Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Fußball live im TV 2018: Es ist zum Heulen!

Fußball live im TV 2018: Es ist zum Heulen!

Ihr wollt Fußball gucken, und das auch noch live? Bundesliga und Europapokal? Na, da habt Ihr Euch was vorgenommen, denn in der Saison 2018/19 wird die Sache so richtig kompliziert - und teuer. Warum muss denn alles immer so kompliziert sein?!

Fußball live schauen, das war früher ziemlich einfach: Man ging ins Stadion, denn live im Fernsehen kamen die Spiele nicht - Zusammenfassungen in der Sportschau waren angesagt. Dann kam die Option des Pay-TV in Form von Premiere und später Sky, und wer das Geld hatte und nicht zu jedem Spiel in die Fußballkneipe rennen wollte - das verursacht ja auch Kosten, dort ist die Luft ja recht trocken - holte sich einen Receiver ins Haus und bezahlte monatlich seine Beiträge. Thema erledigt, Fußballunterhaltung da.

Schaut man sich die Lage heute an, sieht die Sache ganz anders aus. Ein Sky-Abo alleine reicht längst nicht mehr, um alle Bundesligaspiele live schauen zu können. Seit der vergangenen Saison mischt auch noch Eurosport kräftig mit und zeigt die Freitags- und Montagsspiele und einige Partien mehr. Selbst der DFB-Pokal findet weitgehend im Bezahlfernsehen statt. Zwei Abos statt einem sind also schon mal Pflicht für den Fan von heute.

3681135139 44cd48645f o
Ich will doch nur Fußball sehen! / © Rameez Sadikot

Wehe Ihr wollt auch noch den Europapokal sehen!

Doch da hört es ja nicht auf, denn die meisten Fußballfans wollen schließlich auch den Europapokal verfolgen. Auch für die Champions League reicht Sky alleine nicht mehr, denn ab dieser Saison überträgt der Streaming-Anbieter DAZN gemeinsam mit Sky die Spiele der Königsklasse - noch ein Abo also. Die Europa League ist gar komplett zu DAZN gewandert. Es hilft also nichts, statt einem Dienst zusätzlich zum Free-TV braucht es nun drei. Ach ja, und vielleicht wollt Ihr ja auch mal wie früher die Radiokonferenz hören? Dann ist Amazon Euer Freund, natürlich auch gegen ein kleines Entgelt.

Das ganze ist nicht nur viel teurer als früher, sondern auch ganz schön kompliziert. Ich spreche da aus Erfahrung: Als einmal Sky Go nicht funktionierte, probierte ich alle anderen Dienste aus, um ein Spiel zu sehen, bis mir einfiel, dass es ausnahmsweise sogar im Free-TV lief. Bis alle Apps rausgesucht, Buffer geladen und furchtbar langsame TV-Menüs durchgeklickt waren, hatte ich die erste Viertelstunde schon verpasst. Ja, ich weiß, lag im Prinzip an mir, ist aber einfach furchtbar nervig.

Das Schlimmste an der Sache ist: Ich sehe kein Ende des Trends. Die Spieltage von Bundesliga und Europacup werden immer weiter aufgesplittert, die Möglichkeiten zum Einstieg immer neuer Anbieter so erhöht. Aber ich will doch nur Fußball gucken und mich nicht jedes Jahr bei neuen Diensten anmelden müssen! Mein Verein macht mich schon wahnsinnig genug, da brauche ich nicht noch mehr Stress durch die Übertragung! Ich glaube, ich gehe einfach wieder ins Stadion oder in die Kneipe.

Könnt Ihr meinen Fußball-TV-Frust verstehen?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • ilurme vor 10 Monaten

    Gute Idee mit dem Wettbewerb, leider schlecht gemacht und nicht durchdacht.

    Wettbewerb bedeutet für mich, ich kann mir aussuchen, bei wem ich Bundesliga gucken will, und zwar alle Spiele. Dies ist mit diesem Modell nicht gegeben.

    Das, was es gibt, ist kein Wettbewerb. Das ist einfach Verarsche gegenüber dem Kunden.

    Logische Konsequenz für mich. Sky gekündigt, Rest kommt nicht ins Haus, und zurück zur Sportschau

  • Jörg W. vor 10 Monaten

    Mir reicht Samstags die Sportschau ! Der Fußball ist so schlecht und langweilig geworden da reicht mir eine Zusammenfassung von den Spielen.

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die ganze Fußball WM war zum 🤢...Deutschland war sich zu selbstsicher.Naja ein Rekord haben sie trotzdem gemacht...zum 1. mal in der Vorrunde rausgeflogen.


  • Ich selber besitze eine Dauerkarte, habe ein Sky Abo und zusätzlich noch DAZN. Eurosport player ist dieses Jahr nicht mehr, da mein Verein (1. FC Köln) leider abgestiegen ist. DAZN hatte ich schon vorher, wegen Ligue 1 und PSG. Rechne ich mal den Einzelpreis pro Auswärtsspiel mal zwei plus Fahrtkosten, dann ist ein Abo günstiger.


  • so wahr das Ärgernis auch ist mit Fussball im TV - was hat das mit Android zu tun ?


    • .... nichts, das weißt du selber, aber warum fragst du .... zu viel über den Tellerrand ?


      • Nun ja Tellerand hin oder her ... die Frage könnte man aber auf einer Webseite die sich zum größten Teil Android auf die Fahnen geschrieben hat, als berechtigt durchgehen lassen.
        Der Autor schreibt hier einen persönlichen Kommentar zu einem Thema was ihn offensichtlich bewegt. Insofern und auch weil es ja kein explizit techninsches Thema ist, ist es schon etwas zu viel über den Tellerrand.
        Aber gut. Man muss den Artikel ja nicht lesen ... gell??


  • Zitat des Autors: "...Selbst der DFB-Pokal findet weitgehend im Bezahlfernsehen statt. ..."
    Wenn ich recht informiert bin ist in Deutschland jedes Fernsehen Bezahlfernsehen. Also sollte man den Artikel dies bezüglich konkretisieren, oder den Begriff Bezahlfernsehen einfach mal weglassen. Selbst wenn man nur Schneesturm, oder ein Testbild (falls es so etwas noch gibt) auf dem TV hat, kostet es mind. 17,50 EUR im Monat.


  • trixi vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin jemand, der gerne mal ins Stadion geht und bei der WM lief nur Fußball.

    Aaaaber: Den Schwachsinn mit ein Bundesliga Spiel läuft da, das nächste Spiel hier, und der Pokal wieder ganz woanders? Und jeder lässt sich das bezahlen? Nö, ohne mich.

    Und mit der Meinung stehe ich nicht allein. Wenn ich wirklich mal ein Spiel sehen will, gehe ich in die Kneipe und schaue mit gleichgesinnten. Da habe ich mehr von, als zu Hause vor dem Fernseher.


  • In dem Kommentar von Steffen geht es um die mittlerweile unverschämte Art und Weise, den Fußball-Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Das sehe ich genau so.

    Was ich nicht nachvollziehen kann, ist wenn daraus eine Debatte über Fußball im Generellen entsteht (da das ja eher nichts mit dem Statement von Steffen zu tun hat) oder sich sogar hier einer bemüßigt fühlt, absolut hohle Zeilen abzusondern, in denen er Fußballfans/Auswärtsfahrer so beschreibt, als sei denen jegliche Bildung fremd und sie alle von Hartz4 leben würden.

    @ J.G. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mein Sozialverhalten oder meine soziale Sichtweise hinterfragen.

    J.G. klaubt in seinem Statement ALLE Worst-Case-Szenarien zusammen, die ihm gerade einfallen und über die sich andere kleine Wutbürger immer schön aufregen weil den Nachrichten Randale-Meldungen wichtiger sind als ein Bericht darüber, wie viel Geld die Ultras des Vereins XYZ wieder mal für die Kinderkrebshilfe gesammelt und gespendet haben.

    Auch auf den Fahrten meines Vereins sind - wie nahezu bei allen Vereinen - ein gewisser Anteil an Vollhonks dabei, die es geil finden, für irgendwelche Schlagzeilen zu sorgen. Aber das ist dennoch ein sehr, sehr kleiner Teil, der die Aufmerksamkeit der Presse bekommt und die dann wiederum für solche voreingenommenen Meinungen sorgt.

    Ich gehe zu meinem Verein seit über 40 Jahren, bin Mitglied, habe eine Dauerkarte und fahre recht oft zu anderen Vereinen. Gerade die Auswärtsfahrten machen wir mit Freunden - Männer und Frauen gemeinsam - immer wieder gerne. Und wir reißen keine Zugabteile auseinander oder treten Polizisten zusammen... Wie der Großteil der Auswärtsfahrer jedes Fußballvereins es auch nicht tut!


    • "... die mittlerweile unverschämte Art und Weise, den Fußball-Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen..."

      Ehrlich?? Wenn der Fußballfan die Nase voll von diesem Gebaren hat, kann er sich doch vertrauensvoll an seinen Verein wenden und mal untertänigst um ein Statement zu dieser Situatiuon bitten. Oder anders, sich das Geld eben nicht aus der Tasche ziehen lassen.
      Ich glaube wenn viele kritischer mit der Situation umgehen würden und vlt. auch mal den einen oder anderen Abo-Kanal boykottieren, könnte sich was an der Kostenstruktur ändern.
      Aber vielleicht ist das aber auch nur ein schöner Traum.

      Aber mal im Ernst, was die Fußballer von ihren Fans halten hat man ja bei der Rückkehr der Nationalelf nach der WM gesehen. Warum dann immer noch ein treuer Fan sein?? Ich versteh es nicht.

      U Mü


      • Sorry, aber Dein Kommentar ist da leider an der Ursache vorbei.

        DFB/DFL haben seit Jahren für die Verteuerung des Fußballs gesorgt. Das hat mit vielen Dingen zu tun; die Aufsplittung der Senderechte z.B. hat u.a. mit der Verlängerung der Spieltage durch den Fußballbund zu tun. Erst kamen die Sonntagsspiele, dann die Spiele am Montag für die zweite Liga, seit kurzem für die erste Liga und ab dieser Saison auch für Liga 3 - alles Maßnahmen um den Wettbewerb unter den Meistbietenden zu forcieren.

        Daran kann ein Verein nichts ändern.

        Ganz persönlich: Zur Nationalmannschaft gehe ich (wie gaaaanz viele Club-Supporter) seit Jahren nicht mehr; wenn die Jungs bei der WM weit gekommen wären, hätte ich mich darüber gefreut. Beim Ausscheiden nach der Vorrunde gab´s keine Häme - es war mir und vielen Anderen schlicht egal.

        "Treuer Fan"? Ja -Vereinstreu. Und das seit zig Jahren.


      • Mein Kommentar zielte auch eher darauf ab, dass ich als sogenannter Fan das ja nicht alles mitmachen muss. Wenn ich wie Du vereinstreu bin, habe ich ja sicher nicht 20 Abos für Fussballkanäle. Ich gehe vlt. zu den Spielen meines Vereins, oder gucke sie evtl. mit einem Abo ...
        Aber die Realität zeigt doch auch ganz deutlich, dass nicht nur Deiner Meinung nach der DFB an der Preisschraube dreht und viele der Fans zwar meckern, aber es trotzdem mitmachen.
        Dann brauche ich doch aber auch nicht darüber zu lamentieren, wenn ich für mich keine Konsequenzen ziehe.


  • Warum sollten die wahnwitzigen Summen für Fußballtransfers vor den Fußball TV Abonnements halt machen?!

    Einfach mal eine Saison den Irrsinn nicht mitmachen und boykottieren...ist doch echt überzogen die ganze Fußball branche.

    Vor einigen Jahren bin ich selber noch gerne zu Heim/Auswärts Spielen gefahren, aber die gesamte Preisstruktur ist komplett überzogen, angefangen von den Tickets über die Bratwurst, Getränke bis zu den Trikots etc.
    Ist mir mein erarbeitetes Gehalt nicht mehr oder nur bedingt wert


  • Selbst schuld wer sich so das Geld aus der Tasche ziehen lässt.
    Es scheint aber noch genügend ...zu geben mit denen man alles machen oder für gut verkaufen kann.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Naja, was heißt das Geld aus der Tasche ziehen... wer Fußball eben live schauen möchte, wir auch ich ganz gerne tue, dem bleibt leider nicht viel anderes übrig. Ich muss aber gestehen, dass Sky mittlerweile immer uninteressanter wird, auch wenn ich bei weitem nicht den Normalpreis zahle. Ich finde es regelrecht witzig, wie sie ihr Alleinstellungsmerkmal regelrecht selber immer weiter abschaffen...


      • Wenn ICH Fussball/Handball live "kucken" will, geh ICH ins Stadion/Halle ! Ich kann keinen verstehen der sich vor ne "Klötze" zwängt ! Ähmmm ihr wisst doch was das ist, ein STADION ?


      • @Bastian
        Was heißt selber abschaffen?
        Wurde das nicht von einer Kartellbehörde erzwungen, dass Sky nicht mehr alle Spiele übertragen darf?


      • Wer Fan des FC Bayern München ist und in Kiel wohnt, wird wohl nicht jedes 2. Wochenende nach München pilgern, um seinen Verein anzufeuern.


      • @vos becker:
        Also ich ziehe die Glotze vor, ich finde man hat mehr vom Spiel. Ich war ein paar mal im Stadion und immer das Gleiche:
        Der Ball winzig klein, manchmal gar nicht zu sehen. Dann passiert irgendwas auf der anderen Seite von Spielfeld, und der Schiedsrichter pfeift ab. Was ist passiert? Keine Ahnung, war aus der Distanz nicht zu sehen. Im Winter: kalt und ungemütlich.
        Zuhause an der Glotze dagegen: jede Szene immer im Blickfeld aus bester Kameraperspektive. Kritische Szenen werden wiederholt und ggf. In Zeitlupe gebracht. Danach Spielanalyse und während des Spiels mehr oder weniger hilfreiche Kommentare. Keine Fahrten über hunderte Kilometer bei Auswärtsspielen, immer angenehme Temperaturen auf dem gemütlichen Sofa, dazu Bier und ne Rote zum Supermarktpreis.


      • was heißt wer Fussball live schauen will dem bleibt nichts anderes übrig ? Erstens, du hast die Wahl ins Stadion zu gehen, mehr live geht nicht.
        Ja und was heißt Geld aus der Tasche ziehen lassen - muss nicht sein, alles was nach Abo riecht kündigen bzw. so wie ich, gar nicht erst Vertrag abschließen.
        Und wenn man doch mal unbedingt was live sehen will, gibt es ja auch immer noch Streams, zwar oft mit englischem, russischem oder spanischem Kommentar aber was soll's... dafür gratis ;-)
        Fussball ist bedauerlicherweise inzwischen so uninteressant geworden, dass man eigentlich auch nichts mehr verpasst (genauso wie Formel 1, wo nur gescriptete S*c*h*e*i*s*s*e läuft). Was soll ich mir 34 Spieltage reinziehen, wo am Ende doch immer nur der gleiche Verein gewinnt ? Championsleague das gleiche, am Ende bleiben immer nur die gleichen paar Clubs übrig. Gibts doch keine Überraschungen mehr. Und sollte ein kleinerer Verein tatsächlich mal ein paar gute Spieler haben, mit denen man was bewegen kann, so werden die spätestens in der nächsten Saison von den ganz großen Vereinen weggekauft (siehe Dortmund, oder früher auch HSV).
        Was sich (in der BuLi) unterhalb von Bayern abspielt ist doch mittlerweile beliebig.
        Eine Saison war Köln plötzlich der große Überflieger, nächste Saison sind sie abgestiegen. Dies Jahr vermute ich ist Frankfurt dran. Zwischendurch wird mal das ewige Vizekusen oder Hannover oder Hoffenheim gehypt, aber irgendein konstanter Gegner für die Bayern entwickelt sich da nie. Und wenn einer was reißt dann nur mit ganz großem finanziellem Background wie RB Leipzig.
        Und überhaupt, soll ich jetzt von Freitag bis Montag 4 Tage vor der Glotze hängen für irgendein shice-langweiliges Gekicke von irgendwelchen Fahrstuhl-Mannschaften a la Nürnberg oder Düsseldorf ? Dann noch DFB-Pokal, Champions League usw... Fussball bestimmt mein Leben ? Bestimmt nicht. Habe am Wochenende besseres (draussen) zu tun als vor der Glotze rumzuhocken.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        @Jürgen:
        Mir ging es bei dem Satz auch z.B. um die Formel 1, die sie ja mittlerweile auch nicht mehr zeigen. Langsam aber sicher sehe ich immer weniger Gründe, Sky überhaupt noch weiter zu nutzen.


      • Glotze, Pay TV,
        ich bin da schon lange weg.
        Gut bei mir ist es nicht der Fußball sondern Handball.

        Ich hab hier aber das Glück ab und zu die Max Schmelinghalle zu besuchen. Vom Fernseher hab ich mich weitestgehend verabschiedet.
        Werbung, Werbung und nochmals Werbung.
        Ne blöde Show und lächerliche Serien.

        Dann lieber mal live vor Ort und nen Blick auf die Website des Lieblingsvereins.

        An sonsten gilt: Draußen lebt das Leben.


  •   16
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich schaue seit knapp zwei Jahren keine Bundesliga mehr, weil die Qualität so stark nachgelassen hat und die Spiele unbeschreiblich langweilig geworden sind. Da ich Prime-Kunde bin, höre ich die Bundesliga nur noch über das Radio, was mir ehrlich gesagt mehr Spaß macht als die Spiele live anzugucken. Ansonsten kann man sich ja die Zusammenfassungen in der Sportschau oder auf YouTube angucken. Aber bezahlen würde ich für das aktuell sehr schlechte Niveau der Bundesliga nicht.


  • Wenn die Fans den Wahnsinn durch "nicht kaufen boykottieren", dann wird sich die Sache auch irgendwann umdrehen, aber solange die Masse ja bereitwillig die Brieftasche öffnet und die Ronaldos dieser Welt nur für Fantastilionen auf den Rasen gehen, wird sich die Schraube halt ewig nur in eine Richtung drehen : Nach oben !


  • Elsi vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Es ist schon traurig, dass es gar nicht mehr um den Sport Fussball geht, sondern nur noch ums Geld verdienen.


  • Das alles ist in anderen europäischen Ländern schon lange ganz normal und warum, weil es ums Geld geht. So wie in allen Bereichen wird auch im Fußball der Gewinn maximiert. Das ist Business.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      So krass wie jetzt, hat sich zumindest die Bundesliga bisher aber noch nie dem gebeugt. Ich kann immer mehr verstehen, dass Fans immer krasser auf die Barikaden gehen, spielen sie doch immer weniger eine Rolle bei den "Bossen".


      • Bei TV-Rechten ist das in D eine neue Entwicklung, die aber schon seit längerer Zeit dahinschleicht und sich eben durch die Vergabe generiert. Die UEFA ist da schon früher auf den Zug aufgesprungen. Die Fans sind denen herzlich egal, wer ins Stadion geht, der geht sowieso und am TV ist die Nachfrage eben größer als die Verärgerung. Es ist bei uns aber eh eine Entwicklung die sich schwer tut, weil es z. B. Europacup immer irgendwie Gratis gab, dies ist in England schon lange anders. Die Buli dagegen ist ein anderes Thema und gab es auch nicht schon immer Live... Wer da was sehen will muss zahlen, da wird sich auch nichts mehr daran ändern.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe ja wahrlich kein Problem damit dafür zu bezahlen, im Gegenteil. Mir geht es vielmehr darum, wie weiter unten auch schon jemand geschrieben hat, ich mir nicht einen Anbieter aussuchen kann und alle Spiele sehen kann, sondern von Haus aus mehrere buchen muss, um überhaupt alle Spiele sehen zu können. Vor allem bei der CL finde ich das unfassbar ehrlich gesagt. Buche ich jetzt Sky, kann ich Pech haben, dass gerade das eine Viertelfinale, das ich sehen will, gar nicht bei Sky übertragen wird. Denn wer weiß denn aktuell schon, wer überhaupt im Viertelfinale spielt?


      • Das mit der CL ist wirklich ein Problem und da verstehe ich die UEFA ganz und gar nicht. Ansonsten muss man bei verschiedenen Bewerben auch mit verschiedenen Anbietern rechnen, dies ist bei Serien z.B. auch nicht anders.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Da bin ich absolut bei dir. Fußball ist ja eben nicht Fußball, aber das war bisher ja immer so. Mich stört nur die Aufteilung bei einem Wettbewerb, die dann teilweise eben nicht vorhersehbar ist. Sky z.B. muss man ja gleich noch als mindestens 12 Monats-Abo abschließen...


  • Je mehr Möglichkeiten es als Nachfolge fürs ordinäre TV-Programm gibt, umso diverser werden künftig auch die Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten, sein gewohntes Muster in Sachen TV beizubehalten.
    Wettbewerb ist zwar aus gesellschaftlicher Sicht positiv konnotiert und hier scheint es uns auf die Füße zu fallen. Ich selbst kann dem inzwischen durchkommerzialisierten Geschäft wie Fußball nichts mehr abgewinnen: Gehälter und Transfersummen in unermesslicher Höhe, Stadien so teuer wie Wolkenkratzer usw. usf.; und das soll (fast) alles der treue Fan (mit-)bezahlen, ob im Stadion oder TV? Nein, danke. Sollen ruhig andere den Spaß mitmachen.


  •   45
    Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich werde mir damit sicher keine Freunde machen, aber….:
    Wo ist das Problem? In den Nachrichten werden doch mit schöner Regelmäßigkeit ausführliche Berichte über jenes Bildungsbürgertum gebracht, welches sich skandierend und mit Pyrotechnik bewaffnet über den „Feind“ hermacht, während aus Steuergeldern bezahlte Hundertschaften der Polizei weitere Überstunden aufbauen, um den Mob auf dem Weg zum Bahnhof zu begleiten und das dortige Zuginventar einem Härtetest unterziehen zu lassen. Zuvor spielten überbezahlte Diven (mit Rotlicht-Kontakten und Konten im Ausland) auf dem Platz der Aktiengesellschaft Bayern München und Co., fuhren Gewinne aus den von Hartz4 mühsam bezahlten Dauerkarten ein, huldigen Steuerverbrechern im Vorstand und schwadronieren über Ablösesummen, die so manchen afrikanischen Staat vor dem Bankrott retten könnten….
    Widerlich! Für derlei „Brot-und-Spiele“ sollteüppig bezahlt werden- zu Gunsten eines Staates, der Stadien, Logistik und Polizei für derlei Dinge zur Verfügung stellt!


    • Na - hier gerade ein bisschen zuviel über den berühmten Kamm geschert?

      Man muss mit Sicherheit kein Fußball-Fan sein, sollte sich dann aber mit zuviel Meinung bei ganz wenig Ahnung auch zurückhalten.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        So witzig dein Text zu lesen ist, so weit weg ist er leider dann doch von der tatsächlichen Realität. Die Fans, die du da beschreibst, sind ja glücklicherweise nicht im Ansatz in der Mehrheit ;)


      • Er hat doch vollkommen Recht?
        Jenes mit dem Hartz IV (mit t btw) finde ich aber etwas über das Ziel hinaus geschossen.
        Wenn eine Person die berechtigterweise (darüber lässt sich dann diskutieren) Hartz IV bezieht und sich von dem Geld lieber ein Fußballticket kauft, dann hat man das zu respektieren.
        Fußball wurde so sehr zu einem Kult und Lebensgefühl gemacht dass die Leute blind sind und nicht erkennen wollen! dass ihr Verein nur Erfolgsorientiert arbeitet weil es ihn sonst nicht gäbe ;)


      • in dem Text steckt aber viel wahres, nur das mit den Tickets durch Hartz4 bezahlt ist vermutlich über das Ziel hinausgeschossen. Dafür langt es bei dem niedrigen Satz normalerweise nicht. Aber fast jeder Verein hat seine "Ultras", die mit schöner Regelmäßigkeit für Randale sorgen, und mit dem IQ dieser Herrschaften ist es üblicherweise auch nicht weit her.
        Und ausgerechnet im größten Verein der Bundesliga sitzen im Vorstand rechtmäßig verurteilte Vorbestrafte, im Milieu auch unter den Aliases "Zocker-Uli" und "Rolex-Kalle" bekannt ;-)


      •   45
        Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        1.) Mir geht es nicht darum den Hartz4-Bezug zu diskreditieren!!!! Ich will nur sagen, dass viele Fans ihr sprichwörtlich „letztes Hemd“ geben, um die Spiele Ihres Vereins genießen zu können, während sich die Stars der Szene oftmals arrogant, dümmlich und unseriös verhalten und den ebenso sprichwörtlichen Hals nicht vollkriegen. (Mir sind übrigens selbst 1000 unberechtige Hartz4-Nutznießer sympathischer als ein Ulli Hoeneß!)
        2.) In keiner anderen Volkssportart kommt es zu derlei Gewaltexzessen! Ob Tennis, Radfahren, Skispringen, Football, Basketball- nirgends findet man derlei Hooligan-Szenen.
        3.) In den USA ist z.B. der Football zutiefst kommerziell und die Vereine werden wie Wirtschaftsunternehmen geführt. Die Stadien und die Security dort sind Vereinsinvestitionen! In Deutschland sind Fußballvereine der 1. Bundesliga ebenso Wirtschaftsunternehmen und werden als Aktiengesellschaften geführt. Die Stadien und die Sicherheit/Polizei werden aber staatlich finanziert (Steuerzahler), während die Gewinnabschöpfung überwiegend auf ausländische Konten am Fiskus vorbeifließt. Und wenn mal ein Bundesland wie Bremen die Frage aufwirft, ob nicht die Kosten für die (leider notwendigen!) Polizeieinsätze auf die Vereine umgelegt werden sollten, sieht der Mob ein deutsches Kulturgut gefährdet!
        4.) Meine pauschale und boshaft ironische Kommentierung sollte natürlich überzogen sein! Es ist die Natur von Ironie und Zynismus zu überzeichnen, um ein Kernproblem herauszuheben. Aber in den Nachrichten sieht man eben nicht den Papa mit dem Sohnemann auf den Schultern beim HSV-Spiel (blödes Beispiel- der HSV spielt ja keinen Fußball…nicht wirklich!) mit dem netten Ordner sprechen. Es sind die Idioten mit einem IQ in Höhe der Zimmertemperatur, die sich mit Familienvätern in Uniform prügeln wollen und den Sport dominieren.
        5.) Ich mag keine Ahnung vom Fußball haben- ich mag auch keinen Fußball
        6.) Und Hand auf Herz- wer hat sich nicht schon fremdgeschämt, wenn ein Fußballer mit einem fast siebenstelligen Monatseinkommen nach einem Spiel den Mund aufmacht und den Eindruck erweckt, er könnte beim Aquarium reinigen versehentlich ertrinken. Natürlich sind im Spitzensport weltweit viele überbezahlte Honks unterwegs, aber wenn ich als Vergleich sehe, welche Todeskampf-Dramen sich nach einer vorgetäuschten Berührung (Schwalbe) bei dem Rekordverdiener auf dem Platz abspielen, während sich bei der Tour de France ein deutlich schlechter bezahlter Nationalheld mit gebrochenem Schulterblatt durch die Etappen quält, weiß ich die „Leidenschaft“ zu beurteilen


  • Ich habe 'ne Dauerkarte und versuche zu jedem Heimspiel zu gehen, wenn es zeitlich passt.

    Auswärts ist es aus zeitlicher Sicht natürlich noch schwieriger, aber die ein oder andere Tour werden wir wieder mitnehmen.

    Für den Rest gibt's das Sky-Abo und wenn meine Truppe an nem Freitag oder Montag auswärts spielt, wird irgendwo gestreamt.

    95 Ole!

    😁


  • "...mein Verein macht mich schon wahnsinnig genug..."
    Bist Du HSV-Fan? 🤔😂


  • In Österreich ist das gleiche. Zum Glück übertragen mein Lieblingsverein (Red Bull Salzburg) alle seine spiele kostenlos per Livestraße auf der Homepage.


  • Aries vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich rede seit einer halben Ewigkeit, dass PayTV uns auf die Füße fallen wird und irgendwann teurer wird als der Rundfunkbeitrag. Solange aber genug Leute die Abos kaufen, sind wir selbst Schuld.

    Bezüglich Netflix, Spotify, Amazon Prime droht und das gleiche. Oder wir nutzen es einfach nicht und zeigen so, was wir davon halten.

    Weil man ja überall Internet oder Settop-Boxen braucht, ist es auch ganz einfach, das Nutzungsverhalten auszuwerten. Die nächste Filterblase?!


    • Oder man entscheidet sich mal.
      Ich zB habe Netflix. Und Ende.
      Wenn es etwas auf Netflix eben nicht zu streamem gibt sondern nur bei Maxdome zB. dann kann ich es halt nicht schauen.
      Ich zitiere da mal: "Nur ein Sith, kennt nichts als extreme".
      Wenn die Leute es schaffen würden dann eben nicht jedes Abo zu kaufen sondern eines, würde ein stärkerer Wettbewerb zwischen den Diensten entstehen, da der Kunde der bei einem ist nicht auch beim anderen sein möchte.
      Direkt zu sagen dass man alles boykottiert empfinde ich als übertrieben.


      • Aries vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Mit Netflix hast Du aber keine Nachrichten, Diskussionen, Sportberichte, Dokumentationen. Der mobile Empfang auf Reisen ist zumindest aktuell noch sehr begrenzt.

        Also braucht man weitere Abos. Die Summe macht es!


    • Tenten vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Also ich kann mich über Spotify, Prime, Netflix und Co nicht wirklich beklagen. Wenn ich zusammenrechne, was ich früher pro Monat für Musik und Filme bezahlt habe, komme ich heute mit den Abos billiger weg. Natürlich, es gehört mir dann nicht wie zum Beispiel eine gekaufte CD, aber das muss auch gar nicht sein. Dafür habe ich wesentlich mehr Auswahl als früher bei geringeren Kosten.


  • Fußball zum heulen?😅👌..darum schau ich mir seid 1992 auch lieber Formel 1 an.Bei TVNOW nur 2,99€ im Monat. Obwohl seit Jahren die Formel eins auch immer mehr vorher sehbar wird. Man braucht keine Kristallkugel mehr um zu wissen wer am Sonntag gewinnt wenn nicht irgendwas dazwischen kommt wie ein Safetycar oder Wolkenbruch. Die Autos sind mittlerweile nicht mehr so Defekt anfällig wie vor 2010.Da gab es noch Rauchzeichen für die anderen aus dem Heck des Gegners und nun muss man hoffen das überhaupt was passiert.Ich traure Fernando Alonso hinterher der die Formel 1 verlässt ,erstmal ,aber ich kann ihm gut verstehen. Wo anderst ist die Chancen Gleichheit besser. Die meiste Action passiert entweder am Start oder aber zum Ende hin des Rennens.Und Abwechslung sorgt nur RedBull wenn alles passt.Ich drücke Vettel die Daumen das es dieses Mal funktioniert mit dem WM Titel obwohl ich Hamilton auch gut finde.2016 als Rosberg gewann war voll cool.Vettel seine Jahre Oder 2008 Brasilien mit Hamilton und Massa.Saison 2007 oder auch die Schumimania.Aber mit Verstappen haben wir einen der durchaus für Unterhaltung sorgt mit seinem Willen zum Sieg trotz Unfallgefahr.Der Gänze Sport und Erfolg ist nur noch vom Geld abhängig.Wer Geld hat ist erfolgreich und richtige Talente gehen unter weil andere sich in die Teams oder Mannschaften reinkaufen.Beim Fußball nicht anders.


    • Formel 1 ist seit Jahren nur noch gescripteter Mist - künstlich irgendwo Spannung erzeugen wo keine ist. Wenn die Rennleitung schon vorgibt, nach welcher Kurve der Flügel zum Überholen gelupft werden darf, weil sonst überhaupt niemand mehr überholen kann ? Bitte ? Was hat das noch mit Rennsport zu tun ? Seit dem diese schwachsinnige Regel eingeführt wurde schaue ich überhaupt keine Formel 1 mehr - also schon sehr viele Jahre.
      Die Anfangsjahre von Schumi waren noch interessant, da konnte ein guter Fahrer mit schlechterem Auto noch was reißen, aber schon während seiner Zeit wurde es immer absehbarer, dass nur noch das beste Auto gewinnen kann und die Piloten zur Nebensache verkommen.


      • War schon immer so...natürlich will man keinen sterben sehen aber es ging schon 1998 mit den Rillenreifen an die Autos langsamer zu machen dann war die aerodynamik zu komplex dann hat man auf slicks gewechselt,die Flügel beschnitten,die Motoren gedrosselt,das überholen wurde künstlich verbessert,nun ist die aerodynamik wieder zu hoch das frontflügel reduziert wird,....alles nur um künstlich mehr Spannung zu haben.Ich Lob mir die Indy-car...das ist Racing


  • Rexxar vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Alles abzocke, hoffentlich kauft Netflix irgendwann mal die rechte. Der einzige Streaming Anbieter der auf der Seite des Kunden idt


  • Mir reicht Samstags die Sportschau ! Der Fußball ist so schlecht und langweilig geworden da reicht mir eine Zusammenfassung von den Spielen.


    • Genau - und auch da werden die schlechten Spiele nicht besser. Nur wird die einzige gute Szene des Spiels aus 83 Perspektiven wiederholt gezeigt, sowie noch die Trainer- und Zuschauerreaktionen aus 15 Perspektiven, und schon wird aus dem langweiligen Kick ein interessantes Filmchen ;-)


  • C B vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Es lebe der Amateurfussball!


  • Uwe vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Oha die Welt geht unter Fussball schauen so kompliziert wie nie. Wer Fussball schauen will soll ins Stadion gehen oder Radio hören, dieser ganze Mist verdirbt nur das Fernsehvergnügen. 20 überbezahlte Selbstdarsteller der schlechten Art rennen einem Ball hinterher. Geil das diese übersatten schon in der Vorrunde raus sind ich hoffe es hat richtig viel Geld gekostet um das zu erleben😁. Wann hört das mit Fussball endlich auf.

    Mfg Uwe


    • DiDaDo vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Und was guckst du so gerne?


    • marc vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Das hat uns direkt gar nichts gekostet. Die WM haben die öffentlich rechtlichen von den GEZ Gebühren bezahlt.


      • Uwe vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Also doch wieder uns dem Zuschauer und das obwohl ich den Mist nicht Mal sehen will.

        Mfg Uwe


      • Aries vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Nein!

        1. Die GEZ gibt es seit dem 01.01.2013 gar nicht mehr.
        2. Von unseren Beiträgen wurden die Übertragungsrechte für Das Erste und das ZDF bezahlt.
        3. Einen Teil der WM hast Du zum Beispiel auch mit jedem Getränk der Coca-Cola Company bezahlt aber auch mit vielem mehr, wofür Du Geld ausgegeben hast.

        Mal sehen, was Du sagst, wenn die Übertragungsrechte beispielsweise an Sky gehen. Denn Premiere/Sky hat die Kosten so hoch getrieben, dass immer mehr Fußball-Übertagungen im Pay-TV sind. Die Öffentlich-Rechtlichen können nicht mehr mithalten, weil dann der Beitrag steigen würde und das wäre Dir wahrscheinlich auch wieder nicht recht.


      • > Die Öffentlich-Rechtlichen können nicht mehr mithalten

        Sorry, aber: sollen sie das überhaupt?
        Ich sehe gerade nicht, was die Übertragung eines künstlich überteuerten Fußball-Spiels mit *Bildung* zu tun hat (ÖR -> Bildungsauftrag, dafür kassieren die die Kohle und dafür sollen sie die dann auch ausgeben).


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Weil sie das ja auch sonst so gut machen :P Sorry, aber die Frage kann ich aktuell so ca. bei 80% des Programms auf besagten Sendern stellen, für mich läuft da leider viel zu wenig. Aber das würde die Diskussion hier wohl komplett ausarten lassen :D


      • Also sind 17,50 EUR im Monat nichts?? Warum tun immer alle so, als würde der öffentlich rechtliche Rundfunk nichts kosten. Der ist teurer als Netflix im Monat und man kann ihn nicht mal abbestellen, wenn er nicht gefällt.


      • Der Auftrag besteht ja nicht nur aus Bildung, der "Tatort" ist schliesslich auch kein Bildungsfernsehen. Fussball ist halt hierzulande sehr beliebt, das haben auch die hohen Einschaltquoten während der WM gezeigt, trotz des frühen Ausscheidens der Nationalmannschaft.
        Allerdings finde ich es richtig, dass die Öffentlich-Rechtlichen nicht jede beliebig hohe Summe für die Übertragungsrechte zahlen, schliesslich interessiert sich ein grosser Anteil der Fernsehzuschauer auch nicht für Fussball, und der müsste das dann durch unangemessen hohe Gebühren mitbezahlen. Einige Spiele sollten aber weiter verpflichtend frei zu sehen sein, schliesslich zahlt der Steuerzahler über Polizei-Kosten und staatliche Sportförderung genug an die Vereine.


      • Soso Herr Sievers, und die 80% haben Sie genau wie ermittelt ? Ich vermute mal gar nicht, sondern einfach mal so aus der hohlen Hand geschüttelt. ÖR Bashing ist ja gerade angesagt. Echt substanzloses Geplapper. Zumal die Konkurrenz der Privaten ausser Reality Bullshit und Idioten Game Shows noch viel weniger zu Stande bringt. Oder sogenannte "Dokus" a la "Killerhaie", "Hitler Geheimwaffen" und ähnlicher Mist. Nicht zu vergessen natürlich auch Idioten-Shows wie Top Model und DSDS. Böse Zungen nennen das sogenannte "Programm" dieser Sender auch Unterschichten-Fernsehn.
        Netflix oder Amazon Prime ist letztendlich überhaupt kein Programm sondern einfach nur ein riesiges Sammelsurium von erst- zweit- und drittklassigen Filmen, wo sich der zahlende User irgendwas rauspickt um die Zeit totzuschlagen. Da werden - nach dem man die erstklassigen Filme oder Serien durchhat - dann Massen an zweit- und drittklassigen Filme konsumiert, wo man normalerweise nie drauf kommen würde sich so einen Dreck überhaupt anzuschauen. Natürlich sehr praktisch für die Rechteverwerter, so bringt man auch noch seinen ganzen Mist an den Mann oder die Frau.


      • Uwe, Dann glotz halt weg man. Soll sich jetzt die ganze Welt nach deinem Geschmack richten oder was? Ich will gar nicht wissen was du so alles schaust was andere für den größten Mist halten aber mit ihren Geldern mitfinanzieren. Also bei solchen Kommentaren kann man echt nur noch denn Kopf schütteln


    • Rexxar vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Normal ist das ein blödes Argument, aber dieser Artikel ist von einem Fußballfan für Fußballfans gedacht.
      Warum meldest du dich dann zu Wort, nur um zu quengeln das du Fußball im allgemeinen schlecht findest?
      Wäre hier jetzt ein Artikel über AndroidAuto und jemand sagt öhh alles blöd ich gehe zu fuß dann ergibt es auch keinen Sinn.


      • Uwe vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Ich finde Fussball nicht schlecht nur es kommt zu oft zuviel im Fernsehen. Schaue mir gern ein Spiel Mal live im Stadion an. Wer es im Fernsehen sehen will rund um die Uhr soll auch dafür zahlen am besten ein ganz reiner Kanal.
        Mfg Uwe


      • DiDaDo vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Denk ich bei den Schlagerfuzzis und schlechten Heimat-Spielfilmen auch immer .


      • Warum er sich beschwert? Weil zur WM und anderen Fußball-Events nur noch der Mist im Fernsehen läuft. Wer nix mit Fußball am Hut hat kann Fernseher gucken tagelang vergessen.


      • Radul vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Aha, wenn die Fussball WM in der ARD läuft kann man nicht das ZDF, ARTE, WDR, SWR, NDR, BR, ZDFNEO usw schauen? Um nur mal bei den Öffentlichen zu bleiben, ganz zu schweigen von PRO7, SAT1, RTL usw.


  • Tebald vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin beim selben Verein. 1993 zum ersten mal Waldstatdion. Bin seit dem auch schon mehrfach knapp am Herzkasper vorbei...

    Zum Thema: Nervt tierisch die Splittung, ist aber politisch gewollt und wird sich daher eher noch mehr in die Richtung verschieben.


  • marc vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde das jetzt nicht so schlimm. Durch den Anbieter DAZN kann man jetzt Championsleague für 9.99 im Monat gucken.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Aber eben nicht die komplette, und genau das ist ja das Problem. Ich habe ehrlich gesagt so gar keine Lust, jedes mal vorher checken zu müssen, wo überhaupt welches Spiel läuft... bei zwei Anbietern jetzt noch nicht unfassbar dramatisch, aber wer weiß, was die sich sonst noch so ausdenken...


  • Ich meide diese ganzen Anbieter seit Jahren. Das ist einfach nur abzocke ohne Ende. Bei so Anbietern wie DAZN usw ist der Kunde nicht der König sondern das Geld.


    • NoName vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Wobei DAZN noch ein recht gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Immerhin kannst du auch die komplette Premier League, LaLiga, Serie A, Tennis, amerikanische Sportarten und vieles weiteres für 9.99€ sehen. Wenn du dir das Angebot zudem mit einem Freund oder so teilst, hast du das Abo für effektiv 5€ was mehr als fair ist.


  • ilurme vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Gute Idee mit dem Wettbewerb, leider schlecht gemacht und nicht durchdacht.

    Wettbewerb bedeutet für mich, ich kann mir aussuchen, bei wem ich Bundesliga gucken will, und zwar alle Spiele. Dies ist mit diesem Modell nicht gegeben.

    Das, was es gibt, ist kein Wettbewerb. Das ist einfach Verarsche gegenüber dem Kunden.

    Logische Konsequenz für mich. Sky gekündigt, Rest kommt nicht ins Haus, und zurück zur Sportschau

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!