt, viele Ersatzdisplay's mit überdurchschnittlich viel Gewinn zusätzlich verkaufen.
      Keine begreift wie Kunden Samsung egal sind.


  • irgendwie ist das schon sehr wichtig. Vielleicht sollte man die Robustheit mehr in den Fokus nehmen.


  • Man könnte mal allgemein darüber diskutieren, wie sinnvoll es ist, einen Gebrauchsgegenstand, der ständig in die Hand genommen, überall mit hingeschleppt und laufend genutzt wird, aus GLAS zu machen.
    Egal, um welchen Hersteller es sich handelt oder sogar mal ausser acht gelassen, dass es sich hierbei um Smartphones handelt. Würde z. B. der Hersteller von, sagen wir mal, Flexi Hundeleinen auf die Idee kommen, die Trommel der Leine aus Designgründen aus Glas herzustellen, wäre die erste und natürlichste Reaktion wahrscheinlich ein ungläubiges "Geht's noch....?"


    • Genau das dachte ich mir auch als Samsung das beim galaxy s6 das erste mal fabriziert hat. Daweil waren die Rückseiten von Samsung als sie aus Kunststoff waren sehr gut verarbeitet. Auch die Haltbarkeit war enorm. Habe beim galaxy s3 und den Notes sehr oft zwecks Akkuwechsel die Rückseite abgenommen und wieder rauf. Auch nach 1 Jahr saß diese immer noch so fest wie am Anfang. Durch die recht weiche Plastikmischung der Rückseite nutzten sich die Befestigungslaschen sehr langsam ab. Verklebtes Glas ist wohl echt die schlechteste Wahl.


  • Für so einen Fall gibt es ein Wort. Versicherung.


  • Verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Ganz egal was man vom S8 nun hält, wer ein solches Designobjekt kauft, sollte sich der Haltbarkeit bewusst sein.

    Warum gibt es keine reißerischen Tests über Alufelgen, in denen zu Stahlrädern und schnöde Radkappen geraten wird?


    •   40
      Gelöschter Account 03.05.2017 Link zum Kommentar

      wenn eines Tages Alufelgen mit Glas ummantelt werden, wird es auch dazu einen Haltbarkeitstest geben.
      Generell ist Glas für ein Handy totaler Schwachsinn. Wenn es runterfällt bricht es sehr leicht, und deswegen ist das stylische Designprodukt meistens in ein Plastikkondom gehüllt, was dann aber niemand mehr als Designobjekt wahrnimmt. Ein Design was niemand zu sehen bekommt, ist genau was ? Genauso Schwachsinn - wie Glas.


      • Leider war. Sieht man beim Iphone ja.

        Neben das Samsung mal Polycarbonat im selben Design hatte. Sah gut aus. Hielt was aus. Und rutschte genausogut aus der Hand ^^ Achja... Note 3 war schon was ganz besonderes.


  • Hallo ich habe 2 Hände wie eigentlich jeder Mensch und auch wenn die einen doch sehr verrückten Test in einem Waschautomaten machen und eben Glas bricht nun mal auch GG 5 und die Glasindustrie hat auch neue Scheiben....mano so ein Händy bekommt sofort eine Hülle clar und fertig...die sollten mal einen Test machen mit einer Hülle das ist mehr interesierent..mano mano bekommen die keine Geschenke wie von Appele


    • Das Problem ist... Warum eine Hülle? Wen ich eine solch edle Rückseite habe? Zumal die Hülle auch nicht zu helfen scheint.

      Und wen du ein Samsung Flip Case (Egal ob S View oder LED) mal hattest. Das klappt sich sehr gerne auf. Und mein Note 2 wurde vom Magneten einer verschlossenen Hülle in der Mitte leider recht unbrauchbar... Da der Stift über Magnetfolie arbeitet.


  • solche Fall-Studien sind immer mit Vorsicht zu betrachten, es sei denn ich mach sie selber ....
    die ich aus kostengründen aber nicht mache :))
    Wer tollpatschig ist sollte sich ein Outdoor-Handy zulegen !
    (soll ja sogar Leute geben , die stecken sich ihr Handy in die Gesässtasche und pflanzen sich ins Auto ! )


    • Warum nicht? Ein Smartphone, dass das nicht aushält, ist einfach Mist. So einfach ist das.


      • Was nicht aushält? Gesäßtasche oder 100x fallen aus 80 cm Höhe? Wem ein Handy so oft hinfällt, sollte vorsichtshalber zum Arzt gehen. Das hat doch wenig mit der Realität zu tun? Ich habe bis jetzt 3 Smartphones gehabt, von denen jedes genau 1x auf den Boden gefallen ist.


      • Sorry, meinte die Gesäßtasche.


      • Frank Black. Also mein Note 2/3/4 musste einiges aushalten. Und selbst Hunde haben die nicht kaputt bekommen. Note 2 und 3 sind an meiner Schwester gestorben...

        Mein Note 4 hat 3 Kratzer auf dem Display. Da die LED Hülle oft aufklappt.
        Sieht man aber nur bei schwarzem Display. Ansonsten ists noch Topfit.

        Wen man aber das Apple Problem kopiert...

        Da die Ecken null Schutz haben und ausen dünn sind dürfte nichtmal ne Hülle viel Halt geben


  • Ich hätte es mir sowieso nicht gekauft. Aber so ein Ding hat im RF nur einen Versuch und wird in den meisten Fällen beschädigt. Daher verstehe ich den Test irgendwie nicht. Etwas "to much".

    Ich habe jetzt von meinem Mate 9 auf das P10 Plus gewechselt und bin sehr zufrieden. Die Akkuprobleme lassen sich nach einigen Entladungen und Greenify in den Griff kriegen. Habe es im 6:45 abgestöpselt und habe noch 81%. Alles Top.
    Im Vergleich zum S8 habe ich nur ein kleineres Display aber 128 GB internen Speicher + 128 GB SD Karte und 6GB RAM.
    Vergleichbare Ausstattung gibt es nur in Korea.


    •   40
      Gelöschter Account 03.05.2017 Link zum Kommentar

      und was hat dein Geschwafel vom Mate 9 und P10 mit dem S8 Test zu tun ? Richtig - nichts.


  • Hat ja seine Vorteile, wenn durch Stiftung Warentest normiert getestet werden.

    Aber ein bisschen übertrieben sind Sturztests bei den high-end smartPhones meiner Meinung nach wohl doch, zumindest, wenn von vornherein bekannt ist, dass eine Sache aus Glas ist.
    Das ist ja fast so, als würde ich Trinkgefäße vergleichen - ein Weinglas geht halt schneller kaputt als ein Edelstahl Becher.

    Und die ganz besonders edlen Gläser sind nicht nur viel teurer (!!) sondern haben NOCH schneller eine Ecke weg, wenn man nicht aufpasst. Und in die Spülmaschine darf man sie auch nicht stellen.

    Ich kaufe mir dieses edle SmartPhone, weil es eben genau DURCH die Glasoberflächen so chic ist (und technisch trotzdem top) - ich werde dann auch vorsichtig damit umgehen. Selbst wenn es mal fällt - es fällt sicher nicht 50 mal, geschweige denn 100 mal.

    Outdoor-SmartPhones müssen natürlich unter anderen Aspekten getestet werden. Da spielen andere Dinge eine Rolle. Da ist z. B. auch die Akku-Laufzeit viel wichtiger. Auch wenn ich damit einverstanden bin, das bei allen SmartPhones zu testen, aber eben mit unterschiedlicher Gewichtung.

    Ich finde es einfach nur blödsinnig, bei dieser Art SmartPhone (egal, welcher Hersteller) Sturztests zu machen, oder zumindest auf Grund eines schlechten Ergebnisses bei diesem das SmartPhone stark abzuwerten.


    •   40
      Gelöschter Account 03.05.2017 Link zum Kommentar

      es reicht wenn es einmal fällt - in vielen Fällen ist das Display dann bereits kaputt.


  • Was ist denn los hier? Der Beitrag und die Kommentare wurden alle mit einem S8 geschrieben, nachdem es aus der Waschtrommel kam? :D


  • Ist doch logisch bei einem Display welches so gebogen ist. Dachte ich mir schon beim ersten Anblick eines Edge


  • und zum Thema sturz; wenn man sich ein 800euro teures Smartphone kauft dann wird man wohl vorsichtig mit umgehen.


    • Sei dir da mal nicht zu sicher. Es gibt viele, die ihre Smartphones selbst ins Klo fallen lassen (auch teure Smartphones).

      Sarah


    •   40
      Gelöschter Account 03.05.2017 Link zum Kommentar

      ist klar, du bist perfekt und es fällt dir nie etwas runter. Vergiss es einfach, ein 800 Euro Phone fällt genauso oft runter wie ein 100 Euro Phone. Wenn du vorsichtig damit umgehen willst leg das 800 Euro Handy in die Vitrine - und für das wirkliche Leben kaufst du dir dann noch ein 100 Euro Phone.


      • @ Blowfly Habens am Schicht Ende erlebt. Jemand wollte sein schickes Iphone zücken und warf es 3 Meter nach vorne im hohen Bogen weg ^^
        Hat am Controller sicher den Falschen Knopf gedrückt oder das Quicktime Event nicht geschafft.

        Sah auf jeden Fall geil aus...


  • Also ich bin mit dem Irisacanner zufrieden. Funktioniert ohne Probleme. Hätte beim Note 7 schon Ohne Probleme funktioniert.

    Gelöschter Account


  • was für ein Schwachsinn.was alle mit den Fingersensor haben.habe selber das galaxy s8 und keine Probleme mit den fingersensor.

    Gelöschter AccountAnonymer


    • Bist Du Linkshänder?


    •   40
      Gelöschter Account 03.05.2017 Link zum Kommentar

      was für ein Schwachsinn - nur weil du angeblich kein Problem damit hast, dürfen alle anderen auch kein Problem damit haben ?


    • Hast du dir mal die Position angeschaut??? Hat nen Grund das viele den Mittig haben. Wo er auch als Auslöser für Kameras funtkioniert.

      Beim Note 4 war der noch besser Platziert.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!