Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung zieht Update für Galaxy S20 Ultra zurück

Samsung zieht Update für Galaxy S20 Ultra zurück

Dass Smartphones nach Ihrer Veröffentlichung mit Updates versorgt werden, um Bugs zu beseitigen, ist normal. Im Fall von Samsungs letzter Aktualisierung der S20-Reihe bescherte das Update den Smartphones allerdings mehrere unangenehme Probleme. Samsung reagiert nun.

Wer bereits das neueste Update der Galaxy S20-Reihe auf seinem Smartphone hat, der darf sich unter anderem über einen Grünstich auf seinem Display ärgern. Die neueste Firmware aus dem Hause Samsung hat dieses Mal einige Probleme mitgebracht, die zu Frust bei Nutzern geführt hatten. Das Unternehmen zieht die Aktualisierung nun zurück, jedoch nicht für alle Smartphones der Reihe.

S20-Firmware: Update nur für S20 Ultra gestrichen

Besonders Besitzer eines Galaxy S20 Ultra dürften über die Aktualisierung nicht besonders erfreut gewesen sein. Denn neben dem Grünstich müssen sie sich seitdem ebenfalls mit einem verlangsamten ultraschnellen Laden herumschlagen. Ein Feature, welches das Smartphone zuvor noch anbot.

Samsung reagiert auf das problematische Update und zieht es gänzlich aus dem Verkehr. Wer bisher noch keine Aktualisierung durchgeführt hat, kann laut Sammobile die Softwareversion G988xXXU1ATCT nicht mehr auf seinem Smartphone installieren. Das Interessante dabei: Die Rücknahme der Aktualisierung gilt lediglich für das Galaxy S20 Ultra.

Update-Fehler: Größeres Problem beim S20 Ultra als Grünstich?

Obwohl alle Smartphones aus der S20-Reihe mit dem Update-Problem zu kämpfen haben, stehen die Aktualisierung für das Galaxy S20 und das Galaxy S20 + weiterhin bereit. Diese können sowohl für die LTE- als auch für die 5G-Version heruntergeladen werden. Der Verdacht liegt somit nahe, dass das Update beim S20 Ultra noch andere, tiefgreifende Probleme hervorgebracht hatte, als die bereits genannten. Welche das sind, lässt das südkoreanische Unternehmen leider im Unklaren.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 7
Dank des Update-Bugs kann die 120 Hz Bildwiederholrate nicht mehr ohne Grünstich genutzt werden / © AndroidPIT

Daneben wies Sammobile bereits vor zwei Tagen auf eine vertrauenswürdige anonyme Quelle hin, laut derer sich Samsung um ein Update kümmern wolle, das das Grünstich-Problem beheben soll. Zwar wissen wir nicht, aus welchen Gründen Samsung das Update nur für das S20 Ultra zurückgezogen hat, aber es wäre wünschenswert, wenn beim nächsten Fix nicht noch mehr Probleme auftreten würden, als korrigiert werden sollen.

Via: Sammobile

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • H G vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Verlangsamtes ultraschnelles Laden...LOL

    Tim


  • Es gab mal eine Zeit als Samsung Flagschiffe die besten Displays und Kameras hatten.
    Vor allem das Ultra ist für mich eine herbe Enttäuschung.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      ist am Ende doch irgendwie immer so... Der Hersteller des jeweiligen Produkts / Komponente, hat am Ende selbst das Nachsehen :D Ist bei Sony und den Kamerasensoren ja ähnlich.
      Die anderen Hersteller kriegen die Displays von Samsung einfach besser optimiert und kalibriert.


  • Wenn man heute von Updateproblemen/ zurückgezogenen Updates hört ist es gefühlt immer Samsung oder Apple.. Wird mal Zeit für mehr/ bessere Kontrollen bei denen


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das sind halt auch schlicht die größten Hersteller. Ist das gleiche Problem wie mit den ganzen Apple-Gates: Die hat jeder Hersteller, aber bei kleineren Herstellern fällt es halt vor allem Medial nicht auf, weil keiner die Geräte hat - anders als bei iPhones.
      Apple fixt zudem iOS13 ja schon die ganze Zeit bzw. hat es schon längst gefixt. Die Probleme gab es nur bei iOS13.0, weil das einfach raus musste, da die iPhones 11er vorgestellt wurden.


      • Naja gerade bei Apple lese ich bei jedem zweiten iOS 13 Update von neuen Problemen.. Die meisten scheinen damit auch nicht so zufrieden zu sein, eben weil es ständig ein neues Problem gibt. Dasselbe mit macOS, da gibt es auch immer wieder Probleme, wenn auch seltener. Klar, ist ein großer Hersteller aber fällt dann doch auf (zumal es davor eher weniger Probleme gab). Bei Samsung weiß ich nicht was der Fall ist, Probleme gibt es bei jedem Hersteller mal aber entweder Samsung zieht Updates deutlich schneller als andere zurück oder die Probleme sind schwerwiegender, eins von beidem muss ja der Fall sein.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Keine Ahnung, wo du das liest... Natürlich gibt es bei jedem Update Bugfixes und bei jeder Software hast du kleine Fehler.
        Zudem sollte man nicht den finalen Release mit einer neuen Beta verwechseln ^^


      • Unter anderem bei golem.de, da finden sich auch im Normalfall einige Kommentare von betroffenen Leuten. Kenne auch persönlich Leute die von der schwankenden Updatequalität bei Apple in letzter Zeit betroffen waren, so ist es nicht


      •   15
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Gianluca Di Maggio
        Ich kann das was du gelesen hast bestätigen.
        Wir haben ein iPhone XR, ein XS Max, ein iPadPro (9,7") und ein iPad Pro (11") im Haushalt aber noch nie so viele Updateprobleme gehabt wie seit iOS 13. Vor allem die Autokorrektur ist seitdem eine einzige Katastrophe.
        Ich werde im Laufe des Jahres alle meine Apple Produkte gegen die anderer Hersteller tauschen weil ich inzwischen völlig genervt bin.


      • @Walhallas.Voice
        Seit iOS und iPadOS 13.4 sind keine erkennbaren Bugs mehr in den Versionen des Betriebssystems mehr vorhanden.
        Wusstest Du, dass man auch Tastaturen von Drittanbietern, wie z.B. SwiftKey, installieren kann? Somit wäre ein evtl. Problem der Autokorrektur nicht mehr vorhanden.


      • Na hoffen wir mal dass es im nächsten Update nicht wieder neue Probleme gibt.

        PS: Ja, die Tastatur lässt sich wechseln, dennoch sollte eine im Betriebssystem integrierte Software vernünftig funktionieren. Gerade wenn man nur für so wenige Geräte optimieren muss. Man kauft ja eigentlich Apple Geräte weil ja angeblich "alles einfach funktioniert" aber das wurde mit iOS 13 und MacOS zumindest bisher in den Sand gesetzt

        Gelöschter Account


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Walhallas.Voice
        Dann kann ich so ziemlich das Gegenteil berichten... ^^" Beim iPhone X, 11 und iPad Pro keine Probleme. Auch direkt zu Beginn hatte ich nur ein, zwei Bugs, welche innerhalb von wenigen Wochen gefixt wurden.

        @Gianluca
        Man darf bei sowas auch nicht vergessen:
        Leute, die zufrieden sind, schreiben soft eher selten öffentlich. Das macht "man" nur, wenn man Probleme hat. Deshalb fällt im Internet grundsätzlich der Hate immer gefühlt so riesig aus.
        Zudem optimiert Apple nicht "nur so wenige" Geräte. Sieh dir mal die Liste der Geräte an, die iOS13 bzw. iPadOS unterstützen. Und vergleich das dann mal mit den Update-Listen aller anderen Hersteller, die für die meistens geringere Anzahl buchstäblich ein Jahr brauchen, um bspw. eine neue Version zu verteilen... Bei Apple alle gleichzeitig. Immer. Mittlerweile hat Apple deutlich mehr Aufwand, was den Support angeht, als alle anderen Hersteller


      •   15
        Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Tim
        Die Mühe hättest du dir sparen können das Gegenteil zu schreiben. Wusste eh jeder das ausgerechnet du natürlich keine Probleme hattest.


      • @Tim
        Also ich habe auf der Internetseite von Apple insgesamt 25 Geräte gefunden die ein Update auf IOS 13 oder iPadOS bekommen:
        iPod touch (7. Generation)iPhone SEiPhone 6siPhone 6s PlusiPhone 7iPhone 7 PlusiPhone 8iPhone 8 PlusiPhone XiPhone XRiPhone XsiPhone Xs MaxiPhone 11iPhone 11 ProiPhone 11 Pro Max
        iPad, 5. Generation (2017)iPad, 6. Generation (2018)iPad Air 2iPad Air, 3. Generation (2019)iPad mini 4iPad mini, 5. Generation (2019)iPad Pro (9,7 Zoll)iPad Pro (10,5 Zoll)iPad Pro (11 Zoll)iPad Pro (12,9 Zoll)
        Bei Samsung hab ich über 50 verschiedene Geräte gefunden die ein Update auf Android 10 bekommen:
        Samsung Galaxy A6 (2018): April 2020 / Rollout gestartet (Frankreich)
        Samsung Galaxy A6+ (2018): Juni 2020Samsung Galaxy A7 (2018): April 2020 / Rollout gestartet (Indien)
        Samsung Galaxy A8 (2018): wahrscheinlich
        Samsung Galaxy A9 (2018): Rollout gestartet (Polen)
        Samsung Galaxy A9 Pro 2019: wahrscheinlichSamsung Galaxy A10: Mai 2020
        Samsung Galaxy A10s: Q2 2020 / Rollout gestartet (Malaysia)Samsung Galaxy A10e: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy A20: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy A20e: Mai 2020
        Samsung Galaxy A30: Rollout gestartetSamsung Galaxy A30s: Mai 2020
        Samsung Galaxy A40: April 2020
        Samsung Galaxy A50: Mai 2020 / Rollout gestartet (Indien)
        Samsung Galaxy A50s: Rollout gestartetSamsung Galaxy A60: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy A70: April 2020 / Rollout gestartet (Ukraine)
        Samsung Galaxy A70s: Rollout gestartet (Indien)Samsung Galaxy A80: März 2020 / Rollout gestartet (Frankreich)
        Samsung Galaxy A90 5G: April 2020
        Samsung Galaxy Fold: Rollout gestartetSamsung Galaxy J3 2018: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J4: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J4+:Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J5 2018: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J6: Juni 2020
        Samsung Galaxy J6+: Juli 2020
        Samsung Galaxy J7 2018: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J7 Duo: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy J8: Q1/Q2 2020Samsung Galaxy M10: wahrscheinlichSamsung Galaxy M20: Februar 2020 / Rollout gestartet (Indien)
        Samsung Galaxy M30: Rollout gestartet (Indien)Samsung Galaxy M30s: Mai 2020 / Rollout gestartet (Indien)
        Samsung Galaxy M40: Rollout gestartet (Indien)
        Samsung Galaxy Note 9: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy Note 10: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy Note 10+: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy S9: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy S9+: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy S10: Rollout gestartetSamsung Galaxy S10+: Rollout gestartetSamsung Galaxy S10e: Rollout gestartetSamsung Galaxy S10 5G: Rollout gestartet
        Samsung Galaxy Tab A 8: August 2020Samsung Galaxy Tab A 10.5: September 2020Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019): September 2020
        Samsung Galaxy Tab S4 10.5: Juli 2020
        Samsung Galaxy Tab S5e: Juli 2020
        ​Samsung Galaxy Tab S6​: Rollout gestartetSamsung Galaxy XCover 4s: Mai 2020
        Das heißt Samsung muss für doppelt so viele Geräte ein Update entwickeln. Das Apple schneller ist und alle gleichzeitig updatet stimmt. Aber mehr Aufwand haben sie durch die geringere Anzahl an Geräten eigentlich nicht.


    • Weil sich Schlagzeilen über Samsung oder Apple besser verkaufen. Damit die jeweiligen Fans dann gleich loslegen können um auf den anderen drauf zu hauen. Solche Artikel werden halt häufiger angeklickt

      Tim


    • @Gianluca Di Maggio

      Kannst du mal bitte ^^ aufhören Apple zu ^^ Kritisieren? Tim zuliebe ^^ weil der reagiert ^^ da seeehr Empfindlich Danke. ^^

      Gelöschter AccountWading


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Du bist kein "Bandit", du bist nichts weiter als ein Troll... Ein ziemlich nerviger mittlerweile.


      • Und du warst schon ^^ immer nervig ^^ und nicht erst mittlerweile ^^ das sehen sehr viele so ^^ aber jeder der das festellt ^^ ist ja automatisch ^^ ein Troll ^^

        Gelöschter Account


    • Jens vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja Probleme gibt es überall, da muss man nichts schön Reden. Selbst im KFZ Bereich kommen zunehmend mehr Bugs bei Firmware Updates. Damit ärgern wir uns regelmäßig in Werkstattalltag rum. Aber zumindest Fix Apple recht schnell. Was bei anderen selten ist. Haben derzeit privat 4 IOS Geräte alle ohne Probleme. Auf Arbeit gab es ein IP8 mit leichten Problemen, was aber flott gefixt war. Auch im Freundeskreis maximal 2 kleine Dinge. Wobei eines vom Nutzer verursacht wurde.

      Wenn ich da an mein Alte Samsung Zeit denke 🤦🏻‍♂️

      Tim

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!