Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 9 mal geteilt 46 Kommentare

Galaxy S5 Active: Bilder der Europa-Variante durchgesickert

Lange hieß es seitens Samsung, das S5 Active werde USA-exklusiv sein. Dann kam es nach Kanada und nun trotz einstigen Dementis doch nach Europa. Hier die Bilder.

S5Active teaser
Das europäische Galaxy S5 Active. / © SamMobile

Man muss Samsungs Produktpolitik nicht immer nachvollziehen können. Wie einst beschrieben: Die Wege des Herrn Shin sind unergründlich. In diesem Fall sind wir die Profiteure des Kurswechsels des Samsung-Chefs, denn das Galaxy S5 Active wird wie seine Vorgänger nach Europa kommen, vermutlich also auch zu uns.

Wie weit die Europa-Variante des Outdoor-S5 sich von der US-Version unterscheidet, können wir nicht sagen, doch SamMobile konnte einige Bilder ergattern, die wir mit Euch teilen wollen.

Offenkundig wird es also eine Variante im geschmackvollen Bundeswehr-Design geben. Das hat Vorteile: Wer mit dem Tarnanzug-S5-Active in der Hand in einer Berliner S-Bahn einschläft, muss sich keine Sorgen darüber machen, ohne wieder aufzuwachen, denn das Teil ist unsichtbar. Andererseits ist daher auch zu bedenken, dass es für andere äußerst merkwürdig aussieht, wenn Ihr mit diesem Gerät in der Öffentlichkeit interagiert. Aber das nur als gut gemeinter Rat am Rande.

S5Active03
Wir brauchten eine spezielle Kamera mit Camouflage-Sensor, um das Gerät für Euch auf diesem Bild sichtbar zu machen. / © SamMobile
S5Active04
Das europäische Galaxy S5 Active. / © SamMobile
S5Active021
Das europäische Galaxy S5 Active, powered by Android. / © SamMobile

Quelle: SamMobile

Top-Kommentare der Community

  • Henrik 02.10.2014

    Dass unter Wasser telefonieren nicht empfohlen wird liegt wohl eher daran, dass Sony dich vor dem Ertrinken bewahren möchte und nicht, weil das Gerät das nicht mitmachen würde ;)

  •   51
    XXL 02.10.2014

    Meine Güte, warum soll man damit merkwürdig aussehen? Wenn es primär für den Outdoor-Einsatz vorgesehen ist, dann kann man ja mal so ein Design wagen anstelle von einem langweiligen schwarz. Diejenigen, die ein robustes Outdoor-Handy mit Hardware-Tasten bevorzugen, werden es vielleicht kaufen, und die anderen lassen es halt.

    Es ist zulässig, das Teil hässlich oder unnütz zu finden und das auch entsprechend zu kommentieren. Aber warum muss unser selbstverliebter Lieblingsredakteur immer in allen Beiträgen gleich seine persönlichen Vorlieben, Abneigungen und Wertungen zum Ausdruck bringen? Informiert sachlich und seriös und überlasst doch die Meinungsbildung den Usern selbst. Für das haben wir ja den Kommentarbereich. Andere Redakteure bringen das schliesslich auch ganz gut unter einen Hut und stellen sich und die eigene Meinung nicht so penetrant in den Vordergrund.

  • Komplize 02.10.2014

    Samsung schafft es doch tatsächlich immer wieder, sich selbst an Scheußlichkeit zu überbieten.

    Wie machen das Samsungs Designer nur? Auf "extrem abstoßend" muss man ja auch erst einmal kommen!

    Mir wäre jedenfalls nach "Pink Lady", "Fake Stitches" und "goldenem Heftpflaster" das Herbstdesign "Kreiswehrersatzamt" nicht für die aktuelle Kollektion eingefallen - auch wenn ich manchmal selbst in der S-Bahn einschlafe. Respekt!

  • Stephan Serowy 02.10.2014

    Anhand dessen, was der Aussage im Text direkt folgt, hast du sicherlich auch bemerkt, dass das Sarkasmus war ;)

  • SvenHAL71 02.10.2014

    Das S5 Active wirkt aber deutlich robuster. Es wird vermutlich neben Wasser auch Staub und Stürze überstehen, in einem gewissen Rahmen. Mal schauen, ob Samsung dieses Active diesmal auch S-würdig ausstattet. Bei vorherigen Active Varianten mussten da immer Abstriche gemacht werden.

46 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich werde es mir kaufen. Robust ist mir wichtiger als stylisch. Austauschbarer Akku ebenso. Wenn ich ein Hipster-Phone haben wollte, würde ich mir das IPhone holen und hätte Android längst den Rücken zugedreht.

  • den beitrag muss ein ehemaliger zivi geschrieben haben - der bundeswehr flecktarn sieht anders aus. es ist auch keine überraschung wie es aussieht, es ist exakt das design des usa modells (seit mai bekannt etwa).

  • Hab was von 629 € gelesen...

  • Soviel zu Dementies ...war doch klar das Samsung diesen Markt nicht entgehen lässt.Das wird mit dem Edge -Phone genauso ablaufen...wie mit einigen vorherigen Modellen auch schon.Eigendlich sind solche kalkulierten Falsch-Aussagen eine Frechheit weil das System dahinter doch schon längst aufgeflogen ist.Daher halten die uns entweder für Dumm oder ihnen ist es einfach vollkommen egal geworden welche Glaubwürdigkeit noch ihre Ansagen besitzen.Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern -- kenne ich eigentlich nur aus der Politik.Hochkarätige Unternehmens -Vertreter anscheinend nun auch.Ach....und das Design gefällt mir ganz gut....wird sicher seine Käufer finden.

  • Das Design der Rückseite ist genial, vor allem im Camou look

  •   11

    Also das Gerät sieht auf jeden Fall sehr stabil aus, ist vermutlich auch für eine ganz andere Zielgruppe gedacht. Mein Geschmack trifft es aber nicht.

  • Ideales Smartphone für Max Kruse von Borussia Mönchengladbach passt optimal zu seinem Auto.

  • Ihr müsst es ja net kaufen wenn ihr es hässlich findet

  • Zumindest sollte man es nicht im Wald verlieren...^^

  • Ich steh da voll drauf, find das Gerät sieht super aus und macht sich sicher gut bei mir im Angelkoffer.

  •   30

    Hat mit dem Thema nix zutun..aber das Note 4 ist endlich bei der Telekom angekommen...

  •   51
    XXL 02.10.2014 Link zum Kommentar

    Meine Güte, warum soll man damit merkwürdig aussehen? Wenn es primär für den Outdoor-Einsatz vorgesehen ist, dann kann man ja mal so ein Design wagen anstelle von einem langweiligen schwarz. Diejenigen, die ein robustes Outdoor-Handy mit Hardware-Tasten bevorzugen, werden es vielleicht kaufen, und die anderen lassen es halt.

    Es ist zulässig, das Teil hässlich oder unnütz zu finden und das auch entsprechend zu kommentieren. Aber warum muss unser selbstverliebter Lieblingsredakteur immer in allen Beiträgen gleich seine persönlichen Vorlieben, Abneigungen und Wertungen zum Ausdruck bringen? Informiert sachlich und seriös und überlasst doch die Meinungsbildung den Usern selbst. Für das haben wir ja den Kommentarbereich. Andere Redakteure bringen das schliesslich auch ganz gut unter einen Hut und stellen sich und die eigene Meinung nicht so penetrant in den Vordergrund.

    • Das macht aber doch gerade den Reiz bei AndroidPit aus! Ein bisschen Ironie, Gebashe, Meinungsmache und klickgenerierende Muschi-Artikel à la "Was war Euer erstes Wort in ein Smartphone hinein?". Schüchtern, seriös und substanziell findest Du an jeder Ecke.

      •   51
        XXL 02.10.2014 Link zum Kommentar

        Hat was... gut auf den Punkt gebracht;-)
        Vielleicht darf man AndroidPit nicht mehr zutrauen als diese billige Maschen, wahrscheinlich haben sie tatsächlich nicht mehr drauf. Ich kannte AndroidPit eben noch anders, aber da waren noch andere am Ruder. Deshalb habe ich vielleicht immer noch diese Erwartungen...

      •   23

        XXL, genau das wollte ich auch schon schreiben. AndroidPIT ist so was von langweilig geworden, es nervt ganz schön. Jeden Tag Frage ich mich, ob Pit ihr Format endlich wieder erneuert. Aber es hat den Anschein als gäbe es, nur noch 0815 Berichte. Ist Android als Thema so langweilig geworden? Ich denke nein! Selbst die Klasse App, kann dies nicht mehr retten.

    • XXL: Du hast, ich fürchte, nicht zum ersten Mal, in Deiner gewohnten Bitterkeit nicht ganz verstanden, was da gesagt wurde im Artikel und warum. Dass man damit merkwürdig aussehen würde, war ein Scherz, der auf dem vorangehenden Scherz zum Thema Unsichtbarkeit aufbaute und nichts über das Gerät selber sagt oder behauptet, es sähe merkwürdig aus. Aber danke für Deinen gewohnten Kommentar, unsere Redaktionsuhren gingen in letzter Zeit nicht mehr so genau, da wir sie normalerweise nach Deinen Kommentaren stellen :)

      •   11

        "und nichts über das Gerät selber sagt oder behauptet,"

        Und was sagt dann dieser Satz im Artikel aus: "Andererseits ist daher auch zu bedenken, dass es für andere äußerst merkwürdig aussieht, "

        Worauf ist denn das "merkwürdig" bezogen? Es geht doch darum wie das Gerät aussieht und darauf basieren ja die Sätz oben. Also sagt es auch etwas über das Gerät aus.

      • Nicolas, im vorangehenden Satz ist doch die Rede vom Tarnmuster, das das Gerät unsichtbar macht (Achtung, hier beginnt offensichtlich ein Witz, es sei denn, du glaubst tatsächlich, dass Soldaten mit Camouflage-Uniform so unsichtbar sind wie Harry Potter mit Tarnmantel...). Das hat nicht nur den beschriebenen Vorteil, sondern auch den Nachteil, dass man von außen sehr merkwürdig aussieht, wenn man mit einem Smartphone interagiert, das für andere unsichtbar ist. Stell Dir jetzt bitte einfach einen Menschen in der Bahn vor, der all das macht, was man mit einem Smartphone so macht. Und nun denke Dir das Smartphone dabei weg. Sieht ziemlich merkwürdig, ganz einfach. Mehr sagt der Satz nicht aus (das "es" bezieht sich ja sogar nicht einmal auf das Gerät!), und ich denke, das wird auch klar. Von daher kann man gerne sagen "finde ich nicht lustig", aber nicht "du behauptest, das Galaxy S5 Active sehe merkwürdig aus" ;)

Zeige alle Kommentare
9 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!