Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 21 mal geteilt 14 Kommentare

Gadget der Woche: GoPro Hero3+, die Action-Kamera mit Android-App

In der Rubrik Gadget der Woche zeigen wir regelmäßig coole Gadgets - kleine technische Spielereien, die den Alltag erleichtern, besonders fortschrittlich sind oder einfach nur Spaß machen. Heute: GoPro Hero3+, die Action-Kamera mit WLAN-Anbindung für das Smartphone. 

Mit meinem Smartphone fotografiere und poste ich, was das Zeug hält.
Stimmst du zu?
50
50
1622 Teilnehmer
gopro 5
Die Action-Kameras von GoPro können per WLAN mit dem Smartphone gekoppelt werden - eine perfekte Kombination. / © AndroidPIT

Was ist GoPro Hero3+? 

Die Kameras von GoPro bedürfen inzwischen wohl kaum noch einer Vorstellung. Die kleinen, kompakten Digitalkameras mit dem Weitwinkelobjektiv haben sich längst als absoluter Standard durchgesetzt, wenn es darum geht, rasante, gefährliche, halsbrecherische oder sonstwie verrückte Sportarten und Abenteuer auf Video festzuhalten. Die WiFi-fähige Hero 3+ ist die neueste Version der GoPro, und im Zusammenspiel mit der passenden Android-App lässt sie sich komplett vom Smartphone aus bedienen.  

gopro 3
In der App wird das Sucherbild der Kamera angezeigt. / © AndroidPIT

Wie funktioniert GoPro Hero3+ mit der Android-App? 

Wie die GoPro an sich funktioniert, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Im Grunde ist es eine robuste, kompakte Action-Kamera, die hochauflösendes Bildmaterial mit Weitwinkelobjektiv liefert. Der vielleicht einzige Nachteil an den kleinen Filmwundern ist: Sie haben kein Display. Beim Filmen muss man sich daher darauf verlassen, schon den richtigen Bildausschnitt zu wählen - kontrollieren kann man das Ergebnis erst am heimischen Computer.

Seitdem GoPro seine Kameras mit WLAN-Modul ausstattet (ältere Modelle sind mit einem Extra-Pack [Wi-Fi BacPac] nachrüstbar) und für Android, iPhone und Windows Phone passende Apps anbietet, lassen sich alle Kamera-Funktionen aber auch bequem über das Smartphone steuern.

gopro sc 2
Verschiedene Aufnahmemodi und das Feintuning in zahlreichen Untermenüs: Die GoPro-App lässt kaum Wünsche offen. / © AndroidPIT

Die App bietet die Möglichkeit, Auflösung und Bildformat einzustellen, sie zeigt eine Vorschau des Sucherbildes, außerdem kann man vom Smartphone aus direkt auf Videos und Fotos im Kameraspeicher zugreifen, diese bearbeiten, löschen, herunterladen oder über die sozialen Netzwerke teilen. 

gopro sc 1
Die Startseite der App zeigt neben der Kamera-Anbindung auch Fotos und Videos von anderen Usern. Außerdem erlaubt die App die direkte Installation von Firmware-Updates auf die Kamera. / © AndroidPIT

Die Verbindung mit der Kamera erfolgt über WLAN. Beim ersten Mal ist die Eingabe eines Passworts erforderlich, dann ist das WLAN-Netzwerk der Kamera im Smartphone gespeichert und kann wie jedes andere WLAN-Netz verwendet werden. An der Kameraseite gibt es einen kleinen WLAN-Button, der Euch direkt in das passende Menü führt. 

gopro 4
Ein kleiner Button führt direkt ins richtige Menü. / © AndroidPIT

Einen Haken hat die WLAN-Anbindung allerdings: Die Übertragung des Sucherbildes ist nicht besonders schnell, in meinem Test dauerte es meistens drei bis vier Sekunden, bevor Bewegungen der Kamera auch auf dem Smartphone-Display angezeigt wurden. Außerdem steht während der Verbindung mit der GoPro kein anderen WLAN-Netz zur Verfügung. 

gopro 1
GoPro und Smartphone: Ein gutes Team. / © AndroidPIT

Was ist daran so cool? 

Trotz dieser Einschränkungen kann man sagen: Die GoPro-Kameras sind längst zur Institution geworden, und im Zusammenspiel mit der Android-App sind sie auch noch wirklich komfortabel zu bedienen. Die Anpassung von Einstellungen ist ein Klacks, das Vorschaubild ermöglicht eine präzise Ausrichtung der Kamera, und nicht zuletzt ermöglicht die WLAN-Verbindung, die Kamera von Ferne auszulösen. Die Reichweite ist hierbei natürlich von den räumlichen Gegebenheiten abhängig, in unseren Redaktionsräumen betrug sie ungefähr 15 Meter.   

Capture Install on Google Play
21 mal geteilt

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • der schreckt die meisten eh ab und die greifen zur billigen "Konkurrenz" und meckern nachher über die miese Bildqualität. GoPro ist teuer, haben die Hero 3 BlackEdition mit allen Extras und sind äußerst zufrieden, aber die Qualität ist grandios. Einzig der Support ist etwas fremdlich, die 3 BE ist noch nicht alt und dennoch wird quasi nur noch die 3+ supported.

    • Hab zur (minimal) billigeren konkurenz gegriffen der Sony HDR AS 100V(R) die ein stero micro hat und einen wesendlich bsseren Bildstabilisator (siehe etliche youtube vergleichvideos)
      Sony HDR AS 100V = 254 € e-maxx-ffm.de (entspricht der Normalen 3+)
      Sony HDS AS 100VR = 308€ e-maxx-ffm.de (entspricht der hero 3+ black edi.)

  • irgendwie fehlt der Preis, auch wenn man diesen Nachgooglen kann ...

  • also verbaut 😃

  • cam one hat gleich ein Display dabei

  • Benutze die App schon seit Anfang an, wo die GoPro 3+ rauskam ♥♥♥ !!
    Die Cam ist einfach nur der WAHNSINN . Für mich beim Snowboarden, schnorcheln, tauchen, Autorennfahren auf dem Ring, etc. NICHT mehr wegzudenken !!!

    • Ohooo ja, da kann ich dir nur recht geben :) ich hab meine auch immer dabei :) hab jz seit Weihnachten schon ca 750 gb gefimlt :'D Einfach so geil das Ding :P

      • war ja klar -.-
        Das die app erst richtig funktioniert seit die 3+black drausen ist und das die vorher total sch**** war steht da naturlich nicht! Auch das es die gleiche app fur sony action cams gibt die viel früher rauskahm und von anfang an beser funktioniert hat ist natürlich egal-.-
        bitte informiert euch vorher richtig...

      • Lieber Fabian, kein Grund, so ausfallend zu werden. Dass die App vorher nicht funktionierte, konnte ich nicht wissen, da ich sie vorher nicht getestet habe - es ist aber auch egal, denn es ändert ja nichts daran, dass sie jetzt gut funktioniert. Und ob es die gleiche oder eine ähnliche App schon vorher für andere Geräte gab - nun ja, das ist ebenfalls nicht Gegenstand des Artikels. Also, reg Dich wieder ab und denk beim nächsten Mal noch einmal nach, bevor Du hier Deinen Frust ablässt.

        LG, Johannes

      • Ich dachte eigendlich immer beim gadget der woche sollen nützliche neue sachen vorgestellt werden. Ich dachte es soll das gadget und die entwickler Präsentiert werden und nicht die die es am besten Nachgemacht haben...

      • Ach Fabian. Was wir beim Gadget der Woche für Kriterien für unsere Geräteauswahl anlegen, steht schon in der Einleitung: Es geht um "coole Gadgets - kleine technische Spielereien, die den Alltag erleichtern, besonders fortschrittlich sind oder einfach nur Spaß machen."

  • Es Gibts doch zusatzdisplays um eben nicht erst bis zum heimischen PC zu warten wenn ich mich recht errinere?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!