Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 38 mal geteilt 264 Kommentare

Galaxy Alpha: Das Samsung-iPhone ist die Kapitulation vor Apple

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Hersteller an der Konkurrenz orientieren. Selten aber geschieht das derart zynisch und fast schon unterwürfig wie aktuell im Fall des Galaxy Alpha, dem Samsung-iPhone.

iPhone5S 4
© Apple

Das Galaxy Alpha hat offenkundig nur einen Daseinszweck: Es soll Apple-Kunden gefallen und somit dem iPhone 6 dieselben vor der Nase wegschnappen. In Wirklichkeit ist es aber das größtmögliche Kompliment an Apple und ein relativ deutliches Eingeständnis der Unterlegenheit seitens Samsung.

Fassen wir zusammen: Das Galaxy Alpha lässt allen Informationen zufolge zwei zentrale Aspekte der Galaxy-Identität hinter sich, nämlich die Materialwahl (es wird erstmals einen Metallrahmen haben) und die microSD-Speichererweiterung. Dazu wendet es sich von Samsungs gängigen Display-Größen ab (sein Bildschirm wird etwa 4,7 Zoll groß sein) und führt die Nano-SIM ein. In allen vier Punkten rückt Samsung damit zielsicher gen Apple: Der Metallrahmen sieht sehr iPhone-lastig aus, iPhones hatten nie Speichererweiterungen, 4,7 Zoll ist die Displaygröße, die dem iPhone 6 zugeschrieben wird, und iPhones laufen mit Nano-SIM (anders als bisherige Galaxys).

alpha 5s
 © Apple, weibo, ANDROIDPIT

Hinzu kommt die 720p-Auflösung, die einer Pixeldichte von etwas über 330 ppi entspricht - genau dem Wert, den iPhone-Nutzer seit Jahren gewohnt sind, obwohl Samsung diesen längst hinter sich gelassen hat. Und man kann es nur immer wieder sagen: Der angeschliffene Metallrahmen sieht dem es iPhone 5s äußerst ähnlich, zumal das Alpha auch noch zusätzlich etwas eckiger wird, sodass es frontal betrachtet stärker an ein 5s erinnert. Jüngste Berichte gehen sogar von einem Preis um die 700 Euro aus, der bei dieser rückläufigen Größe und Hardware einzig und allein an einem iPhone orientiert sein kann. Ohne das iPhone als Referenzpunkt ergäbe nichts am Galaxy Alpha zum aktuellen Zeitpunkt Sinn, wenn man Samsung kennt. Mit Apple im Bild ist plötzlich alles bestens nachvollziehbar.

Jeder kann erkennen, was hier passiert. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, wo Samsung hin will (Premium, “aspirational brand”, hohe Gewinnmargen, Markenidentifikation, absolute Kundentreue) und welches Vorbild es dabei im Sinn hat. Das ist auch nachvollziehbar. Aber ein Smartphone wie dieses sagt: “Wir haben eingesehen, auf unsere Art geht es nicht, also kopieren wir jetzt Euch”. Es ist eine Art Kapitulation und das Eingeständnis, dass man zum Erreichen der Ziele keine erfolgreichen eigenen Konzepte anzubieten hat.

Das Ganze ist strategisch nachvollziehbar, und wäre es etwas subtiler und weniger anbiedernd, könnte man es gar als clever bezeichnen. Doch so bleibt ein Geschmäckle, und es tut einem fast leid um diesen Android-Giganten, der so etwas doch eigentlich überhaupt nicht nötig hat. Eigentlich.

alpha 5s2
Das iPhone 5s links und das deutlich schlankere Alpha rechts. / © @culeaks
alpha sides
Das Galaxy Alpha von den Seiten. / © @culeaks, weibo, ANDROIDPIT
38 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Daniel 05.08.2014

    Oh ja die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Es hat auf der Frontseite ein Display, eine Kamera und sogar Sensoren. Unerhört wie Samsung mal wieder kopiert! .....

  •   50
    XXL 05.08.2014

    Haha, wieder mal haarscharf analysiert. Schließlich hat Apple diese Bildschirmgröße erfunden und bei den Smartphone-Usern beliebt gemacht :-) Und Samsung hat sich während Jahren lustig gemacht über so grosse Phones und diese als unpraktisch abgestempelt. Oder war es etwa doch umgekehrt? ;-)

    Netter Versuch, nur leider nicht zu Ende gedacht. Mit dem Wechsel auf 4.7" und 5.5"-Phones macht nämlich Apple umgekehrt das größte Kompliment und Eingeständnis gegenüber Android - bzw. Samsung-Phones, wie es das zuvor wahrscheinlich noch nie gab. Aber man hat so schnell mal was verwechselt, wenn man krampfhaft einen Aufhänger für einen fundierten Beitrag sucht, gell;-) Kann ja mal passieren....

  • Markus Knust 05.08.2014

    Immer mehr Bildzeitungs Journalismus. Traurig was hier in letzter Zeit fabriziert wird. Aber mit Samsung, Apple und die Notwendigkeit von Antiviren Programmen generiert man halt Klicks bei der immer offensichtlich werdenden Zielgruppe.

  • Benjamin S. 05.08.2014

    Also Sorry, aber da ist keine Ähnlichkeit zum iPhone zu sehen!
    Man sieht auf den ersten Blick, dass es ein Samsung Gerät ist!
    Ihr habt aber schon Augen im Kopf?

  • mapatace 05.08.2014

    Irgendwie habe ich den Eindruck das hier jemand ein wirklich schwerwiegendes Problem hat.Aber statt sich dem zu stellen wird es auf Samsung projektiert oder Huawei oder wer auch gerade dazu zur Verfügung steht.4,7 Zoll haben viele Modelle.....und das weit vor Apple.Wenn überhaupt dann zieht Apple nach....und nicht umgekehrt.Zum Design hat sich Samsung schon letztes Jahr mehrfach geäußert....hier bei AP erschienen.Wahrscheinlich vom gleichen Schreiber .....der es wohl aber vergessen hat.Aber sogar wenn.......dann wäre Art und Form immer noch unakzeptabel wie das hier zusammen gefasst wurde Samsung hat hier sicher nicht ein Problem....das sitzt ganz woanders.

264 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   18

    ..unnötiger krieg :(


  • Für die, die es noch nicht gemerkt haben: das Alpha wird es nie so geben. Die haben mal wieder (schon wieder) Apple und ihre ganze Religion zum Narren gehalten und keiner hat's gemerkt. Peinlich ...


  • Dann viel Spaß damit 😊


  • Ich will das iPhone hier auch nicht schlecht machen, der Panda Vergleich bezieht sich hauptsächlich auf die Größe. Und die Gebrauchtpreise sagen nichts über den tatsächlichen Wert eines Produktes oder seine überragenden Eigenschaften aus. Bei der rasanten Entwicklung von Hard- und Software heutzutage kann ich mit einem 2 oder 3 Jahre alten Phone nichts mehr anfangen.


    •   44

      2-3 Jahre alte iPhones laufen auch heute noch einwandfrei, gerade deshalb sind die Preise ja so stabil. Das ist eben auch ein Qualitätsmerkmal.


      • Mein Nokia 3210 von 1999 läuft auch noch. Dafür krieg ich leider keine stabilen Preise mehr. Würds aber vermutlich eh nicht hergeben.. Das Ding ist Atomkriegsicher.


      •   44

        Natürlich nicht, aber das hat mit dem iPhone nichts zu tun...Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich!


  • Eins vorweg: Ich bn kein Markenfetischist. Aber wo soll denn die Überlegenheit von Apple sein. Ein iPhone ist wie ein Fiat Panda mit Titankarosserie. Das Einzige was zählt sind die Hardwarespezifikationen, und da spielt Apple bezogen auf das Samsung Universum in der unteren Mittelklasse. Wenn also Samsung jetzt ein Spielzeugtelefon im Metallmantel anbietet, sei's drum. Wer sich unbedingt über Kaufpreis und Metallgehäuse ein Premiumprodukt vorgaukeln lassen möchte, kann das gerne tun.


    •   44

      Dir ist aber schon klar, dass die Hardware von Apple selbst heute - also nach fast einem Jahr - zu der Spitze zählt? Der A7 Chip ist nach wie vor einmalig, die Konkurrenz kommt jetzt erst so langsam nach. Die Kamera im iPhone ist nach wie vor mit das Beste was es gibt. Das sieht man ja auch an den Gebrauchtpreisen, die sind weiterhin unerreicht.

      Der Vergleich mit einem Fiat Panda ist daher völlig absurd.


      • Da hätte ich gern ein paar mehr Infos zu. Kann ich so nämlich nicht unterschreiben. Habe vor ca. einem halben Jahr ein iPhone 4 geschenkt bekommen. Vorgestern habe ich mir ein Galaxy S3 geholt. Ich will nie wieder zurück. Das ist ein Unterschied wie Tag zu Nacht.

        Und der A7 ist auch nicht einmalig. Das ist ein stinknormaler SoC. Da ist keine Magie drin. Wird übrigens von Samsung gebaut, das nur mal am Rande.

        Schon das S2 war eine gute Ecke besser ausgestattet als das iPhone 4.

        Über das Betriebssystem könnte man sich jetzt streiten. Aber mich hat bei dem iPhone massiv die einschränkende Update / Downgrade Politik gestört. Das Problem habe ich jetzt nicht mehr.

        Also wie man es dreht und wendet, die Hardware ist definitiv kein Pro-Apple Argument.

        Design und Benutzerfreundlichkeit stehen auf einem anderen Blatt.


      •   44

        Zum A7 Chip:

        Wenn er nicht einmalig ist, dann zähle mir mal Geräte auf, die einen derartigen 64 bit Chip haben. Wird von Samsung gebaut, die Entwicklung, das Design und die Vorgaben macht Apple. Das ist das Entscheidende ;-)


        Wenn das S2 eine "gute Ecke besser ausgestattet war", warum hat das S2 dann keine aktuelle Software bekommen von offizieller Seite? Die hat ja noch nicht mal das S3...

        Die Diskussion gab es hier schon viel zu oft, die Sachlage ist allerdings ziemlich eindeutig, die Fakten / Messungen der Hardware sprechen eine eindeutige Sprache. Man muss schon alle Fakten ausblenden, um immer noch die Hardware von Apple anzugreifen... Viel Spaß dabei!!


  • Sommerloch Artikel: “Wir haben eingesehen, auf unsere Art geht es nicht, also kopieren wir jetzt Euch”. Der Marktanteil von Apple ist im extremen Sinkflug. LG und andere fangen jetzt wieder an, SD-Slots und wechselbare Akkus anzubieten..Entweder Ironie oder Provokation auf einer Androidseite ;-).


    •   44

      Zwar verliert Apple Marktanteile, aber sie verkaufen absolut gesehen mehr iPhones als je zuvor. Samsung verliert nicht nur Marktanteile, sondern verliert auch in absoluten Zahlen.


  • Ich halte das Alpha für einen genialen Marketingschachzug von Samsung. Sie wollen damit genau den jetzigen Apple-Usern denen die Samsung Top-Modelle ( und damit auch das Iphone 6) zu groß sind ein Produkt bieten welches ihnen den wechsel zu Samsung erleichtern soll, hierzu gehört eben eine microSim, die fehlende Speichererweiterung und ebenso der Metallrahmen. Ich sehe hierin keinesfalls eine Kapitulation Samsungs, sie passen ein einziges Modell ihrer extrem Breiten und Tiefen Produktpalette dem Geschmack einer ganz bestimmten Zielgruppe an, warum sonst haben sie momentan weiß Gott wie viele Gerätevarianten im Programm und eben nicht nur zwei drei Top Modelle? Sie wollen so viele potenzielle Kunden wie möglich ansprechen und das Alpha zielt eben auf genau die oben genannte Zielgruppe ab, deswegen schmeißt Samsung doch nicht sein gesamtes bisheriges Konzept über den Haufen, das sieht man doch deutlich am S5 dem Momentanem Flagschiff der Samsung Smartphones. Das Alpha ist was es ist, ein Nieschenprodukt welches eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen soll, nicht mehr und nicht weniger.


  • Keine Speichererweiterungsmöglichkeit? Gestorben!
    Wollte ich mich bevormunden lassen wollen, würde ich bereits Apple-Kunde sein.
    Samsung go home


  • Sollten iPhone user umsteigen wollen dann werden sie eher zum Z3 compact greifen, aber ganz sicher nicht zum Alpha.


  • Naja, so lange nicht der gleiche Schrott im Handy werkelt wie beim Apfel, kein iOS und iTunes genutzt wird, und das Display mindestens 5,5 zoll hat , würde ich es auch kaufen.


  •   34

    @Martin Kraus:
    Das iPhone ist kein Statussymbol (mehr), dazu haben es zu viele, es ist über Verträge zu leicht zu bekommen. Außerdem hebt es sich als Produkt nicht so weit ab vom Wettbewerb, wie es sein könnte oder wie einige/viele es sich wünschen würden.
    Bei den Macs sieht es sicher etwas anders aus. Ein großer iMac oder ein teures Macbook Pro genießt eher noch den Ruf als Statussymbol.


  • Und doch ist es kein iPhone. Beim besten Willen. Auf der einen Seite haben wir die Stil-Ikone, den Trendsetter, die Firma die es kleinen Jungs möglich macht das Smartphone der grosen zu haben und auf der anderen Seite Samsung, der Hersteller der, lt. Meinung der Kunden, dass non plus Ultra ist wenn es um Android geht, aber halt nicht wenn es um Smartphone an sich geht.
    Samsung wird nie wie Apple sein und die Menschen werden sie auch nie ansehen wie Apple.
    Apple ist Status. Es ist was anderes von einem Hersteller ein Handy, ein Tablet und einen Computer zu bekommen als einen TV, Anlage, Smartphone, Geschirrspülmaschine, Trockner, rasierer, Föhn, Mixer, Waschmaschine.......... Und und und....

    Oder nicht?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu