Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 47 Kommentare

Galaxy S6 und iPhone 6 im Kameravergleich

Auf dem MWC 2015, während des großen Unpacked-Events, machte sich Samsung öffentlich über die Kamera des iPhone 6 bei schlechtem Licht lustig. Auf der Bühne sollten Direktvergleiche das untermauern. Wir haben nun einen richtigen Kameravergleich zwischen Galaxy S6 und iPhone 6 angestellt.

galaxy s6 vs iphone 6 07
Das Galaxy S6 (links) und das iPhone 6 treten in unserem Kameravergleich im Dunkeln direkt gegeneinander an. / © ANDROIDPIT

Erlaubt mir ein Vorwort: In Samsungs Demobereich auf dem MWC wurde uns eine kleine schwarze Box prösentiert, in der Samsung mit Hilfe kleiner Figuren verschiedene Motive für Kameratests vorbereitet hatte. Durch ein kleines Loch durften wir dann fotografieren, um zu testen, wie sich die Kamera des Galaxy S6 in extrem schlechten Lichtverhältnissen schlägt. 

Der Gedanke dahinter ist simpel: Das Galaxy S6 wird die Modellszenen derart gut einfangen, vor allem im Vergleich mit den niederen Smartphones der anwesenden Normalsterblichen, dass es diese von den Beinen fegen wird, sodass sie umgehend anfangen werden, jeden Cent zu sparen, um bei der ersten Gelegenheit das Galaxy S6 vorzubestellen und ihre alten Krücken von der nächsten Klippe zu werfen. Schauen wir uns also an, wie gut sich andere Smartphones in der kleinen Dunkelkammer gegenüber dem S6 schlugen.

AndroidPIT GalaxyS6 iPhone6 Unpacked slides
Diese Bilder während der Galaxy-Unpacked-Präsentation erhielten besonders viel Applaus. / © Samsung

Von den vielen Smartphones, die ich zu Vergleichszwecken an jenem Tag dabei hatte, wollte ich vor allem das iPhone 6 und das G Flex 2 gegen das Galaxy S6 antreten lassen. Das iPhone deshalb, weil es die Referenz ist und das G Flex 2, weil es dieselbe Kamera verbaut hat wie das LG G3, nur mit besserer Software - Und die Ergebnisse, die ich bisher gesehen habe, waren herausragend. Hier soll es uns aber um das iPhone 6 gehen.

AndroidPIT Galaxy S6 iPhone 6 low light camera comparison 1
Galaxy S6 (links) and iPhone 6 (rechts). / © ANDROIDPIT

Kameravergleich: Galaxy S6 und iPhone 6 bei schlechtem Licht

Zunächst folgendes: Das iPhone 6 hat eine Kamerauflösung von 8 Megapixel (3.265 x 2.448) bei einem Seitenverhältnis von 4:3. Das Galaxy S6 hat 16 MP (5.312 x 2.988) und ein Seitenverhältnis von 16:9. Das heißt, die Bilder des iPhones sind ein kleines bisschen gezoomt und zugeschnitten, um denselben Bildausschnitt zu zeigen und dabei dieselbe Größe auf dem Bildschirm zu haben.

Das mag nun unfair scheinen, da alle Bilder an Qualität verlieren, wenn in sie hineingezoomt wird. Doch es gibt nicht wirklich eine absolut faire Methode, ein 8- und ein 16-MP-Foto zu vergleichen, wenn sie dieselbe physische Größe aufweisen sollen. Die völlig unbearbeiteten Bilder könnt Ihr aber natürlich auf meiner Google+-Seite sehen.

AndroidPIT Galaxy S6 iPhone 6 low light camera comparison 2
Wenn wir noch weiter hineinzoomen, sehen wir, dass es dem Bild des iPhone 6 (rechts) an Farbe und Kontrast mangelt. / © ANDROIDPIT

Wie Ihr seht, ist das Galaxy S6 eindeutig besser als das iPhone 6. Letzteres macht seine Sache zugegebenermaßen immer noch beachtlich gut, und es ist definitiv nach wie vor deutlich besser als viele andere Smartphones da draußen. Doch das Galaxy S6 hat bei weitem die bessere Kamera bei schlechtem Licht.

Die Bilder bei minimalem Licht waren beim Galaxy S6 tatsächlich derart gut, dass sie mit manchen DSLR-Kameras mithalten können, zumindest in puncto Kontrast, Farbe und detaillierten Schatten. Wenn wir hineinzoomen, sehen wir auch, wie gut das Galaxy S6 mit den hellen Bereichen im Bild umgeht. In den dunklen Bereichen gibt es zwar etwas Bildrauschen, doch die Resultate sind nach wie vor herausragend. Doch vergesst nicht, dass wir bei den iPhone-Bildern mehr zoomen müssen, um denselben Bildausschnitt zu erreichen.

AndroidPIT Galaxy S6 iPhone 6 low light camera comparison 3
Auch auf einer höheren Zoom-Stufe schlägt das Galaxy S6 das iPhone 6 in Details, Farben und Bildrauschen. / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 und iPhone 6 im Kameravergleich: Fazit

Insgesamt scheint es mir recht klar, dass das Galaxy S6 die aktuell beste Kamera auf dem Markt hat. Leider hatte ich kein Nokia Lumia dabei; das hätte ein interessanter Vergleich werden können. Für dieses Kunststück darf man Samsung ruhig applaudieren. Natürlich kann man nicht ausschließen, dass Samsung diesen kleinen Test am MWC-Stand auf subtile Art und Weise zu seinen Gunsten präpariert hat, doch das hätte es meiner Einschätzung gar nicht nötig.

(Artikel wurde übersetzt von Stephan Serowy)

 

Top-Kommentare der Community

  • Frank K. 13.03.2015

    "Insgesamt scheint es mir recht klar, dass das Galaxy S6 die aktuell beste Kamera auf dem Markt hat."

    Hab ich was überlesen oder basiert der Artikel auf einem einzigen Vergleichsfoto?

  • Frank K. 13.03.2015

    Das Paar ist ein Bild aus der Präsentation von Samsung. Also darauf kann man ja absolut gar nichts geben.

  • Stephan Serowy 13.03.2015

    Was genau soll das heißen, Waldemar? Dass du an Fakten nicht interessiert bist und Dir Deine eigenen machst? ;)

  • Sven H. 13.03.2015

    Nein Nein. Da liegst du falsch. Es sind doch zwei Fotos. Das Paar und das Motorrad. ;)

  • Flip 13.03.2015

    Eine DSLR hat man – wenn man denn eine braucht – nicht *statt* eines Smartphones sondern *zusätzlich*.
    Gerade diejenigen, die ein Bild machen wollen, aber gerade die DSLR nicht dabei haben, freuen sich über den Qualitätszuwachs der Smartphone-Knipsen. Zwar immer noch technisch unterlegen, aber besser als gar kein Bild.

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hm, objektiver Kameravergleich mit nur Nachtaufnahmen? Soll das S6 zum Fotographieren nur Nachts eingesetzt werden? Also neutrale Test sehen etwas anders aus, es würde sich z.B. Anbieten auch Bilder unter anderen Beleuchtungssituationen zu machen. Übrigens, bei absoluter Dunkelheit liefert die Kamera des S6 einen hervorragenden Schwarzwert - habe ich mal ganz objektiv getestet ;-)


  • Auf YouTube gibt's ein Video im Kameravergleich zum s4... Finde da sieht man noch deutlicher wie gut die Cam ist.


  • Erst sind alle gegen Samsung!! Jetzt wird ein Artikel gezeigt, wo ein Samsung gegen ein Iphone dargestellt wird und plötzlich sind alle für Samsung... Ihr seit echt klasse.

    Und die Foto´s vom 6+ sind Brutal kein Samsung hat annähernd so eine geniale CAM, das ist halt so..


    • Kann ich so bestätigen. Ich bin immer gegen Samsung XD Aber auch nicht unbegründet...ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit den Beschwerden..^^


  • Wieso macht man Fotos die nicht der Realität entsprechen? Also wenn man mit dem Iphone richtig fokussiert, dann hat man geniale Fotos. Ich selbst habe das 6Plus und bin sprachlos über solche Fotos...das entspricht nicht der Wahrheit! Habt ihr die Foto-Tests selbst durchgeführt? Ist das mit Absicht gemacht worden um das Iphone schlechter dastehen zu lassen? Oh mein Gott...das is grad wirklich Armutszeugnis....


  • 2-L 15.03.2015 Link zum Kommentar

    Ich halte diesen Artikel für sehr bedenklich, weil ihm aus meiner Sicht offensichtlich keinerlei Objektivität bzw. Fachlichkeit zu Grunde liegt.

    Jeder, der gern und viel fotografiert weiß, dass JEDE Kamera ihre Vor- und Nachteile bzw. Stärken oder Schwächen hat.
    Schon allein deshalb vergleicht man hier quasi Äpfel mit Birnen.

    Gerade bei hochwertiger Technik, ist es so, dass es oft nur an kleinen unterschiedlichen Einstellungen liegt und man erzielt ein ähnlich gutes Ergebnis.

    Sehr oft ist es auch so, dass man im Fotobereich - trotz aller Automatik (!) - ein Stück Erfahrung, also mehrere hundert Fotos, damit braucht - um die Funktionen voll und richtig zu nutzen sowie optimal gewünschte Ergebnisse zu erzielen.
    Z. B. passiert es immer wieder, dass beim zweiten oder dritten Auslösen, andere bzw. bessere Bilder erzielt werden. Das ist bei JEDER Kamera so.

    Des Weiteren vermisse ich in diesem Artikel die Darstellung des getätigten Settings, d. h. des genormten Versuchsaufbaus bzw. Gesamtprocederes des Tests, die jeweiligen getätigten vergleichbaren (!) Einstellungen der Kameras und deren technische Daten, die Werte aus der EXIF-Datei etc. - genau so, wie das professionelle Fototester tun...
    Beispiele : WIE groß wurde gezoomt? WAS für ein Zoom wurde eingesetzt? Lichtempfindlichkeit, Blende, Verschlusszeit, Art des eingesetzten Autofocus, welcher Sensortyp mit welcher Auflösung was für ein verbautes Objektiv, welche Entfernung vom Objekt etc. etc. etc.

    Ansonsten bleibt solch ein Artikel leider nur oberflächlich-subjektiv mit einem sehr schalen Beigeschmack von - entschuldigen Sie bitte - populistischer Skandalblattdarstellung.

    Und man ist unterm Strich letztendlich genau so schlau wie vorher...


    • 2-L 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Ach so, und welcher Otto Normaluser vergrößert Bilder derartig im täglichen Leben, dass man solche extremen Feinheiten sieht?!

      Und auf dem Bild mit dem Motorrad sieht man, dass aus unterschiedlichen Winkeln aufgenommen wurde bzw. das Motorrad anders steht...


  • Bei der Blende von F 1.9 wundert es mich nicht, dass das Galaxy S6 so geile Lowlight-Shots macht. Der optische Bildstabi rundet die ganze Sache noch ab...


    • 2-L 15.03.2015 Link zum Kommentar

      Weil dafür vor allem nur die Blende verantwortlich ist... Hüstel!

      Reine Zahlen sind gerade bei moderner Fototechnik nur Schall und Rauch. Sie sagen rein gar nichts über real erzielbare Ergebnisse aus.


  • gibt gute lowlight kameratests von all about Samsung auf YouTube direkt in Barcelona auf der Straße. empfehlenswert


  •   19

    Leute kauft euch lieber eine DSLR.


    • Eine DSLR hat man – wenn man denn eine braucht – nicht *statt* eines Smartphones sondern *zusätzlich*.
      Gerade diejenigen, die ein Bild machen wollen, aber gerade die DSLR nicht dabei haben, freuen sich über den Qualitätszuwachs der Smartphone-Knipsen. Zwar immer noch technisch unterlegen, aber besser als gar kein Bild.


    • Wozu bitte? Habe eine und nutze sie wenn es hoch kommt einmal im Jahr.
      Die beste Kamera ist die, die man dabei hat...das Handy habe ich immer dabei. Also stelle ich an die verbaute Kamera auch gewisse Anforderungen (wobei klar ist, dass diese irgendwie untergebracht werden muss).


    • Ich hab eine 70D mit fünf Objektiven, aber bin auch mal ganz froh wenn ich einen Schnappschuss mit meinem Smartphone machen kann.


  • Naja ich glaube nicht dass man bei der Box irgendwas präparieren kann, wie denn auch.


    •   58

      Es fängt schon mit Wahl und Ausrichtung der verwendeten Lichtquelle(n) an und geht weiter mit Farbwahl sowie Kontrast der Motive. Man kann solch ein Szenario schon sehr gut auf die technischen Besonderheiten der eigenen Kamera trimmen.


  • Also ich kann sagen, dass Bilder mit meinem 6+ deutlich aber wirklich deutlich besser aussehen als die dort oben gezeigten! Gerade mit Blitz usw. Wirken die Bilder immer sehr gut (für Schnappschüsse)

    Aber da Samsung wirklich sehr gut ist, denke ich dass letzten Endes wieder beide auf Augenhöhe liegen (da viele eher selten Abends Fotos mit einem Handy machen)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!