Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 26 mal geteilt 59 Kommentare

Galaxy Nexus in den USA verboten -- Samsung geht in Berufung

Nachdem Apple bereits für das Samsung Galaxy Tab 10.1 in den USA erfolgreich ein Verkaufsverbot erwirkt hat, wurde selbiges nun auch für das Galaxy Nexus erreicht. Samsung wird per einstweiliger Verfügung untersagt, das Galaxy Nexus weiterhin in den USA anzubieten. Vier Patente sollen dafür ausschlaggebend gewesen sein. Samsung geht nun gegen dieses Urteil vor. 

Unified Search, Slide to Unlock, Data Linking und Autokorrektur, das sind die vier Patente um die es geht. Lucy Koh, die US-Richterin, die sich mit den Klagen beschäftigt, hatte den Antrag gegen eine Sicherheitsleistung von $96 Mio. seitens Apple stattegegeben.

Samsung hat bereits die nötigen Schritte eingeleitet, um ein vorläufiges Verkaufsverbot auszusetzen. Besonders schmerzlich ist jedoch für Samsung und Google, dass es jetzt dem aktuellen Google Phone an den Kragen gehen könnte. Die Features, die Apple für sich beansprucht sind meiner Meinung nach grundlegende Funktionen des Android Systems. Ein Fehlen der globalen Suche könnte, nachdem der Google Knowledge Graph erst auf der Google I/O vorgestellt wurde, weitreichende Folgen für das gesamte System haben. 

Bild: allaboutsamsung.de

59 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   19

    Lauter patentrechtexperten hier... keiner hier weiß irgendetwas über die hintergründe und techniken. Klar, für uns ist die wortkorrektur ein bagatell und wahrscheinlich kein kaufargument für oder gegen apple. Was aber sein kann ist dass der algorithmus dem von apple zu stark gleicht. Da steckt viel mehr dahinter als nur die funktion. Hunderte oder tausende stunden von entwicklung, tests und einbindung in das system ist wahrscheinlich nur ein bruchteil dessen um was es hier geht...

  • Also wenn ich das alles so lese glaube ich das alle das wichtigste vergessen. Die die darunter leiden müssen sind die Konsumenten und alle Werte wie Marktwert oder Börsenwert kommen doch nur durch uns Käufer zusammen. Aber wenn Unternehmen wie Apple oder Samsung die Milliarden US Dollar Umsatz haben sich um irgendwelche patente streiten, dann regt mich das auf. Was kann denn ein Student oder Bauarbeiter oder eine Mutti die sich ein Galaxy Nexus in den USA kaufen wollen für den Müll, nichts!! Aber weil die Multi Millionen Dollar Unternehmen ihren Gewinn optimieren müssen leidet der Student, der Bauarbeiter und die Mutti! Ich glaube das ist alles nicht fair dem endnutzer gegenüber, denn uns wird keine Wahl gelassen. Ich weiß nicht was wir tun würden wenn Mercedes sagt sie verklagen jetzt alle anderen Autohersteller weil das oder das Teil von ihnen ist und nun müssen alle ein Mercedes kaufen um Auto fahren zu können. Vielleicht ist mein Beispiel sehr extrem aber so ist es doch. Uns wird durch diese klagerei die freie Wahl genommen. Aber egal ich kauf mir bald das Galaxy S3 und dann bin ich glücklich!

  • wer wie was getan hat wissen wir alle damit mein ich auch alle nicht, die wissen mehr als wir Konsumenten deshalb ist es unfähr sich auf eine Seite zu schlagen wie sehr ich auch Apple nicht mag haben sie auch rechte die sie schützen sollen !!!
    Ich finde Google hat wirklich gute Ideen und brauchen sich nicht zu verstecken ich trau denen auch ohne patenten Verletzungen echte Innovationen zu keine frage bin nicht umsonst von 3gs zum nexus gewechselt .Nur ich mach mir über solche klagen keine Gedanken weil ich es 1.Sowieso nicht weiss was genau los ist und 2.Schon ein nexus habe ;-)

  • Das Problem liegt meiner Meinung nach wirklich im Patentrecht.
    Die USA waren bis Obama das falsche Gesetz unterschrieben hat, das letzte Land in dem Das First-To-Invent-Prinzip und nicht das First-To-File-Prinzip gilt.

    First-To-Invent: Vor Gericht kriegt derjenige Recht, der nachweisen kann, dass er "es" als erstes erfunden hat.
    First-To-File: Vor Gericht kriegt derjenige Recht, der "es" als erstes patentiert hat.

    Mit dieser Gesetzesänderung sollten die USA als "Inovationsstandort" erhalten bleiben. Ich sehe nur nicht ganz, wie das funktionieren soll.
    Mit dem jetzt gültigen First-To-File-Prinzip muss der kleine Erfinder mit seinem StartUp in einer Garage höllisch aufpassen, dass bloß niemand was von seiner Erfindung mitkriegt, bis er genug Geld hat sie in den wichtigsten Ländern patentieren zu lassen.
    So wird Innovation meiner Meinung nach eher ausgebremst.

    Was bedeutet das denn dann für den Fall Apple vs. Android?
    Bei zwei Patenten bin ich mir ziemlich sicher, bei den beiden anderen aber leider nicht, da im Blog einfach überhuapt nicht auf die Patente an sich eingegangen wurde.

    Slide to Unlock:
    Hier bei Androidpit wurde in einem Blog schon ein Video von einem Handy gepostet, das VOR dem iPhone raus kam und schon Slide-To-Unlock hatte.
    Dieses Patent steht Apple also gar nicht zu. Zumindest nach gesundem Menschenverstand, durch First-to-File aber leider wohl nach der Rechtslage.

    Autokorrektur:
    Im Prinzip ist das nichts weiteres als eine Rechtschreib-Korrektur (wir alle wissen, dass es die schon seeeehr lange gibt) mit dem Zusatz, dass die Rechtschreibkorrektur ohne zu fragen die Wörter austauscht.
    Also wenn man die Funktion der Rechschreibkorrektur an sich mal ausblendet, könnte man sich fragen ob diese Funktion überhaupt genug für ein Patent ist.

    Unified Search:
    Hier bin ich mir nicht sicher, aber geht es dabei um die Funktion, dass ich in das Suchwidget etwas eintippe und gleichermaßen in meinen Kontakten, in meinen Mails, in meiner MP3-Bibliothek ... gesucht wird?
    Zumindest konnte ich rausfinden, dass hier ein Siri-Patent verletzt wird.
    Und die Funktion aus Android ist ja wohl mal um einiges älter als Siri.
    Wieder ensteht das Problem nur durch das First-To-File-Prinzip

    Data Linking:
    Hier hab ich absolut keine Ahnung welche Daten da gelinkt werden sollen.
    Es wäre also schön, wenn hier und auch in zukünftigen Blogs mal mehr auf die Patente an sich eingegangen wird. Sonst fehlt doch jegliche Diskussionsgrundlage und man redet nur um den heißen Brei herum.


    Das Optimum währe natürlich wenn möglichst weltweit nach dem First-To-Invent-Prinzip verfahren wird. So kriegt definitiv der eigentliche Erfinder das Recht an seinem eigenen geistigen Eigentum und nicht derjenige, der es geklaut und schnell patentiert hat.
    Da das aber nicht so schnell passieren wird, denke ich, das Google sehr gut beraten wäre, wenn sie es Apple endlich mal gleich tun und sich jeden Furz patentieren lassen. Bei iOS 6 sind ja wieder einige Features dabei, die wir aus Android schon lange kennen und um die wir jetzt Angst haben müssen, dass Apple sie bald patentieren lässt.

  • @Nima: Allerdings hat es Samsung schon geschafft von den Verkäufen auf Apple-Niveau zu kommen, wenn sie nicht sogar schon mehr verkaufen. Und das S3 ist jetzt auch nicht gerade günstig (wenn auch noch günstiger wie das iPhone).
    Und Apple ist bereits schon ein gewaltige Markt weggebrochen. Alleine der Anteil den Samsung eingenommen hat ist enorm. Deshalb wird sich Apple auch so sehr auf Samsung konzentrieren.
    Und dieses Jahr wird es Apple sicherlich auch im Tablet Markt merken. Und TV-Bereich ist Apple zu langsam. Samsung hat hier schon ihre Geräte auf dem Markt und Google TV (ins besondere Sony) zieht nach. Das Apple mal wirklich etwas neues vorgestellt hat ist lange her. Ist nur sehr fraglich, ob dann die Klagen wirklich der richtige Weg ist.

  •   18

    die solln die verträge auslaufen lassen. solln die scheiß ammis doch sehen wer für die produziert so einfach, solln sich alle lieferantenmal zusammensetzen dann ist ende für apple

    ps. i love my new sgs3 muha

  • echt armsegil was apple macht nur weil das galaxy nexus so ein gutes handy ist :-)

  • echt armsegil was apple macht nur weil das galaxy nexus so ein gutes handy ist :-)

  • Ich hoffe, dass die Richterin Lucy Koh wegen offensichtlicher Befangenheit von den Verfahren entbunden wird.
    Apple ist einfach nur noch unverschämt. Diese Dreistigkeiten zeigen doch nur, dass man in Cupertinos Hard- und Softwareabteilung einfach nur altmodisch im Denken und schlicht und einfach völlig inkompetent in Sachen Entwicklung ist.
    2x 1000 Mhz A9 ? In einem Topmodell ? Klar, da würde ich auch lieber ein Nexus kaufen.
    Aber in der schönen, heilen Apple-Diktatur darf es keine Konkurrenz zu den iPhones aus dem Obersalzbe... ähm aus dem Foxconnwerk geben.
    Und da in den USA gerne die eigenen Firmen bevorzugt werden -> siehe Auftrag der US-Airforce für die neuen Tanker, bei denen EADS-Airbus klar die besseren Hersteller waren, aber letztlich Boeing gewonnen hat.
    USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, es sei den man möchte ein Smartphone oder Tablet kaufen.

  • Anonymous
    • Mod
    02.07.2012 Link zum Kommentar

    Und Andy N.

    Wenn man sich einfach mal die Absatzzahlen der hochpreisigen Geräte anschaut, welche eben hohe Margen abwerfen und nicht für 2 Mark 50 über die Ladentheke gehen, dann ist das iPhone in Europa sowie in den USA weiter vor den Konkurrenten.

    Android ist und wird auch in nächster Zeit ein Betriebssystem aller Preisklassen bleiben. Wenn bei der I/O gesagt wird, dass die Aktivierungen 400 Millionen überschritten haben, dann kann man bei einem Löwenanteil von billigeren Smartphones ausgehen. Denn das Zusammenrechnen von der S - Reihe, den Note, den Hochpreis Motorolas und HTCs bringt mich gerade so an die Grenze der 100 Millionen-Marke.

  • Und bevor jemand denkt ichsei apple fanboy... Nutze ein s3 und ein ip4, und finde beide gut

  • Ja aber das worst case szenario kann jedem unternehmen an der börse passieren.... Das hat dann aber wohl kaum etwas damit zu tun,dass patentklagen eine firma unsympatisch machen...

  • @ Felix H
    Nein ANDY hat nicht ganz Unrecht , an der Börse handelt man indem man spekuliert .
    Lustiger weiße wurden alle skeptiker die meinten Apple geht quasi unter ,so wie 99% aller Kommentare vom Gegenteil überrascht .
    Aber im ernst jeder soll das Betriebssystem benutzen dürfen welches für ihn doch am besten ist.
    Ich habe meine vor und Nachteile an IOS und ANDORID erkannt und find beide System gut!

  • Auch wenn apple die gewinne nicht halten kann, wird der markt für apple nicht einfach einbrechen... Also manche kommentare sind einfach nur auf kindischem niveau

  • Der Wert eines Börsenunternehmen hat ebenfalls viel mit Spekulation zu tun. Genau so kann ein Unternehmen, dass Jahrelang riesige Umsätze hat auf einmal große Einbrüche haben. Warten wir einfach mal ab. Meine Prognose: Apple wird die Gewinne die sie jetzt machen nicht halten können.

  • @ Andy
    Du hast den Wert eines Unternehmens - mit den Marken Wert verwechselt !
    Beim unternehmenswert an der Börse , dort wird er ermittelt .
    Auch genannt Marktkapitalisierung .
    Apple ist das mit Abstand wertvollste unternehmen der Welt .
    Apple - 540 Milliarden $
    Google - 180 Milliarden $
    Coca Cola - 179 Milliarden $

    So lange Apple weiterhin seine Gewinne und Umsätze erhöht , stört es dort niemand an der Börse .
    Siehe Samsung : Samsung hat apple in Sachen Smartphone marktanteil überholt , destotrotz macht Apple vielmehr Gewinn in der Smartphone branche als samsung .
    Es geht nur um dem GEWINN !
    Und dort ist Apple Nummer 2 auf der Welt .
    Also wer hier noch erzählen möchte , mit Apple geht es den Bach runter , der informiert sich einfach nicht .

    ( PS ich muss den Scheiß wissen , den ich hab Aktien von apple )
    :)

    Trotzdem kann ich den android Fan gut versteh , warum er sich über dieses verhalten von Apple so aufregt :)

  • "Apple ist das mit Abstand wertvollste Unternehmen , sowie die Wertvollste Marke der Welt."
    Je nachdem welches Bewertungsmodell man betrachtet. Nach Interbrand ist immer noch mit Abstand Coca Cola das wertvollstes Unternehmen. Nach diesem Modell sind auch Microsoft und Google weit vor Apple. Alles eine Betrachtungsweise.
    Soviel also zur "rosaroten Brille".

    Im übrigen hat Apple erst gezeigt wie schnell es wieder Bergab gehen kann, immerhin waren sie schon so gut wie tot und wären es auch, wenn Microsoft sich nicht beteiligt hätte.
    Apple hat dieses Jahr nichts neues gezeigt und hat den PC-Markt sehr vernachlässigt. Und währenddessen drücken sich immer mehr in den Markt von Apple und verkaufen mittlerweile sogar mehr Geräte als Apple.
    Man braucht keine hellseherische Fähigkeiten um zu sehen, dass Apple in Zukunft weiter Markt verlieren wird.

  • Stephan langenau

    Was denkst du was apple macht? Natürlich verkauft apple die lizenzen...wenn sie samsung nicht kauft,muss samsung mit klagen rechnen

  • Das Beste an den Gerichtsurteilen Pro und Kontra Apple, sind die Schlammschlachten der Androipit User.
    Es lebe die Meinungsfreiheit :-)

  • patente wie "slide to unlock" ist im grunde lächerlich. es gibt genügend andere hersteller und vorreiter vor apple die "slide to unlock" eingeführt haben.

    siehe zum beispiel der film predator aus dem jahre 1987:

    http://www.youtube.com/watch?v=9tQjE9h7jkA

Zeige alle Kommentare
26 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!