Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 86 mal geteilt 44 Kommentare

Galaxy Note 5 oder Galaxy S6 Edge+: Wohin soll die Phablet-Reise gehen?

Der Staub legt sich langsam um Note 5 (zum Test) und S6 Edge+ (zum Test). Wir wissen nun, dass Samsung offenbar eine Änderung seiner Produktpolitik plant. Unabhängig davon, was es letztenendes tatsächlich macht: Welchen Phablet-Weg sollte Samsung Euer Meinung nach einschlagen?

Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge+ sind Zwillinge wider Willen. Auf der einen Seite trennen sie zwei Features, die Nutzer in verschiedenem Maße als nützlich oder unnütz empfinden, nämlich S Pen und Dual-Edge-Display. Auf der anderen Seite sind es zwei fast identische Phablets, die sich von ihren inneren Werten kein Stück unterscheiden und einander das Leben ganz schön schwer machen könnten.

Und doch stellen sie zwei Wege in die Zukunft dar: eine Phablet-Zukunft mit eigenständigem Design und Stift (also der bisherige Note-Weg) und eine, in der Samsungs Flaggschiff-Phablet lediglich eine größere Version seines Galaxy-S-Boliden ist. 

s6 edge plus note 5
So ähnlich und doch so entgegengesetzt: Galaxy S6 Edge+ (links) und Galaxy Note 5.  / © Samsung

Wir sind sicher, dass beide Varianten ihre Freunde haben, doch wenn Ihr heute in der Samsung-Chefetage säßet, Euch aber keine Gedanken über Wirtschaftlichkeit und dergleichen machen müsstet, sondern einfach nach persönlicher Präferenz entscheiden könntet, wohin ginge Samsungs Reise dann?

Samsung sollte in Zukunft...
Ergebnisse anzeigen

Top-Kommentare der Community

  • Pers Polis 15.08.2015

    Mir wäre auch lieber, wenn Samsung ein Note wie das Note 4 rausgebracht hätte.

    Ausser einem Note würde ich mir kein anderes Samsung Gerät kaufen, da dies für (uns) Geschäftsleute, die auch das S-Pen häufig nutzen, das einzige Gerät ist, das in Frage kommt.

    Ich brauche keine Glas-Rückseite oder gebogenem Display, sondern ein Arbeitsgerät mit mind. 5,7 Zoll, mind. 3500 mAh Akku, eine SD-Karte UND den S-Pen!!!!!

  • *Darius* 14.08.2015

    Diese Riesen klopper können mir gestohlen bleiben.

  • Stefan Soroway 15.08.2015

    Jupp. Schade Samsung war immer etwas besonderes. Auch wenn hier manche über Plastik gemeckert haben. Gerade "Plastikbomber-Samsung" hat sich ja ewig gut verkauft. Jetzt der Einheitsscheißt mit Unibody, festverbauten Akku und keine Möglichkeit den Speicher zu erweitern..

  • Micha 14.08.2015

    Diese sch..... Meckerei hier immer, was sind das für Menschen die sich hier ausleben? Bleibt doch mal sachlich und konstruktiv!

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ganz offen nach Note1/2/3/4 werde ich mir kein Handy kaufen bei dem Speicherkarte und Akku nicht getauscht werden können. Gerade das ich ein muss, wenn wirklich Leistung gezogen wird.

  • Mir ist die Größe wichtig deswegen habe ich ja ein Note... Das das Note 5 hier ausbleiben soll enttäuscht mich

  • Es ist für mich nun schon eigentlich egal, in welche Richtung sich das Schiff SAMSUNG jetzt noch bewegt .... Ich denke die Zeit ist um und es geht eh nur noch nach unten und das absolut selbst-verschuldet ... !!!
    Wer braucht schon Glas am device-back oder ein Gerät, was sich absolut nicht erweitern läßt, und dann aber auch nur 64 oder (vielleicht) 128 GB bietet ...
    Meine Wahl ist getroffen, auch wenn ich da nun nicht gerade zu 100% zufriedengestellt werde ...
    Zumindest gibt es annehmbare Größe (6,8inch) und ein bißchen was an internen Speicher (64GB) und zumindest 3GB RAM (natürlich wären 4 GB besser!)
    Auf den Stift kann man am ehesten verzichten ... Wechselakku ist zwar ein Thema, kann man aber recht gut mit 1...2 externen akkupacks (z.B. von ECTechnology mit 22400mAh) umgehen ...

    Wie gesagt ... ich denke, es ist eine gute Zeit zum Sterben für SAMSUNG .... :o)

    Vielleicht haben ja die smart-TVs von denen etwas mehr Erfolg ... zu wünschen wäre es dem Konzern schon, nach diversen innovativen Produkten in den vergangenen Jahren .
    Leider ist da momentan wohl die absolut falsche Führungsmannschafft am Werk .....
    Leider.

  • Samsung Kundenabzocke vom Feinsten NIE MEHR SAMSUNG

    Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit im Ausland hat es mir den Akku sowie das Display beim meinen 8 Monat alten Handy zerschossen und dieses war dann tot. Samsung Kundendienst in Deutschland weigerte sich hierfür die Garantie zu übernehmen für 220 € würde es repariert werden. Auf defekten Akku wurde erst gar nicht eingegangen und beim Display unterstellte man mir, dass dieses ein „mechanischer Fehler sei“, also es wäre mir runtergefallen was nicht war, und der sei von der Garantie ausgeschlossen. Außerdem dürfte das Handy nur zwischen 5-35 Grad benutzt werden.

    A) meine Urlaubstemperatur war 28-30 Grad und
    B) es lag an der Luftfeuchtigkeit die das Handy überhitze

    UNVERSCHÄMTHEIT VON SAMSUNG! NIE MEHR SAMSUNG !!!!!!!!!

    • "A) meine Urlaubstemperatur war 28-30 Grad ..."

      Ähmmmm, ... bischen kalt fürn Urlaub, oder? .... Wo wir doch hier in EU nun dieses Jahr doch endlich mal n einigermaßen gutes Wetter haben (also so von 30°C aufwärts ...) .... lol

  • samsung hat die Schnauze voll von den Europäern zu recht auch nur gemecker wegen jeden scheiß da versuchen die es lieber woanders jeder wird diesen Trend hinterher ziehen und kein Wechsel Akku bzw sd wird es in naher Zukunft bei kein smarphone mehr geben das es gleich heißt das die Apple hinterher jagen finde ich absurd.das Design vom s6 ist klasse das iPhone natürlich auch aber dann samsung vorzuwerfen das sie Apple nachbauen finde ich echt arm von vielen hier vergleicht mal beide Geräte dann seht ihr das es nicht so ist Nur weil untenrum der Stecker und der Lautsprecher so verbaut worden sind.meint ihr nicht das die Hersteller bei so einem schmalen Gerät Platz benötigen dabei bete das s6 mehr als das iPhone Name hin oder her aber die Menschheit sollte auf das wesentliche achten

    • Kannst Du Deine Antwort bitte bearbeiten und Satzzeichen einfügen? Hilft ungemein beim Lesen. Danke.

    • Es ist nur so, dass die anspruchsvollen Kunden die Technik vorantreiben und anfangs auch meist bezahlen. In Deutschland ist man eher anspruchsvoll was Technik angeht. Wenn Samsung das zu anstrengend ist, man aber hochwertige, hochpreisige und in Richtung Apple gesehen Alternativen am Markt haben will soll man sich entscheiden. Zur Zeit eher gegen Deutschland/Europa.

    •   26

      ist nix anderes mehr als ein Apple .nur das Apple einfach edler ist ,preisstabil bleibt und besser abgestimmt ist auf hard und Software .sieht man ja was Samsung verbauen muss ,damit es unter touchwiz einigermaßen läuft und Apple mit weitaus geringere Hardware auskommt ..was erheblich an Kosten einspart.

  • A.K. hat vollkommen Recht!

    Ich nutze zwar sehr oft den S-Pen, aber das sollte doch Samsung egal sein. Wenn sich die Geräte gut verkaufen lassen und es dafür auch eine Zielgruppe gibt, dann sollte man den Kunden die Entscheidung lassen.

    Ich habe in meinem Auto auch eine Schiebedach, das ich kaum nutze, aber trotzdem habe ich mir dieses Auto gekauft.

  • Es geht doch nicht darum, was die Kunden benutzen. Es geht darum, was in ihnen das "will-haben" Gefühl auslöst. Das war für mich immer die Größe und doch Kompaktheit der Note Serie, SD Slot und der S Pen. Auch wenn ich die SD kaum und den S Pen sehr selten genutzt habe, ich wollte sie für alle Fälle da haben. Und jeden Tag aufs Neue sagen "morgen setze ich mit den Funktionen des S Pen auseinander" ;)

  • Das S6 Edge+ Soll es in Deutschland nur mit 32 GB geben. Das ja auch wieder ein schlechter Witz von Samsung.

    Tim

  • Mir wäre auch lieber, wenn Samsung ein Note wie das Note 4 rausgebracht hätte.

    Ausser einem Note würde ich mir kein anderes Samsung Gerät kaufen, da dies für (uns) Geschäftsleute, die auch das S-Pen häufig nutzen, das einzige Gerät ist, das in Frage kommt.

    Ich brauche keine Glas-Rückseite oder gebogenem Display, sondern ein Arbeitsgerät mit mind. 5,7 Zoll, mind. 3500 mAh Akku, eine SD-Karte UND den S-Pen!!!!!

    • -->
      Mir wäre auch lieber, wenn Samsung ein Note wie das Note 4 rausgebracht hätte.
      <--

      Öhhh... Ist das von Samsung rausgebrachte "Note 4" denn nicht wie das von Samsung rausgebrachte "Note 4"?

  • Ich hatte das Note 3 und das Note 4 hat aber bei beiden Modellen nie denn Stift benutzt. Also wäre für mich das Edge+ die bessere Entscheidung. Ich habe aber leider feststellen müssen das alles über 5,1 Zoll zu groß zu und unhandlich für mich ist. Deswegen habe ich das S6 gekauft und bin damit mehr als zufrieden.

  • Was ist bitteschön der Unterschied zwischen der ersten und der letzten Antwort? Wenn Samsung weiterhin zwei Reihen fährt wie bisher, dann eben auch mit eigenständigem Modell mit Stylus..

    •   31

      Er liegt darin, entweder nur ein Note 5 oder eben beides.

      • Hä? "... weiterhin auf eigenständige Galaxy Notes mit Stylus setzen." Soll heißen es "Es soll nur noch eine Note-Reihe geben und keine S-Reihe mehr" oder wie habe ich das zu verstehen?

      • Nein, es wird, wie man aus Korea vernimmt, in Zukufnt nur noch die S-Reihe geben, und KEIN Note mehr, da Samsung es hier Apple gleichmachen möchte, und nur noch eine Reihe im Premium-Bereich etablieren möchte, was evtl. gar nicht so dumm ist.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!