Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 40 mal geteilt 20 Kommentare

Galaxy Note 7: Diebe erbeuten 350 Samsung-Phablets 

Eigentlich sollten gar keine Samsung Galaxy Note 7 mehr verfügbar sein, aber in China erbeuteten vor wenigen Tagen eine Diebesbande hunderte Galaxy Note 7 aus einer Fabrik des südkoreanischen Herstellers.

Ich bin schon total gespannt auf die diesjährigen IFA-Highlights!
Stimmst du zu?
50
50
1994 Teilnehmer

Eigentlich haben wir alle geglaubt, dass nach dem Untersuchungsbericht zum Note-7-Desaster, die Begehrlichkeiten nach dem Samsung-Phablet abebbt, aber dem scheint nicht so zu sein. Eine Diebesbande aus der zentralchinesischen Metropole Wuhan drang laut chinesischen Medienberichten in das Samsung-Werk in Huizhou in der Provinz Guangdong, überwältigte mit Waffengewalt die Sicherheitskräfte und entkam mit hunderten von Samsung-Smartphones. 

Kurioserweise stahlen die Diebe nicht die ungefährlichen - dafür aber wertvollen - Galaxy-S7-Modelle, sondern ausgerechnet das brandheiße Samsung Galaxy Note 7. Entweder waren die Diebe schlecht informiert oder griffen einfach in Eile zu der nächst besten Palette mit Smartphones. Sicher ist aber wohl, dass die Diebesbande auf der heißen Ware sitzen bleiben wird, denn kaum einer wird ihnen die erbeuteten Galaxy Note 7 noch abkaufen wollen.

Samsung Galaxy Note 7 Southwest The Verge 840x560
Im wahrsten Sinne des Wortes erbeuteten die Diebe heiße Ware. / © The Verge

Warum ausgerechnet in dem Samsung-Werk in Huizhou noch Galaxy Note 7 lagerten ist unbekannt. Es könnte sein, dass die Ware wegen der Akku-Problematik nie ausgeliefert oder aber zwischengelagert wurde, bevor die Smartphones endgültig entsorgt werden. Mittlerweile soll sich einer der Täter freiwillig den örtlichen Behörden gestellt haben. Laut Medienberichten waren die Behörden diesem Täter schon auf der Spur.

Quelle: whwb.cjn.cn

40 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  •   24
    markus e. vor 6 Monaten

    Vielleicht wollten sie nur verhindern das so gefährliche Dinger verkauft werden!
    waren sicher von Greenpeace

  • Mr. Android vor 6 Monaten

    Ich würde sagen das ist so richtig "heißes" Diebesgut 🔋😽😼😹

    Ich verstehe bis heute nicht, dass Samsung lieber 2+ Millionen Note 7 zerlegt/verschrottet anstatt diese zu reparieren und als Note 7 "Neo" zu verkaufen...

    Daher warte ich auf ein Note 8 um das Note 4 in verdiente Rente zu schicken 📱

  • Mirko Seidel vor 6 Monaten

    also ich denke die preise für so ein teil werden eher in die höhe gehen da es nur noch wenige exemplare zu erwerben giebt. wer weis vielleicht verkauft in 5 jahren jemand ein orginal versiegeltes note 7 und hat das 3 bis 4 fache des kaufpreises raus wie beim iphone 2g original versiegelt für ein paar tausend euro das bei ebay verkaift wurde

  • Tobias R. vor 6 Monaten

    Wohl eher ein Sack Phablets... :D

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!