Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Galaxy Fit-e: 35-Euro-Sport-Tracker auf Samsung-Webseite aufgetaucht
Hardware Wearables 2 Min Lesezeit Keine Kommentare

Galaxy Fit-e: 35-Euro-Sport-Tracker auf Samsung-Webseite aufgetaucht

Auf Facebook ereilte uns der Tipp, dass die albanische Webpräsenz von Samsung eines seiner künftigen Produkte besonders früh vorgestellt hat. Es handelt sich um den preiswerten Fitnesstracker Galaxy Fit-e, der eigentlich schon im Februar im Rahmen des Unpacked-Events und im Schatten der Galaxy-S10-Familie enthüllt worden war. Doch mit ihm hatten wir eigentlich erst Ende Mai gerechnet.

Eigentlich hieß es bislang, die neuen Fitnesstracker Galaxy Fit und Fit-e sollten am 21. Mai auf den (US-) Markt kommen. Nun ging auf der Samsung-Website des kleinen europäischen Staates Albanien die Produktseite zum Fit-e schon live. Dass es sich wahrscheinlich um ein Versehen handelt, zeigt sich unter anderem an den noch nicht funktionierenden Shop-Links.

So können wir noch nicht überprüfen, ob Samsung auch in Albanien den ursprünglich angepeilten Preis von umgerechnet 35 US-Dollar einhält. Wäre dem so, würde das digitale Fitness-Armband Galaxy Fit-e in direkte Konkurrenz zum ebenso preiswerten Xiaomi Mi Band treten, das inzwischen in seiner dritten Generation den Markt aufmischt.

AndroidPIT Xaomi Mi Band 3 9394
Das Xiaomi Mi Band ist beliebt weil günstig. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Das Samsung Galaxy Fit-e arbeitet mit dem Betriebssystem FreeRTOS und nutzt ein monochromes PMOLED-Display. Es verbindet sich via Bluetooth 5.0 mit Eurem Smartphone. Der 70-mAh-Akku soll laut Hersteller für eine Woche halten. Das wasserdichte (5 ATM) Gehäuse misst 40,2 x 16 Millimeter und wiegt 15 Gramm.

Der Tracker misst Euren Schlaf, und bei Bewegung erkennt er angeblich intelligent die Sportart und zeichnet entsprechende Daten auf. Euer Puls wird permanent verfolgt und ans Smartphone bzw. die dortige Health-App Eures Vertrauens gesendet.

Die Smartphone-Verbindung funktioniert natürlich auch in die andere Richtung. So Informiert Euch die Galaxy Fit-e am Handgelenk über Anrufe und Sofortnachrichten haptisch per Vibration sowie optisch auf dem Display mit App-Symbol und Name des Anrufers bzw. Absenders.

Auf der albanischen Website zeigt Samsung das Galaxy Fit-e in den Farben Schwarz, Gelb und Weiß. Doch wie bereits erwähnt, listet auch in Albanien noch kein Online-Shop den Fitnesstracker. Und auch auf den Samsung-Websites der anderen Länder findet sich keine Spur des preiswerten Sportarmbandes. Daher werden wir uns weiter gedulden müssen. Gespannt warten wir auf den Test und vor allem den Vergleich mit den offensichtlichen Konkurrenten Xiaomi Mi Band 3.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern