Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 35 Kommentare

Galaxy Note 8 vorbestellen und kostenlose DeX Station erhalten

Lange mussten die Note-Fans auf eine Fortsetzung der Galaxy Note-Serie warten, aber ab sofort dürfen sie nun endlich das Phablet samt Infinity Display, neuem Dual-Kamera-Setup und dem S-Pen vorbestellen. Damit Ihr nicht lange das Internet durchforsten müsst, haben wir für Euch alle Angebote zusammengetragen. Außerdem verraten wir Euch ebenfalls, wie Ihr an die kostenlose DeX Station herankommt.

Das Galaxy Note 8 ist ein teures Smartphone, aber Fans von großen Displays und dem S-Pen mussten in Deutschland zu lange warten und werden deshalb schon ungeduldig nach den besten Angeboten für ein nagelneues Note 8 forschen. Neben Samsungs eigenem Online Store nehmen auch zahlreiche Netzbetreiber und Onlinehändler ab sofort Vorbestellungen für das am 23. August 2017 vorgestellte Galaxy Note 8 entgegen. Offiziell im Handel erhältlich wird es dann ab dem 15. September 2017 sein. Vermutlich werden die Vorbesteller aber, wie auch schon beim Galaxy S8 und S8+, schon einige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart beliefert. Wer also vorbestellt, der könnte das Note 8 durchaus vor allen anderen in den Händen halten.

Galaxy Note 8 mit Vertrag kaufen

Sparhandy

Bei Sparhandy gibt es das Galaxy Note 8 zum Beispiel zusammen mit dem Tarif Vodafone Red L Deluxe 2017 für einmalig 99 Euro und monatlich effektive 52,24 Euro über zwei Jahre. Der Red L Tarif 2017 beinhaltet 8 GByte LTE-Max, Allnet- und SMS/MMS-Flat und Features wie GigaDepot und WiFi Calling. Wenn Euch das nicht zusagt, dann bietet Sparhandy das Note 8 auch mit einem anderen Tarif von Vodafone, Telekom, O2 und Co an. 

O2 

Bei dem Netzbetreiber O2 kann das Galaxy Note 8 ebenfalls schon vorbestellt werden. Entweder wahlweise mit einem neuen O2-Vertrag oder ganz ohne Vertrag. Ohne Vertrag kann man das Galaxy Note 8 in 24 Monatsraten a 41,50 Euro plus 1,- Euro einmaliger Zahlung erwerben. In Summe würde das dann 997 Euro ergeben.

Telekom

Mit dem Telekom-Tarif MagentaMobil L, der ein Highspeedvolumen von 6 GByte enthält, kostet das Galaxy Note 8 299,95 Euro und monatlich 66,10 Euro. Will man keinen Vertrag zum Galaxy Note 8 bei der Telekom erwerben, dann bietet der Netzbetreiber das Phablet für 999,95 Euro an.

Vodafone

Wer das Galaxy Note 8 lieber samt Vertrag bei Vodafone kaufen möchte, kann zwischen den Red-Tarifen wählen. Der Geräte Preis liegt dann beim Red M mit 4 GByte Datenvolumen bei 399,90 Euro, beim Red L und Red XL 299,90. Die monatlichen Fixkosten für die Red-Tarife liegen dann zwischen 59,29 bis 67,29 Euro bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Genau wie die Telekom, bietet auch Vodafone das Note 8 ohne Vertrag an, die Düsseldorfer unterbieten die Telekom um 5 Cent. 

1&1

Bei 1&1 wird das Galaxy Note 8 mit Tarifen im E- oder D-Netz verkauft. Im teuersten Angebot, der Allnet-Flat Pro mit 8 GByte Highspeed-Volumen, wird für das Samsung Phablet eine Einmalzahlung von 369,99 Euro fällig. Der Tarif kostet für das E-Netz im ersten Jahr 44,99 Euro monatlich, die zweiten zwölf Monate der Mindestvertragslaufzeit schlagen mit 54,99 Euro zu Buche. Wenn man das D-Netz wählt, dann gilt über die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten 54,99 Euro monatlich.

Samsung Galaxy Note 8 im freien Handel vorbestellen

Wenn man ein freies und ungebrandetes Galaxy Note 8 haben will, sollte statt bei den Netzbetreibern lieber den Kauf bei Samsung selbst, oder einem der Onlinehändler anstreben. Zur schnellen Übersicht haben wir hier die Händler aufgelistet, auf deren Onlinepräsenz das Note 8 schon vorbestellt werden kann: 

Galaxy Note 8 kaufen und DeX Station kostenlos erhalten

Wie auch schon beim S8 und S8+ gibt es zum Verkaufsstart des Note 8 eine "Belohnungsaktion" für schnell Entschlossene. Wer sich bis zum 29. September ein Note 8 kauft und auf der eigens für die Aktion eingerichteten Seite mit persönlichen Daten wie Anschrift und Name, der EAN-Nummer des Galaxy Note 8 und eine Kopie der Rechnung registriert, erhält von Samsung dann kostenlos eine DeX-Station im Wert von 149 Euro. Bevor Ihr Euch bei einem dubiosen Onlinehändler ein ggf. aus einem anderen Land importiertes Galaxy Note 8 kauft, sollte Ihr überprüfen, ob die EAN-Nummer und der Modell-Code in den Teilnahmebedingungen aufgelistet ist. Wenn Euer entsprechendes Note 8 nicht zu den angegeben Aktionsgeräten gehört, dann erhaltet Ihr leider auch nicht die kostenlose DeX-Station. 

Würdet Ihr jetzt sofort ein Galaxy Note 8 vorbestellen?
Ergebnisse anzeigen

Top-Kommentare der Community

  • Martin 25.08.2017

    Die Umfrage zeigt, dass es immer noch Menschen mit zuviel Geld und zuwenig Verstand gibt.

  • Ole 26.08.2017

    du bist viel zu negativ... klar ist es zu teuer, aber obs was zaugt oder nicht wird sich zeigen und deine ganzen Negativkommis ändern nichts daran. Davon mal abgesehen spielts ne wesentliche ROlle, wie der Kunde mit seinem Gerät umgeht, ob es hält oder nicht. Wenn ich die meisten Geräte sehe, die nur 3 Monate alt sind und aussehen, als wären sie in 5 Jahren 1000 mal runter geflogen, braucht sich keiner wundern, dass das Zeug nicht auf Dauer hält. Die Kunden geben gern dem Hersteller die Schuld an etlichen Defekten, dabei sind sie selbst schuld. Oftmals lässt man ein Gerät fallen und wenn dann irgendetwas nicht mehr geht (wenn auch später, als Spätfolge sozusagen), ist der Hersteller schuld, weil er ja keine Qualität verbaut. Das ist einfach nur lächerlich, was sich in den letzten Jahren für eine Mentalität aufgebaut hat. Selten weiß Jemand sein Gerät, was mehrere 100€ kostet, wirklich zu schätzen. Wie Müll wirds behandelt und dann wundern, wenn es in der Garantieeinsendung abgelehnt wird. Dann geht man als Kunde natürlich schnell zu Facebook, Amazon oder auf Seiten wie Android Pit und kommentiert, was das Zeug hält, wie scheisse doch die Qualität ist und wie unkulant der Hersteller sei. Man lässt ein Gerät fallen, der Digitizer bricht und jetzt geht der Touch nicht mehr, aber das hat natürlich alles nichts mit dem Sturz zutun, sondern liegt am beschissenen Hersteller... ist klar!

  • Tim 26.08.2017

    Aha. "Kostenlos".
    Das Ding kostet 999€. DeX kostet 149€. Abgezogen macht das 850, was genauso viel ist, wie beim Note7 damals. Kostenlos ist daran gar nichts...
    Wenn man bedenkt, wie sinnlos und unbrauchbar DeX eigentlich ist, macht's noch weniger Sinn ^^ in ein paar Wochen wird Ebay vor lauter DeX-Angeboten nur so überlaufen und die Dinger werden dann wahrscheinlich für teilweise max. 50€ verramscht, weil's einfach ein nutzloses Konzept ist
    Im Endeffekt also 999 - 50 = 949€. 950€ für ein Gerät, das genauso wie das S8, Note7, S7 und auch jedes andere Gerät inklusive anderer Hersteller, in den ersten 1-2 Monaten vor Kinderkrankheiten und Verarbeitungsfehlern nur so strotzen wird.

    Bin mal gespannt, was als erstes kommt.
    Schief eingebaute Dual-Kamera, sodass der Winkel beim Wechsel nicht mehr stimmt?
    Farbabweichungen bei der Dual-Kamera?
    Tele-Linse funktioniert nicht und das Bild bleibt beim wechsel schwarz?
    S Pen arbeitet nicht anständig?
    Akku innerhalb weniger Stunden Standby leer?
    Bin gespannt

  •   40
    Gelöschter Account 25.08.2017

    Was für ein geiler Pseudo-Preisvergleich. Wow, puuuh! Überall gleich astronomisch überteuert. Wo man so ein Gerät kaufen/vorbestellen kann, wissen die Leute übrigens auch ohne eure "Hilfe".
    Und dieses Dex-Teil...? Normalerweise will das doch sowieso kaum jemand haben und es wird daher irgendwo in der Ecke liegen und einstauben. Der finanzielle Vorteil beträgt also 0,- €.
    Dieser sog. Artikel dient augenscheinlich nur einem Zweck - Werbung für das Note 8 machen. *Wurks!*

  • Frauke N. 26.08.2017

    Ist für jeden was dabei, muss doch jeder selbst entscheiden für was er sein Geld ausgeben will.

    Mein Nachbar fährt jetzt einen Mercedes-AMG GT, soll ich ihm deshalb an seinem Verstand zweifeln?
    Der hätte sich doch auch einen Dacia kaufen können.🤔

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung ist mir seit dem Note 7 immer unsympathischer geworden. Vor allem was die mit der Konkurrenz abziehen ist eine Frechheit! LG G6 wurde nur mit Snapdragon 821 ausgeliefert weil Samsungs sich die Rechte sichert und genau das selbe wollen die jetzt mit dem Snapdragon 845 machen.


  • in Österreich bietet der Netzbetreiber "3" auch bei Vorbestellung die DeX-Station gratis an, ohne irgendwas zusätzlich anzugeben. die Tarife und Leistungen sind in Deutschland echt heftig.und dann trotzdem noch so viel für das Smartphone zu zahlen. in Österreich bekommen man für 40€ Flatrate und 40 GB fullspeed Internet und das Note 8 um 199€.


  •   27
    Gelöschter Account 26.08.2017 Link zum Kommentar

    Samsungs TouchWitz ist einfach immer noch nur Bullshit!!!


  • Wir dürfen es vorbestellen. Echt gnädig.


  • Aha. "Kostenlos".
    Das Ding kostet 999€. DeX kostet 149€. Abgezogen macht das 850, was genauso viel ist, wie beim Note7 damals. Kostenlos ist daran gar nichts...
    Wenn man bedenkt, wie sinnlos und unbrauchbar DeX eigentlich ist, macht's noch weniger Sinn ^^ in ein paar Wochen wird Ebay vor lauter DeX-Angeboten nur so überlaufen und die Dinger werden dann wahrscheinlich für teilweise max. 50€ verramscht, weil's einfach ein nutzloses Konzept ist
    Im Endeffekt also 999 - 50 = 949€. 950€ für ein Gerät, das genauso wie das S8, Note7, S7 und auch jedes andere Gerät inklusive anderer Hersteller, in den ersten 1-2 Monaten vor Kinderkrankheiten und Verarbeitungsfehlern nur so strotzen wird.

    Bin mal gespannt, was als erstes kommt.
    Schief eingebaute Dual-Kamera, sodass der Winkel beim Wechsel nicht mehr stimmt?
    Farbabweichungen bei der Dual-Kamera?
    Tele-Linse funktioniert nicht und das Bild bleibt beim wechsel schwarz?
    S Pen arbeitet nicht anständig?
    Akku innerhalb weniger Stunden Standby leer?
    Bin gespannt


    • woher willst du wissen das Dex sinnlos ist, hast du es schon persönlich getestet? Wann kann sich kein urteilbilden ohne es selber mal gehabt zu haben.


      • Natürlich kann man das.
        Ich muss nicht jeden Scheiß ausprobieren, um zu sehen, dass dieses Konzept für die Tonne ist.


      • Jeder eidruck kann täuschen, gleich so ein Urteil zu fällen ohne es selber gehabt oder mal getestet zu haben, ist falsch und kann man nicht.


      • Ich kann es "anscheinend" schon.
        Ich muss DeX nicht testen, wenn ich weiß, was dieses Konzept ist, wie es aufgebaut ist und funktioniert. Und genau deshalb sehe ich kein einziges Einsatzgebiet dafür. Es "soll" quasi den Desktop-PC ersetzen, was mit einem Smartphon inklusive Android mehr als schwachsinnig ist.

        Wäre DeX ein Laptop-Chassis, in dass man das Handy steckt und als Touchpad nutzt und dann einen richtigen Laptop samt Tastatur usw. hat, könnte ich mir das als praktisch vorstellen, aber ganz sicher kein Dock, wo man das Teil reinpackt und an das man Monitor, Tastatur usw. anschließen muss


      • Klar, auf das Konzept warte ich schon ewig! Das einzige was fehlt, ist die Infrastruktur... Solche DeX-Teile bräuchte man dann halt z.B. überall in der Uni oder im Unternehmen oder so - weil die Software scheinbar ziemlich rund läuft. Das Konzept hat Microsoft schon rausgebraucht, aber in einer schier schlechten Qualität, dass es natürlich untergehen muss. Ich begrüße es, dass es das kann. Je mehr Geräte es mit einem ähnlichen Konzept geben wird, desto verbreiteter wird es und bald kann das hoffentlich jedes Gerät. Weil die DeX-Station nicht mehr als ein USB-C-Dock ist, dass über Thunderbolt das Bild abholt und USB-Ports freigibt. Es ist quasi schon genormt. Software ist dann weiterhin den Herstellern oder bald evtl. direkt Android überlassen. Ich freue mich riesig - aber bin keinesweg gewillt, so viel Geld auszugeben. Von daher sehe ich dies alles als ersten (oder zweiten, S8 hats ja schon) Schritt in die richtige Richtung! Weiter so! Nur bitte geht im Preis runter. 999€ sind echt heeeeeeeeeeftig.


      • Warum Tim, immer wider anstecken. Man installiert das DeX mit Monitor Tastatur und Maus und so bleibt es. Dann steckt man das Handy nur drauf und das wars. Was ist jetzt daran so schwer? Es wird weiter entwickelt somit besser. Es soll ja kein richtigen PC ersetzen, aber zum arbeiten Internet und email reicht es voll aus.


      • @Takeda
        Natürlich "soll" es den PC ersetzen, weil es quasi das gleiche "Format" ist.

        @Jan S.
        Für Uni und Co. wäre ein "DeX"-Laptop wohl eher geeignet, als ein Projekt, für das man einen sperrigen Monitor, Tastatur und Maus braucht. Sowas kannst du schlichtweg eigentlich nur zuhause benutzen und dort lohnt sich ein richtiger PC wesentlich mehr, weil selbst ein 300€-PC viel mehr Leistung hat. Außerde hast du durch richtiges Windows mehr Möglichkeiten, als mit einem Betriebssystem, das schon auf 10"-Tablet Müll ist und in 1.5 Jahren keinen Support mehr bekommt.


      • Es wird aber den PC nicht ersetzen könne, vielleicht für Leute die damit nicht viel machen außer schreiben und Internet.


  •   40
    Gelöschter Account 25.08.2017 Link zum Kommentar

    Was für ein geiler Pseudo-Preisvergleich. Wow, puuuh! Überall gleich astronomisch überteuert. Wo man so ein Gerät kaufen/vorbestellen kann, wissen die Leute übrigens auch ohne eure "Hilfe".
    Und dieses Dex-Teil...? Normalerweise will das doch sowieso kaum jemand haben und es wird daher irgendwo in der Ecke liegen und einstauben. Der finanzielle Vorteil beträgt also 0,- €.
    Dieser sog. Artikel dient augenscheinlich nur einem Zweck - Werbung für das Note 8 machen. *Wurks!*


  • Ich besitze noch das Note 3 und freue mich riesig auf das Note 8. Für den Preis muss es aber wieder 4 Jahre halten.


    • und das wird es sicherlich nicht ^^


      • du bist viel zu negativ... klar ist es zu teuer, aber obs was zaugt oder nicht wird sich zeigen und deine ganzen Negativkommis ändern nichts daran. Davon mal abgesehen spielts ne wesentliche ROlle, wie der Kunde mit seinem Gerät umgeht, ob es hält oder nicht. Wenn ich die meisten Geräte sehe, die nur 3 Monate alt sind und aussehen, als wären sie in 5 Jahren 1000 mal runter geflogen, braucht sich keiner wundern, dass das Zeug nicht auf Dauer hält. Die Kunden geben gern dem Hersteller die Schuld an etlichen Defekten, dabei sind sie selbst schuld. Oftmals lässt man ein Gerät fallen und wenn dann irgendetwas nicht mehr geht (wenn auch später, als Spätfolge sozusagen), ist der Hersteller schuld, weil er ja keine Qualität verbaut. Das ist einfach nur lächerlich, was sich in den letzten Jahren für eine Mentalität aufgebaut hat. Selten weiß Jemand sein Gerät, was mehrere 100€ kostet, wirklich zu schätzen. Wie Müll wirds behandelt und dann wundern, wenn es in der Garantieeinsendung abgelehnt wird. Dann geht man als Kunde natürlich schnell zu Facebook, Amazon oder auf Seiten wie Android Pit und kommentiert, was das Zeug hält, wie scheisse doch die Qualität ist und wie unkulant der Hersteller sei. Man lässt ein Gerät fallen, der Digitizer bricht und jetzt geht der Touch nicht mehr, aber das hat natürlich alles nichts mit dem Sturz zutun, sondern liegt am beschissenen Hersteller... ist klar!


      • Wenn Du wüßtest wie Recht Du hast Ole.....genau meine Meinung. Ich kann dieses Negativgetue nicht mehr lesen. Anstatt froh zu sein daß Samsung die Note Serie nicht ganz eingestellt hat. Ich habe eins vorbestellt und freue mich voll drauf....

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel