Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 17 Kommentare

Galaxy S8: Bixby lernt endlich sprechen

Endlich ist es soweit: Der kleine Bixby spricht seine ersten Worte. Die stolzen Eltern bei Samsung sind hoch erfreut, doch bis Bixby überall anfängt zu reden, wird es aller Voraussicht nach noch eine ganze Weile dauern.

Seit heute unterstützt Samsungs digitaler Assistent Bixby auf dem Galaxy S8 und Galaxy S8+ auch gesprochene Sprache. Bisher ist das Angebot allerdings arg eingeschränkt, denn Bixby ist bislang ausschließlich in Korea und auf Koreanisch nutzbar. Samsung hat am frühen Morgen des 1. Mai mit der Auslieferung des entsprechenden Updates begonnen.

Zum Verkaufsstart des Galaxy S8 war Bixby nur eingeschränkt nutzbar und entgegen der ursprünglichen Pläne weltweit stumm geblieben. Eigentlich war der Plan, dass der Assistent zum Start immerhin Englisch und Koreanisch sprechen und verstehen kann. Bis Jahresende soll Bixby zudem Deutsch lernen.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 75
Bixby ist ein wichtiges Feature des Samsung Galaxy S8. / © AndroidPIT

Mit Bixby hat Samsung bei den Fans zunächst einmal kaum Pluspunkte sammeln können. Dafür ist nicht nur die Tatsache verantwortlich, dass der Assistent unfertig auf den Markt gekommen ist, sondern auch der Umgang von Samsung mit dieser Tatsache. So freuten sich viele Käufer des Galaxy S8, dass sie die zusätzliche Hardware-Taste für Bixby an der Seite des Galaxy S8 über Umwege mit anderen Funktionen belegen konnten - bis Samsung dieser Option ohne Not einen Riegel vorschob. Nun hat das Galaxy S8 eine Taste, die nichts tut außer einen Assistenten zu starten, der kaum etwas kann.

Zu früh für ein Urteil über Bixby

Trotzdem hat Bixby eine weitere Chance, vielleicht gar mehrere verdient. Denn auch wenn der Assistent noch lange nicht perfekt ist, hat er doch gute Ansätze, die Samsung weiter verfolgen wird. Dazu zählt neben Bixby Vision auch die Möglichkeit, Apps direkter und tiefer anzusprechen als der Google Assistant das vermag. Abschreiben sollte man Bixby daher noch lange nicht.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hab noch mein S6 Edge + hier liegen, wird es auch mit Bixby ausgestattet?


  • Wie kann man sein Kind nur Bixby nennen?


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    02.05.2017 Link zum Kommentar

    Ich freue mich auf Bixby, wenn der Assistent einwandfrei funktioniert. :)


  • Schauen wir mal, sprach der Blinde! Warum soll Bixby keine Chance bekommen, es tut keinen weh und wenn es irgend wann so funktioniert wie es angedacht ist, regt sich kein Mensch mehr darüber auf, oder sagen wir mal fast keiner.:-)


    • Naja doch... wenn das Ding eine extra Taste hat, die dann nur stört, weil man sie nicht anderweitig belegen kann, tut es gewissermaßen schon weh.

      Und allgemein: Bixby ist unnötig, weil es nicht mehr als andere Assistenten kann. Welchen Grund gibt es also, solch ein bestenfalls Beta-Produkt zu nutzen?


      • Also, mein Assistent heisst Anke, ist meine Frau und bringt mir ab und zu ein Bier. Wozu um Himmels Willen braucht man Bixby und Co.?


      • Warum stört dich die Taste? Sie löst doch eh nichts aus?


      • Sie stört mich nicht, mir erschließt sich nur nicht so ganz der Sinn von Assistenten


      • Dir erschließt sich der Sinn deiner Frau nicht, die du ja offenbar als Assistentin nutzt?


      • @NoName

        Die Taste stört, weil sie nutzlos ist, ist doch ganz einfach.


      • Dafür gibt's den Daumen hoch Didado, aber Bixby bleibt mir schleierhaft


      • Dann hast du wohl noch nicht im Auto am Steuer gesessen und musstest irgendeine Aktion am Smartphone ausführen


      •   40
        Gelöschter Account 02.05.2017 Link zum Kommentar

        Doch bestimmt, um danach die Punkte in Flensburg zu checken. Macht Sinn und ist gerechtfertigt, sollte noch viel stärker bestraft werden. Scheiss Handys beim Auto fahren. Regt mich jedes Mal auf wenn ich sowas sehe. Leider Gottes zum Alltag geworden.


      • Du läufst schon wieder abseits der Aussage, @M.W.

        Deswegen nutzt man ja OHNE HÄNDE den Assistenten. Da gibts auch keine Strafpunkte oder manuelle Ablenkung.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern