Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Galaxy Note 10 im Anmarsch: Baut Samsung das perfekte Smartphone?
Samsung Galaxy Note 10 Hardware Samsung Galaxy S10 3 Min Lesezeit 50 Kommentare

Galaxy Note 10 im Anmarsch: Baut Samsung das perfekte Smartphone?

Heute in einem Monat stellt Samsung das Galaxy Note 10 vor, und das schickt sich an, das perfekte Smartphone zu werden - hoffe ich zumindest! Die Zeichen stehen zumindest alles andere als schlecht ...

Mehr Videos zu aktuellen Technik-Themen findest Du auf unserer Video-Seite.

In die Galaxy-Note-Serie steckt Samsung das beste an Technik, was der größte Smartphone-Hersteller der Welt zu bieten hat. Samsungs Exynos-Prozessoren - oder alternativ der dickste Snapdragon von Qualcomm - haben doppelt so viel Power wie man braucht, dazu hat kaum ein Hersteller mehr Speicherplatz zu bieten. Samsungs Displays sind seit Jahren das Maß aller Dinge bei Smartphones, die One UI zählt trotz der eher gemütlichen Geschwindigkeit zu den besten Android-Oberflächen. Die Kameras der Koreaner sind brutal schnell und gut, und sogar die Sache mit den Fingerabdrucksensoren hat Samsung langsam gelernt.

Dazu kommt: Samsung baut neben Apple handwerklich die besten Smartphones. Nehmt bitte mal das Galaxy Note 9 oder das Galaxy S10 in die Hand. Die Dinger sind einerseits elegant und andererseits dermaßen robust gebaut, das findet man sonst quasi nirgends. Sogar Huawei ist hier noch einen kleinen Schritt entfernt. Viel besser geht es nicht, und - da lege ich mich fest - wird das Galaxy Note 10 keine Ausnahme machen. Garantiert. Ich hoffe doch sehr, dass Samsung hier auch eine Keramik-Rückseite wie beim Galaxy S10+ anbieten wird.

Der S-Pen hat mich überzeugt

Sogar für den S-Pen hat Samsung offenbar neue Ideen. Ich will ehrlich mit Euch sein: Jahrelang hielt ich diesen Stift für furchtbar unnötig. Das lag auch daran, dass er in den ersten Galaxy-Note-Generationen nicht besonders gut funktioniert hat. Mittlerweile allerdings, seit ich das Galaxy Note 9 lange Zeit für meine täglichen Aufgaben genutzt habe, bin ich von dem Stift total überzeugt. Ich benutze ihn als Auslöser für die Kamera und kritzele immer öfter Notizen auf das Display. Ob der S-Pen eine eigene Kamera braucht, wie sie derzeit im Gespräch ist, weiß ich zwar noch nicht. Samsung hat den Stift aber so lange immer weiter verbessert, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass die cleveren Koreaner auch beim S-Pen für das Galaxy Note 10 wieder richtig liegen werden.

Das Ganze hat natürlich auch einen Haken. Auch das neue Galaxy Note wird wieder zu den teuersten Smartphones überhaupt gehören und ohne Vertrag deutlich über 1.000 Euro kosten. Alles andere wäre extrem überraschend. Liebe Hersteller, mal ganz ehrlich: Es ist jetzt langsam mal genug mit dem Drehen an der Preisschraube! Wenn Ihr so weiter macht, kauft Euch die teuren Dinger keiner mehr ab, vor allem angesichts schwindender Subventionen der Netzbetreiber und immer besseren Smartphones in der 300-Euro-Klasse.

Aber Preis hin oder her, ich freue mich richtig auf das neue Galaxy Note 10! Ihr auch?

Top-Kommentare der Community

  • Hari vor 1 Woche

    Ein Smartphone mit Loch im Display und Edges KANN nicht perfekt sein, egal wie gut es sonst ist...

  • Flip vor 1 Woche

    Warum ist die Oberfläche immer so ein Kriterium? Sobald man den Nova Launcher (oder einen anderen seiner Wahl) drübergestülpt hat, ist davon zum Glück ohnehin nichts mehr zu sehen.
    Und das Edge-Display ist soo überflüssig. Mobilgeräte kommen zumindest bei mir ohnehin in ein Cover, da werden die Kanten sowieso verdeckt. So oft wie mir die Teile runterfallen ist das auch eine gute Idee.

    • Benachrichtigungs-LED?
    • SD-Slot?
    • Klinkenbuchse auch nicht?

    Na denn.

  • Volker K. vor 1 Woche

    Leider wieder mit EdgeDisplay.... Ausschlusskriterium 🧐

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @Steffen Herget

    Hallo Steffen,
    netter Artikel bis zu dem Punkt mit dem S-Pen... :-((
    Zitat: "Jahrelang hielt ich diesen Stift für furchtbar unnötig. Das lag auch daran, dass er in den ersten Galaxy-Note-Generationen nicht besonders gut funktioniert hat."

    Damit bin ich absolut nicht Deiner Meinung!!!!!!!!!! Ich glaube eher dass Du diesbezüglich keine Ahnung hast weil Du den S-Pen nie benutzt hast.

    Ich habe das Galaxy Note 3 seit es erschienen ist und was soll ich Dir sagen, der S-Pen funktioniert absolut zuverlässig!!!!! Da ich dieses Gerät immer noch nutze, habe ich noch eine Info für Dich. Der S-Pen funktioniert immer noch absolut Perfekt, ohne Fehler!!!
    Wenn das nicht so wäre hätte ich mir niemals das Note 8 gekauft. Und auch hier funktioniert der S-Pen sowas von Perfekt und auch ohne Fehler!!!!!

    Also, bevor Du hier die Leser mit irgendein (von Deiner Seite) Nichtwissen behelligst, solltest Du Dich mal mit dem S-Pen und seinen Funktionen intensiv auseinander setzen.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 6 Tagen Link zum Kommentar

      Und jetzt beruhigen wir uns bitte wieder ein wenig. Steffen hat in seiner Laufbahn praktisch alle Notes zeitweise genutzt, natürlich nicht monatelang, von Nichtwissen kann hier aber wohl eher weniger die Rede sein. Es ist bekannt, dass der S-Pen der ersten Generation nicht besonders genau war, es war halt nun mal der erste. Danach ist es natürlich stätig besser geworden ;)


      • Bastian, ich brauch mich nicht "beruhigen" weil ich mich gar nicht aufrege. Ich versuche nur meinen Standpunkt klar zu machen aus jahrelanger Erfahrung.
        Wenn man etwas nur Zeitweise nutzt dann kann man sich auch kein Urteil darüber erlauben. Da ich den S-Pen täglich nutze und den Vergleich Direkt habe, sowohl Note 3 als auch Note 8 kann ich hier mit ruhigem Gewissen sagen das seine Aussage schlichtweg falsch ist.
        Ich weiß ja nicht welche S-Pen Generation Du meinst...soviele gab es ja vor dem Note 3 nicht ;-)
        Genauso weiß ich nicht was Du mit "...besser geworden" meinst. Wenn Du Funktionen meinst dann gebe ich Dir Recht aber die Genauigkeit war immer gegeben.


  • Man müsste bei Samsung mal komplett Strg+Alt+Entf drücken.


  • Mein perfektes Handy hat Klinke, Speichererweitrung, großes Display ohne Edge und sieht gut aus und hat Stereo-Lautsprecher, kostet aber nicht 1000 € (600 € ist meine Schmerzgrenze). Software und Technik muss gut funktionieren. Was ich nicht erwarte: High-End-Prozessor, dessen Geschwindigkeit ich nicht merke, da ich nicht spiele, aber ich habe auch nichts dagegen. Sicherheitsupdates für die Software erwarte ich schon, auch wenn ich den Hype darum übertrieben finde. Und ich brauch keinen In-Diplay-Fingerscanner, am Rand oder Hinten finde ich gut.

    Das Note 10 wird sicher ein gutes Smartphone, Edge-Display wie im Vorgänger stört mich optisch, vom Gebrauch her aber nicht. Doch erst wenn das Note 10 offiziell ist mit allen Daten, werde ich mein Urteil fällen.


  • Ach Samsung war schon, gerade in der S-Klasse, nah dran am perfekten Smartphone. Aus meiner Sicht ist aber die Ausdauer des Akkus jeweils nicht akzeptabel. Woran liegt es bloß, dass Huawei das so viel besser im Griff hat? Das S9 ist da z. B. um Klassen schlechter als das P20 (ich habe es erlebt) . Beim S10 scheint der Akku nicht effektiver zu sein, nach allem was ich lese. Seit Monaten möchte ich eigentlich zurück zu Samsung...


  • Für mich ist das kein perfektes Smartphone. Der Akku ist zu schwach für die ganzen Komponenten.


  • sicher nur im Top Hochpreis perfekt.


  • Also auch ich bin seit der Generation 4 beim Note dabei und möchte es nicht mehr missen. Keine Fingerabdrücke auf dem perfekten Display immer gestochen scharf ohne Reflektionen durch vorher vielleicht einigecremte Hände, nur als Beispiel. Performance satt, Stabilität ist sehr gut und was die Vielseitigkeit betrifft, einfach grenzenlos. Samsung findet jedes Jahr Dinge die am Note dafür Sorgen das es weiter perfektioniert wird. Dank dem DexPad braucht man fast keinen Computer oder Receiver für den Fernseher, da die meisten TV Anbieter alle über das Internet zur Verfügung stehen, nehmen wir nur zum Beispiel waipu TV im DexPad alle Fernsehprogramme wie im Receiver und das ganze mit Video Recorder. Spiele, Office, Internet, Shopping, Nachrichten Schreiben Video Telefonieren alles möglich ohne das Handy aus dem DexPad zu nehmen. Morgens wenn man zur Arbeit geht einfach mitnehmen. Ich glaube das sind nur ein Paar Beispiele, wer weiß was er will und sich mit den Möglichkeiten auseinander setzen kann, spart richtig viel Geld mit dem Erwerb eines Samsung Galaxy Note. Selbst Sound Fanatiker werden beim Note nicht enttäuscht werden, ich nutze Bluetooth Kopfhörer von Sony dazu und habe unterwegs und dann zu Hause immer den Perfekten Klang und die Akkulaufzeit beim Note 8 oder 9 sind, sind wir doch mal ehrlich, mehr als ausreichend, den länger als 12 Stunden ist keiner auf der Arbeit und wenn doch wird er wohl kaum sein Note die ganze Zeit Nutzen dürfen oder können und wenn man zu der Gruppe Menschen gehört die in leitender Position Sitzen, dann sollte ein Ladepad am Arbeitsplatz kein Problem darstellen. Aber auch die Ladezeiten sind mehr als vollkommen ausreichend und sehr Akkuschonend, in 15 - 20 Minuten über 40% was wieder für über 5 Stunden Dauerbetrieb mit eingeschaltetem Display natürlich mehr als ausreichend ist. So ich jedenfalls möchte es nicht mehr missen und freue mich schon auf mein Note 10 und natürlich sind die Geräte sehr teuer aber wer erstklassigen Service und Qualität und Software Updates für mindestens 4 Jahre möchte bzw 4 weitere Generationen Android Systeme die Samsung auf all seinen High and Handys bereitstellt, ist damit sehr gut bedient und da darf ein Handy auch mal mehr als das doppelte Kosten. Schließlich kostet ein Audi A3 oder A6 der auch nur Fahren kann, das vier fache im Vergleich zu einem Fiat oder anderen die auch nur Fahren können. Es kommt eben darauf an wie man Fahren möchte oder was man haben möchte sei es auch die Auswahl der Verarbeitung und Ausstattung, so ist es eben auch bei einem Handy.


    • also bei mir war die Akkulaufzeit vom Note8 definitiv nicht ausreichend, allein schon weil der Standby-Verbrauch ein Albtraum war ^^ Selbst bei absoluter Nicht-Benutzung über bspw. 5h hat das Ding seine 20-30% verloren... und auch bei aktiver Nutzung ging es nie über die 3,5h DoT hinaus. Und das ist ark wenig für eine Smartphone-Reihe, die mal als "Akkulaufzeitkönig" galt.
      Beim Note9 mag das anders sein, aber auch da bezweifle ich, dass mit 40% 5h DoT drin sind.
      und Samsung stellt auch keine 4 Jahre an Updates zur Verfügung, sondern bei den Notes nur 1,5 Jahre und insgesamt 3 Jahre Sicherheits-Patches ^^ Samsung SOLLTE mind. 4 Jahre Support bieten, wenn sie so viel verlangen. Machen sie aber nicht.


      • @Tim

        ich habe selber das Note 8 und kann Dein Akku-Problem nicht nachvollziehen.
        Nur mal so als Beispiel: Ich bin heute Morgen ca. 05.00 Uhr aus dem Haus und habe all meine täglichen Aufgaben damit erledigt. Im Studio habe ich noch ca. 2,5 Stunden Musik über Bluetooth gehört. Hinzu kommt noch ca. 2 Stunden Spiel (Asphalt9) und hatte um ca. 23.15Uhr noch 19% Akkuleistung.
        Zwischendurch habe ich das Gerät nicht geladen.
        Du solltes mal den Service kontaktieren. Der Akkuverbrauch ist nicht normal. Überprüf doch mal welche App die meiste Energie verbraucht. Manchmal liegt ja schon da der Fehler.


    • Es gibt bei Samsung mindestens 3 Jahre monatliche Updates und mit Verspätung nur 2 neue Android Versionen.
      Das mit den 40% in 15-20 Minuten für 5h Dauerbetrieb mit eingeschaltetem Display ist auch Unfug.

      Tim hat schon alles geschrieben, sehe ich gerade.
      Klingt wie ein Werbetext Nico aber zwischenzeitlich habe ich auch gedacht, dass es ein guter Trollversuch sein könnte. ;)


    • Nico, ist Dein Beitrag ironisch gemeint? :-)


  • Ich habe gerade ein Samsung S10e. Das einzig wirklich gute an dem Ding ist die Kamera.. Sobald im Sept. das neue iPhone kommt bin ich bei Android draussen. Ab da habe ich keine Diskussionen mehr. 🙏


    • Ich weiß ja nicht was du für Vorstellungen hast aber was Bitte bekommst du für den Preis eines S10e für ein iPhone? In der Preisklasse nur eine völlig veraltete Kameratechnik vom Display ganz abgesehen. Dann die Einfachheit mit anderen Geräten sich zu Verbinden oder die Einfachheit seine Bilder oder Videos oder System Backup's zu Speichern, ist mit einem Samsung Gratis bei Apple reicht der Gratis Speicher in der Cloud schon längst nicht mehr und man zahlt monatlich richtig viel Geld abgesehen von dem Anschaffungskosten bei einem iPhone zum Vergleich was man geboten bekommt für sein Geld. Alles Dinge die Android schon Jahre im Standard hat. Worauf kommt es eigentlich bei einem Handy an? Zumindest ein vernünftiger Preis für jemanden der nur telefonieren möchte und Fotos machen oder Musik hören oder Videos. Das alles tut in der Regel der normale Mensch mit seinem Handy und das sollte dann zumindest für ca 150€ - 300€ machbar sein oder? Wenn ich aber über 700€ und mehr bezahle und für ein iPhone mit OLED Display und Speicher von mindestens 128GB den erweitern ist ja nicht drinnen und was nützt mir Deezer oder oder, die meisten Menschen habe keine Daten Flatrate und somit begrenzt was das Streamen betrifft. Dann die Drosselung der gekauften Leistung bei Apple, wenn ich mir einen Audi RS6 kaufe, dann möchte ich auch die Leistung die ich bezahlt habe abrufen wann es mir gefällt und nicht das im Hintergrund ohne mein Einverständnis die Leistung gedrosselt wird um die Akku Zeiten der Konkurrenz zu erreichen. Oder wenn ich Musik oder ein Video auf was ich tagsüber am Strand von meiner Tochter oder Sohn oder wem auch immer gemacht habe, auf dem Fernseher sehen möchte, einfach WLAN an oder Speicherkarte in das Gerät oder USB Adapter in den Fernseher und schon funktioniert das ganze und kostet nicht's zusätzlich außer vielleicht einen USB Adapter weil der Fernseher kein SD Karten Anschluss hat, aber Bitte was macht ein Apple User? Teures Zubehör Kaufen, weil das Gerät was ja schon ein Vermögen gekostet hat das sonst nicht zustande bringt? All diese Möglichkeiten für ein Gerät von Samsung für ca im Moment glaube ich für 499€ möglich mit spitzen Ausstattung und Verarbeitung. Aber das muss jeder selbst Wissen ob er 1000€ und in der Regel bei Apple um ausreichend Speicherplatz und Akkulaufzeit und Zubehör und Display Qualität zu bekommen nicht ausreichend sondern mehr als das dreifache was das S10e gekostet hat. Ich sage ja, muss jeder selbst Wissen was er mit seinem Geld machen möchte, nur warum dann kein S10 oder S10 Plus für 750€ mit 512GB Speicher und Erweiterung Möglichkeit und alles andere was genannt wurde anstatt zu meckern über Android, wobei was hat die Qualität und die Ausstattung eines Samsung Handys mit Android zu tun? Aber ja dann zu Apple 😂😂😂😂😂 da Spricht der Fachmann

      olwi


      • Joa und trotzdem ist er vielleicht mit einem iPhone glücklicher, da kannst du noch so lange Texte schreiben, was angeblich ach so toll bei Samsung ist...
        Zudem sind die Kameratechnik und Display bei Apple alles andere als veraltet.


      • Ich habe das iPhone Xs und auch das Galaxy S10e und bin nach Jahren der Hingabe zu Android schließlich zum iPhone gewechselt:

        - Performance beim S10e: Exynos 9820 mit 8!!! GB RAM - trotzdem ruckelt so einiges beim Scrollen.
        - Telefon: Dualsim beim iPhone XS braucht nicht mehr Strom als bei Verwendung mit nur einer SIM-Karte. Da ist Android generell noch Äonen entfernt.
        - Kontakte; Bei iOS kann ich für jeden Kontakt separat fix festlegen, mit welcher der beiden SIM-Karten er automatisch angerufen wird. Meine Privatnummer wird daher im Beruf nicht versehentlich preisgegeben, nur weil ich mich mal vertippe und auch bei BT im Auto brauche ich nicht zusätzlich am Handy herumfummeln.
        - BT-Musik im Auto: Das iPhone bereitet keine Probleme und wird jedesmal automatisch verbunden. Samsung begrenzt automatisch die Lautstärke und man muss jedesmal am Gerät herumfummeln um das auszuschalten.
        - Akku: Wenn ich mein S10e am Morgen abstöpsle, fehlen nach dem Frühstück (ohne es verwendet zu haben) bereits 2 Prozent Akku - ein absolutes no-go und eine Katastrophe! Das iPhone zeigt im Standby (mit vollem Empfang) knapp vor Mittag oft noch 100 Prozent.
        - Verarbeitung: Das S10e greift sich wie ein billiges Spielzeug an, das iPhone wie ein Goldbarren.
        - Gesichtserkennung beim S10e: oft fehlerhaft und der Fingerprintsensor ist völlig deplatziert. Letzteres verpatzt Samsung ja andauernd.
        -.........

        Das soll jetzt keine Werbung für das iPhone sein. iOS mit seinem prähistorischen Launcher ist stink-öde und nicht jedermanns Sache.
        Ich will dir damit nur sagen, dass die 300 Euro Aufpreis des iPhone XS absolut gerechtfertigt sind, weil sie zu jederzeit und in jeder Ecke des Gerätes spürbar sind.

        Ob man sich das leisten will, steht natürlich in einem anderen Buch. Mich störte es nicht und habe es auch nicht bereut.


      • 300€ Aufpreis? Das Xs kostet ca 1100€, das S10e ca. die Hälfte...


      • @Frank A.
        Das XS kriegst du ab etwa 900€. Nichts da mit 1100€. Selbst die 256GB kriegst du für weniger, als 1100€.


      • Also, ich bin als Androide geboren und wahrscheinlich sterbe ich auch als Androide, muss hier aber auch mal Apple in Schutz nehmen. Der Software-Update-Support rechtfertigt tw. den Mehrpreis zur S10 Reihe

        Tim

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!