Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 12 mal geteilt 31 Kommentare

Gadget der Woche: Withings Aura für intelligentes Schlafen

In der Rubrik Gadget der Woche zeigen wir Euch jeden Montag außergewöhnliche Technik oder coole Gadgets, die wir interessant finden - kleine Spielereien, die den Alltag erleichtern oder einfach nur Spaß bringen. In dieser Woche: Withings Aura, das System für intelligentes Schlafen, das positiven Einfluss auf das Einschlafen und Aufwachen nimmt.

gadget der woche withings aura schlaf 03
Withings Aura, das System für intelligentes Schlafen, das positiven Einfluss auf das Einschlafen und Aufwachen nimmt. / © Withings

Was ist Withings Aura?

Withings Aura wurde auf der CES 2014 in Las Vegas präsentiert und mit dem "Innovation Award" in der Kategorie Gesundheit und Fitness ausgezeichnet. Da wir immerhin rund ein Drittel unserer gesamten Lebenszeit schlafend verbringen, ist es wichtig, auf gesunden und erholsamen Schlaf zu achten, um die verbleibenden zwei Drittel optimal Nutzen zu können. Hier hilft Withings Aura: Das intelligente System überwacht den Schlaf und verbessert ihn durch positive Einflussnahme.

Bewegungen, Herzfrequenz und Atmung, aber auch potentielle Störquellen während der Schlafphasen werden aufgezeichnet, um den gesamten Schlafrhythmus umfassend abbilden zu können. Mit Licht und Klang nimmt das auf dem Nachttisch platzierte Gerät Einfluss und erleichtert das Einschlafen. Beim intelligenten Wecken wird das Aufwachen in eine Leichtschlafphase gelegt, um den Nutzer nicht aus dem Tiefschlaf zu reißen. So könnt Ihr entspannt und erholt in den Tag starten.

gadget der woche withings aura schlaf 02
Rotes Licht entspannt und begünstigt die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. / © Withings

Wie funktioniert Withings Aura?

Withings Aura besteht aus drei Komponenten: Einem Schlafsensor, einer Lichteinheit und einer Smartphone-App. Der flache und weiche Sensor wird unter der Matratze platziert, ist nicht spürbar und misst Bewegungen, Atem- und Herzfrequenz. Mit dem Sensor vernetzt ist das Gerät, das an der Seite des Bettes platziert wird, zum Beispiel auf dem Nachttisch. Die Einheit kombiniert Lampe, Lautsprecher und Wecker und enthält zusätzliche Sensoren, um die Raumtemperatur, Geräusche und Helligkeit wahrzunehmen. Die gewonnenen Daten werden in der App visualisiert und geben Aufschluss über den persönlichen Schlaf und den Einfluss von unterschiedlichen (Stör-)Faktoren.

gadget der woche withings aura schlaf 01
Mit kaltem, blauem Licht hilft Withings Aura beim Aufwachen in einer Leichtschlafphase. / © Withings

Mithilfe dieser Informationen passt sich das wissenschaftlich geprüfte Licht- und Klangsystem der körpereigenen Schlafuhr an. Das Schlafhormon Melatonin und seine Ausschüttung hängen direkt mit Lichteinflüssen zusammen: Kaltes, blaues Licht hält den Körper eher wach, rotes, warmes Licht entspannt und hilft beim Einschlafen. In der Nachttischlampe ist eine mehrfarbige und dimmbare LED verbaut, die abends mit rotem Licht beim Einschlafen hilft und morgens mit blauem Licht entsprechend das Aufwachen unterstützt. Klang-Programme wirken unterstützend und reagieren auf die verschiedenen Schlafphasen des Nutzers.

gadget der woche withings aura schlaf 04
Der Sensor unter der Matratze misst Bewegungen, Herzfrequenz und Atmung im Schlaf. / © Withings

Was ist daran so cool?

Erholsamer Schlaf ist ein wichtiger Baustein unserer Gesundheit. Viele von uns haben sich aber schlechte Schlafgewohnheiten angeeignet oder achten schlichtweg nicht auf die sogenannte Schlafhygiene. Withings Aura hilft zum einen bei der Analyse und zeigt so problematische Bereiche auf, zum anderen wird durch den Einsatz von Licht und Klang das Erlernen neuer Schlafgewohnheiten und ein gesunder Schlafrhythmus unterstützt. Durch die Verbesserung der Schlafqualität erhöht sich das allgemeine Wohlbefinden. Außerdem ist Withings Aura ansprechend gestaltet, das moderne Design der Nachttischeinheit passt in jedes Schlafzimmer und ersetzt Lampe, Lautsprecher und Wecker in einem. 

gadget der woche withings aura schlaf 05
Über die Smartphone-App für Android und iOS habt Ihr Zugriff auf Eure detaillierte Schlaf-Analyse. / © Withings

Fazit

Withings Aura geht noch einen Schritt weiter als Apps, die über die Smartphone-Sensoren den Schlaf des Nutzers analysieren und mit welchem Mittel auch immer beim Einschlafen helfen sollen. Außer dem ganzheitlichen Ansatz bietet das Gerät noch zusätzliche Funktionen für Entspannung und Meditation, ein Nickerchen oder die Bekämpfung von Jetlag. Withings Aura und die dazugehörige kostenlose App sind ab Frühjahr 2014 verfügbar. Das Gerät kann bei ausgesuchten Händlern deutschlandweit sowie über die Website des Herstellers bezogen werden, die unverbindliche Preisempfehlung sind 299 Euro.

Quelle: Withings

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Naja die Meinungen hier sind schon ziemlich engstirnig.
    300€ zu teuer ?? Ja es ist eine menge Geld.
    Unsinnig ?? Wohl kaum ! Schlaf ist ein komplexer Vorgang, der in der heutigen Zeit nicht mehr so zelebriert wird, wie die Natur es eigentlich vorgesehen hat.
    Von Natur aus, müssten wir uns schlafen legen, wenn wir müde sind, aber mal ehrlich wie oft schaffen wir das nicht ? Keiner kann sich auf der Arbeit einfach mal hinlegen, außer Beamte vielleicht ;o) , auch Mittags hat man oft Pflichten die einem ein Mittagsschläfchen nicht gönnen, vom 3-Schichtsystem und deren Folgen wollen wir mal gar nicht reden.
    Also bleiben uns meistens unterm Strich 5 bis 9 Stunden am Tag die wir zum Schlafen nutzen können, und diese Zeit wird uns vorgegeben. In dieser Zeit dann müssen wir das Optimum heraus holen und da kann solch ein Gadget helfen.
    Fakt ist, zu wenig Schlaf ist schlecht, zuviel Schlaf aber auch, unregelmäßige Schlafzeiten sind ebenfalls kontraproduktiv.
    Ebenso ist es eine Tatsache dass man fitter ist, wenn man aus dem Leichtschlaf geweckt wird, als aus dem Tiefschlaf.
    Und selbst die Lichtgeschichte ist wissenschaftlich belegt.
    Wer dem ganzen skeptisch entgegen steht, der sollte die App "Sleep as Android" versuchen.
    Man muss etwas Geduld mitbringen bis man die optimale Schlafdauer gefunden hat die man selbst benötigt, aber dann ist es wirklich eine sehr gute Sache und die App kostet keine 300€.
    Wobei ich ehrlich sagen muss für 100€ wäre dieses Gadget meine neue Errungenschaft, da der Matratzen Sensor garantiert noch genauer die passenden Zeiten zum Wecken ermitteln kann.
    Ich hoffe ich konnte jetzt einige Leute dazu animieren erstmal genauer darüber nach zu denken, bevor sie einfach nur posten " Schrott und zu teuer "

    Gruß

    Andy

  • Die beste Einschlafhilfe ist für mich immer noch die Glotze.
    5 Minuten in liegender Position davor, und ich bin weg.
    Nur einen Wecker sollte ich vorher besser gestellt haben...

  • Bei den meisten Leuten mit Schlafproblemen würde es mehr Sinn machen erstmal den TV aus dem Schlafzimmer zu verbannen und das Phone konsequent beiseite zu legen. Gesunde Ernährung und ab und zu mal etwas Sport zum auspowern und um den Kopf frei zu machen, wirken auch Wunder. Danaaach kann man sich überlegen 300€ für so ein Gadget auf den Tisch zu legen, wobei es da auch wesentlich günstigere Alternativen gibt. Entweder ich schlafe gut (dann merke ich das auch) oder eben nicht. Da brauche ich keine App die mir das sagt, dass schafft mein Körper gerade noch so alleine. ;D

  • Wer sagt, Schlafen müsse man nicht erlernen hat noch nie im schichtdienst gearbeitet. Ich selber habe damit noch keine Probleme, allerdings ist es hinreichend bekannt das ein stetiger Wechsel im dreischichtsystem nachhaltig Auswirkungen hat, bis hin zu schilddrüsenproblemen. Ich werde das Ding mal weiter beobachten. Das Konzept wirkt interessant, der Preis recht hoch. Aber es ist auch kein gadget...

  • "Der Alarm wird am Gerät eingestellt..." Also ist es vom Grund her eine Lampe mit Wecker! Also ist das Argument des "tollen einschlafens" hier hinreichend, aber gar nicht so die Frage da es eigentlich um die Funktionalität und das Zusammenspiel mit dem smartphone geht! Die Arbeitsweise über den Wecker/das Licht hinaus ist interessant aber nicht relevant. Für UVP 300€ deutlich überzogen, und es kann dazu keiner versichern dass es hilft! Bei Amazon "mein Buch vom Schlaf, endlich wieder richtig schlafen" von einem Prof. Dr. kostet 9,95€!
    Ich möchte noch anmerken dass die Technik interessant aber unnütz ist, und der Blog leider eher als Werbung gekennzeichnet werden sollte!

  • Ich finde die Idee hinter dem Gerät sehr cool :-). Schlafe ausgezeichnet, trinke überhaupt keinen Alkohol, rauche auch nicht und gehe, mit einem Tag Pause, jeden Tag laufen. Und habe einen super Schlaf :-)

  • Hab seit einem Jahr den Lichtwecker von Philips, der den Sonnenaufgang im Zimmer simuliert und mich daher natürlicher aufstehen lässt! Funktioniert tadellos...

    Withings Aura wird sicherlich auch gut fukntionieren. €300,- sind mir allerdings zu teuer!

  • *zum letzten ppost, soll natürlich 250€ heissen.

  • jakob,

    kannst du es vielleicht alles aufeinmal posten?

    als Jakob,Jakob,Jakob

    • Wenn Du die Kommentare auf der Website anschaust, wirst Du sehen, dass ich drei verschiedenen Personen geantwortet habe und das auch entsprechend dargestellt wird. Geduld, diese Darstellung wird auch noch deine App erreichen.

  •   25

    Bis dann die Stiftung Warentest das Ding mal testet und raufindet dass es so nützlich ist wie die ganzen Mückenapps ^^

  • Gesundheit ist ja schön und gut, und auch komplett sinnvoll. Aber ich kann mich nur wiederholen. 300€. Das ist ein Handy. Und dafür kriegt man zwei Lampen und einen Pulsmesser. Das ist es mir einfach nicht wert und das geht garantiert noch un die 250% billiger.

  • Wie will das Ding unter der Matratze den Puls messen? Ich glaube nicht das meine Pumpe nachts so auf die Matratze hämmert, dass das durch 20cm Matratze durchschlägt...Ich bin froh, wenn mein Pulsmesser funktioniert, der genau auf meiner Brust sitzt...-.-

    • Leider gibt es vom Hersteller dazu noch keine Angabe - Aura kommt zwar mit einer eigenen App, wird aber auch in die allgemeine Gesundheits-App von Withings (Withings Health Mate) eingebunden. Zum Pulsmessen könnte also ein Fitnessarmband oder ähnliches nötig sein.

      Bei der Atmung hingegen kann ich mir vorstellen, dass es zumindest zum Teil über das Mikrofon funktioniert.

  • Super gaget und bin von der Funktionalität überzeugt
    Aber bissl zu teuer angesetzt
    100 wäre ok

  • Wie sieht's denn mit Elektro-Smok aus? Stört das Ding dann nicht mehr als das es hilft? ;-)

    • Ich glaube kaum, dass es mehr Elektro-Smog verursacht als das Smartphone, das wir inzwischen fast alle im Schlafzimmer haben. Richtig wäre es also, Withings Aura als Wecker zu benutzen und das Smartphone nachts im anderen Zimmer zu lassen - was ja problemlos möglich ist, der Alarm wird am Gerät eingestellt.

  • Die Idee ist ganz gut. Gibts ja schon als APP. Hardware dazu meine ich auch schon gesehen zu haben. Für 40€ hätte ich das teil auch gekauft aber für 300? Leute das sind 300€, 50 mehr und ihr habt ein nexus5 (welches ich sehr empfehlen kann) 300€ für ein Licht und nen Lautsprecher sowie einen Drucksensor und ein mic. mein Wecker hat ausser dem Drucksensor und dem mic. alles und der kostet 20€. Womit rechtfertigen die 300€ ist das Teil vergoldet?

  • Licht hat durchaus eine nicht zu unterschätzenden Einfluss aufs Wohlbefinden,Leistung.Nicht ohne Grund wird ausreichende Beleuchtung,Auszuleuchten von Arbeit-Stàtten -Plàtze von der Unfall-Versicherung penibel vorgegeben,eingefordert.Licht hat nachweislich Einflüsse auf Konzentration Fähigkeiten eines Menschen.Ob die hier angebotene Variante wie hier beschrieben einem hilft....weiss ich nicht.Schlaf durchziehen ja verschiedene Ebenen ,da ist einschlafen eine von vielen.Am besten,professionelle Hilfe.Kostet dann auch nichts.

  • ich denke, hier steckt Geld mache dahinter.
    je nachdem, mit wievielen Stunden Schlaf man auskommt, kann man auch ohne ein solches Gadget ausgeruht in den Tag starten.
    Wenn jeder vernünft mit seiner Nachtruhe umgeht, wirs niemand es benötigen

Zeige alle Kommentare
12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!