Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
56 mal geteilt 44 Kommentare

Gadget der Woche: EyeTV Micro, die Fernsehantenne fürs Smartphone

In der Rubrik Gadget der Woche zeigen wir Euch jeden Montag coole Gadgets - kleine technische Spielereien, die den Alltag erleichtern oder einfach nur Spaß machen. Heute: EyeTV Micro, die Fernsehantenne für Smartphones und Tablets von Elgato. 

eyetv 2 gadget
© AndroidPIT

Was ist EyeTV Micro?

EyeTV Micro ist ein kleiner TV-Empfänger für Android-Smartphones oder -Tablets. Er ist nicht dicker als ein normales Smartphone und misst ungefähr 1,5 x 2 Zentimeter. Er wird an den microUSB-Anschluss des Android-Geräts angesteckt, die mitgelieferten Antennen (Teleskop- oder Stabantenne) fangen das Fernsehsignal ein.

Nach der Installation der passenden App aus dem Google Play Store kann man mit EyeTV Mirco fernsehen und bei Bedarf das Bild auch anhalten, zurückspulen oder das Programm aufnehmen. EyeTV empfängt terrestrische DVB-T-Signale, in meinem Test listete die App mehr als 40 empfangbare Kanäle. Über den mitgelieferten USB-Adapter kann EyeTV Micro außerdem an einen PC oder Laptop angeschlossen werden. 

eyetv 4
Klein und kompakt: EyeTV Micro passt in jede Hosentasche. / © AndroidPIT

Wie funktioniert EyeTV Micro?

Die Einrichtung des TV-Empfängers ist einfach. Nach dem Download der EyeTV-App muss man nur den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Wenn der Empfänger mit dem Android-Gerät verbunden ist, werden zuerst die am jeweiligen Standort verfügbaren Sender gesucht, danach zeigt die App eine Übersicht aller verfügbaren Sender sowie der aktuellen Sendungen an, ein Tipp auf die jeweilige Schaltfläche führt direkt ins laufende Programm.

eyetv screenshot
Ein Blick in die App: Programmübersicht und Filmarchiv von EyeTV. / © AndroidPIT

Von hier aus kann man direkt zwischen den Kanälen wechseln, die Lautstärke und die Bildgröße ändern und (soweit verfügbar) zwischen deutschem Ton und Originalton wechseln. Ein Tipp ins Bild öffnet ein Overlay-Menü mit Schaltflächen zum Anhalten des Bildes oder zum Mitschneiden des laufenden Programms. Die aufgenommenden Videos werden im "Filmarchiv" abgelegt, neben Datum, Uhrzeit und Länge des Mitschnitts werden auch detaillierte Informationen zur Sendung gespeichert. 

eyetv 3
Normalerweise reicht die kleine Teleskopantenne. Für schlechte Empfangsbedingungen gibt es aber auch noch eine Stabantenne mit langem Kabel. / © AndroidPIT

Was ist daran so cool? 

Mit EyeTV Micro kann man überall auf dem Smartphone und Tablet fernsehen, ohne Datenverbindung und ohne jegliche Kosten. Die Einrichtung ist einfach und schnell erledigt, die EyeTV-App kann kostenlos aus dem Google Play Store bezogen werden. Der Empfänger ist zudem klein und kompakt, man kann ihn leicht überall hin mitnehmen und aufstellen, die kleine Telskopantenne dient im richtigen Winkel auch als Ständer für das Smartphone. Bestellen kann man EyeTV Micro im Online-Handel, zum Beispiel für 39,90 Euro bei Amazon.de (Stand 16.12.2013) oder direkt bei elgato.com, hier werden aktuell allerdings 69,95 Euro fällig, ein Preisvergleich lohnt sich also. 

Übrigens: Laut Hersteller ist für den Betrieb von EyeTV Micro ein Android-Gerät mit einem Dual-Core Prozessor, NEON-Unterstützung (z.B. Tegra3), USB-Host-Funktion, sowie Android 4.0.3 (“Ice Cream Sandwich”) oder neuer nötig. Kompatibel sind unter anderem Galaxy Nexus, Nexus 7 (2012) und Nexus 10, das HTC One X sowie das Samsung Galaxy Note, Note 2, S2, S3 und S4: An meinem Xperia ZL funktionierte EyeTV ebenfalls problemlos.

Quelle: Elgato

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • wenn das Telefon kein USB Host kann, waere der Tivizen Nano ne Alternative.
    Ist zwar etwas groesser, stellt aber nen Wlan Hotspot zur Verfuegung, der von jedem Wlan-faehigen Geraet mit der entsprechenden Software angezapft werden kann.
    Und die Ladebuchse am Handy ist auch wieder frei ;-)

  • ich finde sowas gut

  • Sieht gut aus allerdings stimmt der Preis bei Amazon nicht mehr wollen jetzt 65,11 €

  • In NRW habe ich 27 DVB-T Programme. Das Programm wäre eine Überlegung wert. Mein Acer A700 hat USB Host steht aber nicht in der Liste.

  • Diese Android-Geräte unterstützen EyeTV Micro:

    Google : Galaxy Nexus, Nexus 7 (2012), Nexus 10
    HTC : One X (Android 4.1.1 oder neuer)
    Samsung Galaxy: Note, Note II, S II, S III, S4
    EyeTV Micro erfordert ein Android-Gerät mit einem Dual-Core Prozessor, NEON-Unterstützung (z.B. Tegra3), USB-Host-Funktion, sowie Android 4.0.3 (“Ice Cream Sandwich”) oder neuer.

    Das sollte noch unbedingt in den Artikel eingefügt werden!
    Quelle: http://www.elgato.com/de/eyetv/eyetv-micro

  • Ist ja alles gut und schön, Aber Amzaon verkauft für 65,40. Bitte korrigieren

    • Deshalb steht hinter dem Preis auch "(Stand 16.12.2013)". Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels kostete der Tuner tatsächlich nur rund 40 Euro.

  • @cherry Coke : stimmt, "Schwiegertochter gesucht" gibt es auch noch *lach*

  • Leider funktioniert elgato.tv nur bei den allerwenigsten Smartphones.
    OTG Unterstützung hilft nichts, man braucht USB-Host Unterstützung.
    Und das haben die wenigsten!

  • GEZ Sender, dass ich nicht lache! Aber schaut weiter RTL und den anderen Privat Müll.

    • Ist immer witzig wie arrogant manche Leute diesem Thema gegenüber stehen und meinen sie hätten den absoluten Durchblick. Aber dass die Öffentlichen nicht gerade zur freien Meinungsbildung beitragen und gerne mal vermeintlich wichtige Fakten unterschieben um von anderen Dingen abzulenken wäre ja Schwachsinn. Das sich diese Sender längst alleine durch ihre Werbung finanzieren könnten ist natürlich auch totaler Quatsch. Es existieren ja auch keine Zahlen dazu. Neeeee.

      Naja, lasst euch ruhig weiter manipulieren und denkt ihr seid die Größten. Plappert schön alles nach was ihr in den pseudo-intellektuellen Talkrunden so aufschnappt und glänzt in Gesprächen mit eurem "Wissen" *hust.

      ...als wäre "Bauer sucht Frau" das einzige was die privaten Sender zu bieten hätten.

  • 40.- war wohl nen Aktionspreis für ein paar Stunden ;) 65.- sind es derzeit !

  • @Alexander W,...das ist regional unterschiedlich.Niedersachsen zb bekommt auch Pro Sieben,Kabel,VOX usw. Es sind insgesamt 36 Sender.Auch RTL anders Mûnchen wird noch mindestens bis 2015 senden.Ein Ausstieg ist noch ûberhaupt nicht beschlossen worden,außer wie schon gesagt im Großraum Mûnchen.Den genauen Termin dazu fàllt mir im Moment nicht ein.

  • komm da auch noch Geräte dazu?????

  • DVB-T2 kommt frühestens im Jahr 2018 und das ist noch nicht sicher.

  • Ich benutze Tivizen for Android.

  • Wäre nett gewesen im Artikel dvb-t zu erwähnen. Mir war es klar, aber schreibt es mal irgendwo dazu...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!