Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 28 Kommentare

Galaxy Note 4 und Gear Solo: Auch eine neue Smartwatch soll zur IFA kommen

Wir kennen es mittlerweile von Samsung, dass ein Galaxy Note von einer Smartwatch begleitet wird. Offenbar so auch in diesem Jahr. Doch diese Uhr soll dem Vernehmen nach weiter gehen als seine Vorgänger.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3280 Teilnehmer
gear live watchface new format
Die Gear Live ist Samsungs jüngstes aber nicht letztes Angebot auf dem Smartwatch-Markt. / © ANDROIDPIT

Die koreanische Nachrichtenagentur Yonhap verbreitet derzeit die Meldung, Samsungs neuste Smartwatch werde am 4. September vorgestellt, also einen Tag nach dem großen Unpacked-Event, zu dem Samsung bereits Einladungen verschickt hat.

Zwar wissen wir nicht, was für ein Betriebssystem auf dieser Uhr laufen wird, was sie aber interessant macht, ist die Tatsache, dass sie mit einer eigene SIM-Karte versehen werden kann. Mit anderen Worten: Diese Uhr wird keine Verbindung zum Smartphone benötigen und auch autonom Daten empfangen und senden können. Es wird davon ausgegangen, dass sich das auch negativ im Preis niederschlagen wird.

Ein durchgesickertes, internes Samsung-Dokument verrät uns derweil, dass Mitarbeiter vom 3. bis 7. und vom 15. bis 28. September eine Urlaubssperre über sich ergehen lassen müssen. Der erste Zeitraum ergibt Sinn, da dann die Produkte auf der IFA vorgestellt werden. Der zweite ist ein Indiz auf eine baldige Markteinführung des Note 4 und womöglich der Gear Solo.

Was haltet Ihr von einer Uhr, die eigenständig operiert? Taugt das Smartwatch-Konzept als Smartphone-Ersatz oder ist es besser als Ergänzung?

Top-Kommentare der Community

  • Paul L. S. 08.08.2014

    Dann braucht man doch wieder einen neuen Vertrag oder mindestens eine neue Simkarte.

    Eine Smartwatch sollte meiner Meinung nach da sein, um benachrichtigen vom Handy zu empfangen und schnell zu antworten.

  • DiDaDo 08.08.2014

    Jetzt hat Apple bereits die Urlaubssperre erfunden? Langsam wirds lächerlich.

  • Tarek L. 08.08.2014

    Mein Favorit bleibt auch weiterhin die Moto 360

  • Bastian Oppermann 08.08.2014

    Ich glaube Google ist momentan mit Android Wear der einzige Softwareentwickler, der das Prinzip einer Smartwatch durchschaut hat. Eine Smartwatch soll kein Smartphone Ersatz, sondern eine sinnvolle und dezent gehaltene Erweiterung zum Handy sein. Ich will damit weder Fotos machen, noch mit der Uhr telefonieren, sondern einfach nur nicht jedes mal das Smartphone aus der Hosentasche holen müssen, wenn ne Benachrichtigung erscheint.

  • Daniel W. 08.08.2014

    Sie haben sie bestimmt sogar patentiert /s

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ist doch ein echt alter Hut. Die Simvalley AW414go bietet das schon seit der letzten IFA. Wird aber von der Presse aus irgendeinem Grund konstant ignoriert.


  •   26

    moinsen
    gessprächszeit 10 minuten oder wie??
    noch mehr müll aus dem hause samsung!!!


  • Das wurde auch langsam Zeit, das die Uhr eigenständig, ohne Smartphone alles kann. Wie doof ist das denn, das ich ein Smartphone mit Bluetooth Verbindung brauche, damit die Uhr mir Nachrichten angezeigt.


  • Dass es immer noch Leute gibt, die eine Smartwatch als "Erweiterung eines Smartphones" sehen.. lässt mich mal wieder Kopf schüttelnd zurück.

    Unabhängige Smartwatch technisch "mehr schlecht als recht" möglich?

    Dann warte ich eben, bis es soweit ist.

    Nur eine völlig autark operierende Smartwatch ist auch wirklich smart.

    Alles andere ist Spielzeug für Leute mit zu viel Kohle.


  • Ich habe solch eine Smartwatch mit eigener SIM-Karte und vollständigem Android (nicht Android Waer) und im Augenblick mit dem Google Now Launcher - geht gut mit "OK Google". Es ist die AW 414-go von Pearl mit einer MultiSIM zur bestehenden Karte im Handy. Grundsätzlich habe ich ja das Handy dabei und die Smartwatch am Arm, es kam aber auch schon vor, dass ich mein Handy vergessen hatte. Dann habe ich für Anrufe eben die Uhr benutzt. Das ist ein Vorteil.

    Andererseits können WhatsApp-Nachrichten nur an ein Gerät gesandt werden, selbst wenn zwei Geräte über die gleich Nummer verfügen wie bei mir. Ich bekomme also WhatsApp über das Handy und die Uhr macht keinen Mucks! Das ist ein Nachteil.

    Ich weiß heute schon, dass ich mich wohl bald im Besitz eine Moto 360 befinden werde. Das ist für mich enfach die schönste Smartwatch die es gibt, oder zumindest bald geben wird. Und dann ist es mir egal, dass die Uhr dann kein eigenständiges Handy ist sondern "nur" ein Zusatzteil zum Handy.


  • bin auch eher für Ergänzung statt ersetzen.


  • Ich brauche gar keine Smatwatch
    ich bin doch froh, ein großes Display zu haben


  •   31

    Haltet die (Smartphone-)Welt an, ich möchte aussteigen! Samsung ist völlig außer Kontrolle!!


  • Interessant, eine Smartwatch für Singles.


  • Ich glaube Google ist momentan mit Android Wear der einzige Softwareentwickler, der das Prinzip einer Smartwatch durchschaut hat. Eine Smartwatch soll kein Smartphone Ersatz, sondern eine sinnvolle und dezent gehaltene Erweiterung zum Handy sein. Ich will damit weder Fotos machen, noch mit der Uhr telefonieren, sondern einfach nur nicht jedes mal das Smartphone aus der Hosentasche holen müssen, wenn ne Benachrichtigung erscheint.


    • was hat denn sony falsch gemacht? die SW 2 die ich hier hab kann genau das was du beschrieben hast :O


      • Das wollte ich aber auch gerade sagen!? Und das meiner Meinung nach sogar fast besser und vor allem schicker als Android Wear oder vor allem - ich mag es gar nicht aussprechen - dieses Samsung und Tizen-zeugs!!??


    •   15

      Ich glaub nicht das Google der einzige ist der Verstand hat, was Samsung nun anbietet macht erstmalig Sinn! In Verbindung mit zusätzlichen "Ausgabe-Geräte" (lcd in verschieden Grösse, Infotensystemen in Autos,u.s.w) wird eine Flexibilität erreicht die fast keine einschränkungen hat


    • Danke Bastian, dass du uns das Konzept einer Smartwatch erklärst.
      Du "willst" also ums verrecken kein Foto mit der Smartwatch machen, auch wenn es in annehmbarer Qualität ginge?
      Telefonieren auch nicht?

      Gibt's dafür Gründe?


      • Eine Uhr ist und war schon immer dafür da schnell auf Informationen zuzugreifen. Zum telefonieren hol ich das Handy aus der Hosentasche, da will ich nicht meinen Arm verrenken und dabei noch wie ein Trottel aussehen. Auch für Fotos finde ich eine Uhr sinnlos, ich will ja nicht James Bond spielen, sondern einfach nur Fotos machen. Das geht mit nem Handy einfach besser, da ich es zum einen mit zwei Händen halten kann und zum anderen dort eine größere Linse Platz hat, ohne dass es gleich wieder blöd aussieht. Und gleich zwei halbwegs hochwertige Kameras in zwei Geräten, die man beide immer dabei hat sind rausgeworfenes Geld.


      • Natürlich geht es mit dem Smartphone besser.. aber das muss ja nicht für immer so bleiben.
        "Blöd ausgesehen" hat zu "meiner Zeit" übrigens jeder, der ÜBERHAUPT ein (Old School) Handy hatte. ^^
        Zeiten ändern sich.


  • Mein Favorit bleibt auch weiterhin die Moto 360


  • Urlaubssperren sind doch nichts besonderes...
    Also als Ergänzung finde ich eine Smartwatch sinnvoll, nicht als eigenständiges Gerät. Wozu auch? Läuft doch alles über das Handy.


  • Auch bei den Urlaubssperren kupfern die bei Apple ab. So macht man sich interessant.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!