Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 23 mal geteilt 38 Kommentare

Galaxy Note 2 mit Dual-SIM: Keine Chance in Deutschland

Seit dem Wochenende geistert ein Foto durch das Internet, das viele Android-Fans elektrisiert: zu sehen ist ein Galaxy Note 2 mit zwei SIM-Karten. Eine feine Sache, mit der man eine Menge Geld sparen könnte. Aber das Doppel-SIM-Handy hat mal wieder keine Chance, nach Deutschland zu kommen.

Ein 4000 mAh Hochleistungsakku ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 99
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 38
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Galaxy Note 2 mit zwei SIM-Karten / (c) news.mydrivers.com

Das Bild des Anstoßes

Am Freitag, also vor drei Tagen, fing alles an: die chinesische Gadget-Website mydrivers.com veröffentlichte ein Foto, das den 5,5-Zoll-Riesen mit offener Rückseite zeigt. Deutlich sind darauf die Einschübe für zwei SIM-Karten zu sehen. Aus China verbreiteten sich Meldung und Foto wie ein Lauffeuer durch die internationale Tech-Szene. Von bekannten IT-Schwergewichten wie Engadget aufgegriffen, wurde die Meldung hundertfach multipliziert und füllte das ansonsten ziemlich maue Wochenende mit Inhalten. Momentan ist halt nicht viel los – kein Wunder, in der Mitte zwischen IFA und iPhone-Präsentation (diesen Mittwoch) regiert nun mal das Sommerloch.

Note 2 – das ideale Dual-SIM-Handy

Kein Wunder also, dass alle Webseiten auf diesen Zug aufgesprungen sind. Wir reden hier schließlich nicht  nur über eines der aktuellen Android-Flaggschiffe, sondern auch über ein Gerät, das im Gegensatz zu den meisten anderen Top-Smartphones perfekt für die Dual-SIM-Nutzung geeignet wäre. Mit seinem 3.100 mAh starken Akku schafft das Gerät problemlos den parallelen Betrieb zweier Antennen, ohne dass schon nach ein paar Stunden der Saft ausgeht. Ich schreibe hier von einem "echten" Dual-SIM-Handy, was bedeutet, dass das Smartphone gleichzeitig empfangsbereit für beide Karten ist.

Das Dauer-Standby der UMTS-Antenne ist neben dem Display der größte Stromfresser. Ganz schlimm wird es, wenn permanent E-Mails eintrudeln und die Sende-/Empfangsleistung immer wieder in kurzen Intervallen aufgedreht werden muss. UMTS ist ein Akku-Killer, vor allem mit zwei Antennen im Parallelbetrieb. Für akzeptable Laufzeiten muss es schon ein Brocken wie das Note sein.

Die Netzbetreiber beeinflussen die Modellentwicklung

Wenn Ihr den Smartphone-Markt betrachtet, werdet Ihr feststellen, dass es nur wenige bis gar keine Highend-Modelle mit Dual-SIM gibt. Aber auch wenn es auf den ersten Blick nahe liegt: Der Akku ist daran nicht Schuld. Er bezeichnet doch ein technisches Problem, das einfach vom Hersteller gelöst werden kann, indem er einen dickeren Akku einbaut. Ich bin mir sicher, dass viele Kunden das damit verbundene größere Gewicht und das dickere Gehäuse in Kauf nehmen würden. Immerhin können sie damit eine Menge Geld sparen.

Stellt Euch das mal vor: Ihr habt ein Note 2 und surft im Vodafone-Netz, während Ihr über Eure Prepaid-Karte von Base telefoniert!

Und genau hier liegt der Hund begraben. Die Netzbetreiber werden so etwas niemals zulassen. Das ist auch der Grund dafür, dass Dual-SIM-Handys in Deutschland nur eine Nischenrolle spielen. In einem Markt wie dem deutschen, wo mehr als 80 Prozent aller Geräteverkäufe über die Netzbetreiber abgewickelt werden, hätte ein Galaxy Note 2 mit Dual-SIM keine Chance.

Ihr könntet jetzt natürlich dagegen argumentieren: Dann soll Samsung das Teil eben im open market über Saturn & Co. verkaufen. Aber was denkt Ihr, wie würden eine Telekom oder Vodafone darauf reagieren?

Sie würden alles, was auch nur im Entferntesten mit dem Note 2 zu tun hat, aus ihren Shops verbannen. Samsung ist von den Netzbetreibern abhängig, weil sie im Smartphone-Markt den direkten Draht zum Endkunden kontrollieren.


Werbung für das Galaxy S 2 Duos in Indien: In Deutschland blockieren die Netzbetreiber / (c) Samsung

Die erdrückende Dominanz der Netzbetreiber beim Thema Smartphones ist übrigens kein deutsches Phänomen, sondern ein Merkmal fast aller Mobilfunkmärkte in den entwickelten Industrieländern. Frankreich, England, Spanien, die USA – wer hier ein Smartphone kauft, kauft in der Regel bei Telefonica, Verizon, AT& T, etc.

Dual-SIM-Handys sind nur in den Ländern ein Renner, in denen die Mehrheit der Bevölkerung Prepaid-Karten benutzt und das Handy im open market kauft: China, Russland, Indien. Diese Länder haben allerdings ein viel niedrigeres Durchschnittseinkommen und damit auch weniger Geld pro Kopf für ein Smartphone übrig. In Russland kann Samsung nicht mal eben 10 Millionen Galaxy Note 2 verkaufen.

Die Hersteller bauen also keine Highend-Androiden mit Dual-SIM-Funktion, weil es keine Käufer dafür gibt. Und dort wo es sie gäbe, werden die Geräte künstlich vom Markt ferngehalten. Ein Note 2 mit zwei SIM-Slots wird hierzulande also niemals verkauft werden. Und selbst in China dürfte ein solches Modell keine große Rolle spielen, weil es schlichtweg zu teuer für die meisten Menschen ist.

Der Kunde ist König!

Ich will jetzt gar nicht so weit gehen und davon sprechen, dass o2 & co. ihr Oligopol missbrauchen. Aber sie beeinflussen die Modellpolitik der Hersteller sehr deutlich – und zwar nicht zum Vorteil des Kunden. Meine persönlichen Konsequenzen habe ich daraus bereits seit längerem gezogen: Prepaid-Karte von Congstar und Galaxy S3 im Saturn gekauft. Wenn alle das ähnlich machen würden, dann würde Ende dieses Monats ein Note 2 mit Dual-SIM bei Satum im Regal stehen. Denn am Ende ist der Kunde immer noch König.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und wünsche mir ein leistungsfähiges DualSim Gerät OHNE Kamera! Ähnlich der damaligen Nokia E-Serie.

    Alleine hier bei uns in der Region gibt es einige hundert Nutzer, die ein DualSim Gerät nutzen wollen (oder müssen), welche jedoch keine Kameras haben dürfen. Diese Geräte werden dann "zertifiziert zerstört" (Kameras aufgebohrt & verklebt).
    Das wird es aufgrund entsprechender Unternehmen auch in anderen deutschen und EU-Regionen geben.

    Aber da schon der Wunsch nach einem leistungsfähigen DS-Gerät nicht wirklich erfüllbar ist ... wird der zusätzliche optionale Kamerawunsch erst recht nicht wahr werden :-(
    Bin ich also froh, dass mein Viewsonic V350 seit geraumer Zeit durch ein Y-Duos ersetzt werden durfte. Wenn ich nur nicht immer Speicher-Probleme hätte ...

  • Also da frage ich mich aber, wie meine Frau das macht? Die hat einen (!) Vertrag mit zwei Karten. Die eine Karte hat Sie im IPad und surft damit, auf der anderen Karte des gleichen Vertrages kann sie angerufen werden! Also wieso, frage ich mich gerade, wird behauptet das es das nicht gibt? Sie kann natürlich nur auf einer Karte zur Zeit telefonieren. Doch surfen während sie telefoniert ist kein Problem. Ich weiß im Moment nicht welcher Vertrag das ist, da sie einen bei der Telekom und einen bei Vodafone hat. Könnte der bei der Telekom sein. Muss ich sie mal fragen.

  •   26

    moin
    das wäre es nen top teil mit 2 sim karten, aber wie immer hier bei uns zu lande nur wunschdenken, gleich erreichbar sein unter 2 nummern oder mit der einen akrte surfen (dauersurfen) und mit der anderen telefonieren zu können. aber nein scheiß fucking germany zu uns kommt sowas wie immer nicht, mache jede wette das man das in polen kriegt oder auch england nur hier wieder nicht. es ist zum mäuse melken, immer wieder der gleiche scheiß!
    am besten sämtliche netzbetreiber an die wand stellen ich pull den trigger freiwillig, weil es wäre für eine gute sache, und da muß man halt mal über seinen schatten springen aus ende !!!

  • Pet 27.10.2012 Link zum Kommentar

    Leider habe ich, wie ich und vielleicht einiege andere mit Sim Simsimsser mit 3 Multi identischen Sim Karten mit einem alten internet und Festtelefonverta, einen so grossen Mehrwert im Alltag. So dass, wenn ich mit einem zweiten oder dritten Person diese sim Karten nutze, einen zu grossen Mehrwert zu dem dolpel Sim Smartphone. Denn alle wir Drei ;-) nutzen einen Vertrag zusammen und das ist wieder konkurrenzlos zur doppel Sim, zudem mann ja zur Kommunikation unabhängig jegliche IM Messenger nutzen kann! Ich weiss natürlich nicht , wieviele einen tollen Altvertrag, wie ich mit 4 Jahren Haben, mit 5GB Datenvolumen und fast ungedrosselter Geschwindigkeit!
    Auch frage ich mich gerade, was hat man von zwei Sim Karten mit Pri Paid, wenn mann auf Schneckentempo samt Spassbremse im schnellen LTE Netz unterwegs ist und dies mit 30 mb Drossellung auch nochm

  • Ich sehe ein DualSim Handy/Smartphone eher pragmatisch!
    Ich bin beruflich gezwungen ein Handy mitzuschleppen mit dem ich privat nur sehr sehr eingeschränkt telefonieren darf was wieder Grund genug ist ein privates Handy ebenfalls mit sich herumzuschleppen!
    Davon bin ich aber vor Jahren abgekommen, hab damals mein erstes DualSim aus China bekommen und nutze seither ausschliesslich DualSim Geräte........eben aus Prinzip!
    Es ist eben praktisch und genial einfach!
    Im Moment nutze ich ein Acer Liquid Gallant Duo, dieses Gerät kann technisch gut in der Samrtphone Mittelklasse mithalten auch haptisch und optisch ist es ein gutes Smartphone!
    Mir kann Apple oder sonst wer noch so fett ausgestattete Smartphones vor die Füsse werfen ich bleibe bei DualSim!
    Sollte es irgend wann und wo auch immer HighEnd DualSim Smartphones geben wäre ich dem nicht abgeneigt aber auch die im Moment verfügbare Technik muss sich nicht verstecken!

    -Samsung Galaxy S Duos
    -Acer Liquid Gallant Duo
    -HTC Desire V
    -Allview P4
    - ZOPO ZP Serie

    um nur einige zu nennen!
    Probiert es einfach aus, ich behaupte wer permanent zwei Handys mitschleppt und ein einziges mal für einen Tag ein DualSim Gerät benutzt will es nicht mehr hergeben!

    Gruss Jance

    p.s.: hier mal ein wirklich zu empfehlender DualSim Händler

    www.dualsim.nl

  • Das bei Dual-Sim immer nur an Geld sparen gedacht wird verstehe ich nicht. Es gibt in Deutschland Millionen berufstätige die ihr Firmentelefon aus steuerlichen Gründen nicht privat nutzen dürfen und deshalb mit 2 Handys rumlaufen muessen.
    Wenn es in Deutschland ein Dual-Sim Handy auf mindestens Galaxy S2 Niveau geben würde, wäre das der Renner bei geschäftlichen Nutzern. Dual-Sim haette fuer die Netzbereiber sogar den Vorteil, dass man auch tagsüber öfter mal ein privates Gespräch zwischenschiebt, weil man das Handy grad zur Hand hat.

  • Habe ein Desire V von etotalk. Super Service dort, Gerät kommt nach wenigen Tagen per DHL und die treiben noch 30 Euro Einfuhrumsatzsteuer ein. Alles deutsch, gerootet mit Play Store. Da gibts gute Beratung und Auswahl für Dual-SIM. Da ich sehr positiv überrascht bin schreibe ich das - bekomme kein Geld vom Shop.

  • wie bereits erwähnt - dual sim handy simvalley spx-5
    ausser 2 sim hab ich auch navi drauf - besser gehts nich

  • bpo 11.09.2012 Link zum Kommentar

    Wird wohl auch immer so bleiben.. oder? Meine Freundin hat seit kurzem ein Xperia Tipo Dual von Sony, auch Nur ein Einsteiger Smartfone, immerhin mit ICS und allem dabei.. Ich hatte so auf das Desire V gehofft.. :(

  • Lidl ... prepayed und ne 5GB Datenflat für 14,99 pro Monat ... ist eigentlich Fonic, nur die Konditionen sind besser ...

  • Ja nox, dazu zähle ich auch. Ich hab ein Galaxy S2 von Amazon und die Allnet Flat von Simyo sowie beruflich ein Nokia 6210 mit O2O... Das Note mit dualSim wäre voll geil, aber selbst wenn man es importieren würde, würde es wegen den Mobilfunkstandarts hier ncht funktionieren. Leider.

  • "Wenn alle das ähnlich machen würden, dann würde Ende dieses Monats ein Note 2 mit Dual-SIM bei Satum im Regal stehen. "
    Gewagte These. Wie der Rest des Artikels. Wenn die Netzbetreiber keine Dual-Sim Geräte anbieten, dann ist das kein Missbrauch irgendeiner Marktmacht, sondern Teil des Service, den sich offensichtlich immerhin 80 % der deutschen Smartphonebesitzer freiwillig aussuchen. Es steht jedem frei, dies nicht zu tun, also wird es wohl gute Gründe dafür geben.

  • @marcus b
    Alditalk im E-PLUS Netz hat auch 5 Gb kostet 15 Euro im Monat.

  • nox 10.09.2012 Link zum Kommentar

    Schade für alle die gezwungen sind zwei Handys mit sich rum zu tragen weil sie eines für die Arbeit und eines privat brauchen.

  • @Marcus B: callmobile.de. 5 GB in Vodafone-Netz

  • China-Dualsim-Phone mit 6" Display gekauft, Auflösung 854x480. Jetzt kann ich alles prima lesen. Einen zweiten Akku (2800 mAh) habe ich dazu bekommen, damit dürften die Energieprobleme vorerst gelöst zu sein. Ich bin voll zufrieden.

  • @Marcus

    Siehe hier: http://www.o2online.de/tarife/o2-go-prepaid/

    bis zu 7,5 GB
    kostet aber dem entsprechend.

    MfG

  • @Marcus
    Nicht ganz richtig: https://www.blau.de/tarife/9cent/internet-optionen

    Ich fahre sehr gut damit. :-)

  • Es gibt meines Wissens keinen Prepaid-Anbieter, der ein 5gb-Volumen im Programm hat - deshalb muss ich weiterhin auf Vertrag zurückgreifen.

  • Es gibt meines Wissens keinen Prepaid-Anbieter, der ein 5gb-Volumen im Programm hat - deshalb muss ich weiterhin auf Vertrag zurückgreifen.

Zeige alle Kommentare
23 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!